Numenéra auf Deutsch

Oktober 24, 2014

Orkenspalter stellt Numenéra kurz vor und kündigt einen Kickstarter (in eigener Sache) bei Startnext an, erscheinen wird es beim Uhrwerk-Verlag und Mháire Stritter übersetzt.

Da spare ich doch jetzt schon ein paar Euro …

[RSP-Karneval] Meine Lieblingslokation

Oktober 23, 2014

Bei der Pathfinder 31 Days-Challenge war die Frage an Tag 12 zur Lieblingslokation, die ich auch gerne im Rahmen des Karnevals update und verrate! Mehr zum Karneval Orte & Lokations hier bei Karsten oder dort im RSP-Blog-Forum.

Alte Ruinen untergegangener Zivilisationen. Antike Rätsel. Unbekannte oder teilbekannte Schriftzeichen, übersetzte Bruchstücke. Gewölbe, deren einstige Bedeutung erst im Verlauf des Spiels klar werden und nach und nach mehr über ihre einstigen Bewohner und Herrscher verraten. Genau das liebe ich bei Rise of the runelords, nach und nach ingame wie outgame mehr über die Runenherrscher und die thassilonische Kultur zu erfahren. Zwar ist es da teilweise gar nicht einfach Spoilern zu entgehen, aber größtenteils ist mir das gelungen.

Aber allein die Andeutung alter Größe – hier im wahrsten Sinne des Wortes zu verstehen – wie die alten Brückenpfeiler in Magnimar, das Tor über Rätselhafen, den alten Leuchtturm in Sandspitze, alles Fragmente einer alten Kultur. Da macht mein Magier und Thassilongelehrter gleich doppelt Spaß …

Oder die Überreste dieser Pyramide in den Sümpfen Varisias. Ein uraltes Gefängnis unter Sandspitze. Beim Pathfinder Abenteuerkartenspiel (auf der SPIEL gekauft) liefen mir wohlige Schauer über den Rücken, ausgelöst durch einzelne Bilder und die dazugehörigen Anekdoten. Z.B. bei einer Riesenkrabbe. Die Geschichte dahinter: Die Goblins oberhalb Diestelspitzes hatten uns in ihrem Dungeon entdeckt und ihn kurzerhand verschlossen. Wie entkommen? Der Ausweg war ein Tauchgang ins Meer, den der untere Dungeon war überflutet. U.a. lag dort ein angerosteter riesiger Helm mit vielleicht einsfünfzig Durchmesser. Darin hatte sich eine Riesenkrsabbe eingenistet. Ein erster Angriff machte klar, dass die wenig Spaß versteht und auch die kampfstarke Barbarin locker mit ihren Scheren grappelte. Das war noch vor dem Einschluss. Danach spähten wir genau aus, ob die Krabbe immer noch da war und als wir überzeugt waren, dass sie es nicht war, begann ein Tauchgang von Distelspitze aus ins offene Meer, wo die meisten ziemlich gegen die Brandung kämpfen musste und völlig erschöpft am Strand anlandeten. Insgesamt ein großartiger Ort.

Wohlige Schauer liefen mir auch bei Dwimmermount den Rücken runter, allein Aufgrund der Geschichte des Megadungeons, den ein gutes Dutzend Völker und Kulturen geformt und genutzt haben, bevor die Spieler darauf losgelassen werden. Das atmet Geschichte!

 Und, habt ihr auch einen Lieblingsort im Rollenspiel?

_______________________________________________________

Übersicht über die bisherigen Artikel des  Karneval:

 

Bundle of Holding mit Cthulhu: Bundle of Tentacles +2

Oktober 22, 2014

Nach dem Bundle of nerves +2 nun ein Cthulhu-Bundle. Cthuloides im pdf-Format, im Grundpaket für 12 Dollar:

Age of Cthulhu: Horrors From Yuggoth ($9): Eine Call of Cthulhu Rettungsexpedition am Nordpol von Goodman Games
Macabre Tales ($10): Cthuluides 2-Personen Erzählspiel mit einer Domino-Mechanik von Spectrum Games.
Red Eye of Azathoth ($10): CoC-Abenteuer von Kobold Press
Cthulhu Reborn scenarios (free): Drei  CoC-Szenarios

Und die Bonustitel gibt es für z.Z. 25,50 Dollar:
Out of Space ($17): 5 Trail of Cthulhu-Abenteuer von Adam Gauntlett, Jason Morningstar und Robin D. Laws inkl. seinem Abenteuer The Repairer of Reputations aus dem Hause Pelgrane Press (ToC ist die Gumshoe-Variante)
Out of Time ($17): Vier jahrhundertumspannende Trail of Cthulhu-Abenteuer von Adam Gauntlett, Jason Morningstar und Bill White  inkl. The Big Hoodoo  featuring Robert A. Heinlein und Philip K. Dick in ’50s California ebenfalls aus dem Hause Pelgrane Press
The Sense of the Sleight-of-Hand Man ($20): Die neue Call of Cthulhu-Traumlande-Hauptkampagne von Dennis Detwiller, Ko-Autor von Delta Green und GODLIKE aus dem Hause Arc Dream Publishing.
tremulus ($15): Eines der hochgehypten Indyspiele des letzten Jahres, basierend auf der Apokalypse-Engine und für zahlreiche ENNIEs nominiert aus dem Hause Reality Blurs.

Wer es erwerben möchte, wird hier fündig. Das Angebot läuft noch knapp 8 Tage und ein Teil geht wieder an gemeinnützige Einrichtungen (Ärzte ohne Grenzen / Doctors without Borders und Room to read).

[WOB] Halloween-Ding am 26.10.2014

Oktober 21, 2014

(c) Seifenkiste

Am Sonntag findet im Wolfburger Kulturzentrum Hallenbad das Rollenspielding  statt mit einer sensationellen Rundenauswahl.

Bislang geplant sind:

Jetzt müssen nur noch ordentlich Spieler kommen … Planung wie immer im GK-Forum.

Media Monday #173

Oktober 20, 2014

Am Wochenende war SPIEL (Loot!), trotzdem findet nur Shadows of Brimstone (ein Western-Dungeon-Crawler für 200 Flocken) und die Neuauflage von D&D Erwähnung. Außerdem frische Eindrücke von Froschteenagern, die nicht zu fiesen Königen á la Geoffrey werden sollten, sonst heißt es “Kopf ab!” (als Forderung …), um im Königreich der Himmel zu landen. Die Fragen und die Antworten der anderen Blogger im Medien-Journal.

1. Nicht zum ersten Mal habe ich der Serienfigur Geoffrey den Tod gewünscht, weil der ist ja wirklich ein unsymphatisches Scheißerchen …

2. _______ habe ich früher echt gemocht, aber ihre/seine neue(re)n Filme ______ .
Schwierig. Fällt mir kein akuter fall ein. Die meisten, die ich nicht mochte, mag ich heute auch nicht und umgekehrt. Sicher hat der ein oder andere mal ne Durststrecke, aber akut niemand, den ich fix in die Pfanne hauen müsste. Aber vielleicht bringt ihr mch nich auf Ideen, die ich gerne eineditiere!

3. Dungeons & Dragons 4 (das Rollenspiel, um die Filmrechte wird ja heftig gebattelt) zog einen so gravierenden stilistischen Bruch nach sich, dass ich nicht mitgezogen und bei Pathfinder gelandet bin. Wie so viele. Jetzt kommt D&D 5 und schlägt Brücken – insbesondee auch zur OSR und den alten Versionen.

4. Aus Königreich der Himmel wurde im Extended/Directors Cut ein ganz anderer Film, denn da hat jsa so einiges deutlich mehr Sinn gemacht. Geil ist aber immer noch die Schwert-Kopfüber-Taktik, die wende ich gelegentlich im LARP an. Wirkt bei Newbies Wunder …

5. Shadows of Brimstone (ein Western-Dungeoncrawler-Brettspiel) hat mich ja thematisch sehr gereizt, allerdings hat es zwei Grundboxen, die je mit 100 Euro zu Buche schlägt. Ich bin zuversichtlich, dass der heimische Händler gut 80 Euro haben will. Sparen! Findet sich hier, der Verlag ist Flying Frog Productions – und ja, es hat einen eigenen Soundtrack.

6. Dank meinem Bloguser Dr Mc Coy bin ich überhaupt erst auf Natural One aufmerksam geworden. Zum Glück, denn neben Humans & Households ist das ein weiterer gelungener Streich der The Gamers-Macher, diesmal mit einer Cyberpunk-Fantasy-Miniserie. Shadowrun, wer damit was anfangen kann!

7. Zuletzt gesehen habe ich Teenage Mutant Ninja Turtles und das war OKay, weil dort Licht auf Schatten trifft. Man hätte den Ninja-Heimlichkeits- und Überraschungseffekt deutlicher betonen können statt sie so superstark zu machen.

Megan Fox geht insgesamt OKay, gut gefällt William Fichtner und die Turtles. Die sind zwar Ninja-ausgebildet, aber eben auch Teenager, die Eigenarten werden gant gut ausgearbeitet.

Der Plot hatte viel Michael Bay-Knallbum und hätte sich der herabsausende Truck unterwegs in einen Transformer verwandelt, hätte das auch nix mehr kaputt gemacht.

Dank niedriger Erwartungen aber ein zufriedenstellendes Kinoerlebnis mit 3 von 5 FSK 16-Mutanten.

SPIELtrieb. Messe-Loot.

Oktober 19, 2014

Danke liebe Lokführer, dass ihr gestreikt habt … So waren zwar reichlich Leute nicht auf der Messe und die Parkplätze dort ordentlich überfüllt, aber ich bin dadurch zur Messe gekommen … Der gute Glorian musste nämlich seine Zugtickets stornieren und ist aufs Auto umgestiegen, da hab ich spontan – so Freitag nachmittag – zugesagt und reichlich telefoniert. Es flossen sogar Tränen,weil Mathe- und Physik-Nachhilfe ausfällt (das ist so eine Art Highlight, sonst fließen die Tränen eher, wenn Integrieren nicht in die Arbeit übers Integrieren integriert wurde …) [Aber auch hier Entwarnug: Ich opfere dafür meinen Sonntag. Und die Tränen flossen, weil nächste Woche Mathe- und Physik anstanden ...]. Jedenfalls erreichten wir gen Mittag Essen und irgendwo in der Innenstadt auch ein Parkhaus, von wo der Weg überraschend kurz war. Trotzdem hatte uns das Stau- ähh Parkleitsystem gleich nochmal in den Stau geleitet, dem wir gerade entkommen waren und erst totale Ignoranz half bei der Parkplatzsuche.

Einiges habe ich auch abgegriffen:

  • Wolsung Trailer, polnisches Steampunksystem (der Schnellstarter, siehe Redax Phantastik-News im GK-Blog)
  • Wolsung Pokerkarten (komplettes Deck mit 3 Jokern, allerdings alle schwarz, für SaWo mit rotem Punkt zu ergänzen. Alle Bilder sind Figuren des Steampunksystems – kurzum: Savage Worlds geeignet!)
  • Trodox #34Auf der Spur des Verbrechens (Zwei Abenteuer und ein Quellteil für Private Eye, letzteres dreht sich um die Entwicklung der Wiener Polizei bis 1918)
  • Trodox #35 – Malmsturm Special
  • Warhammer 3-Paket mit Spielerhandbuch, Spielleiterhandbuch, Kreaturen-Handbuch, Spieler-Arsenal, Spielleiter-Arsenal, Kresturen-Arsenal und Werkzeuge des Abenteurers. (Die kompletten, “fertigentwickelten” Regeln für saugünstig. Ich mag das Regelsystem deutlich mehr als WH 1/2.)

Auch Brettspieltechnisch gab es zwei “Impulskäufe”:

  • Pathfinder Abenteuerkartenspiel – Das Erwachen der Runenherrscher Grundbox (Schon in der Nacht gelesen, komplex, etwas aufwändig vom Karten sortieren, aber klingt klasse. Dazu – als Spieler von RotR – gab es einen absoluten Nostalgieflash. Laut Scorp bei Ulisses ausverkauft und erst wieder im Januar zu bekommen, hatten die Heidelbären und einige Händler noch einige Exemplare.)
  • Relic (Warhammer 40k-Brettspiel mit dem Talisman-Mechanismus zum Knallerpreis. Letzte Exemplar.)

Buchtechnisch:

  • Die Flamme erlischt, SciFi von G.R.R. Martin (günstig im Hardcover)
  • Eragon (saugünstig im Hardcover – ein Geschenk!)

Sonstiges:

  • Orkenspalter.tv Kalender 2015 (hier;hat mit Glorian zum Geburtstag geschenkt, ich hege da noch Vermutungen, dass er ihn nicht zu Hause aufhängen konnte und künftig auf Ohrhammer-Sessions bei mir plädiert … Danke jedenfalls!)

Gelootet haben auch ClawdeenDoctore Domani und den knapp verpassten Würfelheld.

Natural One – The Gamers goes Cyberpunk

Oktober 18, 2014

Leser DrMcCoy machte bei Humans & Households darauf aufmerksam, dass wir Natural One noch gar nicht vrlinkt haben, eine weitere Miniserie der Macher von The Gamers und Journey Quest, Dabei wird diesmal gecyberpunkt, oder genauer geshadowrunt. Wir wünschen einen beschaulichen Sonntag!

[Volldampf] Steampunk ist out?

Oktober 18, 2014

Wenn die Rezension zu einem Steampunkbuch so beginnt, droht ein ordentlicher Verriß, zumal wenn der Rezensent einen Punkt statt eines Fragezeichens setzt. Aber zum Glück kann Volldampf – oder Voll Dampf – auch den Rezensenten von Phantastik News überzeugen. Schaut doch mal rein, zumal er alle Kurzgeschichten kurz anreißt.

Das eBook gibt es auch weiterhin für 4 Euro, die reguläre Ausgabe für 12 Euro.

Spontanabstecher zur SPIEL in Essen am Samstag

Oktober 17, 2014

Eigentlich war ich etwas enttäuscht, dass niemand Bock zur SPIEL in Essen hatte, war letztes Jahr nett – außer Glorian, der aber eigentlich drei Tage Warhammer 3 supporten wollte. Da er jetzt aber nur einen Tag hinfährt und dazu die Lokführer streiken, geht es ab ins Auto und auf zur Messe!

Vielleicht sieht man sich ja dort – würde mich freuen!!!

Edit: Man kann uns also als Ohrhammer-Duo treffen, darauf macht Glorian hier aufmerksam!

Bundle of Holding mit Horror-Indys: Bundle of nerves +2

Oktober 16, 2014

Knapp 5 Tage lang gibt es diese Indys im Bündel:

Für knapp 13 Dollar gibt es:
Dead of Night (retail value $10): Ein Rollenspiel um Lagerfeuer-Horror, Slasher- und B-Movies
Hell For Leather (retail $5): Von Cobweb Games, ein Spiel um eine wirklich blutig-dunkle hypergewaltätige TV Show
Pickets & Blinds (retail $10): Erzähle Geschichten über Mörder in amerikanischen Städten
The Legerdemain Betrayers (retail $10): Vier magische Novizen erwarten Dich, oder versuchen zu fliehen oder gar Dich umzubringen.

Für aktuell 24 Dollar gibt es zusätzlich:
Monsters and Other Childish Things (retail $15): Kinder und verstandverschlingende, kosmische Schrecken, die sie lieben. Platz #11 von 2.200 Spielen beim RPG.net Game Index
The Dreadful Secrets of Candlewick Manor (retail $15): Eine sandboxartige Kampagne für Monsters and Other Childish Things.
Little Fears Nightmare Edition (retail $12): Die Neuauflage des Klassikers Kleine Ängste.
Lacuna Part I (retail $15): Untertitelt mit “The Creation of the Mystery and the Girl from Blue City.” Das verrät Dir nicht viel, spiel es einfach.

Diesmal geht ein Teil des Geldes an Save the children und Covenant house.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 68 Followern an