Archive for Oktober 2011

[Blog] Pathfinder Arts

Oktober 30, 2011

Zum Sonntag mal direkt aus Würzburg ein neuer Link, nämlich zum Pathfinder Arts Blog. Wie der name schon sagt, werden viele Pathfinder-Bilder gezeigt, einfach mal schauen, ist sicherlich für alle interessant, die diese Art Bilder mögen.

Neue Links im Blog hier kann man übrigens hier verfolgen.

[Film] Richard Hasenfuß – Nerds + Reeanactment

Oktober 29, 2011

Mit Richard Hasenfuß, im Original Faintheart, gibt es nun ganz im Trend von Big Bang Theorie und als würdiger Nachfolger von Astropia (, den ich allerdings noch stärker finde) eine weitere, diesmal britische Komödie rund um Nerds und Reeanactment.

Filmdaten bei IMDB, Amazon, GK-Forum

 

[WOB] RollenspielDing diesen Sonntag mit breitem Angebot

Oktober 28, 2011

Auch wenn ich in Würzburg weile, gibt es in Wolfsburg ein weiteres Rollenspielding, diesmal mit dem Halloween-Thema: SciFi-Horror. Das Angebot ist mit 5 Runden recht breit: Star Wars D6, Shadowrun v2.01D, John Sinclair und gleich zweimal Cthulhu Now.   

Aktuelle Infos und Rückfragen hier.

Ich wünsch viel Spaß!

[RPG-Radio] Arborea greift nach den Sternen!

Oktober 27, 2011

Der Kollege von RPG-Radio waren auf der SPIEL 2011 unterwegs und nach einem Jahr Funkstille gibt es einen hochinteressanten Werkstattbericht vom 13 Mann Verlag in Form eines Interviews mit Sebastian Witzmann. Es wird einiges interessantes verraten, z.B. dass für Traveller weitere eigene Produkte geplant sind, dass man bei Rolemaster einige Settings an den Start bringen will, dass die Shadow World gerade im Original umgestaltet wird und daher auch hierzulande etwas länger auf sich warten läßt und dass Aborea nach den Sternen greifen will. besonders interessant wird es, wenn Sebastian Witzmann verrät, was er so beruflich treibt und wie Aborea davon profitieren kann.

Eine interessante Info gab es noch zur limitierten Version von Traveller. Zwar gibt es keine inhaltlichen Änderungen, aber ein neues, großzügiges Layout mit teils neuen Illustrationen, so dass der Umfang um 100 Seiten steigt.

Zwar hat sich bei Heredium der Autor Andreas Schnell verabschiedet, doch soviel Material hinterlassen, dasses noch für Jahre reicht.

Den Werkstattbericht gibt es hier zum Anhören.

[PF] Frog God Games bringt Rappan Athuk Re-reloaded (und S&W)

Oktober 25, 2011

Nach dem Complete Tome of Horrors bringt Frog God Games für Pathfinder und Swords & Wizardry den Megadungeon Rappan Athuk erneut an den Start. 18 neue Level gegenüber der Reloaded-Version und ein Ledereinband sind für März/April 2012 angekündigt. 125 Dollar soll der Spaß kosten und auf 1.000 Exemplare limitiert sein.

Im Detail heißt es:

The background of the big announcement goes all the way back to1978, when I read a small book by Gary Gygax detailing the use of outdoor and wilderness adventures in D&D. This book, along with what has affectionately been termed the “Skull Dungeon” of John Holmes fame, formed the basis of my thinking when I began to write my own vast dungeon that I called Rappan Athuk.

A decade ago, I released the first few levels of Rappan Athuk as a book, which wasfollowed by a series of releases of different parts and pieces (29 levels in the first 3 books, andanother 7 or so later in Rappan Athuk Reloaded).

To my surprise, even though I expected it to be a success,Rappan Athuk turned out to be one of the major hits of the Third Edition decade. Even though it’s not the largest dungeon that was ever published (it might be this time!), it quickly picked up a reputation for being one of the deadliest, and if you haven’t heard, “Don’t go down the Well” or “Beware of Purple Worms,” you probably weren’t attending gaming conventions or reading the RPG internet during the Third Edition years.

Rappan Athuk Reloaded,which contained a lot more of the original dungeon, became an immediate collector’s item. With only 1000 copies ofRappan Athuk’s expanded version in existence, many players unfortunately could never get a copy. This was probably fortunate for a lot of player characters, but it means that many people who wanted to see the dungeon’s broader scope never got to see what they were missing.

Well, it’s been almost 10 years since I wrote the last few chapters of Rappan Athuk Reloaded. As you would expect, I haven’t been idle during that time. In fact, over the last few hundred gaming sessions I’ve run, I have continued to write up my notes from levels that were never published, and add new levels as adventurers continued to explore. Many of the mid-level areas have been fleshed out (the ultimate adversaries, of course, remained the same), and several new upper levels have been added as adventurers avoided “The Well” and “The Mausoleum” in attempts to delve deeper into Rappan Athuk’s depths. I have been mulling over what to do to get this monster out to all of you. So here goes…

Weighing in with over 50 dungeon levels and dozens of wilderness areas, Rappan Athuk will be released next summer as a hardbound, library-stitched book in both Pathfinder and Swords and Wizardry formats. The book contains 18 more levels even thanRappan Athuk Reloaded, as well as the outdoor adventures supporting them. I am also working on a leather cover (or faux leather) for thebinding.

This thing is truly the granddaddy of all dungeons. It represents years of play testing, years of adventure, and hundreds of player character deaths. Many parts of my campaign that have transpired over the years are included in its pagesfrom the dead remains of fallen heroes, to marks left on walls, to cryptic scribblings left by lost or dying adventurers.

Just like the dungeons of the early 1970s played by Gary Gygax and Dave Arneson,Rappan Athukis like a living being, big enough to be used for thousands of hours of play. From the Goblin city of Greznek to the Hall of the Titan Cyclops, from the Well of Zelkor to the Mithril gates, and from the Well of Agamemnon to the Abyssal pocket-plain and to the throne of Orcus himself—this terrifying place will create memorable experiences for all players and Game Masters.

This Tome represents the completed manuscript, including the wilderness surrounding the dungeon, three villages nearby, and the dreaded Temple of Tsathogga, where the sinister, evil priests of the frog-demon seek dark secrets and dark powers lost when the army of light destroyed the temple of Orcus at the site.

This book will be available for pre-order in March or April 2012. Retail price and page count are still to be determined (though it will probably be about $125 and 1000 pages or so). The pre-ordered copies will contain bonus material as a pdf enhancement that were cut from the final manuscript and will not be available after the pre-order period ends.

So once again, in this new decade of gaming, we will have the chance to say, “Don’t go down the Well.”

World of Darkness MMO verschiebt sich ins Ungewisse

Oktober 23, 2011

Wie Christophorus zu berichten weiß, verschiebt sich das MMO zur World of Darkness ins Ungewisse: 

Neuigkeiten zur geplanten MMO-Umsetzung des Vampir-Rollenspiels: Wie der GameStar zu entnehmen ist, setzt der Entwickler CCP Games seinen Fokus wieder verstärkt auf »EVE Online«. Aufgrund interner Umstrukturierungsmaßnahmen wurde das Entwicklerteam von »WoD Online« deutlich verkleinert. Man wolle das Spiel zwar auf jeden Fall herausbringen, doch auf einen Veröffentlichungstermin will man sich derzeit noch nicht festlegen.

dieskussion und die bisherigen News zu dem Thema im GK-Forum.

Doomstone – Weird West RPG von Nackter Stahl

Oktober 23, 2011

Nackter Stahl hat ein neues Rollenspielprojekt am Start: Doomstone. Das ganze soll schon am 11.11. erscheinen und für 7,50 Euro in elektronischer Form erhältlich sein. Im hauseigenen Forum kann man einige grafiken sehen, aber es werden auch massiv Stimmen laut, die sich über das Abkupfern von Deadlands aufregen sowie kritisieren, dass schon Arcane Codex und Frostzone lange auf weitere Werke warten müssen und man besser dort Energie reinsteckte.

Natürlich hat es eine gewisse Ironie, dass gerade Nackter Stahl, die ihrerseits andere wegen Plagiats verklagten, nun selbst etweas abliefern, dessen Vorbold nicht eindeutiger sein könnte. Trotzdem sollte man imho erstmal mit die Erscheinung abwarten, ob es Doomstone gelingt, sich von Deadlands zu emanzipieren. gerade der niedrige Preis könnte auch darauf hinweisen, dass es auch kein so dicker Schinken wie die beiden bisherigen GRWs des Verlages sein könnte.Andererseits ist auch schon einiges bekannt und so gibt es quasi schon eine Abkupferliste. daher wird auch im Tanelorn und bei den Blutschwertern diskutiert.

Bin gespannt, wie ihr das seht!

[RPG Now] Inked Adventures im Angebot

Oktober 21, 2011

Beim Stöbern auf RPG Now hab ich zufällig gesehen, dass Inked Adventures die Preise reduziert hat, Grund genug für mich die Möbel zuzulegen. Das Modular Dungeon Cut-Up Sections Basic Pack ist auf 4,50 reduziert, sehr schöne handcolorierte Tiles, beinhaltet auch 2D-Plättchen mit Schätzen, Truhen und anderen Gimmicks. Das Samplepack für lau kann man zum Antesten empfehlen.

Neu ist die Reihe Encounter Lairs, die Tiles, aber auch passige Minis enthalten, von denen es mittlerweile drei Sets gibt.

Alle Inked Adventures finden sich hier inkl. einiger Freebies.

The Great City Kampagnenschauplatz – Infoupdate

Oktober 19, 2011

Im August gingen hier die ersten Infos zu Kortez – The great city online, ein alternatives Setting mit Abenteuerpfad.  Nun gibt es ein paar neue Infos, angefangen damit, dass der Band für 25 euro im November angekündigt ist.

Zu den Details heißt es:

Dieses Quellenbuch bietet einen Kampagnenschauplatz für eine ganze Serie von Stadtabenteuern. Mehr als 50.000 Bürger leben in der Großen Stadt.
In diesem Buch wird eine innerlich zerrissene und mit vielen Problemen kämpfende Siedlung beschrieben. Die Stadt wird von einem unfähigen Sohn eines brutalen Kaisers regiert. Die Ureinwohner der Stadt, die auf eine Jahrtausende lange Geschichte zurückblicken, werden gesellschaftlich und politisch unterdrückt. In der Stadt warten Adelshäuser, Widerstandskämpfer, Verbrechersyndikate, Priester, Militärs und viele andere nur darauf, dass der Fürst versagt und scheitert. Dies ist eine Stadt, in der die Nacht die Schandtaten der gesellschaftlich Ausgestoßenen, verrückten Alchemisten und Leichendiebe mit ihren Schatten verhüllt. Die Große Stadt ist ein Ort voll Spannung und Intrigen, der ideale Schauplatz für Abenteuer!

Querbeet durchs Ultimate Magic 1 – Kap. 3 – Talente

Oktober 18, 2011

In dieser Reihe möchte ich Euch einzelne Teile des Ultimate Magic vorstellen, den Anfang macht das dritte (von 5) Kapiteln: Talente. Dazu ist erstmal zu bemerken, dass es Paizo sehr gut gelingt _NICHT_ dem Höher, Schneller, Weiter-Prinzip zu frönen, sondern interessante Alternativen zu den bisherigen Talenten zu bieten, ohne diese in den Schatten zu stellen. Auch geht es mir oft so, dass neben dem reinen Crunch-Aspekt oft ein „Mensch, damit könnt ich was cooles umsetzen!“ in mir hochkommt. Meinen Geschmack trifft es deutlich mehr als die Herz- und blutlosen Splatbooks aus DnD 3.X-Zeiten (natürlich imho!).

20 Seiten Talente rund um Magie bietet natürlich einiges für Magier und Nicht-Magier, ich stell eine kleine Auswahl vor, die mir ins Auge gesprungen ist. Alchemisten können nun hilflosen Kreaturen Bomben implantieren. Paktmagier können RK von ihrem Eidolon auf sich übertragen, Hexenmeister können mit einem Todesstoß eine ihrer Blutlinienkräfte wieder auffüllen. Mit Feuriger Musik können Barden einen Teil des Schadens in Feuerschaden umwandeln und Monstern beim Herbeizaubern eine feurige Aura verpassen, die ein Feuerresistenz 5 verleiht und jede +1 Schadenspunkt durch Feuer verursacht. Hexen kriegen mit Fluchhexerei einen zweiten versuch, wenn sie den ersten verrallern. Mit Höchste Gnade können Paladine für 10 Anwendungen Hand auflegen Tote wiedererwecken (natürlich nicht auf Stufe 1 erwerbbar …). Jagdfallen erlernen ermöglicht es, eine neue Mechanik eines eher unmagischen Waldläufer-Archetypen auch anderen zugänglich zu machen – was es damit auf sich hat, folgt beim Waldläufer. Für Druiden gibt es die Kraftvolle Tiergestalt, bei der man für einige Berechnungen (wie KMB, KMV) als eine Größe größer zählt. Mit Lohn des Lebens heilt man einige TP beim Einsatz von Hand auflegen gleich mit. Mit Magisches Erbe beginnt ein ganzer Talentbaum, mit dem man Blutlinienkräfte des Hexenmeisters erhalten kann – ohne Hexenmeister zu sein. Da winken imho interessante Konzepte! Mystiker können Prophetische Visionen erlangen, was imho sehr gut passt. Kleriker können Energie  fokussieren schneller wirken, also in ihrer Bewegungsaktion (und so in der Standardaktion noch zukloppen), allerdings kostet ein Einsatz zwei tägliche Anwendungen. Druiden und all jene, die Verbündete der Natur herbeirufen, können ihre Kreaturen mit Stern-, Sonnen- oder Mondlicht behaften, so zählen die natürlichen Angriffe als Kaltes Eisen, magisch oder Silber. Mit Überragendem Herbeizaubern erhöht man die Anzahl herbeigezauberter Wesen um 1, wenn es sich um eine Gruppe handelt. Mit Vertrautenevolution kann man eine der Evolutionen eines Eidolons für seinen Vertrauten nutzen.

Soweit eine kleine Auswahl, würde mich interessieren, was ihr davon besonders interessant findet oder, so ihr das werk schon habt, welche Talente auf Eurer Favoritenliste stehen bzw. welche ihr schon antesten konntet!


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 64 Followern an