Archive for the ‘Fanzines’ Category

SPIELtrieb. Messe-Loot.

Oktober 19, 2014

Danke liebe Lokführer, dass ihr gestreikt habt … So waren zwar reichlich Leute nicht auf der Messe und die Parkplätze dort ordentlich überfüllt, aber ich bin dadurch zur Messe gekommen … Der gute Glorian musste nämlich seine Zugtickets stornieren und ist aufs Auto umgestiegen, da hab ich spontan – so Freitag nachmittag – zugesagt und reichlich telefoniert. Es flossen sogar Tränen,weil Mathe- und Physik-Nachhilfe ausfällt (das ist so eine Art Highlight, sonst fließen die Tränen eher, wenn Integrieren nicht in die Arbeit übers Integrieren integriert wurde …) [Aber auch hier Entwarnug: Ich opfere dafür meinen Sonntag. Und die Tränen flossen, weil nächste Woche Mathe- und Physik anstanden ...]. Jedenfalls erreichten wir gen Mittag Essen und irgendwo in der Innenstadt auch ein Parkhaus, von wo der Weg überraschend kurz war. Trotzdem hatte uns das Stau- ähh Parkleitsystem gleich nochmal in den Stau geleitet, dem wir gerade entkommen waren und erst totale Ignoranz half bei der Parkplatzsuche.

Einiges habe ich auch abgegriffen:

  • Wolsung Trailer, polnisches Steampunksystem (der Schnellstarter, siehe Redax Phantastik-News im GK-Blog)
  • Wolsung Pokerkarten (komplettes Deck mit 3 Jokern, allerdings alle schwarz, für SaWo mit rotem Punkt zu ergänzen. Alle Bilder sind Figuren des Steampunksystems – kurzum: Savage Worlds geeignet!)
  • Trodox #34Auf der Spur des Verbrechens (Zwei Abenteuer und ein Quellteil für Private Eye, letzteres dreht sich um die Entwicklung der Wiener Polizei bis 1918)
  • Trodox #35 – Malmsturm Special
  • Warhammer 3-Paket mit Spielerhandbuch, Spielleiterhandbuch, Kreaturen-Handbuch, Spieler-Arsenal, Spielleiter-Arsenal, Kresturen-Arsenal und Werkzeuge des Abenteurers. (Die kompletten, “fertigentwickelten” Regeln für saugünstig. Ich mag das Regelsystem deutlich mehr als WH 1/2.)

Auch Brettspieltechnisch gab es zwei “Impulskäufe”:

  • Pathfinder Abenteuerkartenspiel – Das Erwachen der Runenherrscher Grundbox (Schon in der Nacht gelesen, komplex, etwas aufwändig vom Karten sortieren, aber klingt klasse. Dazu – als Spieler von RotR – gab es einen absoluten Nostalgieflash. Laut Scorp bei Ulisses ausverkauft und erst wieder im Januar zu bekommen, hatten die Heidelbären und einige Händler noch einige Exemplare.)
  • Relic (Warhammer 40k-Brettspiel mit dem Talisman-Mechanismus zum Knallerpreis. Letzte Exemplar.)

Buchtechnisch:

  • Die Flamme erlischt, SciFi von G.R.R. Martin (günstig im Hardcover)
  • Eragon (saugünstig im Hardcover – ein Geschenk!)

Sonstiges:

  • Orkenspalter.tv Kalender 2015 (hier;hat mit Glorian zum Geburtstag geschenkt, ich hege da noch Vermutungen, dass er ihn nicht zu Hause aufhängen konnte und künftig auf Ohrhammer-Sessions bei mir plädiert … Danke jedenfalls!)

Gelootet haben auch ClawdeenDoctore Domani und den knapp verpassten Würfelheld.

Redax Phantastik mit drei Neuheiten zur SPIEL inkl. Wolsung Schnellstarter

Oktober 12, 2014

Die Redaktion Phantastik (Homepage) stehen wieder zusammen mit dem
DDD-Verlag auf der Messe Essen und sind in der Halle 2 am Stand A137 zu finden. An Bord – neben einigen Fanzines – auch drei Neuheiten, wie uns Ulrike Pelchen mitgeteilt hat:

- Private-Eye-Abenteuerband 8 “Spur ins Dunkel“, 96 S. dick, mit einem langen Abenteuer, das die Detektive nicht nur in London und Umgebung auf Trab hält, sondern sogar nach Calais in Frankreich und Wien in der k. u. k. Monarchie Österreich-Ungarn führt. Es gilt, einen Mord aufzuklären und einen verschwundenen Arzt zu finden. Was es dabei mit dem Titel auf sich hält, erfahren sie im Zuge der Ermittlungen. Dieses Abenteuer ist übrigens ein überarbeitete Neuauflage des früheren vierten Abenteuers von Private Eye “Der doppelte Biber”. Im Heft ist noch ein zweites Abenteuer enthalten, das direkt in Wien angesiedelt ist. “Abrakadabra” sagt alles. Ist das verdächtige Pärchen doch unschuldig? Wie könnten sie denn den Diebstahl bewerkstelligt haben?

- Wolsung: Ein Trailer zeigt die besten Szenen – bei uns zeigt er die
wichtigsten Regeln für Wolsung, unser neues Rollenspielsystem. Im edlen
Schuber mit eingedruckter Karte, Posterkarte, einem Einleger mit
zentralen Basisregeln auf Karten für den SL-Schirm oder zum Danebenlegen
zum schnellen Draufgucken und einem exklusiven deutchen Abenteuer mit
fertigen Charakteren macht er hoffentlich Appetit auf das Regelwerk. Die
Land- und Regelkarten sind zur späteren Weiternutzung geeignet, zudem
gibt es in Kürze das offizielle Einstiegsabenteuer “Big Trouble in
Littly Scylla” auf der deutschen Wolsung-Website unter www.wolsung.de

Das ganze ist ein Schnellstarter zum polnischen Steampunksystem für 7,90 Euro.

- Unser viertes Master´s Survival Pack “Grundrisse für Schiffehaben
wir in Englisch übersetzt. Wer englischsprachige Freunde mit einem
Faible für historische Schiffe oder überhaupt Abenteuer zur See hat,
sollte diese ruhig zu uns schicken.

Für mich ist der Wolsung-Schnellstarter ein Pflichtkauf, einfach weil es großartig ist, dass die Redaktion Phantastik das macht – und weil die Polen nicht nur Fußball spielen können, sondern auch gute Rollenspiele … Das Private Eye-Abenteuer ist natürlich auch nicht zu unterschätzen. Also, schaut mal vorbei dort, auch wenn ihr nen nettes Fanzine sucht!

Uhrwerkmagazin #2 erschienen – mit Dungeonslayers-Abenteuer

Juni 7, 2014

Die zweite Ausgabe des Uhrwerksmagazin ist erschienen mit dem Schwerpunktthema Feuer, nachdem in der ersten Ausgabe Wasser behandelt wurde.

Erneut gibt es diverses Material zu den Uhrwerksystemen, namentlich zu Contact, Space 1889, Malmsturm, Myranor, Tharun und Splittermond – sowie ein Abenteuer (das einzige) zu Dungeonslayers.

Hier geht es zum Download.

SLAY in the City – die #2 vom DS-Fanzine ist da

April 1, 2014

Dich nervt es auch, immer in der Wildnis nach Dungeons suchen zu müssen? Wildes campieren, jagen und nächtliche Zufallsbegegnungen? Die SLAY hat die Lösung: Hol Dir den Dungeon in die Stadt … (Zum Download)

OKay, etwas ernsthafter: Wir haben uns diesmal mit der SLAY, Eurem Dungeonslayers-Community-Magazin auf das Thema Stadt eingelassen und beleuchten das von mehreren Seiten.

Es gibt ein skavenartiges Rattenvolk als Plage der Städte, einen rattenverpesteten Kanaldungeon, ein Gasthausgenerator, städtische Encounter und die Handelsstadt Pradnek. Dazu beschäftigen wir uns mit Klassenkombinationen, der Halblingsproblematik, neuen (und ultraschnellen) Monsterboostern und Verfolgungsregeln für DS mit spezieller Stadttabelle. 4 urbane Heldenklassen, Eine Manövermechanik, Regeln für Hundeführer, Kulturtalente im Einsatz, ein Artikel über Battlemaps und Infos zum Rattenkult.

Als Abschluss noch ein Interview mit Christian Kennig mit dem Fokus auf Starslayers.

Direktdownload

Hinweis: Auch für Nicht-DS’ler hält das Teil einiges bereit!

&-Magazin #8 – Urban Adventures

Februar 21, 2014

Das &-Magazin (AND-Magazin) ist ein OSR-e-Zine und aktuell ist die achte Ausgabe mit dem Thema Urban Adventures zum freien Download erschienen.

Neben viel Ideen zu Abenteuer und Abenteuergruppen in Städten wird auf Druiden in Städten und Dungeons eingegangen. Mit den Great Eastern Woods wird ein kleiner Kampagnenhintergrund präsentiert – mit toller Karte. Der Tänzer wird als Klasse eingeführt, dazu übers Heft verteilt mag. Gegenstände, Monster, NSCs, Waffen und Zauber. Die Taktik rund um Feuerbälle bekommt seinen eigenen Artikel. Und mit dem Dungeon of Doom gibt es zuguterletzt noch ein Onepage und das Hexcrawlen wir beleuchtet samt cooler, handgezeichneter Beispielshexes.

Ausgabe 9 im Mai soll sich wohl um Zauber und Magier drehen sowie die #10 im August rund um Gestaltwandler.

Zwei neue DCC-Zines: Crawljammer und Metal Gods of Ur-Hadad

Februar 20, 2014

Neben dem Fanzine Crawl gibt es  zwei weitere Fanzines für DCC: die Crawljammer und das Metal Gods of Ur-Hadad Zine. Sehr geil!

Für die Metal Gods gibt es hier eine englische Rezi.

Bei der Crawl ist übrigens gerade die #9 rausgekommen:

Uhrwerkmagazin #1 erschienen

Februar 16, 2014

Auf den ersten Blick sieht es nicht nur schick aus, sondern enthält auch einiges an nützlichem Material mit Artikeln, Abenteuern und Material zu vielen Uhrwerksystemen: Contact, Space 1889, Dungeonslayers, Myranor, Tharun und Splittermond – die ersten beiden mit Abenteuer. Einziger Wermutstropfen: Deadlands sowie DER fehlen. Das Thema der ersten Ausgabe ist übrigens Wasser, die weiteren Elemente sollen folgen.

-> http://uhrwerk-magazin.de/

Wir wünschen viel Erfolg, viel Spaß und viele weitere Ausgaben!

Greifenklaue Podcast #23 – NachMEssen & Ungewöhnliche Gegner

Januar 31, 2014

Nachdem die #22 vor zwei Tagen erschienen ist, blicken wir heute nun nochmal nach 2013 und berichten kurz von der Messe Essen. Außerdem nehmen wir noch knapp am Januar-Karneval teil zum Thema Ungewöhnliche Gegner (hier bzw. dort). Die erwähnten Medien und Projekte findet ihr in den Shownotes unten. Außerdem losen wir Preise zum WOPC aus und berichten von Wünsch Dir was, Blogger und den Ding-Wettbewerb.

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören.

Inhalt
0:01 Auslosung WOPC-Preise
0:09 DinG-Wettbewerb
0:19 Wünsch dir was, Blogger!
0:22 Artefakt #30
0:26: Messe Essen
0:48 Ungewöhnliche Gegner

Shownotes

Links RSP-Blogs-Karneval Januar – Ungewöhnliche Gegner
– Gegnerphilosophie LotfP DCC (auch Tarin erläutert es)
– Stefan Poag’s Exquisite Corpses (auch via LotfP)
– RPG-Creatures / Monster-by-eMail von Nicholas Cloister (und auf Deviantart)
– Talislanta Pyramos
– Random esoteric creature generator

Messe Essen
Broken World Crowdfounding

Artefakt

Bisherige Beiträge zu Ungewöhnliche Gegner

1. Ungewöhnlich schwierig findet d6ideas das Thema dieses Monats
2. Der Goblinbau macht aus einem einfachen Drachen DEN ultimativen Drachen
3. Gegner könnten auch ungewöhnlich leicht sein, meint 6dideas
4. Belchion erinnert an die legendären Tucker’s Kobolds
5. Ungewöhnlich komplex ist der nächste Denkansatz von d6ideas
6. Seanchui bietet in der von Ungewöhnlichem angereicherten Chtulhu-Welt ganz gewöhnliche und dadurch ungewöhnliche Gegner
7. Hilfen zur Konstruktion ungewöhnlicher Gegner für die eigene Spielgruppe gibt Chaos am Spieltisch
8. Ganz sicher ungewöhnlich ist der Nekromant von Sprawldogs als Shadowrun-Gegner
9. Ungewöhnliche Gegner sind erinnerungswürdige Gegner, meint Tagschatten, und gibt interessante Beispiele und Anregungen
10. Drei Mal Verzweiflung spendiert Nerd-Gedanken den Spielern als ‘ungewöhnliche Gegner’
11. Einen waschechten Kaiser und Erzmagier bietet Ghoultunnel als aussergewöhnlichen Gegner an
12. d6ideas bringt einen ungewöhnlich wandelbaren Gegner für “Beutelschneider” mit ein
13. Bei einer Begegnung der Dritten Art von Pendragon treffen waschechte Ritter auf fiese Aliens
14. Auch Jedermann kann bei “Unknown Armies” ein besonderer Gegner sein, findet das Haus der Renunziation
15. RPGnosis macht sich Gedanken um Regelmechanismen für das Gefühl der Besonderheit bei Gegnern
16. Spiele im Kopf beschwört den Geist aus der Maschine und stellt Szenarioideen damit vor
17. Ungewöhnlich kulturell interessierte Weiherdrachen präsentert uns HârnMaster für HârnWorld
18. Wie man mit der Spiegel-Methode zum ungewöhnlichen Gegner kommt, verrät Nerd-Gedanken

[Fundstücke] So könnten RPG-Magazine aussehen …

Januar 20, 2014

… wenn sie in Art von Lifestyle-Magazinen gemacht worden wären …

Gefunden im Tanelorn!

[3. WOPC] Preisvorstellung Redaktion Phantastik

Dezember 8, 2013

Die Redaktion Phantastik liefert nicht nur das potentielle Rollenspiel für unser 5. Stichwort im 3. Winter-OPC, nämlich “Detektive”, sondern liefert mit dem 6. Master´s SurvivalPack als CD-Rom einen coolen Preis. Die Reihe unterstützt seit langem Spielleiter mit universellem Kartenmaterial – einer Problematik, der sich sonst kaum ein deutscher Verlag angenommen hat. Die Reihe begann damals mit Fantasy, der aktuelle Teil VII enthält Grundrisse zur Gaslicht-Zeit.

Haus- und Hofsystem des Verlags ist aber Private Eye, ein Detektiv-Rollenspiel in viktorianischer Zeit, auch gern von Cthulhu-SL genommen, um seinen Detektiven mal einen normalen Fall fortzusetzen. Mit Geister der Vergangenheit ist bereits der 7. Abenteuerband erschienen und zugleich hat man für Private Eye zur Messe Essen eine englischsprachige Übersetzung vorgelegt.

Der Verlagsstand ist auch auf allen möglichen Cons zu finden und immer einige Fanzines am Stand. Außerdem führt man noch einiges an Fremdverlagsprodukten wie diversen Material rund um Sherlock Holmes oder dem polnischen Steampunkrollenspiel Wolsung. Auch ein Blick auf die Verlagspage kann lohnen, insbesondere der Downloadbereich enthält einige kleine Detektiv-Abenteuer und ein ppar Grundrisse.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 68 Followern an