[Trailer] A Million Ways To Die In The West

April 7, 2014

Na, mal sehen, ob es Seth MacFarlane schafft, mir das Western-Genre zu verderben…

Gefunden im DS-Forum.

Media Monday #145

April 7, 2014

Wieder ein Media Monday vom Medienjournal mit 7 Fragen.

1. Ausschlaggebend, um mein Interesse an einem Film (wahlweise auch: Buch) zu wecken, ist zumeist ein Reizsignal, mal ein schönes Coverbild, mal was gelesenes in Blognews, ein Trailer, manchmal auch der Schauspieler oder Autor.

2. Auf den ersten Blick abstrus scheinende Genre-Verquickungen sind durchaus reizvoll. Shadowrun (Fantasy-Cyberpunk) hab ich lange gern gemocht. Deadlands: Hölle auf Erden, ein Crossover aus Western, Postapokalypse, Horror und Fantasy find ich geradezu genial! Schade, gerade Filme sollten sich hier mehr trauen.

3. Russell Crow mag ja schauspielerisches Talent besitzen, aber der ist so ne coole Sau, dass er das niht zeigen braucht … Freu mich schon auf Gladiator III . ähh, Noah …

4. Life trauere ich noch immer hinterher, denn diese Serie zeigt einen überragenden Damien Lewis und gut aufgelegte Kollegen. Nur zwei Staffeln. Fast so tragisch wie Firefly

5. Das Filmplakat zu Gravity fand ich cool:

6. Agent Hamilton konnte mich endlich mal wieder mit einem ungewöhnlichen Plot überraschen, denn ich konnte nicht fassen, was mir der Schweden-Bond da präsentierte. Als erfahrender Filmseher dachte man erst an eine Traumszene, aber nein, die meinten das echt ernst. Was? Ich sag nur Reflexbewegung …

7. Zuletzt gelesen habe ich Aetherherz von Anja Bagus und das war ist ziemlich herausragend, weil ich mich selten so darauf gefreut habe, bald schon weiterzulesen. Eine gelungene Mischung aus Steampunk, Krimi und Romanze, sehr dicht beschrieben und eine coole neue Aethertheorie entwickelt. Bin zu zwei Dritteln durch und werd es noch rezensieren.

[RPG Now] International Tabletop Day – Gratispaket und DCC, 13th Age und Numenera für günstig

April 6, 2014

Der International Tabletop Day findet auch bei RPG Now statt und es gibt ein nettes Gratispaket mit einigen netten Kram, z.B. Dragons of Faerûn, ein kleines Firefly-Modul (ideal für den ersten Blick), Termana (ein Dschungel-Landstrich in den Scarred Lands / Narbenlanden) und das WoD Core Rulebook. Dazu ganz viele Quickstarts, die aber auch sonst kostenfrei erhältlich sind.

Daneben gibt es einige echt gute Angebote: das DCC-Grundregelwerk für 5 Dollar, 13th Age und Numenera für 10 Dollar, Hero Kids für 3 und Solomon Kane (Savage Worlds) für 5 Dollar. Besonders Numenera ist natürlich reizvoll, weil es noch ziemlich frisch und das .pdf sonst deutlich teurer ist!

[ZS-X] Über 400m – Zweiter Vorgeschmack

April 6, 2014

Nach dem ersten Vorgeschmack im letzten Jahr möchte ich mal wieder einen OneShot (oder einen losen Kampagnenauftakt) mit Zombieslayers machen mit meiner Settingidee Über 400m.

So ähnlich könnte der Beginn Deines Tages ausgesehen haben:

Ballonfahrt

Was für ein Wochenende! Du hättest nicht gedacht, jemals einen Preis zu gewinnen – und jetzt ist es der Hauptpreis. Wenn auch nur im Magazin “Tier & Natur”: eine Ballonfahrt von Burg Warberg in den Harz. Nach der organisierten Übernachtung im Naturfreundehaus Helmstedt ging es dort zur Burg, nach einstündiger Führung ging die Ballonfahrt mit den Mitgewinnern los. Herrliches Wetter, die Berge des Harz waren von weitem zu sehen, allen voran der Brocken.

Doch dann hallte ein Donnern durch die Luft und die Sicht trübte sich. Irgendetwas grünliches hüllte den Harz ein und breitete sich langsam aus. Euer Ballonführer geriet etwas in Panik, als die Wolke langsam näher kroch – ein dicker, grüner Nebel. Chemieunfall? Der Brenner wurde angeheizt und Meter um Meter ging es höher – doch die grüne Wolke war schneller. Notdürftig pressen sich alle improvisierte Masken aus Kleidung vors Gesicht und doch … es wird einem schwummerig. Der Ballon von einer Gegenströmung erfasst. Als der letzte von Euch bewusstlos zu Boden sinkt, fällt sein Blick auf den Höhenmesser: 400 m.

Du erwachst auf einem Feld, halb unter dem erschlaften Ballon verborgen. Der grüne Nebel scheint schwächer, nun leuchtet er aber im Sekundentakt grellorange auf. Was ist nur passiert?

Kupferblut – Eine Geschichte in der Welt der Barash-Tyr-Chronik

April 5, 2014

Ein jeder Zwerg, egal welchen Alters und welcher Herkunft, träumt davon, eines Tages einen Clansnamen zu tragen und in die Geschichte einzugehen. Etwas zu tun, um seinem Clan … seinem Volk … seinen Ahnen zu Diensten zu sein. Nicht jedem Zwerg wird diese Ehre zuteil. Diesem schon. Dies’ ist die Geschichte von Sundrik Kupferblut.

Christophorus, Erzähler bei Barash-Tyr, hat auch ein halbstündiges Hörbuch eingesprochen: Kupferblut. Eine tolle Zwergengeschichte!

Das ganze kann man hier downloaden oder ganz neumodern auf Youtube anhören:

Greifenklaue Podcast #24 – Auslosung Winter-OPC

April 2, 2014

Christophorus und ich losen diesmal die Preise vom WOPC aus, stellen die Preise vor und werfen einen kurzen Blick auf das ein oder andere Abenteuer. Gut, die ein oder andere Anekdote geben wir auch zum besten …

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören

Kostenlos Bilder und Fotos hochladenDas Christophorus es ab und an schafft, den gleichen Teilnehmer hintereinander zu ziehen, liegt wirklich an unserer Glücksfee. Ich hatte die Lose von den Titeln alphabetisch sortiert ausgeschnitten und geheftet, so dass sie vorab schon nicht beieinander lagen …

Kostenlos Bilder und Fotos hochladen***

Der WOPC in der Schnellübersicht: Download Abenteuer I Download Material Download 1. WOPC I Gewinner / Ranking Kategorie I - Kategorie II I Preise Gewinner I Preisverlosung Ausschreibung I Gewinne

SLAY in the City – die #2 vom DS-Fanzine ist da

April 1, 2014

Dich nervt es auch, immer in der Wildnis nach Dungeons suchen zu müssen? Wildes campieren, jagen und nächtliche Zufallsbegegnungen? Die SLAY hat die Lösung: Hol Dir den Dungeon in die Stadt … (Zum Download)

OKay, etwas ernsthafter: Wir haben uns diesmal mit der SLAY, Eurem Dungeonslayers-Community-Magazin auf das Thema Stadt eingelassen und beleuchten das von mehreren Seiten.

Es gibt ein skavenartiges Rattenvolk als Plage der Städte, einen rattenverpesteten Kanaldungeon, ein Gasthausgenerator, städtische Encounter und die Handelsstadt Pradnek. Dazu beschäftigen wir uns mit Klassenkombinationen, der Halblingsproblematik, neuen (und ultraschnellen) Monsterboostern und Verfolgungsregeln für DS mit spezieller Stadttabelle. 4 urbane Heldenklassen, Eine Manövermechanik, Regeln für Hundeführer, Kulturtalente im Einsatz, ein Artikel über Battlemaps und Infos zum Rattenkult.

Als Abschluss noch ein Interview mit Christian Kennig mit dem Fokus auf Starslayers.

Direktdownload

Hinweis: Auch für Nicht-DS’ler hält das Teil einiges bereit!

[Kickstarter] Metamorphosis Alpha von 1976 via Goodman Games

April 1, 2014

Metamorphosis Alpha ist so ein richtig altes Ding mit einigen Inkarnationen, welches nun Goodman Games anpackt und kickstartet.

Das `76er Original-Cover!

Media Monday #144

März 31, 2014

Wieder ein Media Monday vom Medienjournal mit 7 Fragen.

1. Das Charisma von Dungeons & Dragons ist eins von sechs Attributen und wird gerne als Dump-Stat missbraucht … Ehrlich!

2. Nicholas Cage spielt auch in mehr Filmen mit, als gut für ihn wäre, denn irgendwie ist er ständig in halbgaren Filmen zu sehen.

3. Das schwächste Regiedebüt der letzten Zeit ________ . – *uffz* Trotz Google-Fus find ich erstmal nix verdammenswertes. Obwohl es davon bestimmt zur Genüge was gibt! Inspiriert mich!!!

Edit: Dank Chick on Flicks hier jetzt eine Liste - Ich muss mich aber der dortigen Meinungen anschließen: Seth MacFarlan mit Ted ist der Favorit auch bei mir!

4. Stefan Wolfs* Nachfolger haben wirklich einen Schreibstil zum Abgewöhnen, denn seine Serie (TKKG) ist wirklich vom kultig-anzuhörenden Hörspiel mit Blogwartmentalität und kuriosen Charakterisierungen (Vierschrötiges Gesicht!) zu einem unerträglichen, unhörbaren, unkultigen Sch … marn geworden (gut, Schmarn war es schon vorher, aber jetzt ist es unerträglicher Schmarn!). (* aka Rolf Kalmuczak) Und ich hab schon echt lange keine Bücher mehr gelesen, die mir nicht gefallen. Die 10-12 pro Jahr mag ich eigentlich immer.

5. Die ödeste Serie der vergangenen Zeit war Parade’s End. Die Serie ist aber absolut toll, um einen Blick in diese Zeit zu werfen – aber man muss etwas Geduld mitbringen.

6. Die nervigste Horrorfilm-Zutat ist eindeutig “Lasst uns aufteilen!”. Never Split the Party!!! Was LEGO-Minis und Einhörner wissen, sollte in guten Horrorfilmen auch möglich sein.

7. Zuletzt begeistert hat mich die SchauspielerIn Eva Green in 300 II, weil sie dort evil overbitched ist. Ich weiß, hab ich schon letzte Woche gelobt, aber meine Begeisterung hält an! Und ich verlache schon jetzt alle, die es sich in der Glotze anschauen und nicht im Kino! Da lohnt nämlich jeder einzelne Pixel!

[SpOn] Die Drachenväter plaufern aus dem Nähkästchen

März 30, 2014

Wie man eine Kickstarterkampagne macht haben Tom Hillenbrand und Konrad Lischka gezeigt mit dem Rollenspiel-Sachbuch Drachenväter. Nun erzählen sie aus ihrer Sicht, was man für so eine Kampagne machen muss und wie man sie zum Erfolg führt. Für jeden, der sowas plant, sicher nicht uninteressant!

Crowdfounding als Selbstversuch!


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 59 Followern an