GKpod #32 – Wünsch Dir was, Blogger! 2014

Oktober 14, 2014

In der 32. Ausgabe des Greifenklaue Podcast losen wir die elf Wünsche des diesjährigen Wünsch Dir was, Blogger! zu, stellen die Wünsche vor und werfen spontan einige Ideen ein. Abgerundet mit einigen News und Aktivitäten der letzten Zeit.

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören.

Inhaltsverzeichnis
0:01 Slayvention
0:08 Humans & Households
0:09 Kinder des Blutmeers via Pfad der Legenden
(bis 31.10. für 99 cent im Google-Playstore)
0:15 Rollenspielkarneval “Orte & Legenden” inkl. Starttabelle Zombieslayers Über 400 Meter.
0:16 Wünsch Dir was, Blogger! 2014
0:40 SLAY #3 und Artikel, die ich plane

Erwähnte Medien und weiterführende Links
Grenzlandthing im GKpod #30 (0:03)
Teufelsgedärm (0:04)
Zombieslayers Second Shot (0:05)
Starslayers (0:05)
Journey Quest (0:08)
Pfad der Legenden und Labyrinth Worlds, Marcs Blogs (0:11)
DS-X (0:19)
Contact (0:21)
Leonardo von Havena (0:25)
Pathfinder-Ausrüstungskompendium (0:26)
Dungeon Crawl Classics (0:31)
Warehouse 13 (0:33)

GKpodcast demnächst mit der Slayvention und eine weitere Folge mit DSA 4 – beides mit steff

Aktion Abenteuer wird wieder Blutschwerter

Oktober 13, 2014

Aktion Abenteuer, das ehemalige Blutschwerter-Forum kehrt zu seinen Wurzeln zurück und heißt wieder Blutschwerter. Neben dem Tanelorn ein großer Tummelplatz für forenaktive Rollenspieler.

Außerdem neu in der Blogroll Labyrinth Worlds, der zweite Blog von Marc Geiger neben Pfad der Legenden, wo er seine Sachen für Labyrinth Lord vorstellt, u.a. auch die Sword & Sorcery-Welt Stahlgrimm und einige WOPC-Sachen.

Media Monday #172

Oktober 13, 2014

In diesem Media Monday werfen wir ein Blick darauf, was passiert, wenn Fantasycharaktere normale Menschen spielen, spektakuläre Fälle bei Inspektor Barnaby und Criminal Intent und erfahren, wo der wahre Horror lauert: hinter Spiegeln oder unter deutschen Zombiehorden … Die Fragen und Beiträge der Mitblogger im Medien-Journal.

1. Einer der genialsten Kriminalfälle war ein Inspektor Barnaby-Fall. “Ich sag nur, was ist er denn nun? Ihr Bruder? Ihr Vater?” – “Sowohl als auch!” … Die sind aber auch immer herrlich schräg und voll von britischem, schwarzen Humor. Auch der neue Barnaby gefällt ja, ich gucke gleich die Wiederholung …

2. Der Berg hatte wirklich ein bahnbrechendes Kostüm/Make-up in Game of Thrones, denn das so große Rüstungen hergestellt werden können … ;)

3. Into the Mirror hat die Bezeichnung Horrorfilm wirklich verdient, denn da hatte ich schon im Prequel eine Gänsehaut, die auch nicht mehr nachgelassen hat. Das RemakeMirrors mit Kiefer Sutherland ist auch nicht schlecht, saber deutlich actionlastiger und erreicht das koreanische Original nicht.

4. Wohingegen Virus Undead aus ganz anderen Gründen zum Fürchten war, weil es leider ein schlecht gemachter deutscher Zombiefilm ist, der sich nicht entscheiden kann zwischen Innovation und Klischee, Humor und bitteren ERnst. Schade, da ist der deutsche Extinction – The GMO Chronicles ne ganze Liga besser.

5. Auf The Salvation bin ich schon wahnsinnig gespannt, denn Mads Mikkelsen und Eva Green sind eine coole Mischung – und das im Wilden Westen.

6. Criminal Intent ist eine dieser typischen Serien, die man auch gut mal mit seiner Mutter gucken kann. Gelungene Kriminalfälle, ein genialer Vincent D’Onofrio und Spannung pur. Da schaut man doch gern mal bei seinen Eltern vorbei ^^

7. Zuletzt gesehen habe ich Humans & Households und das war ziemlich zum Brüllen, weil ich selten so gut gelacht habe. Es geht um einige typische Fantasy-Charaktere, die sich treffen, um eine Runde Rollenspiel zu spielen … und zwar in einem Setting, dass unserer Welt zur heutigen Zeit ziemlich ähnlich ist. Zwar basieren viele Witze auf Rollenspielcodes, aber ich denke, dass auch die meisten Nicht-Rollenspieler einiges zu lachen haben. Drei Episoden, a 10 Minuten. Guckt es euch an! Insbesondere Episode 1 sei empfohlen!

Redax Phantastik mit drei Neuheiten zur SPIEL inkl. Wolsung Schnellstarter

Oktober 12, 2014

Die Redaktion Phantastik (Homepage) stehen wieder zusammen mit dem
DDD-Verlag auf der Messe Essen und sind in der Halle 2 am Stand A137 zu finden. An Bord – neben einigen Fanzines – auch drei Neuheiten, wie uns Ulrike Pelchen mitgeteilt hat:

- Private-Eye-Abenteuerband 8 “Spur ins Dunkel“, 96 S. dick, mit einem langen Abenteuer, das die Detektive nicht nur in London und Umgebung auf Trab hält, sondern sogar nach Calais in Frankreich und Wien in der k. u. k. Monarchie Österreich-Ungarn führt. Es gilt, einen Mord aufzuklären und einen verschwundenen Arzt zu finden. Was es dabei mit dem Titel auf sich hält, erfahren sie im Zuge der Ermittlungen. Dieses Abenteuer ist übrigens ein überarbeitete Neuauflage des früheren vierten Abenteuers von Private Eye “Der doppelte Biber”. Im Heft ist noch ein zweites Abenteuer enthalten, das direkt in Wien angesiedelt ist. “Abrakadabra” sagt alles. Ist das verdächtige Pärchen doch unschuldig? Wie könnten sie denn den Diebstahl bewerkstelligt haben?

- Wolsung: Ein Trailer zeigt die besten Szenen – bei uns zeigt er die
wichtigsten Regeln für Wolsung, unser neues Rollenspielsystem. Im edlen
Schuber mit eingedruckter Karte, Posterkarte, einem Einleger mit
zentralen Basisregeln auf Karten für den SL-Schirm oder zum Danebenlegen
zum schnellen Draufgucken und einem exklusiven deutchen Abenteuer mit
fertigen Charakteren macht er hoffentlich Appetit auf das Regelwerk. Die
Land- und Regelkarten sind zur späteren Weiternutzung geeignet, zudem
gibt es in Kürze das offizielle Einstiegsabenteuer “Big Trouble in
Littly Scylla” auf der deutschen Wolsung-Website unter www.wolsung.de

Das ganze ist ein Schnellstarter zum polnischen Steampunksystem für 7,90 Euro.

- Unser viertes Master´s Survival Pack “Grundrisse für Schiffehaben
wir in Englisch übersetzt. Wer englischsprachige Freunde mit einem
Faible für historische Schiffe oder überhaupt Abenteuer zur See hat,
sollte diese ruhig zu uns schicken.

Für mich ist der Wolsung-Schnellstarter ein Pflichtkauf, einfach weil es großartig ist, dass die Redaktion Phantastik das macht – und weil die Polen nicht nur Fußball spielen können, sondern auch gute Rollenspiele … Das Private Eye-Abenteuer ist natürlich auch nicht zu unterschätzen. Also, schaut mal vorbei dort, auch wenn ihr nen nettes Fanzine sucht!

Humans & Households – der neue Streich der The Gamers-Macher

Oktober 11, 2014

Die Dead Gentlemen bzw. Zombie Orpheus Entertainment, die Macher von The Gamers und Journey Quest, präsentieren mit Humans & Households ihren neuesten Streich in Form einer Webserie. Es geht quasi darum, was passiert, wenn typische Fantasy-Charaktere Rollenspiel spielen würden in einer Welt, die der unseren nicht unähnlich ist … Kurzum: Zum Brüllen!

Danke für den Hinweis geht ans DS-Forum.

[Worst of] DSA1-Original-Kampfbeispiel

Oktober 10, 2014

In der Kategorie “Worst of” habe ich im Greifenklaue-Fanzine immer Texte gesammelt, die sich skurill über Rollenspiel geäußert haben, aber auch obskure Texte aus Rollenspielen selbst. Das DSA1 neben sehr weisen Worten auch einen Text enthält, der eigentlich ein Kampfbeispiel liefern soll, aber eigentlich wunderbar meine ganzen Schwierigkeiten mit den Kampfsystem von DSA illustriert:

Was fällt auf? In DREI Kampfrunden beträgt der Gesamtschaden EINEN Punkt bei Spielercharakteren die ungefähr DREIZIG davon haben … Hui! Das verspricht Action und Spannung …

Die Entdeckung verdankt ihr dem Rorschachhamster, der DSA1 für Dwimmermount gerade in spieltauglich umbaut.

Welcome to Louisiana – weiteres deutsches Zombierollenspiel

Oktober 9, 2014

Nach der Neuankündigung von Zombieslayers und Survive the Undead kündigt sich nun auch ein drittes, deutschsprachiges Zombierollenspiel an: Welcome to Lousiansa von Dungeonfactory - wo es übrigens auch gut aussehende 3D-Tiles gibt (die stell ich bestimmt noch seperat vor).

Das ganze startet im Oktober mit einem Betatest, da bin ich mal gespannt! Gute Zombieideen und -ansätze kann ich ganz systemunabhängig immer brauchen!

Media Monday #171

Oktober 6, 2014

Diesen Media Monday, dem 171., im D&D-Doppel, Bruce Payne vor Jermy Irons, Schwedens Agent Agent Hamilton und was ist blöder als RTL II*? Präsentiert vom Medien-Journal, wo ihr auch weitere Teilnehmer findet.

1. Dungeons & Dragons III fand ich gar nicht mal so gut, aber das liebste Waldtier der Kinder (“Zombies!”), das ist hängen geblieben! Neben einiger anderen Faszination, die dieser Film ausübt!

2. Ich beobachte einen Trend hin zu deutlich mehr Serien- und daraus resultierend weniger Film-Konsum (gefühlsmäßig; nicht statistisch belegt). Wie schätzt du diese Annahme für dich persönlich ein? – Absolut. Ich gucke Filme nahezu nur zu (min.) zweit, Serien auch öfter mal allein.

3. Jeremy Irons war ja in Stirb langsam III noch gut (und am Höhepunkt seiner Karriere), aber in Dungeons & Dragons war er dann so lustlos und blass, so dass ihn sein eigentlicher Sidekick Bruce Payne an die Wand spielte… Gut, macht den Film auch nicht besser, aber dafür, dass Jeremy Irons zu meinen Lieblingsschauspielern gehört eigentlich schade …

4. Gibt es eine Serie von früher, die du schmerzlich vermisst und bislang weder auf DVD/BR noch bei den einschlägigen Streaming-Diensten wiedergefunden hast? – Schwierig. Es gab da mal sowas episodenhaftes, mit Verarsche unterschiedlicher, damals aktueller Serien. Danger Theatre 3000? Das war klasse.

Edit: Nach kleiner Recherche: es hieß tatsächlich Danger Theatre, nicht gemeint ist das ebenfalls sehr coole Mystery Science Theatre 3000.

5. Ginge es nach mir, würde(n) RTL verboten werden, einfach weil ich zwar jedem das Recht auf dummes Zeug zugestehe, aber das doch ein wenig weit geht. (Und ist RTL erstmal weg, kippt das RTL II gleich mit weg, weil das ja zu I würde und damit verboten …)

6. Es ist schon wieder Zeit für die Frankfurter Buchmesse: Toll, blöd, egal – wie stehst du zur Messe und wieso? Egal. Für mich ist die Leipziger Buchmesse wegen der dort vorhandenen Rollenspielaktivitäten deutlich wichtiger – und erst recht die SPIEL.

7. Zuletzt gelesen habe ich Agent Hamilton II und das war erneut ein Knaller, weil es ein gelungener eigenständiger zweiter Teil rund um den schwedischen Spezialagenten, gespielt von Mikael Persbrandt, geworden ist – diesmal eine gelungene Mischung aus 96 hours: Taken und Zero Dark Thirty.

(*2 RTL …)

[ZS-X + Karneval] Über 400m – Settingeinstieg

Oktober 5, 2014

In diesem Monat dreht sich der RSP-Blog-Karneval um das Thema Orte und Locations organisiert von Karsten und hier diskutiert. Diesmal, dachte ich, warte ich mal nicht bis zum 31., sondern lege gleich los. Als erstes habe ich mir, nachdem ich auf der Slayvention ein zweites Mal Ballonfahrt mit Zombieslayers gespielt habe (und gerade Zombieslayers 4.0 angekündigt wurde), Gedanken gemacht, wie man so in das Setting “Über 400 Meter” kommen könnte. Bedingung: Entweder befindet man sich auf über 400 Meter Höhe, ist hermetisch abgeriegelt oder weit unter der Erde, taugt sicherlich auch für andere Katastrophen-Szenarien.

Das ganze als W20-Tabelle:

1. In einem Ballon.
2-3. Auf einer Bergtour (z.B. Brocken).
4. Im Hubschrauber.
5. In einem (hohen) Hochhaus.
6. Bei einer Besichtung einer (Höhen-) Burg.
7. In einem Segelflieger.
8. Im Weltall (Astronaut).
9. Bei der Besichtigung eines Industrieturms.
10-11. Im Flugzeug.
12. Besichtigung einer Höhle (z.B. Goslar).
13. In einem Bunker.
14. Unterirdisch im Atommüllendlager (z.B. Morsleben, Asse).
15. Irgendwo in einem Schutzanzug, z. B. ABC-Übung der Bundeswehr.
16. Reinstraum (z.B. Uni, siehe Wiki)
17. In einer Mine.
18. In einem Salzstock.
19. In einem Militärjet.
20. Irgendwo – Du (ihr) gehörst zu dem 1%, die immun sind.

Rise of the Necromancer Folge 1

Oktober 4, 2014

Im Nerdpol-Forum lernte ich DaBoss kennen, der ein Brickvideo mit Fantasythematik machen wollte und noch Sprecher suchte. Ich hab mich as Slayer beworben und wurde genommen. Also, viel Spaß im ersten Teil:


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 68 Followern an