Posts Tagged ‘Greifenklaue’

Greifenklaue Podcast #24 – Auslosung Winter-OPC

April 2, 2014

Christophorus und ich losen diesmal die Preise vom WOPC aus, stellen die Preise vor und werfen einen kurzen Blick auf das ein oder andere Abenteuer. Gut, die ein oder andere Anekdote geben wir auch zum besten …

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören

Kostenlos Bilder und Fotos hochladenDas Christophorus es ab und an schafft, den gleichen Teilnehmer hintereinander zu ziehen, liegt wirklich an unserer Glücksfee. Ich hatte die Lose von den Titeln alphabetisch sortiert ausgeschnitten und geheftet, so dass sie vorab schon nicht beieinander lagen …

Kostenlos Bilder und Fotos hochladen***

Der WOPC in der Schnellübersicht: Download Abenteuer I Download Material Download 1. WOPC I Gewinner / Ranking Kategorie I – Kategorie II I Preise Gewinner I Preisverlosung Ausschreibung I Gewinne

D&D 40th Anniversary Blog Hop Challenge – Teil 2 (Frage 8-14)

Februar 25, 2014

Und der zweite Blog der Frage zum 40-jährigen D&D-Jubiläum. Tagschatten hat sich dem Blog hopping übrigens angeschlossen und liefert auch ein paar nette Anekdoten. Die Antworten auf die ersten 7 Fragen von mir findet ihr hier. Diesmal erste Würfel, erste Kampagnenwelt, erste Minis, erste Splatbooks und erstes Gaming-Magazin.

8. First set of polyhedral dice you owned. Do you still use them? – Dein erstes Set von polyedrischen Würfeln, die Du besessen hast? Nutzt Du sie noch? Ich hab ja mit DSA angefangen und da brauchte man einen dem W6 nur noch W20. Insofern bin ich mir nicht komplett sicher, wann ich das erste Komplettset zusammen hatte. Mein zweites Rollenspiel war PP&P (aus dem FanPro-Katalog) und da hatte ich dann auch schon ein komplettes Set, vielleicht auch da bestellt?

9. First campaign setting (published or homebrew) you played in. – Deine erste Kampagnenwelt (veröffentlicht oder hausgemacht)? - Ich bin mir gar nicht 100%ig sicher. Ich weiß noch, dass mein Kleriker aus Fernberg, sprich Vergessene Reiche, kam. Da er anfangs in der selben Runde gespielt wurde, wie mein erster SC, der Halblingsschurke, war das wohl eine eigenangepasste Version der Vergessenen Reiche. Hat jedenfalls immer ne Menge Spaß gemacht. Die Abenteuer hsat er sich jedenfalls meist selber ausgedacht.

10. First gaming magazine you ever bought (Dragon, Dungeon, White Dwarf, etc.)? – Das erste Spielmagazin, welches Du gekauft hast? Ha, das weiß ich noch. Der letzte Held #20, die Jubiläumsausgabe, welche mich nachhaltig mit dem Fanzinemilieu in Kontakt brachte. Bei den Magazinen kaufte ich immer die Wunderwelt, ein wunderbarer Ausblick in die weite Welt der Rollenspiele über DSA hinaus. Da gab es aber die meisten anderen Mags nicht mehr – oder waren nicht vor Ort erhältlich.

11. First splatbook you begged your DM to approve? – Das erste Splatbook, bei dem Du den SL um Erlaubnis angefleht hast? Schwierig. Könnte Alles über Diebe gewesen sein, da hab ich mal den Charaktertyp des Glücksritters draus gespielt.

12. First store where you bought your gaming supplies. Does it still exist? – Der erste Laden, in dem Du RPG-Material gekauft hast? Existiert er heute noch? Das erste mal zugeschlagen hab ich in Braunschweig, allerdings für einen Freund: die DSA-Basisbox. Die war da nämlich günstiger als beim heimischen Spielwarenhändler in Helmstedt: Gerlach. Dort standen wir oft vorm DSA-Regal, wo es noch Sternengarde gab und irgendwann schlugen wir dann zu. Gerlach hatte ein großes Warensortiment, neben der Spielzeug- und Eisenbahnabteilung noch ganz, ganz viel Porzellan. Vor etwa 15 Jahren pleite gegangen, im Ausverkauf hab ich mir noch das ein oder andere DSA-Teil mitgenommen (etwa DSA-Abenteuer 100 war da aktuell), gespielt hatte ich es da schon lange nicht mehr. In Braunschweig gab es immer drei große Basisstationen: den Trivial Bookshop, einen Vedeshändler mit großer Rollenspielabteilung in Eigenregie (die haben später auch Greifenklauen verkauft …) und ein Buchhändler in der Citypassage, der hatte ganz vorne Rollenspielbücher, Wunderwelten, Letzte Helden. Alle drei klapperte ich beim Großeinkauf in Braunschweig ab und lies mich jedesmal von diesem mystischen flair fangen, den diese Läden ausströmten … Erstere ist leider geschlossen, die anderen existieren vermutlich noch, aber ohne Rollenspielabteilungen.

13. First miniature(s) you used for D&D – Die ersten Miniaturen, die Du für D&D benutzt hast. Ich habe ganz lange keine Miniaturen benutzt. Den Minis waren ja böse … Ich hatte zwar einige, aber das Bemalen gehörte halt irgendwie zum Hobby dazu, aber der Einsatz von Battlemats war ja böse und verschrien … Ja, das hat etwas gedauert, dass zu überwinden. Das höchste der Gefühle waren bis dahin gekritzelte Skizzen. Zu AD&D II war es gerade in den letzteren Runden oft ein Gegner runterwürfeln, gestorben wurde ehh nur, “wenn man was dummes tut” (das war dann zu Studienzeiten). Vermutlich wurden auch Würfel gedreht. Die Spannung der Anfangsjahre  war (beim Kämpfen) verschwunden, schließlich ging es beim Rollenspiel um “Rollenspiel” (was auch immer das nun genau sein soll).

Doch dann kam D&D 3. Meine drei Kritikpunkte an D&D 3 war dann auch der Zwang zur Battlemap, das Multiclassing und die Prestigeklassen. Punkt 2 und 3 hat Pathfinder bekanntlich elegant entsorgt, bei Punkt 1 hab ich komplett die Meinung geändert. Und das begann mit einer Runge Dungeon Crawl Classics. Auch der SL hatte vorher selten Minis eingesetzt, jetzt zogen wir es durch – und es machte mir richtig viel Spaß und hst mich wohl auch nachhaltig geprägt. Es brauchte dann noch die ARS-Bewegung, um die Ergebnisoffenheit in ein Hirn zu lassen und endlich entspannt spielleiten zu können, aber da fing es jedenfalls mit den Minis an.

14. Did you meet your significant other while playing D&D? Does he or she still play? – Hast Du Deinen Seelenpartner während D&D kennengelernt? Spielt er oder sie noch? Nein. Aber einige gute Freunde, die auch heute noch spielen – und einige die aufgehört haben. Und ich bin auch für meine Freunde dankbar, die nie was mit dem Hobby anfangen konnten und mich gelegentlich auf den Boden zurückholen.

Media Monday #139

Februar 24, 2014

Wieder ein Media Monday vom Medienjournal mit 7 Fragen.

1. Hauptgründe für das Bloggen sind für die meisten sicherlich der Austausch, die Kommentare, das Miteinander, die Interaktion mit der Besucherschaft, der Spaß an der Sache. Schön und gut, aber wie war das ganz am Anfang des Bloggens, als man noch niemanden kannte, als noch niemand das eigene Geschreibsel gelesen hat. Was hat euch damals bewogen zu sagen: “Da mach ich jetzt nen Blog auf”? – Ich hab früher ein Fanzine geschrieben (Die Greifenklaue), wollte dann aktuelle Inhalte wie Nachrichten oder Interviews auslaggern. Das versuchte ich anfangs als Homepage, bis es in der Rollenspielszene einen Aufbruch zu den Blogs gab und ich das auch mal versuchte. Und in der Tat 80% von dem, was ich mit einer Homepage erreichen wollte, lies sich mit einem Blog einfacher realisieren – und auch einige Dinge, die dort nicht möglich waren. Und seitdem bin ich am Ball geblieben.

2. Jeder hat ja so seine favorisierten Genres. Unterscheiden sich diese bei euch je nach Medium – also Film/Buch/Serie etc. – oder könnt ihr da schon Übereinstimmungen feststellen? Habt ihr Beispiele? – Fantasy. Egal ob Sword`n`Sorcery, High Fantasy oder düsteres Mittelalter, da bin ich immer dabei. Das funktioniert eigentlich bei allen Medien (Film und Serie, Rollenspiel, Bücher, auch Rollenspiele). Auch der erweiterte Bereich der Phantastik (Science Fiction, Horror, insbesondere Zombieapokalypse und Endzeit ) funktioniert bei mir in fast jedem Medium..

3. Welche Geschichte hätte man eurer Meinung nach besser als beziehungsweise in einer Serie erzählen können als in dem Film Pathfinder? – In der US-Version landen Wikinger in Amerika bei den Indianern, im Original landen Wikinger bin nicht sicher wo (Skandinavien?), das würde glaub ich gut als Serie funktionieren.

4. Der spannendste Kinostart im März wird sicherlich 300 – Rise of an Empire sein, denn schon 300 war nen Knaller, ich denke Eva Green als Evil Overlady wertet das nur noch auf. Da macht es auch nix, dass es diesmal die Griechen und nicht die Spartaner richten müssen.

5. Am 23.04.14 ist wieder der Welttag des Buches und anlässlich dieses Datums wird derzeit auch wieder die Aktion Blogger schenken Lesefreude initiiert. Was haltet ihr von solchen blogübergreifenden Initiativen? – Super! Ich versuche erstmals mitzumachen!

6. Adam Sandler ist ja überwiegend für Komödien bekannt, aber ich kann diesem Humor nichts abgewinnen, weil nicht lustig.

7. Meine zuletzt gesehener Film war Mutants* und der war gelungen, weil er eine interessante, französische Version der Zombieapokalypse darstellt und die Stimmung gelungen einfängt. Besonders die Anfangsszene ist groß (Wir verfolgen eine Überlebende durch den Wald, die von Zombies verfolgt wird, sie erreicht die Straße und *bam* wird plattgefahren …), darüberhinaus gibt es aber keine neuen Aspekte, die dem Genre hinzugefügt werden können.

*Eigentlich war 47 Ronin der letzte, aber der war ja schon letzte Woche dran. Ja, hab tatsächlich keinen Film die Woche geschaut …

Media Monday #120

Oktober 14, 2013

Die Fragen der Blogaktion finden sich im Medienjournal-Blog, jeden Montag. Wieder gibt es sieben Sätze zu ergänzen.

1. Mit dem Talent und Einfallsreichtum eines Schriftstellers bin ich nur zum Teil gesegnet, wie ich bei Fieberglasträume mal austesten konnte (hier). Trotzdem bin ich über die veröffentlichte Kurzgeschichte im Cyberpunkanthologie-Band stolz, auch wenn ich mich wohl wieder aufs Lektorieren konzentrieren werde.

2. Buchmessen sind für Rollenspieler leider nur bedingt interessant. Aber immerhin gibt es auf der Leipziger Buchmesse auch Rollenspielstände und Proberunden.

Die Prost-Jungs auf der Büchermesse Leipzig

3. Der Tatort aus Münster ist der Beste. Da hab ich sogar auf CD zugeschlagen, auch wenn das ein Geschenk für meine Mutter war …

4. Eine DSA-Rollenspielrunde wird mir nie mehr so gut gefallen wie beim ersten Mal, weil der Zauber verflogen / der Lack ab ist. Trotzdem erinnere ich mich gern an damalige Erlebnisse zurück, insbesondere wie unvoreingenommen man da noch war. Zum Glück hab ich auch wieder Systeme gefunden, die mich auch heute noch reizen!

5. Am Beruf des Schauspielers stelle ich mir am schwierigsten vor, eine Szene zwanzig, dreißig Mal wiederholen zu müssen. Ich hatte ja einmal das Vergnügen, bei Lausch ein Hörspiel einsprechen zu dürfen. Man gibt sein bestes, dann soll man es wiederholen, wiederholen, mehr Traurigkeit, mehr Herzschmerz, obwohl man doch gerade alles gegeben hat. Schätze, dass sich das bei Schauspielern noch potenziert.

6. Ein Autogramm von Gary Gygax halte ich in Ehren, auf einer Greifenklaue, meinem Fanzine. Tolles Erlebnis von der FSF 99.

7. Mein zuletzt gelesenes Buch war Die Saat des Goldenen Löwen (Das Lied von Eis und Feuer 4) und das war großartig, weil es ganz großes Kino ist. Ich wollte es unbedingt gelesen haben, bevor ich die Serie schaue – und ja, die Bücher machen richtig Bock, weil es GRR Martin spannende Handlungen an vielerley Orten in phantastischer Atmosphäre, viele interessante Figuren und Intrigen zu erschaffen und sich auch traut, dann eine Figur rauszunehmen, wenn niemand damit rechnet. Werde ich auch in Bälde weiterlesen!

Greifenklaue Podcast #12 – Deutscher Secret Santicore

Dezember 16, 2012

Nachdem gestern endlich das Tavernen-Special online ist, hatten sich Christoph und ich uns im Oktober auf ein Bier zusammengesetzt und die Wünsche vom deutschen Secret Santicore, dem Wunsch ist Wunsch, Blogger! dem Geheimnachtsmann zuzulosen.

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören

Da wir wußten, dass es im Dezember erscheint, gibt es auch noch zwei Geschenketipps. Im Detail der Inhalt:

0:02 Legend of Grimrock (Compispiel)
0:04 Grimmstein (die Dungeonslayers-Variante)
0:08 X-Wing (das Brettspiel – hier übrigens bei uns zu gewinnen)
0:14 Secret Santicore / Wunsch ist Wunsch, Blogger!

Screenshot Grimmrock

Bei den Wünschen gibt es auch noch zahlreiche Stichworte, die wir in die Shownotes gepackt haben:

Zunftblatt
Raistlin Drachenlanze
Warehouse 13
Risen
Mandara (Fernsehserie und Hörspiel)
Desktop Dungeon (freies PC-Spiel)
Sacred 2 (Hörspiel)
Stadt der träumenden Bücher
Gratisrollenspieltag

Screenshot Dsktop Dungeons

Wahl im Lesezirkel und neu dabei: Comics

September 13, 2012

Der Winter steht an, das aktuelle Schwarz von Stephen King ist ausgelesen und damit auch die Wahl zum neuen Buch für den Greifenklaue-Lesezirkel: Diesmal stehen Die Mars-Chroniken vom kürzlich bedauerlicherweise verstorbenen Ray Bradbury (sein erstes Buch noch vor Fahrenheit 451) und das mehrfach verfilmte Ich bin Legende von Richard Mattheson. Die Wahl findet hier statt – über Mitleser freuen wir uns immer.

Erstmals startet dann auch der Comic-Zirkel, hier werden noch Vorschläge gesammelt, die man hier abgeben kann. Auch hier gilt, Mileser willkommen!

RPC: Gemeinschaftspodcast, DORP-TV-Interview und zwei neue Podcasts

Mai 10, 2012

Auf der RPC waren am Analogspielerstand die Podcasts Söhne Sigmars, System matters und auch der Greifenklaue-Podcast vertreten. Dort konnte man sich via USB-Stick z.B. unsere Spezialepisoden zum Thema Taverne abholen, welche dann etwa in einem Monat online gehen.

Am Samstag Abend schildern wir unsere Eindrücke von der bisherigen RPC, die Söhne Sigmars haben es schon hochgeladen. Es warten 40 Minuten wilde Unterhaltung … – und das größte Geheimnis von System matters wird gelüftet!

Auch DORP TV schaute bei und vorbei, dass Ergebnis könnt ihr dort sehen oder auch hier direkt:

Dafür, dass wir uns kaum gegenseitig verstanden und wir uns gegenseitig befragten, läßt sich das Ergebnis sogar sehen …

Dort begrüßen wir auch jeweils zwei Neuzuwächse, die ich auch hier kurz verlinken möchte: die Plotsprenger, mitlerweile mit Episode 2 zum Thema Crowdfounding am Start, sowie den österreichischen Polyeder-Podcast. Auch hier ist schon Folge 2 am Start – auch hier geht es um  Crowdfounding, dazu noch um Fiasco und Railroading. Hört mal rein!

Von uns dann in Kürze die Episoden zur Hannover spielt! und zur RPC. Und undser Tavernen-Special. Bis denne!

RPC – Pure Vorfreude

April 28, 2012

In so ziemlich genau einer Woche, nämlich am 5.&6. Mai, ist es soweit und die RPC öffnet ihre Pforten. auch ich bin vor Ort am Podcasterstand (B-050 zusammen mit System matters und den Söhnen Sigmars), wo euch exklusive Tavernen-Episoden einiger Podcast erwarten. so auch eine Episode des Greifenklaue-Podcasts, nämlich die Elfte.

Ich freu mich allerdings auch tierisch auf die vielen Gesichter, die vor Ort sind, das Labyrinth Lord-Turnier, die Neuheiten wie Spherechild, Space Pirates-V2-Hardcover, zwei Abenteuer für Nip’ajin, die erste Ausgabe von Cthulhus Ruf, die Pathfinder-Einsteiger-Box, Schatten über Dolmvay, Rippers und natürlich die Caera-Box. Ins Programm-pdf kann man auch schon spicken.

Tickets zur sechsten RPC kann man übrigens hier ordern.

Berichte zu den ersten fünf RPCs: Podcast zu 2011, Podcast zu 2010, Fotobericht zu 2009, Nachlese zu 2008, Nachlese zu 2007.

Ausverkauf bei der Klaue V – Forgotten Realms, Spycraft, Shadowforce Archer und mehr

November 14, 2011

Da eBay gerade sehr schön den Zwei-Wochen-Rythmus einhält, was kostenloses einstellen angeht, folge ich dem gerne und hab diesmal umfangreich Material zu den Forgotten Realms (DnD 3.x), zu Spycraft und dem dort dazugehörigen Setting Shadowforce Archer eingestellt.

Hier geht es zur My eBay-Seite.

Außerdem Einzelbände/Material zu Prost, Greifenklaue, Hybrid, Shadowrun Action-Figuren, Lamentations of the Flame Princess, Trodox, KULT, Champions, Dark Champions, Hero System, Der Letzte Held, Dungeonville, Phalanx-Brettspiele, Artemis Fowler, Magus: Die Erleuchtung, MERS, Artefakt, DnD 3 und Lego.

Viel Spaß und erfolg, so ihr mitbietet!

Greifenklaue Podcast #9 – Hackmaster und Advanced Fighting Fantasy

November 13, 2011

Diesmal ist zum ersten Mal Argamae im Podcast dabei, mit dem ich Advanced Fighting Fantasy (ab 0:56) und Hackmaster (zu Beginn) thematisiere. Außerdem sprechen wir über die Rückkehr von Monte Cook und philosophieren über D&D 3, 4 und 5… (ab 0:47).

Hier herunterladen oder dort direkthören!

Ergänzend zur Episode die Diskussionen zu Hackmaster, AFF und Montes Rückkehr, seinem ersten Artikel, der erste Eindruck zu AFF und zum Hackmaster hier im Blog, Rezi zu Hackmaster Basic und Frandors Keep sowie zum Preview des Hacklopedia, welches übrigens schon erschienen ist, wie Testhörer Glngnfz zum Besten geben wußte.

Auch über Feedback freuen wir uns!

PS.: Mittesten bei der #10? Hierlang.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 61 Followern an