Mit ‘LARP’ getaggte Beiträge

LARPs: The Series – Folge 1 – 4

März 16, 2014

Was Episode 0 verspricht, halten die ersten vier Episoden! Tolle kleine Episoden rund ums LARP. Wobei es eine kleine Besonderheit gibt: der SL übernimmt auch immer die NSCs. MO, MI und FR gibt es zwei Wochen lang noch neue Folgen!

“GM”

Check

PvP

IC

LARPs: The Series – S01E00 – “LARPs”

März 8, 2014

Übermorgen geht es mit LARP – The Series los – und es dürfte lustig werden … Folge 0 ist jedenfalls schonmal gelungen!

Larptaverne im Gasthaus zur Schwarzen Eiche II am 9/11/13

November 7, 2013

Der zweite Termin zum Ein-Tages-LARPen in entspannter Atmosphäre ist diesen SA mitten im November. Zwar liegt noch kein Schnee, heiße Getränke werden wohl trotzdem heiß begehrt sein. Diesen Samstag, den 9/11/13, ist im Bad Helmstedt im Haus Wetterstein die Zweitauflage der Larp-Taverne Gasthaus zur Schwarzen Eiche. Los geht es um 14 Uhr, es kostet 10 Euro, egal ob man vor Ort schläft oder nicht und es gibt keine Verpflegung – Grillgut, Bier und Met also mitbringen.

Mehr Infos im GK-Forum, wenn Du das Pfadiheim selbst mal buchen willst: hierlang.

Ich bin übrigens vor Ort ^^

Media Monday #122 – Halloween-Special

Oktober 28, 2013

Und wieder dabei beim Media Monday, hier findet ihr den Ausgangsbeitrag, die Regeln und die anderen Teilnehmer.

1. Mein liebstes Monster ist ja eigentlich der Eulenbär, im Sinne Halloweens der Zombie.

2. Wohingegen ich mit glitzernden Vampiren überhaupt nichts anfangen kann, weil … sie glitzern. Das einzig gelungene an Twilight ist der System matters-Podcast, die das Buch lesen und körperlich darunter leiden. Ein Heidenspaß. Quasi Jackass für Nerds …

3. Standesgemäß gibt es auch dieses Jahr zu Halloween … öhh. Nachdem wir die letzten Jahre beim Rollenspiel-Ding immer ein Horrorspecial hatten, muss ich feststellen, ich habe keine festen Halloweenrituale.

4. Der Film, der mich am meisten das Fürchten gelehrt hat, war ES. Dieses Stephen King-Teil mit dem Clown. Das haben wir einige Jahre früher gesehen, als es empfohlen wurde und ja, den fand ich echt unheimlich. Oder Labyrinth? War mein zweiter Kinofilm, hat mich unheimlich fasziniert, aber auch gegruselt!

5. Die Halloween-Filme sind nicht meins.

6. Horror ist ja ein dehnbarer Begriff. Am gruseligsten finde ich es, wenn etwas fieses angedeutet und dann stehen gelassen wird, ohne es zu zeigen. Die eigene Fantasie, die das aus- und auffüllt, kann da echt ganz schön gemein sein.

7. Sich zu verkleiden ist doof. Deswegen wird sich im LARP auch gewandet … ;)

Greifenklaue als King Lot. Gewandet, nicht verkleidet. Bei der Camelot-Aktion.

[LARP] Perfektes Wochenende mit Hang zur Hässlichkeit

September 2, 2013

Unter dem Titel “Mit dem Hang zur Hässlichkeit” stellt die Braunschweiger Zeitung in ihrer Wochenendbeilage in der (Hauptseiten-) Rubrik “Mein perfektes Wochenende”, hier werden verschiedene Hobbies probiert, das Hobby LARP vor, das ganze ist auch online lesbar (zumindest begrenzte Zeit).

Abschneiden tut es so lala, naja, vielleicht weckt es beim ein oder anderen die Neugier …

LARP-Doku Wochenendkrieger ab 15.9. im Hallenbad / WOB

August 8, 2013

Vor einer Weile verlinkte ich den Trailer zur LARP-Doku Wochenendkrieger und hatte eher wenig Hoffnung, ihn im Kino zu sehen. Umso erfreulicher ist, dass ausgerechnet das Wolfsburger Kino im Hallenbad den Film zeigt, also quasi um die Ecke vom Rollenspiel-Ding! Am Sonntag, den 15.9. geht es los bis zum Mittwoch, der Film läuft immer 20:30. Am Sonntag ist um 18 Uhr Regisseur Andreas Geiger eingeladen, evtl. gibt es noch weitere Ehrengäste. Ich werde bestimmt nochmal zeitnah erinnern! Desweiteren wird der Film in der Region auch noch in Magdeburg und in Hannover gezeigt (schon jetzt), wer nicht aus meiner Ecke kommt und sich dafür interessiert, der sei auf die DORP verwiesen, die eine Komplettübersicht haben.

Larptaverne im Gasthaus zur Schwarzen Eiche am 27/7/13

Juli 26, 2013

Diesen Samstag, den 27/7/13, ist im Bad Helmstedt im Haus Wetterstein der Auftakt der Larp-Taverne Gasthaus zur Schwarzen Eiche. Los geht es um 14 Uhr, es kostet 10 Euro, egal ob man vor Ort schläft oder nicht und es gibt keine Verpflegung – Grillgut, Bier und Met also mitbringen. Man darf gespannt sein, wie die Veranstaltung angenommen wird!

Ingame heißt es dazu:

“Brunnental, ein kleines verschlafenes Dorf in Penthea, nahe dem Grenzwald. Auch wenn hier sicher nicht das große Abenteuer winkt, gibt es laut den Berichten einiger Reisender ein kleines Gasthaus, das einen hervorragenden Met ausschenkt. In den letzten Jahren scheint es zwar schon einige Male den Besitzer gewechselt zu haben, das aber habe sich an Speis und Trank nie bemerkbar gemacht.
Und da sind noch Brunnentals Bewohner, die gerne mit finstrer Miene durch das Dorf laufen und sich Mären über die schwarzen Teufel erzählen, die des nächtens den Wald unsicher machen. Hatte ich schon von der Hexe berichtet, die vor hundert Jahren hier das Zeitliche segnete, und vom geheimnisvollen Dahinscheiden so mancher Reisender und Einwohner? Nicht? Nun, derlei Geschwätz ist im Hinblick auf einen vollen Humpen Met, Musik und ordentlich was zu Schlemmen auch nicht von Wert. Nicht wahr?”

Mehr Infos im GK-Forum, wenn Du das Pfadiheim selbst mal buchen willst: hierlang.

[Trailer] Wochenendkrieger (LARP-Doku)

Juli 13, 2013

Ebenfalls bei Obskures gesehen und für sehenswert (und teilenswert) befunden: Wochenendkrieger, eine LARP-Doku in Zusammenarbeit mit RBB/ARTE von Andreas Geiger. Ab dem 8.8. in vermutlich eher ausgewählten Kinos, aber auf der Homepage dürfte man sich dazu eine Übersicht verschaffen können!

Winter-OPC 12/13 – Die Preise: Gutschein von Metwabe

Januar 2, 2013

Frohes Neues!

Noch ist bis zum Sonntag kann man etwas einsenden, z.B. um ein Gutschein von Metwabe zu gewinnen. Die haben allerlei leckeren Met, Met-Mixe und Artikel rund um den Honig zu verköstigen. Ich selbst habe auf LARP schon den ein oder anderen probiert, Lakritzmet war z.B. eine wiederholenswerte Mischung. Dort finden sich auch allerlei originelle Dinge wie Metsparvertrag (eine süße Anlage … aber stabiler als der Immobilienmarkt, möchte man meinen), LARP-taugliche (Kupfer-) Münzen oder Wabenbräu, eine Art Metbier.

[LARP] Epic Empires – Con für Besserlarper?

August 23, 2012

Besserwisserboy berichtet aus seiner LARP-Saison, diesmal einen Meinungsartikel zum sich langsam etablierenden dritten deutschen Großcon Epic Empires, der jedoch einiges anders macht als das Conquest of Mythodea oder das Drachenfest. Wer mitdiskutieren möchte, hierlang. Nun übergebe ich aber das Wort:

(C) Epic-Empires.de

Eigendlich war ich bisher immer der Meinung, daß Larp ein Hobby für jederman ist. Man braucht keine besonderen Voraussetzungen oder Fähigkeiten. Weder ist es ein “Reichenhobby” wie Golfen oder Mototrsport, noch braucht/hat man eine LARPER-Elite.
Kurzum eigendlich jeder, ob Manager oder Hartz IV-Empfänger kann diesem Hobby in gewissen Rahmen nachgehen (obwohl man zugegebenermaßen in der Wahl der Rolle durch gewisse Umstände eingeschränkt ist).

Aber aus meiner Sicht hat sich auf Großcons  in den letzten Jahren ein gewisser “Schlendrian” eingeschlichen. Vereinzelt hat sich bei einigen Spielern die Meinung verbreitet, daß man wenn keine Erwartungen an einen gestellt werden, man sich auch keine Mühe machen muss zumindest ein Mindestmaß an Darstellung abzuliefern.
Da stellt man halt sein neonpinkfarbenes Igluzelt auf, ohne sich die Mühe zu machen es wenigstens neutral abzutarnen. Manche Gewandung unterscheidet sich nicht von normaler Strassenkleidung bzw. ist sogar normale Strassenkleidung. Kurzum bei manchen Spielern, weiss man nicht genau, ob es Larper sind oder verirrte Wacken-Besucher, die die falsche Autobahnausfahrt genommen haben.

Ich möchte Großcons, wie das Drachenfest oder das Conquest of Mythodea nicht schlecht machen. Es steckt sehr viel Arbeit darin und gerade die NSC lassen sehr viel Herzblut in ihre Projekte fließen. Es gibt viele tolle Bauten, Eyecatcher und riesige Schlachten.
Aber auf der anderen Seite ist es auch schrecklich überlaufen (die einzelnen Lager liegen so dicht nebeneinander, daß man fast ein anderes Lager betritt, wenn man seines verlässt), viele Besucher betrachten es mehr als Festival und es gibt keine Mindestanforderungen für Spieler.

Das Epic Empires ist der jüngste Großcon Deutschlands und hat unübersehbar einige Spielprinzipien der anderen Cons übernommen. Aber er unterscheidet sich in manchen Dingen auch von diesen.
So stellt er an seine Besucher einige Mindestanforderungen, wie das Verbot von OT-Zelten, ein Mindestmaß an Gewandung, ein Mindestalter von 18 Jahren, sowie Bereitschaft zu etwas härteren Kämpfen.
Dadurch, daß viele der einzelnen Lager Themenlager sind und man auch noch deren Mindestanforderungen erfüllen muss um in genau das Lager zu kommen, in welches man möchte, steigt zumindest der optisch Look des gesamten Großcons.

Schade, daß man in Deutschland wohl alles mit Vorschriften regeln muss, aber dem EE scheint es zu helfen.
Das Spiel war für mich besser, als auf Cons ohne Anforderungen und es gab sehr wenige OT-Dinge, die mich aus dem Spiel gerissen haben.

An und für sich sind die Anforderungen gar nicht mal so hoch, die Wirkung ist aber enorm. Wenn man dann noch das große Gelände und den Aufbau der Schlachten (keine Schildwälle,wenig bis keine Magie, kaum Unterbrechungen und wenig störende SL´s) hinzunimmt, so ist das EE führ mich das beste Großcon Deutschlands, für das ich sogar eine Fahrtstrecke von 500 Kilometern in Kauf nehme.

Larp für Besserlarper?

Wenn es sein muß…ja!


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 59 Followern an