Mit ‘RPC’ getaggte Beiträge

Splittermond – Spieltest, Regelupdate, Abenteuer

Juli 19, 2013

81069-blogger-image-416754704Splittermond spukt mir spätestens seit dem Kamingespräch mit Chris Gosse rum, eigentlich schon seit dem Schnellstarter bei der RPC. Da wir mit Orter einen sehr symphatischen Uhrwerk-Supporter vor Ort haben, lag eigentlich nix näher, ihn mal für eine Proberunde zu rekrutieren, ohne den Platz auf dem Rollenspiel-Ding blocken zu müssen.

Gespielt wurde nach den gerade erst geupdateten Regeln (v.1.1-pdf / Blog-News) das Abenteuer des Schnellstarter Die Bestie von Krahorst. Das Abenteuer ist jetzt nicht innovativ, aber man lernt die Regeln von Splittermond kennen, es gibt Interaktion, Kämpfe, einen Dungeon und ein (kleines) Rätsel. Kurzum, das Abenteuer kann man für Consessions auch locker mit anderen Systemen nutzen.

Das System selbst ist mit dem Update etwas weniger kleinteilig, ich persönlich mag das Initativewheel spätestens seit dem neuen Hackmaster, und die Überarbeitungen haben Splittermond definitiv gut getan. Überhaupt, alle SC wirken kompetent (gut, ich mag auch mal Bauern-Gaming, allerdings nach DCC-Art, nicht nach DSA-Art), haben unterschiedliche Besonderheiten, Splitterfähigkeiten, Meisterschaften, so dass man schon auf etwa zwei Hand voll besondere Optionen und Dinge kommt, ist ja fast ne halbe Weltrevolution … Die Illustrationen sind durchgehend von toller Qualität und machen Bock aufs Spiel. Die Risikowürfe sind ne interessante Variante, auch wenn bei mir keiner (!) in die Hose ging, obwohl ich mich fast oft für diese Variante entschieden habe. Kurzum, mein gewecktes Interesse wurde genähert und ich bleibe dran.

Mittlerweile gibt es noch zwei weitere Abenteuer, sicher auch zum Spielen mit anderen Systemen geeignet, wenn man das will, zum einen der von Chris Gosse im Podcast angesprochene TwoPage Nacht über Tannhag vom Nordcon, zum anderen ein Fanabenteuer von Taysal: Der goldene Kompass (.zip)

 

Greifenklaue Podcast #18 – RPC-Special Ritter & Burgen

Juli 14, 2013

Der ein oder andere konnte die Episode schon auf der RPC mitnehmen, jetzt ist die Episode auch online verfügbar. Wer mehr über unsere Lieblingsburgen, Elfenritter, Slay of Thrones, Harnmaster oder Christophorus Einstiegsrunde mit dem Sohn eines Kollegen erfahren möchte, muss nur reinhören …

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören.

Inhaltverzeichnis und Links folgen …

Zunftblatt #15 – Krieg & Frieden ab sofort erhältlich

Juni 2, 2013

Zur RPC ist ein neues Zunftblatt erschienen! Thema der Ausgabe ist: Krieg & Frieden. Beim Durchblättern zeigt sich ein Artikel zur Darstellung von unterschiedlichen Kriegstypen (Kreuzzug, Bürgerkrieg, etc.) im Rollenspiel und mögliche Funktionen der SC in diesem (z.B. Heerführer, Diplomat oder Graue Eminenz) im Mittelpunkt des Themas und anschließend werden Kriegsfilme (zu modernen Kriegen) vorgestellt. Am besten ist die einseitige Kriegsszenario-Tabelle, mit denen man mit 13 Würfen seinen eigenen kleinen Krieg vor der Haustür hat … Mittelerde ist im Zunftblatt immer gern gesehen, hier wird sich mit der Kriegsführung in Mittelerde auseinandergesetzt und über Waffen und Rüstungen in Mittelerde – rassenspezifisch aufgegliedert – berichtet. Anschließend gibt es einen Rezirundumschlag zu allen möglichen, im Zuge des Hobbits erschienenden Materialien

Apropos vorgestellt, fast alle neueren RPGs, teils frisch zur RPC erschienen, bekommen Vorstellungen oder Interviews: Star Wars – Edge of the Empire, Iron Kingdoms, Game of Thrones, Deadlands: Hell on Earth und Splittermond.

Das HEX-Abenteuer aus der letzten Ausgabe wird abgeschlossen, weitere Interviews mit Panini, Moritz Mehlem (zum GRT) und der Zeichnerin Iris Aleit folgen. Relationship Maps werden als Werkzeug im Rollenspiel vorgestellt und an Beispelen erläutert (so macht RPG-Theorie Spaß – und ist vor allendingen auch im Spiel nutzbar). Neben weiteren Rezis gibt es auch ein paar aus dr Indy-Ecke wie Michtim (kleine Cyberhamster aus Österreich, Polyeder berichtete auch schon) und Montsegur 1244.

Für mich funktioniert es als Szenemagazin bestens, liegt inhaltlich weit vor der vermeintlich professionellen Mephisto.

Auf der Zunftblattwebsite demnächst alle nötigen Infos.

[RPC] Komm vorbei und bring nen USB-Stick mit! + Liveticker für alle, die nicht da sind

Mai 31, 2013

Für alle, die auf der RPC sind, bring einen USB-Stick oder eine SD-Karte mit (evtl. reicht auch ein Bluetoothfähiges Speichermedium, sprich ein modernes Handy) und Du kannst unser RPC-Paket mitnehmen, bestehend aus zwei exklusiven Folgen System matters und des Greifenklaue-Podcasts. Dazu gibt es noch einige freie Projekte, an denen ich in letzter Zeit gearbeitet habe: Zombieslayers und Slay #1. Also, schaut vorbei – wo, steht übrigens erst morgen fest …  Ich freu mich auch über den ein oder anderen Schnagg!

Für alle, die nicht da sind, ich werde ab und an was von der RPC tickern und sicher auch die Standnummer verraten können! Das Podcast-Mikro ist auch dabei, mal sehen, was die Lautstärke macht, ich versuche jedenfalls ein paar Live-Stimmen einzufangen.

Bis morgen!!!

Neuheiten zur RPC 2013

Mai 26, 2013

Für das RPC-Special “Ritter & Burgen“, zu dem jeder interessierte Podcast eine Episode macht, die man sich dann auf der RPC abholen kann am Podcast-und Fanzine-Gemeinschaftsstand (oder etwa einen Monat später zum Download), hab ich mir mal angeguckt, was zu dieser RPC an Neuheiten präsentiert wird … Gar nicht viel ist das Ergebnis – was schade ist, da es im letzten Jahr erstmals einiges gab. Bestimmt hab ich auch was übersehen, bitte um Ergänzung!

Joe Dever wird wieder bei Mantikore zu Gast sein, Fieberglasträume wird es bei Erdenstern und bei mir am Stand geben, Ulisses hat zwar Programm, aber keine speziellen Neuheiten, wie es scheint (letzte DSA-Sachen: Quanionsqueste und das Praios Vademecum). Das RPC-Programmheft ist mittlerweile auch online.

Das Abholen des Podcastes lohnt übrigens mit Sicherheit: Christophorus informiert über Slay of Thrones, Bangrim stellt Harnmaster vor und Greifenklaue lobt gleich zwei DSA-Abenteuer!

Fiasko erscheint zur RPC auf Deutsch

Mai 23, 2013

Feine Sache, das. Wer es nicht zur RPC schafft, erfährt im Tanelorn, wie er vorbestellen kann. Neben dem Buch für 20 Euro gibt es noch Spielpläne (für 3 Euro). Auf der Produktseite erfährt man:

Ein Spiel um Macht, Ehrgeiz und miserable Selbstkontrolle

Fiasko ist ein Spiel, das von Filmen wie Blood Simple oder Fargo inspiriert wurde. Ihr werdet während der Spielsitzung eine haarsträubende Ausgangssituation erschaffen und sie bis an ihr katastrophales Ende durchspielen – zu einer Geschichte, die aus einer komisch-sinistren Kombination aus Gier, Lust und Panik entsteht. Es ist so, als würdet ihr euren eigenen Coen-Brüder-Film drehen – und das Spiel dauert nicht mal viel länger als so ein Film!

Für 3–5 Spieler und 2–3 Stunden.
Keine Vorbereitung nötig!

Spielleiterlos wie Western City, allerdings durch die – teils exotischen – Settings variabler, ist das ein unterhaltsames Spiel. Ich hab es mal auf der Nordcon gezockt und freu mich, dass es jetzt auf Deutsch kommt!

Splittermond – neues RPG diverser Ex-DSA-Autoren

Februar 25, 2013

Auf dem HeinzCon hat der Uhrwerk Verlag ein neues Pen und Paper RPG angekündigt, welches im Herbst erscheinen soll. Sowohl das “Regel”-Team (Chris Gosse, Tilman Hakenberg, Adrian Praetorius) und auch das “Welt”-Team (Thomas Römer, Tobias Hamelmann und Uli Lindner)  besteht aus ehemaligen DSA-Leuten. Bis zur RPC soll es einen kostenlosen Quickstarter geben und bei der Spiel soll neben dem GRW auch direkt 2 Abenteuer veröffentlicht werden.

Im Detail heißt es:

Splittermond ist ein klassisches Pen&Paper-Fantasy-Rollenspiel, das im Uhrwerk Verlag erscheint. Unter dem zersplitterten Mond von Lorakis müssen sich die Spieler zahlreichen Herausforderungen stellen: Gefährliche Bestien durchstreifen die Firnweite, Intrigen und Rivalitäten halten den Mertalischen Städtebund in Atem, in den Verheerten Landen warten uralte Gewölbe und finstere Ruinen auf Erkundung.

Aber auch große Entdeckungen und erhabene Erlebnisse warten auf mutige Abenteurer: Es heißt, wer einmal zwischen den uralten Bauwerken der Orakelstadt Ioria gewandert ist oder der Pracht des Reiches des Himmlischen Kranichs ansichtig wurde, erinnert sich sein Leben lang daran

Mehr Infos auf Splittermond.de. Danke an Bangrim für den Hinweis.

Edit: Chris Gosse hat sich im Tanelorn geäußert. Er verrät dort einige Regeldetails und das es auf dem Conventus Leonis in Braunschweig Proberunen geben wird.

Hellfrost – eiskalt vorab serviert

Dezember 27, 2012

Die Übersetzung von Hellfrost für das deutsche Savage Worlds schien zwischendurch schon tot, aber jetzt wirft sich Prometheus richtig ins Zeug und plant, alle drei Grundbücher in A5 zu bringen. Wer Geld sparen will und zugleich eine raschere VÖ-Reihenfolge haben will, kann es verbindlich vorbestellen. Zur RPC soll es losgehen.

Die Überlegungen finden sich im Tanelorn, da kann man auch Feedback zu Setting und seiner deutschen Übersetzung geben. Den Anhang kann man imho nur sehen, wenn man angemeldet ist, wird vermutlich aber fix auf der eigenen Homepage folgen.

Das Abenteuer Dunkle Saat ist übrigens auch diesem Monat erschienen!

Ich drück dem neuen Anlauf die Daumen.

Greifenklaue Podcast #11 – Tavernen (Special zur RPC 2012)

Dezember 15, 2012

Unsere zur RPC wurde bisher nur exklusiv dort verteilt – jetzt eeeendlich auch hier online:

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören

Neben dem Schwerpunkt Tavernen sieht der Inhalt wie folgt aus:

0:02 Kurzausblick Dungeon Crawl Classic RPG
0:06 Half Party Kill bei Pathfinder
0:12 Hauptthema Taverne
0:44 City of Ember (Film)
0:50 Die Stadt der träumenden Bücher (von Walther Moers), Buch im GK-Lesezirkel
1:05 Drachenlanze-Hörspiele (dort auch die Trailer zum Reinhören)

Diesmal gibt es auch reichlich Shownotes, zu den erwähnten .pdfs, Artikeln, Tavernen, Rollenspielen etc. pp.

DCC im GK-Blog
DCC-Interviews Teil I: deutsch englisch; Teil II deutsch englisch
Greifenklau – Das Bier

Dwarven Forge-Taverne

Erwähnte Tiles, Maps etc. (ab 0:15)
Fat Dragon Games (Artikel nicht mehr online)
e-Adventure Tiles: Adventure Town Taverns Vol. 1 (Skeleton Keys)
Adventure Town Inns Vol. 1 (Skeleton Keys)
Edventure Maps: Tavern in the Woods(Skeleton Keys)
Inns and Taverns Floorplans (Darkfuries Publishing)
Skull & Dagger Tavern 25mm Battle Plans (Darkfuries Publishing)

Fat Dragon Games Tavernenvision

Erwähnte Tavernengimmicks (ab 0:18)
Book of Taverns (Necromancer)
Tavern Menus (Adamant)
100 Tavern Names (Dark Quest Games)
Overheard Tavern Talk (Dark Quest Games)
Clipart Critters 001 – Tavern Heroes (Postmortem Studios)
Tournaments, Fairs, and Taverns (EN Publishing)

Camelot in Celle

Sonstiges zum Thema Taverne
Drachentöter VI – Greifenklaue war auf TavernenLARP 2008 via GK-Forum
Herr der Ratten – das Dungeonslayers-Abenteuer im Tavernenkeller findet sich im DS-Grundregelwerk (adaptierbar)
Camelot in Celle (Mittelaltertaverne)
Burg Warberg

Auch die anderen Podcast haben zur RPC Tavernenspecials gemacht:
System matters
Söhne Sigmars
sowie das Special von der RPC selbst mit allen drei Podcasts.

Später entdeckt
Tavernengenerator im DS-Adventskalender
Hexenspelunke – Regelmäßiger Tavernencon im Harz

 

 

[RPC] Rakhsazar auf Savage Worlds (statt DSA)

Mai 14, 2012

Argamae hat auf der RPC ne Runde Rakhsazar mit Savage Worlds gespielt und berichtet.

RAKSHAZAR beschreibt eine wilde, rauhe Welt voller barbarischer Völker und Stämme. Größere Städte oder überhaupt Zivilisationszentren sind selten und so richtig “gute” und “böse” Gesellschaften gibt es wohl eher weniger, dafür viele Schattierungen von grau. So sind die Orks hier z.B. ein kulturschaffendes Volk und kein Low-Level-Kanonenfutter. In punkto Ausgestaltung der Spielwelt ist Rakshazar wohl sowas wie die Antithese von Aventurien: viele, viele weiße Flecken und genügend Raum für eigene Anpassungen des SL.

Unser Abenteuer spielte in einer Stadt, wo unsere Gruppe (ein Ork-Schamane, eine Diebin/Kundschafterin, eine Tierbändigerin mit einer Art Riesenwolf und ein Barbarenkrieger, den ich gespielt habe) von einem Bediensteten einer reichen Oberschichts-Dame angeworben wurde, selbige zu beschützen. Um aber in die Oberstadt (also das Reichenviertel) eingelassen zu werden, mußten wir erstmal bessere Klamotten kaufen gehen. Derart gewappnet, mussten wir am Treffpunkt dann miterleben, wie die Dame quasi vor unserer Nase entführt wurde. Obgleich wir schnell waren, konnten wir das nicht verhindern und mußten nach einem Kampf gegen einen der Entführer dann stattdessen der Spur der anderen folgen. Dabei erfuhren wir, dass die betuchte Frau sich wohl mit einem Arenaleiter angelegt hatte. Aber es gab viele Arenen in der Stadt und bis wir die richtige herausgefunden hatten, mußte noch ein Arenakampf gegen den amtierenden Champion (den ich eigentlich nur zu den Arenaleitern ausfragen wollte) bestritten werden – der dank unlauterer Mittel (Molotov-Cocktails von den Zuschauerrängen!) auch gewonnen werden konnte. Mein Charakter wurde durch den Sieg zum neuen Champion gekürt und erlangte somit die Aufmerksamkeit eben jenes Arenaleiters, der die Frau verschleppte. Dieser äußerst freundliche Zeitgenosse schien ein Faible für das Quälen von Damen in seinem privaten Folterkeller zu haben, mit dem er entsprechend prahlte. Da mein Charakter Loyalität als einen seiner Wesenzüge hatte, geriet des Arenaleiters Versuch, mich in seine kleinen Folterspielchen mit der Adelsdame einzubinden, zu einem Fehlschlag. Es folgte nochmal ein kurzer Kampf (ein Rundum-Schlag erledigte in einer Runde seine 4 Wachschergen), dann konnte ich dem Folterfetischisten die verdiente Abreibung verpassen. Die anderen Charaktere schlugen sich durch die Wachen des Turms durch, stießen dann zu mir und konnten auch die Adelige befreien, die noch am Leben war.
Mit einigen Silberstücken reicher gingen wir dann in den Sonnenuntergang (oder so ähnlich) – den Schluß mußten wir dann aus Zeitgründen etwas straffen.

Das Setting haben wir in der Proberunde natürlich nur kurz gestreift, doch was der SL vorab erzählte und dann auch kostenlos als gebundenen Ausdruck an alle zum Mitnehmen verteilte, machte durchaus Lust auf dieses Setting. Ist sicher für alle, denen Aventurien zu staubig und einengend geworden ist, einen genauen Blick wert.


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 59 Followern an