Fan Mail – ein Mechanismus um Rollenspiel zu fördern

… oder genauer einige Aspekte wie Charakterspiel, Interaktion etc. – im Prinzip, die Aspekte, die der Gruppe (oder dem einzelnen) liegen.

Vor kurzem trug ich den Vorschlag an eine meiner Runden an, wo er allerdings nicht aufgegriffen wurde, aber da kürzlich (mal wieder) ein Thread zu „FanMail für alle“ im Tanelorn-Thread gestartet wurde, nutze ich die Chance, zumindest die Erklärungen dazu mal aufzugreifen.

User und Tanelorn-Urgestein 8t88 hat den Mechanismus sehr gelungen und prägnant zusammengefasst:

„Fanmail kommt aus dem Spiel „PrimeTime Adventures“.

Fanmail liegt bei „normalen“ Rollenpspielen einfach auf dem Tisch oder wird aus einem bestimmten Pool gebildet (je nach Regelsystem um es ein wenig zu limitieren).

Man bekommt Fanmail
Indem man irgendetwas tut dass seinen mitspielern gefällt. Gute Idee, nette Beschreibung, ein Lacher.. was auch immer.
Einer oder (Mehrere) gibt Dir dann einen Punkt Fanmail.

Was man mit Fanmail mach
Fanmail ist eine aktive Ressource: Du kannst Sie ausgeben um etwas in der Spielwelt und/oder Regelmechanik zu bewegen.
Einen Erfolg kaufen, oder eine Chance verbessern zB.

Warum macht Fanmail so viel Spaß?
1. Fanmail ist eine Reward cycle: Die Leute zeigen Dir dass Sie Dich toll finden.
Das ist ein gutes Gefühl und bringt Spaß! Zudem wirst Du nun öfter so etwas machen, Du bist animierter solche Ideen auszusprechen.

2. Fanmail gibt dir Kraft:
Du Kannst Sie einsetzen um etwas zu bewegen. Also geben Die Leute Dir nicht nur Anerkennung, sondern auch „Power“ um diese Ideen umzusetzen oder was damit zu machen.

Beispiel für Fanmail aus Mantel&Degen.

Du beschreibst Wie Du mit einem Hechtsprung am Konleuchter entlangschwingst und so direkt dem Bösewicht im Vorbeiflug das Amulett aus der Hand reisst. Die Leute geben Dir Fanmail weil Sie das cool finden.
Die Setzt Du auch direkt ein (kannst Sie auch verwahren) um deine Aktion sicher gelingen zu lassen, so dass Du wirklich das Amulett bekommst.“

Wer sich für den Mechanismus interessiert, sollte sich mal den kompletten Thread reinziehen oder mal ins GK-Forum gucken,

4 Kommentare

  1. Wir haben Fanmail nach einer Runde PtA auf der KingCon auch bei uns in der Runde eingeführt, und sind sehr begeistert. Hab auf Grund obiger Tanelorn Dikussion mal das ganze auch im Alveran Forum vorgestellt, wo es aber auch, ähnlich wie hier berichtet, eher abgelehnt wurde

    Liken

  2. “ … oder genauer einige Aspekte wie Charakterspiel, Interaktion etc. “

    Das kann nicht stimmen. Fanmail gibts für alles und nichts. Wenn du mir die Pizza aus dem Ofen holst, kann ich dir Fanmail geben. Oder weil ich dich nachher ficken will. Oder weil ich grad nichts Besseres zu tun hab.

    Fanmail fördert genau das, was der Anwender will. Sofern der gefanmailte dann auch noch weiß, wofür ers bekommen hat.

    Liken

  3. Du hast natürlich im Prinzip recht, insbesondere deswegen geht mein zitierter Satz ja weiter: “ – im Prinzip, die Aspekte, die der Gruppe (oder dem einzelnen) liegen.“

    Selbstverständlich kann man auch das Pizza bestellen damit belohnen oder Outtimegags oder sonstwas – ich erwähnte die beiden Teilaspekte des Rollenspiels, weil die uns im angesprochenen Fall zu unterrepräsentiert waren und daher aktuell in meinem Suchscheinwerferfokus waren.

    Liken

  4. Ich kann verstehen dasss Fanmail auf ablehnung stößt. Viele Spieler die diese art von Systemen oder mechanismen nicht kennen, können sich nicht vorstellen wie das im Spiel aussieht :-\

    Das ist der Grund warum ich das auf Cons lieber „zeige“ als darüber im Netz zu schreiben.
    Hab Dich mal in meine Blogroll übernommen! 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s