[DnD 3rd] Die Sneak Attack ist zu stark – ein Trauerspiel in einem Akt

Neulich bin ich im DnD-Gate über diesen Text gestolpert, hab mich amüsiert und mich GENAU an die ersten Spielsitzungen mit meinem letzten Schurkencharakter erinnert… Das ist gar nicht so lange her 😉 Der Text stammt vom User Blackthorne, welcher mir freundlicherweise die (Wieder-) Veröffentlichung erlaubte – bin übrigens gespannt, ob es Euch ähnlich erging!!!

Die Sneak Attack ist zu stark“ (Version 3.0 edit: das Folgende gilt auch für 3.5)

Trauerspiel in einem Akt

Die Personen:

Stefan – Der Spielleiter. Ist mit der 3. Edition noch nicht allzu vertraut.
Robert – Spielt Regdar, den Kämpfer der 7. Stufe. Bekennender Powergamer.
Jenny – Spielt Jozan, den Kleriker der 7. Stufe. Verfechterin des sogenannten „Guten Rollenspiels ™“.
Harald – Spielt Hennet, den Hexenmeister der 7. Stufe. Einen Magier zu spielen war ihm zu kompliziert.
Klaus – Spielt Kerwyn, den Schurken der 7. Stufe. Unser Protagonist.

Vorhang

Szenerie: Ein IKEA-Küchentisch in Stefans Wohnung. Stefan sitzt am Kopfende hinter einem SL-Schirm. Die Spieler sind um ihn herum plaziert. Leere Pizzakartons in der Ecke. Im Spiel besteht die Gruppe gerade einen dramatischen Kampf.

Stefan: „…als D´Gran, der halbdämonische Ogermagier, auf euch zeigt und seine Riesen, Trolle, Zombies, Magier und Wachen in den Kampf gegen euch schickt.“

Jenny: „Oh je, das wird hart. Wir hätten doch in die andere Richtung gehen sollen.“

Robert: „Ach was, die semmeln wir nieder!“

Stefan: „Initiative.“

Es wird ein wenig gewürfelt. Klaus hat Pech und ist als letzter Spieler dran; jedoch noch vor Stefan.

Stefan: „OK, Regdar zuerst.“

Robert: „Regdar zieht sein Bastardschwert als freie Handlung und schlägt auf die Wache vor sich. (Würfelt) Trifft eine 27?“

Stefan: „Aber klar doch! Los, zeig´s ihm!“

Robert: „Mindestschaden wären dann 13 Punkte. Muß ich überhaupt würfeln?“

Stefan: „Nee, laß mal. Gute Arbeit. Und jetzt?“

Robert: „Mit Doppelschlag und meiner zweiten Attacke auf den Riesen, der da vor mir steht. (Würfelt) Ha! Zwei Treffer, einer davon kritisch! Kein Wunder bei dem Angriffsbonus. Wären insgesamt 6 W6 + 33…genauer gesagt: 59 Punkte Schaden.“

Rest der Gruppe: „Wow!“

Stefan: „Der Riese schwankt, lebt aber noch. Jenny, Du bist dran.“

Jenny: „Hm, was mache ich denn. Ob ich eine der Wachen mit Personen festhalten ausschalte? Oder vielleicht heile ich Regdar komplett; der Gute hat ja einiges eingesteckt. Stille auf die Magier wäre auch eine Idee. Oder Magie bannen? Andererseits könnte ich auch meinen Streitkolben nehmen und mit Divine Power dem Riesen den Rest geben. Oder ich…“

Stefan, Robert, Harald und Klaus: „Jenny!“

Jenny: „OK, OK, ich habs. Ich vertreibe die Untoten. (würfelt mehrfach) Ja, ich mache 17 TW Vertreibungsschaden.“

Rest der Gruppe: „Cool!“

Stefan: „Hervorragend. Die Zombies verbrennen in heiligem Feuer. Eine Sorge weniger, was? Harald, was macht Hennet?“

Harald: „Gut, daß ich gerade eben noch Hast auf mich gewirkt habe. Zwei Feuerbälle, und zwar so, daß ich jeweils alle Wachen und beide Trolle erwische.“

Stefan: „Cool. SG für den Rettungswurf?“

Harald: „21. Schaden wären dann 14 W6…(würfelt)…(rechnet)…54 Trefferpunkte, bei bestandenem RW die Hälfte.“

Rest der Gruppe: „Hossa!“

Stefan: „Ich bin so stolz auf euch, Leute. Die Wachen sind allesamt weg vom Fenster; die Trolle flüchten. Und was macht denn unser Dieb? (Süffisantes Grinsen bei Stefan, Robert und Harald. Jenny schaut mitleidig.)“

Klaus: „Schurke, bitte. Ich spiele einen Abenteurer, und der hat es nicht nötig zu stehlen.“

Stefan: „Jaja, wie auch immer. Was willst Du jetzt machen?“

Klaus: „Ich arbeite mich von hinten an den Riesen heran und steche dann mit meinem Rapier zu. Wären 1 W6+1…“

Robert: „Ooooh, wie süüüß!“

Klaus: „…und, da ich ihn auf dem falschen Fuß erwische, 4 W6 Schaden durch die Sneak Attack. Macht summa summarum 20 Punkte Schaden.“
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
(Geräuscheffekt: Eine Schallplatte kommt quietschend zum Stillstand)
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Harald: „Häh?“

Jenny: „Wie?“

Robert: „Aber…“

Stefan: „Aaaarrggh! Ich hab´s gewußt! Die verdammte 3. Edition mit ihrem Powergamer-Schrott! Aber Du bist doch ein Dieb und Diebe sind doch die absoluten Flaschen. So war´s doch schon immer.“

Klaus: „Schurke. Naja, offenbar wollte man in der 3. Edition meinem Charakter auch mal eine Chance geben und…“

Stefan: „So ein Rotz! Wer will da noch einen Kämpfer spielen, wenn der Dieb…“

Klaus: „Schurke.“

Stefan: „…mit jedem Schlag so irre viel Schaden macht. Meine armen Monster! Da würfel´ ich doch gar nicht mehr. Jetzt sag´ nicht auch noch, daß Du das mehr als einmal pro Runde machen kannst!“

Klaus: „Naja, theoretisch…schon, ja.“

Robert: „Dann nehm´ ich auch eine Stufe Dieb.“

Harald: „Und ich erst!“

Jenny: „Muß man da stehlen?“

Robert: „Klar, bist dann doch´n Dieb. (zu Klaus) Aber das ist doch volle Lotte unrealistisch, daß Du den Riesen an einer empflindlichen Stelle treffen kannst.

Harald: „Genau, im wirklichen Leben ginge das gar nicht. Find´ ich albern. Und nur weil der Riese die Initiative verloren hat?“

Jenny: „Das ist ja auch ganz schön heimtückisch. Ob mein Charakter das dulden kann?“

Stefan: „Nee, Klaus, da müssen wir uns aber mal ganz schnell eine Hausregel ausdenken. (Denkt für 3,27 Sekunden nach) Ich hab´s! Sneak Attack gibt´s nur noch gegen hilflose Gegner!

Klaus: „Aber da kann doch jeder einen Coup de…“

Stefan: „Papperlapapp, der SL hat immer Recht, schon vergessen? Und jetzt halt´ schön still, während der Riese dein Gesicht um seine Keule wickelt…“

Vorhang

Blackthorne im DnD-Gate

16 Kommentare

  1. Sehr interesanter Text. Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass auf höheren Stufen der Sneak Attack vergleichensweise weniger reinhaut. Dann dominieren eher die Caster-Klassen / eventuelle Prestige-Klassen was „unrealistischen“ Schaden betrifft (sofern man bei D&D von Realismus ausgehen soll…)

    Wohl gemerkt, meine Erfahrungen met D&D 3 / 3.5 sind so gering wie meine Mathe-Kenntnisse 😉

    Liken

  2. Also ich hab das jhetzt nicht wirklich verstanden.

    Sollte es lustig sein? Sollte es mir demonstrieren, dass die SA WIRKLICH zu stark wäre? Sollte es mir zeigen, dass das Meckern über die Stärke der SA falsch ist?

    Wenn ich mir so ansehe, wer was ausrichtet würde ich sagen: das passt doch wunderbar zueinander. Also: WTF?

    Und sollte es WIRKLICH darum gegangen sein, dass die SA zu stark sei, dann sollte man nochmal gucken wer bitte gegen wie viele Gegner wie viel Schaden ausgepackt hat …

    Liken

  3. Der Text ist aaaaaalt, aber leider war da was dran.

    Thema „Ewig gestrige und Altlasten“, es gab da tatsächlich einige die hochgradig entsetzt waren das der Schurke auf einmal zu irgendwas anderem als lebendigem Dietrich gut war und der doch tatsächlich (ab 19ter Stufe, unter bestimmten Vorraussetzungen) -Zitat- „So viel Schaden macht wie ein Feuerball“ -ZitatEnde- und weil nicht sein kann, was nicht sein darf, wurde wild darüber spekuliert wie man ihn denn kastrieren kann. Das war aber nicht lange ein Thema da der SL ab der 2ten stufe nur noch Konstrukte & Untote als Gegner vorkommen lies und ich mich dann irgendwann aus der Gruppe verabschiedete.

    Liken

  4. Blackthorne bringt es imho ganz gut auf dem Punkt, warum Sneak Attack GENAU richtig ist! Da in AD&D der Schurke noch hinterhältig angreifen mußte und quasi auch überraschend, kam es bei DnD oft zu Irritationen, wann man Sneak anwenden kann (obwohl das gut aus dem Regeltext hervorgeht). Genau das von Blachthorne beschriebene hab ich auch kennengelernt, als ich méinen ersten Schurken spielte und es hat etwas Mühe gekostet, Rules es writen zu spielen…

    Fiktiv ist die Gruppe, aber bei mir lief es sehr ähnlich…

    Liken

  5. Ich weiß auch nicht, wo da der Witz sein soll. Im Endeffekt ist es wohl ein Beispiel, daß zeigen soll, daß Sneak Attacks in 3E positiv sind.
    Aber es illustriert auch eine mögliche „Problemzone“. Ein Sneak Attack kann nur dann ausgeführt werden, wenn der Schurke die verletzlichen Stellen des Gegners auch erreichen kann. Je nach Riesenart mag dies nämlich nicht möglich sein, weil man da nur an die Beine des Riesen herankommt.
    Und „eine Stufe Dieb“ zu nehmen, bringt im Endeffekt auch nix – dann macht man bei erfolgreichen Sneak Attack 1W6 Schaden mehr. Big deal.

    Liken

  6. Oh, und ferner ist mir ein weiterer Fehler aufgefallen: „Haste“ erlaubt es dem Zaubernden NICHT, zwei Zauber in einer Runde zu wirken. Steht auch extra so in der Beschreibung des Spruches. Die zwei Feuerbälle von Hennet wären also nicht drin gewesen. Außerdem würden, falls es doch ginge, beide Feuerbälle separat abgehandelt und nicht als ein Feuerball zusammen addiert werden.

    Liken

  7. Ahso. Ist aber gut geschrieben – ich kenne durchaus Runden aus meiner (tiefen) Vergangenheit, in denen solche Diskussionen hätten auftreten können.

    Liken

  8. @Fehler: Der Text ist DnD 3.0. Desweiteren sollte das ganze weiterhin verständlich sein, schließlich kommt es nicht drauf an, ob der Wizard regeltechnisch korrekt 28 oder 33 HP Schaden macht, sondern um das Phänomen, den Schurken beschneiden zu wollen.

    Liken

  9. @Klaue: mir ist klar, daß es nicht darum ging. Aber ein Regelbeispiel mit Fehlern läßt grundsätzlich am Wahrheitsgehalt des gesamten Inhalts zweifeln. Zumal es hier ja nun auch wirklich um regeltechnische Sachen geht. Daher meine Anmerkung.
    Und tatsächlich ist es in vielen Situationen nicht unerheblich, ob der Schurke wirklich die „vital spots“ erreichen kann, um den „sneak“ anzubringen. Allein insofern kann man kaum von einer „Überpowerung“ dieser Schurkenfähigkeit sprechen. Ich finde den Schurken 3E sehr gelungen.
    Ob es unter 3.0 noch möglich war, mit Haste zwei Zauber zu wirken, vermag ich aus dem Gedächtnis nicht mehr zu sagen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s