HackMaster Basic erschienen

Argamae berichtet hier, dass HackMaster Basis erschienen ist:

Nachdem WotC ja Kenzer & Co. die Lizenz für Hackmaster 4th Edition (was auf AD&D 1st Edition fußt und nicht wirklich die 4. Ausgabe ist – das war eher ein Scherz) entzogen hat, ist mitnichten Schluß für HackMaster! Mit HackMaster Basic ist eine Neuauflage des augenzwinkernden Hardcore-Old-School Rollenspiels erschienen, das dennoch unverkennbar den Style der vorherigen Edition ‚rüber bringt. Allein das Cover von Erol Otus…

Mit HackMaster Basic ist es möglich, Charaktere bis Stufe 5 zu spielen. Es gibt 4 Rassen und 4 Klassen – die Klassiker eben: Menschen, Elfen, Halblinge und Zwerge sowie Kämpfer, Diebe, Magier und Kleriker. Im Gegensatz zum sehr komplexen HackMaster 4th ist die Charaktererschaffung schnell und übersichtlich und erlaubt ein schnelles Eintauchen in die gute, alte Welt des Abenteuerrollenspiels. Ein Quick-Start-PDF gibts auf der Homepage von Kenzer, zusammen mit ein, zwei weiteren Downloads und Previews.

Man erkennt in HackMaster Basic noch die AD&D-Wurzeln, aber es gibt einige sehr interessante Veränderungen, darunter ein cooles Initiative-System und eine Veränderung in Sachen „Rüstungsklasse“. Ich werde mir HackMaster Basic holen (kostet derzeit schlappe 17 Euro für knapp 200 Seiten) und dann ausführlicher berichten.

Olaf Buddenberg

5 Kommentare

  1. Ja, den Eindruck habe ich auch. Dann werd‘ ich’s wohl mal bestellen, was? Danke für den Ratschlag, Cyric!
    Und da Du ja gerade an einem eigenen Verlag bastelst (ich laß es bei Greifenklaue), noch folgendes. Ich bin vor ein paar Tagen an Kenzer & Co. herangetreten, um nach dem Interesse an einer deutschen Übersetzung von HackMaster zu fragen. Bislang habe ich noch keine Antwort. Vielleicht ließe sich ein solches Unterfangen aber mit anderen koordinieren; die fachlichen Voraussetzungen, eine Übersetzung zu erstellen, bringe ich mit.

    Liken

  2. Nachtrag: Kenzer antwortete mir heute mit dem Hinweis, daß man eine deutschsprachige Ausgabe nicht plane, wohl aber bereit wäre, Lizenzen zu vergeben, falls sich ein deutscher Verlag dafür interessieren würde. Tja… da seh‘ ich allerdings schwarz.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s