Archive for Juli 2013

Lego macht in Steampunk

Juli 31, 2013

Nach der sensationellen Nachricht, dass Kre-O Dungeons & Dragons umsetzt, bietet auch Lego eine interessante neue Serie: nämlich Steampunk.

Die Reihe heißt Level 4 und ist Teil der Master Builder Academy (MBA) und bekommt 3 Sets, welche wiederum 13 Aufbauten haben.

Die Verfügbarkeit hierzulande wird man abwarten müssen …

[Freies Hörspiel] Lands of Theoria – Staffel 1

Juli 30, 2013

In 10 Kurzfolgen (10-15 min), die frei im Netz bei den Mindcrushers runterladbar sind, findet sich nach und nach die Party zusammen und reist durchs Land. Es ist jetzt kein Humorknaller, aber stellenweise durchaus unterhaltsam. Besonders „Eyy, Du Fusshupe!“ hat es mir irgendwie angetan und Zwerg und Elf ständig streiten zu hören, hat auch viel für sich, vor allem, als die Axt geklaut war und die Heulerei losgeht …

Eine zweite Staffel gibt es auch schon (mit allerdings nur 4 Folgen), zudem bieten die Mindcrushers noch viele andere, freie Hörspielreihen.

Lego meets D&D: D&D zum Brickslayen!

Juli 27, 2013

Vor gut zwei Jahren hab ich Brickslayers zum Einsteiger-Ding vorgestellt, seitdem gab es Lego Herr der Ringe und Mega Bloks Warcraft, Lego Heroica und auch coole Minis in den Minifigurenserien. Jetzt setzt Kre-O, eine Hasbro-Marke, die sich mit Bricks beschäftigt und derzeit Transformers, Battleship, G. I. Joe und Star Trek im Angebot hat Dungeons & Dragons als Brickserie um, wie The Escapist berichtet! 2014 soll es losgehen.

[WOB] Rollenspiel-Ding am Sonntag, den 28/7/13 im Feuerwehrhaus Wendschott

Juli 27, 2013

Achtung, diesmal hat das Hallenbad zu und das Ding findet – wie letztes Jahr schon einmal – im Feuerwehrhaus Wendschott statt und zwar diesen Sonntag ab 14 Uhr.

Angeboten werden z.Z. Alternity SciFi, Splittermond, In Nomine Satanis sowie Dungeonslayers – Nordana, voraussichtlich eine Fortsetzung der Boldek-Chroniken.

Infos, Anfahrt und Vorabinfos im GK-Forum.

Larptaverne im Gasthaus zur Schwarzen Eiche am 27/7/13

Juli 26, 2013

Diesen Samstag, den 27/7/13, ist im Bad Helmstedt im Haus Wetterstein der Auftakt der Larp-Taverne Gasthaus zur Schwarzen Eiche. Los geht es um 14 Uhr, es kostet 10 Euro, egal ob man vor Ort schläft oder nicht und es gibt keine Verpflegung – Grillgut, Bier und Met also mitbringen. Man darf gespannt sein, wie die Veranstaltung angenommen wird!

Ingame heißt es dazu:

„Brunnental, ein kleines verschlafenes Dorf in Penthea, nahe dem Grenzwald. Auch wenn hier sicher nicht das große Abenteuer winkt, gibt es laut den Berichten einiger Reisender ein kleines Gasthaus, das einen hervorragenden Met ausschenkt. In den letzten Jahren scheint es zwar schon einige Male den Besitzer gewechselt zu haben, das aber habe sich an Speis und Trank nie bemerkbar gemacht.
Und da sind noch Brunnentals Bewohner, die gerne mit finstrer Miene durch das Dorf laufen und sich Mären über die schwarzen Teufel erzählen, die des nächtens den Wald unsicher machen. Hatte ich schon von der Hexe berichtet, die vor hundert Jahren hier das Zeitliche segnete, und vom geheimnisvollen Dahinscheiden so mancher Reisender und Einwohner? Nicht? Nun, derlei Geschwätz ist im Hinblick auf einen vollen Humpen Met, Musik und ordentlich was zu Schlemmen auch nicht von Wert. Nicht wahr?“

Mehr Infos im GK-Forum, wenn Du das Pfadiheim selbst mal buchen willst: hierlang.

[SpON] 10 Irrtümer über Burgen

Juli 26, 2013

Christophorus wies auf einen interessanten Artikel aus Spiegel online hin: 10 Irrtümer über Burgen. Steckt in der Tat der ein oder andere interessante Irrtum drin, aus dem man als Rollenspieler was ziehen kann, wobei der ein oder andere unter Rollenspielern schon bekannt sein dürfte. Trotzdem: Lesenswert! 

[Inspiration] The Art of The Last of Us

Juli 23, 2013

The Last of Us ist ein Endzeit-Videospiel, wozu es auch ein Artbook gibt, eben The Art of The Last of Us. Das ganze wird von Naughty Dog Studios and Dark Horse publiziert. Hier kann man reinschnuppern, bei Amazon kann man es z.B. kaufen.

Jedenfalls fand ich diese Bild knallegeil, werde ich definitiv in Zombieslayers verwenden!

Stadt und Land ausgewürfelt

Juli 22, 2013

Nach den zufälligen Adelshäusern will ich mal die Generatoren von Pfad der Legenden (Nimbul) ausprobieren, erst den zu Land, dann zu Stadt. Erstmal die rohen Würfelergebnisse, in Kürze dann die Ausarbeitungen dazu!

Land

Klima und Vegetation: Klima und Vegetation
keine angrenzenden Ozeane, wenige Berge

Politische Struktur

Es herrscht eine einzelne Person, religiös legimitiert, wie etwa ein Priester, oder ein gottbegnadeter Prophet oder König

Einflüsse auf die Politik: Persönliche Leistungen (Der Herrscher lässt sich beraten, von Experten, aber auch verdienten Helden)

Stabilität der politischen Struktur: stabil

Persönliche Freiheiten: Teilweise Unterdrückt

Beziehung zu Nachbarreichen: Sehr gut

Kulturelle Gegebenheiten

Der Reichtum innerhalb der Kultur ist auf eine kleine Oberklassenschicht konzentriert.

Die militärische Stärke der Kultur ist etwas schwach.

Angesehene Werte in der Kultur ist allein die Familie.

Die Kultur ist bekannt für Poesie.
(Spätestens hier ist klar: es werden Elfen …)

Größtes Tabu innerhalb der Kultur: Liebesakt

Die Kultur krankt an Korruption.

Religion 

Glaube an eine spirituelle Welt, als die eigentliche Realität

Der Fokus des Glaubens liegt auf der Sünde.

Ausübung des Glaubens: Feierliche, öffentliche Opferungen durch alle

 

Stadt

Größe der Stadt: klein (1000 – 1999 Einwohner)

keine Stadtmauern

Stadt ist um zwei Flüsse angelegt

Attraktion: Talentierte Straßenkünstler

Die Stadt ist berühmt für Glücksspiele.

Die nächste Schenke findet sich gleich am Eingang zur Stadt.

Die Stadtwachen sind leicht zu bestechen.

Die Einwohner sind ausländerfeindlich.

Kriminalität: durchschnittlich

Die Wirtschaft ist über dem Durchschnitt, nimmt aber ab.

Regierung besteht aus mehrere gewählte Amtspersonen.

Den größten Einfluss auf die Stadt hat der Handel.

Korruption ist über dem Durchschnitt.

Einfluss durch die Religion ist unter dem Durchschnitt.

Die Straßen der Stadt sind ungewöhnlich schmal.

Die Gebäude der Stadt haben kleine Fenster.

***

So, mal gucken, was dabei rauskommt!

Spiderman, X-Men oder Superman und Batman

Juli 21, 2013

Zwei Hinweise aus dem Bereich Comic. In der diessonntaglichen Ausgabe der BamS (Bild am Sonntag) liegt ein Coupon für die Ausgabe #1 von Batman oder Superman bei, je nachdem was Du wählst, welche in DCs New 52 einführen. (Edit.:) von Spiderman oder X-Men von Marvel Now bei. Der ursprüngliche Link war die letztjährige Aktion. Wer mal reinschnuppern will, kann das relativ günstig. Außerdem ist noch ein Werkstattbericht zu Marvel Now drin. Dank geht an Lokhir für den Hinweis.

Zweite Nachricht ist, dass Superman und Batman einen gemeinsamen Film bekommen, wie auf der San Diego Comic Con von Warner Bros bekannt gegeben wurde, wie Jed Clayton im Tanelorn berichtet. Zack Snyder soll es im Sommer 2015 realisieren.

Splittermond – Spieltest, Regelupdate, Abenteuer

Juli 19, 2013

81069-blogger-image-416754704Splittermond spukt mir spätestens seit dem Kamingespräch mit Chris Gosse rum, eigentlich schon seit dem Schnellstarter bei der RPC. Da wir mit Orter einen sehr symphatischen Uhrwerk-Supporter vor Ort haben, lag eigentlich nix näher, ihn mal für eine Proberunde zu rekrutieren, ohne den Platz auf dem Rollenspiel-Ding blocken zu müssen.

Gespielt wurde nach den gerade erst geupdateten Regeln (v.1.1-pdf / Blog-News) das Abenteuer des Schnellstarter Die Bestie von Krahorst. Das Abenteuer ist jetzt nicht innovativ, aber man lernt die Regeln von Splittermond kennen, es gibt Interaktion, Kämpfe, einen Dungeon und ein (kleines) Rätsel. Kurzum, das Abenteuer kann man für Consessions auch locker mit anderen Systemen nutzen.

Das System selbst ist mit dem Update etwas weniger kleinteilig, ich persönlich mag das Initativewheel spätestens seit dem neuen Hackmaster, und die Überarbeitungen haben Splittermond definitiv gut getan. Überhaupt, alle SC wirken kompetent (gut, ich mag auch mal Bauern-Gaming, allerdings nach DCC-Art, nicht nach DSA-Art), haben unterschiedliche Besonderheiten, Splitterfähigkeiten, Meisterschaften, so dass man schon auf etwa zwei Hand voll besondere Optionen und Dinge kommt, ist ja fast ne halbe Weltrevolution … Die Illustrationen sind durchgehend von toller Qualität und machen Bock aufs Spiel. Die Risikowürfe sind ne interessante Variante, auch wenn bei mir keiner (!) in die Hose ging, obwohl ich mich fast oft für diese Variante entschieden habe. Kurzum, mein gewecktes Interesse wurde genähert und ich bleibe dran.

Mittlerweile gibt es noch zwei weitere Abenteuer, sicher auch zum Spielen mit anderen Systemen geeignet, wenn man das will, zum einen der von Chris Gosse im Podcast angesprochene TwoPage Nacht über Tannhag vom Nordcon, zum anderen ein Fanabenteuer von Taysal: Der goldene Kompass (.zip)