[SpON] Atommüllendlager in 10.000 Jahren

In den November-Nachrichten von Ausgespielt wird ein interessanter SpON-Artikel angesprochen, der darauf eingeht, wie man Menschen in der Zukunft vor atomaren Gefahren könnte. Dazu heißt es:

„Bis in alle Ewigkeit: Wie kann man verhindern, dass innerhalb der nächsten 10.000 Jahre ein Mensch in ein atomares Endlager eindringt? Das war die Frage, mit der sich die „Human Interference Task Force“ Anfang der Achtziger im Auftrag der US-Regierung beschäftigte …“

„Die einen wollten ein zweites Stonehenge, die anderen allwissende Atompriester: Auf der Suche nach einem Atommüll-Endlager beauftragte die US-Regierung in den Achtzigern einen Geheimzirkel damit, ein Warnsystem für 10.000 Jahre zu entwickeln. Die Ergebnisse waren vor allem eins – kurios.“

-> http://einestages.spiegel.de/s/tb/29676/geheime-atomforschergruppe-human-interference-task-force.html

Das ganze enthält einige verwendbare Ideen für apokalyptische oder postapokalyptische (Nicht-nur-) Erd-Settings. Mein Lese- (und Hör-) Tipp zum Wochenende.

Ergänzend noch Atomsemitik bei Wiki.

Advertisements

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s