[(Anti?-) Rollenspielfilm] Dark Dungeons

Dark Dungeons ist eigentlich ein Anti-Rollenspielcomic aus dem Dunstkreis der US-amerikanischen Christen (hier) von Jack T. Chick von 1984. Dann gewann einer seiner Bekannten, JR Ralls, im Lotto tausend Dollar und wollte daraus einen Film machen – und bekam die Erlaubnis, die wohl schon viele vorher nachgefragt hatten. Er machte ein Crowdfunding draus und schließlich stieg Zombie Orpheus Entertainment (bekannt für die The Gamers-Trilogie oder Journey Quest [deutsche Episode]) mit ein. Die ausführliche Geschichte kann man bei wird Wired nachlesen. Und jetzt erwartet einen dieser Streifen … Premiere soll er übrigens zur GenCon haben.

Entdeckt im Tanelorn, wo man natürlich mitdiskutieren kann.

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s