Archive for Juni 2014

Günther Lietz (Taysal) im Kamingespräch (Nebula Arcana)

Juni 21, 2014

Vor kurzem wurde für Savage Worlds das deutsche Setting Nebula Arcana von Prometheus angekündigt, für das sich Günther Lietz, einigen als Taysal bekannt, verantwortlich zeigt. Nachdem ich mir die System-Homepage zu Gemüte geführt habe, hab ich Taysal mal einige Fragen zu Nebula Arcana und seinem sonstigen Schaffen gestellt!

GK: Hallo Günther aka Taysal!

Dem ein oder anderen Leser hier bist Du mit Sicherheit bekannt, wenn nicht direkt, dann doch dank Deiner regelmäßigen, vorderen Platzierungen beim WOPC. Trotzdem, magst Du Dich und Dein rollenspielerischen Werdegang einmal kurz vorstellen?

Taysal: Da gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Ich bin seit sechsundzwanzig Jahren dem Hobby treu ergeben, habe wie so viele mit DSA angefangen und irgendwann AD&D, Shadowrun und Earthdawn für mich entdeckt. Vor einigen Jahren habe ich dann Savage Worlds und seine Möglichkeiten für mich entdeckt.

GK: Dein Savage Worlds-Setting Nebula Arcana erscheint bei Prometheus unter dem Label Urban Fantasy. Nach dem Lesen der bisherigen Infos der Website erinnert es ein wenig an Men in Black meets Hellfrost. Liege ich da richtig und wie würdest Du es als Elevator-Pitch, also in 3-5 Sätzen, beschreiben?

Taysal: Der Vergleich mit Men in Black passt schon irgendwie, aber mit Hellfrost hat das Setting nichts zu tun, außer vielleicht den Begriff Fantasy. In Nebula Arcana geht es darum, dass neben der irdischen Welt noch eine magische Welt existiert, die wiederum aus einzelnen, kleineren Domänen besteht, die in einem magischen Nebel liegen. Den Nebel zu durchschreiten ist beinahe unmöglich, deswegen wurden und werde Portale erschaffen. Das ist dem Pentagramm-Orden ein Dorn im Auge, denn die Kreaturen aus der magischen Welt haben nicht immer gute Absichten und verfügen zudem über große und gefährliche Mächte.

GK: Was sind die Vorbilder, wo liegen die Eigenheiten des Setting?

Taysal: Anfangs gab es vom Verlag ein paar Vorgaben für das Setting. Aber wir hatten schnell neue und andere Ideen, die wir umsetzen wollten. Schlussendlich gab es dann freie Hand und wir durften uns ziemlich austoben. Es sind sicherlich Einflüsse aus unterschiedlichen Quellen vorhanden, aber Nebula Arcana ist eigenständig. An Eigenheiten bietet NebA ziemlich viel: Kritische Fehlschläge können mit Bennies nicht weggekauft werden, Schaden kann man dagegen hochwürfeln. NebA ist auch ein ernstes Setting. Die Wächter sind immerhin Mitglieder des Pentagramm-Ordens, der seine Ziele auch mal skrupellos durchsetzt und Kollateralschäden in Kauf nimmt. Das kann manchmal zu harten Entscheidungen und Konflikten führen. Es gibt sehr viele Settinggeheimnisse, die entdeckt werden können. Es gibt eine Rasse nur für Männer, eine nur für Frauen. Es gibt Kreaturen, die Sex als Waffe einsetzen können. Es gibt besondere Regeln, wie ein Ressourcensystem für Ausrüstung oder auch den Epilog am Ende des Spielabends. Jeder Wächter verfügt über Magie, die ohne Machtpunkte auskommt. Es gibt Unikate, eine Art magische Einweggegenstände. Es gibt Portale, um zwischen den Welten zu wechseln und sehr schnell ans Ziel zu kommen. Na ja, und noch einiges mehr.

GK: Was für Charaktere gibt es zu spielen?

Taysal: In NebA schlüpfen die Spieler in die Rolle von Wächtern. Diese sind Leute aus unterschiedlichen Bereichen des Lebens. Das können Menschen, aber auch Nimbati sein, Kreaturen aus den Domänen. Wächter gehören einem der fünf Ordenshäuser an, die es in NEBULA ARCANA gibt: Abraxas, Didymos, Prometheus, Tanach und Tatau. Manche der Wächter haben ihr ganzen Leben dem Orden verschrieben und üben den Job quasi Hauptberuflich aus. Andere erledigen ihre Aufgaben nebenbei und versuchen Privatleben und Wächtertum unter einen Hut zu bringen. Die Ausrichtung bleibt dabei ganz den Spielern überlassen.

GK: Wie sähe ein typisches Abenteuer aus?

Taysal: Bei dem typischen Abenteuer handelt es sich meistens um Missionen, die sich wiederum um unterschiedliche Dinge drehen können. Oft wird es aber darum gehen einen Nimbati einzufangen, zu erledigen oder seine Beteiligung festzustellen.

GK: Apropos Abenteuer – was ist denn an Abenteuern enthalten?

Taysal: Im Settingband wird es einen Abenteuergenerator geben und dazu etliche Savage Tales. So wie man das üblicherweise kennt. Ich hätte zwar gerne eine PPK im Settingband, aber der Verlag möchte die lieber später als eigene Publikation nachschieben. Vorausgesetzt das Setting kommt bei den Savages an und es gibt eine entsprechende Nachfrage.

GK: Sind neben dem Settingband noch weitere Bände in Planung?

Taysal: Das kommt auf die Akzeptanz des Settings an. Es ist geplant eventuell eine PPK herauszubringen, aber der Rest steht noch in den Sternen.

GK: Nach dem Lesen der Website hab ich nur einen Hinweis auf Elektrizität gefunden, bin ich mir aber immer noch nicht sicher, zu welcher Zeit es spielen wird: Gegenwart, viktorianisches Zeitalter oder was ganz anderes?

Taysal: Nebula Arcana spielt in der Gegenwart. Dementsprechend gibt es auch Elektrizität. Die Besonderheit ist, das diese im magischen Nebel und den Domänen nicht funktioniert. Ein Nachteil, mit dem der moderne Wächter umgehen muss.

GK: Du warst ja auch beim Savage Worlds-Setting-Wettbewerb fleißig und hast ihn mit Chicken Wings gewonnen. Da das Setting in Bälde veröffentlicht wird, verrate uns doch bitte, was einen dort erwartet!

Taysal: Chicken Wings ist ein humorvolles Setting und Abenteuer, das sich an „Käpt’n Balu und seine tollkühne Crew“ orientiert. Die Spieler übernehmen die Rollen von Piloten und liefern sich abstruse Luftkämpfe, während sie versuchen eine Maid in Nöten zu retten. Dabei kämpfen sie unter anderem gegen Luftpiraten und andere Fellträger.

GK: Wo liegen für Dich die Vorteile vom Savage Worlds-System?

Taysal: An der großen Freiheit, dem Unwägbarkeiten und somit dem steten Risiko, an der Wandelbarkeit der Regeln, in den vielen Settings, in der schnellen Abhandlung von Situationen und noch vielem mehr.

GK: Was spielst Du den selber gerade aktuell an Rollenspielen?

Taysal: Derzeit beschäftige ich mich natürlich viel mit Savage Worlds und eigenen Settings und Abenteuern. Aber ich habe auch noch Barbarians of Lemuria, Numera, die Iron Kingdoms, Fate und FAE auf dem Plan. Ende des Jahres kommt D&D5, auf das ich mich sehr freue, für Herbst habe ich Mutant Chronicles im Hinterkopf. Aktuell überlege ich mir, ob ich mich etwas nähe mit dem neuen Star Wars beschäftigen soll. Das sind alles natürlich Zeitfresser, denn ich lese das alles nicht nur, sondern spiele es ja auch.

GK: Ich bedanke mich herzlich für das Gespräch und wünsch Nebula Arcana viel Erfolg – ich jedenfalls bin schon gespannt!

Morgen Free RPG Day 2014

Juni 20, 2014

Morgen ist schon wieder Free RPG Day, quasi der große Bruder vom GRT. Einige deutsche Shops machen ja wieder mit inkl. dem Sphärenmeister:

Highland Games
www.highlander-dortmund.de
0231 2063758
Kampstraße 35a
Dortmund, 44137

Fantasy Reich
www.fantasyreich.net
0431—9719370
Wilhelminenstrasse 17
Kiel, 24103

Terminal Entertainment
www.t3ffm.de
069 287569
Große Eschenheimer Straße 41a
Frankfurt, 60313

Brave New World
www.bravenewworld.biz
0221-2704771
Herzogstr. 25-27
Cologne, 50667

Merlins
www.spiele-und-verspieltes.de
0611 307385
De-Laspée-Straße 1
Wiesbaden, 65183

Zeitgeist
alt.zeitgeist-online.biz
0261 9147931
Bahnhofstraße 23
Koblenz, 56068

Ultracomix
www.ultra-comix.de
0911 289966
Vordere Sterngasse 2
Nurnberg, 90402

Mitzunehmen gibt es auch einiges:

Platinum (15 Stück pro Box):

Pathfinder:
Risen from the Sands (Abenteuer)
Pathfinder Adventure Card Game 4-Pack

Gold (10 Stück pro Box):

Cosmic Patrol Quickstart

DCC RPG Adventure

Shadowrun/A Time of War(Battletech) Quickstart Flipbook

Modern FUDGE Dice

Valiant Universe RPG QuickStart

Silber (5 Stück pro Box) : 

Commemerative Dice

Lotfp:  „The Doom Cave of the Crystal-Headed Children“

Mage20 Quickstart

13th Age Adventure

Bronze (3 Stück pro Box) :

Adventure Book Sampler: „Time Travel Dinosaur“

Castles & Crusades Adventure

Sample (1x pro Box) :

Unique Dice Tower

Godsfall RPG Quickstart

Free RPG Day Employee T-Shirt (XL)

GripMat, 8″x8″ Sampler

Viel Erfolg und Spaß beim Abstauben!

[WOB] Rollenspiel-Ding am 22/6/14

Juni 19, 2014

Diesen Sonntag ist wieder Ding und das Rundenangebot macht einiges her:  Splittermond, Tunnels & Trolls, Los Muertos und Star Wars – Am Rande des Imperiums. Als Runde, wenn genug Leute kommen, steht auch noch Cthulhu Dark als Möglichkeit zur Verfügung.

Ab 14 Uhr geht es im Kulturzentrum Hallenbad in Wolfsburg los, Infothread findet sich hier.

Star Wars werde ich leiten und zwar das Abenteuer Im Schatten der Schwarzen Sonne. Zugleich das Auftaktabenteuer für meine offene Star Wars-Kampagne, Spieler werden noch gesucht! Zum Abenteuer kann ich schon verraten:

Es ist eine dunkle Zeit für die Galaxie. Die Planetenstadt Coruscant, einst die glänzende Perle der Politik, verblasst nun unter dem Schatten des galktischen Imperiums. Ein betriebsamer Schwarzmarkt floriert in der Unterwelt, kontrolliert vom berüchtigten Verbrechersyndikat SCHWARZE SONNE.

Angeheuert um einen Aussenposten der Schwarzen Sonne zu infiltrieren, um dort wichtige Daten über einen Kopfgeldjäger zu erhalten, der die Gansterfamilie PYKE betrogen hatte, arbeitet eine kleine ehrgeizige Gruppe intensiv an der Entschlüsselung des schwer verschlüsselten Datennetzwerks der Schwarzen Sonne, als die Dinge eine schlechte Wendung nehmen …

LARPs: The Series – Folge 6 – 10

Juni 19, 2014

Ich hatte schon länger keine Zeit mehr, die Serie zu verfolgen, bin jetzt aber endlich dazugekommen, die zweite Hälfte zu schauen, was ich Euch nicht vorenthalten will. Hier noch die Links zu den Folgen 0, 1-4 und 5.

Diesmal geht es um Loot, Out-of-Character, Metagaming, Encounter und die letzte Folge heißt Broken.

Update: Die Folgen befinden sich jetzt auf Geek & Sundry, verlinkt ab Folge 0:

[Webserie] Trailer zu Judas Goat (nah am Vampire)

Juni 18, 2014

Im Rahmen der spanischen V20-Jubiläumsedition (siehe Tanelorn) bin ich auf den Trailer zu Judas Goat aufmerksam geworden, einer kommenden Webserie recht nah an Vampire (dort ist das nämlich einer der Pledges). Macht nen guten Eindruck:

Doppelter Cthulhu-Kickstart, Cthulhu-GRWs kostenlos als .pdf + Schnellstarter Cthulhu 7

Juni 17, 2014

Ich habe gestern gleich zweimal gekickstartet, wenn auch beide Male nicht bei Kickstart …

Wie kürzlich berichtet, gibt es eine Neuauflage zur Cthulhu-Kampagne Berge des Wahnsinns bei Startnext. Auf diese kann man nun endlich Geld werfen, ich hab immerhin 100 Euro investiert, aber ich hab sie auch noch nicht im Schrank stehen. 35 Euro für die .pdfs, 80 für den Sammelband, 100 für die Deluxeversion in Kunstleder und 200 für den Folianten.

Der Erstversuch vom Film Die Traumlande ist zwar gescheitert, im Zweitversuch dürfte es aber gelingen, da man aus der ersten Kampagne einiges lernte und auch einige Investoren fand. Von den erbettenen 200.000 Euro fand sich für 60.000 Euro ein privater Investor und der Rest ist nun auf die reguläre Kickstartkampagne bei Indiegogo und Crowdinvest. Für 7 Euro gibt es den 3-Tage-Stream, für 20 den Film.

Und wer so viel investiert, braucht aktuell keinen Cent für die Grundregelwerke auszugeben, beide (Spielleiterhandbuch und Spielerhandbuch) gibt es aktuell bei RPG Now kostenlos, wohlgemerkt die deutschen Versionen von Pegasus. zwar kommt demnächst Cthulhu 7 raus, erstmals mit etwas größeren Änderungen gegenüber den bisherigen Editionen, aber die beiden Werke sind auf jeden Fall z.B. für obige Kampagne völlig ausreichend. Und wer Cthulhu gar nicht kennt, kann es erstmal mit dem Schnellstarter versuchen, wobei es den auch auf der Pegasus-Downloadseite gibt. Dort gibt es übrigens auch den Schnellstarter für Cthulhu 7. Man munkelt übrigens, dass man Cthulhu 7 mit einer ähnlichen Taktik wie Shadowrun in den Markt pressen möchte – ich bin gespannt!

So, das waren erstmal genug Cthulhu-Neuigkeiten für den Monat …

Media Monday #155

Juni 16, 2014

Im Media Monday #155 vom Medienjournal bin ich diesmal heiß auf das Spielen von Star Wars – Am Rande des Imperiums, aufs kaufen von Cthulhus Bergen des Wahnsinns und wünsche mit endlich eine Fortsetzung der deutschen Masters of the universe-Boxen.

1. Der beste Beitrag oder die beste Kritik, die ich in der vergangenen Woche auf einem Blog gelesen habe, war das Material zum Star Wars-Alphabet auf Triumph & Despairs. Die haben sich zu jedem Buchstaben mindestens ein Star Wars-Thema überlegt und tolle Ideensammlung für das SW-Rollenspiel Edge of the Empire (deutsch: Am Rande des Imperiums)

2. Deutschland – Italien vor zwei Jahren hatte ein wirklich enttäuschendes Ende, denn das Ding hätten wir ruhig mal gewinnen können … Aber dieses Mal beginnt es ja nicht schlecht!

3. In der zweiten Jahreshälfte 2014 freue ich mich am meisten auf Cthulhu – Berge des Wahnsinns – Die Rückkehr, weil ich die tolle Kampagne noch nicht im Regal habe und die 100-Euro-Leder-Version. Das ganze ist ein Startnextprojekt zur Rollenspielversion, zur Filmversion gibt es immerhin die „News„, dass del Toro noch dran ist … da würde ich aber vorher auf die Traumlande setzen, ein spannendes Indiegogoprojekt. Mit beiden rechne ich saber nicht vor 2015.

Bild aus „Die Traumlande“

4. Demnächst möchte ich Star Wars – Am Rande des Imperiums sehen/lesen/o. ä spielen, weil ich von dem Rollenspiel total angefixt bin. Ich weiß schon gar nicht mehr, aber es ist bestimmt schon mehr als fünf Jahre her, dass ich so einen dicken Regelwerksbrocken in so kurzer Zeit verschlungen habe. Jetzt bin ich auch heiß aufs zoggen! (Mitspieler noch gesucht!)

5. Zuletzt enttäuscht von einer Figur, die plötzlich völlig out-of-character agiert hat, war ich von Clockwork Angel, dem Auftaktband zu Die Chroniken der Schattenjäger, einem Ableger von Die Chroniken der Unterwelt, deren erster Teil – City of bones – ja gerade verfilmt wurde. Jedenfalls spielt es im viktorianischen England, man merkt aber weder Zeit noch Ort, das ganze hätte auch in Köln-Kalk spielen können. Oder Bielefeld! Die Charaktere agieren und sprechen wie heute, echt schräg …

6. Das größte Geschenk, das man mir in punkto Medien machen könnte, wäre eine deutsche Box mit Masters of the Universe Staffel 1.2 und 2.1. von dieser Anime-Serie. Gibt es aber leider, leider nicht! War die steil! Da das erst noch hergestellt werden muss, dann vielleicht doch die vergriffenden Folgen von Dungeons & Dragons … Grauselig, aber selten …

7. Zuletzt gesehen habe ich Sherlock Staffel 3 und das war ein Gesamterlebnis, weil ohne Teil 3 die anderen etwas mager, wenn auch sehr humorig wirkten. Aber sie bauen viel für die dritte Folge auf, ohne jetzt was zu spoilern!

Star Wars – kleine Spielhilfe: Namen

Juni 15, 2014

Wer kennt das nicht. Da sitzen die SC in einer Cantina und plaudern mit Gott und der Welt und der Spielleiter rotiert, um mit den Namen mitzukommen.

Donjon.sh bietet hier einen coolen Generator, aber am Spieltisch hat man ja auch nicht immer sein Laptop dabei. Also hb ich mir das Ding geschnaüpt und damit einen Doppelbogen gemacht, der für alle Fälle und viele Star Wars-Spezies, aber auch Planeten helfen sollte.

gk_starwars_sh_namen

Die Bilder in der Spielhilfe stammen übrigens von Anton van Dort und stehen unter CC-BY-NC-ND 3.0-Lizenz.

Feedback ist natürlich willkommen!

 

Paranoia im Bundle of Holding

Juni 14, 2014

Knapp 9 Tage lang gibt es Paranoia im Bundle of Holding.

Für knapp 10 Dollar gibt es:

  • PARANOIA
  • Criminal Histories
  • GM Screen and Mission Blender

Für knapp 24 Dollar gibt es als Bonus:

  • Flashbacks
  • The Traitor’s Manual
  • Crash Priority
  • STUFF
  • The Mutant Experience

Vorstellungsvideo der Eisernen Königreiche

Juni 14, 2014

Vorstellungsvideos sind echt in. Nach Pathfinder (Welt / Regeln) und Splittermond haben auch die Eisernen Königreiche, die Welt des Rollenspiels Iron Kingdoms und des Tabletops Warmaschine eins bekommen:

Gut gelungen, oder?

Entdeckt dank Taysals Rezi zum Stadtkompendium.