Media Monday #160

Sequel, Prequel, Smaug und Namenlose Nächte … Das erwartet den Leser in der 160. Ausgabe des Medien-Journals von Wulf. Viel Spaß!

1. Einmal einen Tag auf Recht und Ordnung pfeifen: Mit dem Bösewicht Smaug würde ich gerne einmal die Plätze tauschen, denn dann kann ich mal eine andere Zwergengruppe als die von Ohrhammer aus nächster Nähe sehen… Gut, die Mengen an Gold schaden ja auch nicht …

2. Ein gelungenes Prequel macht für mich aus, dass es Versatzstücke und Themen des jeweiligen Universums enthält, das Universum um einige Aspekte erweitert und in sich ein gelungener Film ist.

3. Wohingegen ich mir von einem Sequel erhoffe, dass es … Versatzstücke und Themen des jeweiligen Universums enthält, das Universum um einige Aspekte erweitert und in sich ein gelungener Film ist.

Ja, ich hab da die gleichen Erwartungen, letztlich ist es ja auch nur der Zeitpunkt, an dem beide fortsetzen, der Unterschied.

4. Ich ärgere mich richtiggehend, dass ich noch immer nicht dazu gekommen bin, mir Breaking Bad zu Gemüte zu führen, denn da freu ich mich schon ziemlich drauf.

Das ist der Schutzumschlag …

5. Namenlose Nächte (das „Ab 18“-Rollenspiel-Abenteuer) hat mich richtiggehend überrascht, zumal es ein DSA-Produkt ist.

6. Das letzte Mal, dass ich mit einer Empfehlung so richtig fies auf die Nase gefallen bin, war beim Kauf einer Digitalkamera. Ja, schade, weil die sind teuer.

7. Zuletzt gelesen habe ich Fallen Son – Der Tod von Captain America und das war durchwachsen, weil es weniger eine durchgängige Geschichte erzählt, als hier und da einige Aspekte des Marvel-Universums ausleuchtet. Und natürlich ist er nur zwei Jahre tot geblieben …

******************************************************************

Advertisements

9 Kommentare zu „Media Monday #160

  1. @Namenlose Nächte: Das Abenteuer stellen wir in Episode 27 des Greifenklaue-Podcastes vor, sprich der nächsten Ausgabe. nur so viel: Es ist eine Orgie in bester Mischung in römischer Tradition und Swingerclubatmosphäre, das eigentliche Abenteuer ist aber ein Detektivgeschichte rund um eine NSC-Sandbox (sprich es kann mit ganz vielen NSCs gesprochen und gev… werden).

    Gefällt mir

  2. Der nächste Podcast kommt am nächsten Wochenende, das sollte auch hinhauen, weil das andere Hauptthema zum monatlichen RSP-Blog-Karneval gehört.
    Wir nehmen ein professionelles Diktiergerät (und Mikro), welches in der Amateur-Hörspielszene beliebt ist, das H2 Zoom, das Nachfolgemodell heißt H2n. Zum Schneiden dann Audacity, zum Lautstärkeabgleich den Levelator.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s