Media Monday #161

Im Banne der Terra Fantasy könnte der Media Monday diesmal auch heißen … Die Übersicht wieder bei Wulf vom Medien-Journal.

1. Das Stilmittel, Splitscreens einzusetzen, erinnert mich sofort an 24. Und dazu immer die geile Uhr. Wunderbares Stilmittel.

2. Selten gab es eine unsympathischere Hauptfigur als Tarzan in TKKG, denn ständig fokussiert sich die Handlung auf ihn, er kann und löst alles (Mary Sue), behandelt andere Menschen … sehr merkwürdig, hat eine ekelhafte Doppelmoral, nervt ständig, kann Judo wie ein Weltmeister und hätte als Blockwart Tim oder IM Tarzan wohl eine große Karriere gehabt.

3. Terra Fantasy hat man mich im Grunde schon am Haken, weil ich durch einenConan-Podcast und einen Lankhmar-Comic über Fafhrd und der Graue Mausling gerade extrem jipperig auf diese congeniale (und steinalte) Buchreihe mit den Granden der Fantasy-Literatur bin. Hab irgendwie gleich nen Haufen bei eBay ersteigert … Uhh, Brak der Barbar, Jak Vance, gerade angefangen mit Edgar Rice Burroughs mit John Carter von Mars 2, auch bestes Sword’n’Planet, wenn auch außerhalb dieser Reihe.

4. Es wird allerhöchste Zeit, dass der Hype um City of Bones ein Ende findet, denn der Ableger Clockwork Angel / Chronik der Schattenjäger ist unsäglich.

5. Bester Nebeneffekt, mich mit meinen Seh- und/oder Lese-Gewohnheiten auf meinem Blog auseinanderzusetzen ist das bewusste Auseinandersetzen, was ich als nächstes sehen und lesen will und werde.

6. Von DSA 4 kann ich mich nur kopfschüttelnd abwenden, weil es für mich dysfunktional ist. Es versucht super-hyper-simulatorisch zu sein und verrennt sich in einem Werteschwall, der letztlich gar nix simuliert. Das ganze hab ich in der letzten Ausgabe unseres Podcast bresprochen, der geht aber erst morgen online (Aber wer auf Hoeneßsche Wutreden steht gemixt mit Fassungslosigkeit, wird gut unterhalten werden).

7. Zuletzt gesehen habe ich Death Race (das Remake mit Jason Statham) und das war sehr mäßig, weil es nicht an die Schwarzhumorigkeit des Originals noch an die Bildgewalt und Endzeitstimmung vom 3. Remaketeil heranreichen konnte. Schade!

Advertisements

4 Comments

  1. Zur Nr. 6: Von DSA habe ich mich als Spieler schon nach der letzten umfassenden Regelwerk-Umwälzung verabschiedet (allerdings auch aus Zeitmangel), insofern kann ich mich über die neue kaum aufregen – großartig informiert habe ich mich sowieso nicht darüber. Aber ich hoffe trotzdem, daß es letztlich was wird, da mir Aventurien immer noch am Herzen liegt, ich jedes DSA-Computerspiel kaufe und sogar noch den Aventurischen Boten abonniert habe, um einigermaßen auf dem Laufenden zu bleiben … 🙂

    Gefällt mir

  2. DSA 4 ist ja noch die letzte Regelfassung, DSA 5 ist ja gerade aktuell im Betatest.

    Ich hatte neulich zum ersten Mal DSA 4 nach langen H´Jahren der DSA-Abstinenz gespielt und war fassungslos, wie sehr ein System, welches mir nicht mehr gefiel (DSA 3) in eine (für mich) noch schlimmere Richtung gedreht würde.

    Ich wünsche DSA 5 auch viel Erfolg, noch mehr wünsche ich mir aber DSA-Spieler, die über den Tellerrand blicken und Systeme finden, die tatsächlich auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s