Archive for Januar 2015

Game of Thrones – Trailer Staffel 5 (engl.)

Januar 31, 2015

GKpod #38 – Helden & Heldentum

Januar 31, 2015

Wir beschäftigen uns in dieser Ausgabe mit dem aktuellen RSP-Blogthema „Helden & Heldentum“ (Startbeitrag und Diskussion). Wir fragen uns, was macht SC zu Helden, was hat es mit „From zero to hero“ auf sich und gehen der Entwicklung der Superhelden nach. Dazu beleuchten wir Batwoman, Batgirl (featuring Glorian: Ja, es gibt beide), den Film Batman: Year One sowie den Manga Tokio Ghoul. Dazu werden die Weihnachtspreise des WOPC verlost. Und dann war da noch der Dreiviertelpartykill am Vortag bei Kingmaker

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Achso, und hinterlasst mal einen Kommentar, ob Euch die Sendung gefällt oder ob wir Euch nur auf den Sac… Senkel gehen. 😉

Ulisses schränkt Battletech-Support stark ein

Januar 30, 2015

Nanu, was ist denn da los? Ulisses schränkt seinen Support stark ein und löst sein Supportteam auf, anscheinend gab es da persönliche Querelen. Die Mitteilung findet sich im Ulisses-Forum.

Dank an den Kultisten für den Hinweis.

Edit: Sir Dooms Badcompany nimmt sich auch des Themas an.

Bundle of Holding mit Unisystem

Januar 28, 2015

Bundle of Holding mit Unisystem noch für rund 9 Tage

Im Basispaket für 11 Dollar gibt es:
Conspiracy X 2.0
CJ Carella’s WitchCraft
Armageddon: The End Times
Ghosts of Albion
Terra Primate

Und für aktuell rund 22,50 Dollar gibt`s noch dazu:
Paranormal Sourcebook
Extraterrestrials Sourcebook
Mystery Codex
Abomination Codex

[Comic] El Mercenario – Der Söldner

Januar 27, 2015

Nachdem mir El Mercenario – Der Söldner #6 – Die schwarze Kugel gut gefallen hatte, hab ich mir weitere Bände besorgt – und die gefallen bisher auch sehr gut, weswegen ich mal den Auftaktband kurz vorstellen will:

El Mercenario – Der Söldner (#1) von Vicente Segrelles beschreibt eine duale Welt mit hohen Bergen und tiefen Tälern, welche durch eine dichte Wolkendecke getrennt ist und für die Menschen quasi nicht zu überwinden ist (ihre Flugdrachen können nicht atmen und würden abstürzen, sie selbst bekommen nach längerer Zeit auch Probleme). Oben auf den Bergspitzen herrschen mächtige Burgherren, man reist mit Flugdrachen und Söldner auf Flugdrachen sind gefragte Lakaien. So auch El Mercenario, der den Auftrag hat, die Frau eines Burgherren wiederzubeschaffen. Nach der Rettung der nackten Dame sind beide gezwungen sich in einer Höhle zu verstecken, wo die Burgherrin versucht, El Mercenario näher zu kommen. Das lehnt der Söldner rundheraus ab, erfährt aber, dass der Burgherr seine Frau nicht liebt, sondern mit dem Auftrag an ihn eher Geld sparen wollte, ist das Lösegeld doch ein dutzendfaches höher. So kommt es dazu, dass sich die Entführte rächt und behauptet, dass El Mercenario sich an ihr vergangen hätte.
Bei der Flucht, bei dem er auf einen Segeldrachen zurückgreifen muss, stößt er durch die Wolkendecke und in eine ihm unbekannte Welt. Er hat Glück in der Nähe eines Komplexes zu landen, wo ein Gelehrter ihm einen Trank zum Atmen verpassen kann. Die Dorfbewohner hier haben auch ein Problem. Ein riesiges, gespanntes Seil, welches gen Himmel führt, wo dunkle Gestalten leben, welche die Tochter des Gelehrten entführt haben und damit drohen, sie zu töten, wenn jemand das Seil berührt. Genau der richtige Auftrag für El Mercenario!
Tolle, phantastische, ungewöhnliche Welt, großartige Bilder – im Original auf Öl gemalt, eine gute Portion Sword & Sorcery, genau der richtige Schuss Weirdness, kurzum, ich bin sehr angetan.

5 von 5 Atem-Tränken.

Media Monday #187

Januar 26, 2015

Warum Walking Dead auf meiner Pile of Shame rotiert, wie sich Rollenspielprinzipien auf Serien anwenden lassen und wie Masters revitalisiert aussehen könnten … im 187, Media Monday organisiert vom Medien-Journal.

1. Spannend wird es doch eigentlich immer erst dann, wenn die Entscheidung in die Hände des Zufalls gelegt wird – z.B. im Form eines Würfels … Rollenspielweisheit. Immer wenn keiner am Spieltisch weiß, wie die Sache ausgeht – Stichwort Ergebnisoffenheit – dann wird es richtig spannend. Das lässt sich durchaus auch auf Bücher oder Serien übertragen. Bei Serien, wo ungewiss ist, wer als nächstes stirbt, z.B. Game of Thrones oder Spooks, wo die Darsteller keine Plotimmunität haben, fiebere ich auch stärker mit und bin dann doch grausam überrascht …

2. Entgegen vorherrschender Meinung finde ich ja, dass Walking Dead richtig miesDurchschnitt ist, denn entgegen der genialen Comicreihe ist es sehr langatmig, wenig dynamisch und zuviel Geschwaller. Zwar mag ich die Serie durchaus, aber sie könnte für meinen Geschmack um so vieles besser sein! Mies würde ich nicht sagen wollen, aber Durchschnitt trifft es – leider!

3. SuBs oder Stapel ungelesener Bücher sind ja bei Literaturbloggern weit verbreitet. Wie sieht es bei euch aus, ggf. auch mit einem SuF – Stapel ungesehener Filme? – Auch Pile of Shame genannt … Ich hab hier ein … zwei Regale direkt neben dem Fernseher mit ungesehenden Filmen und Serien. Grund u.a., dass ich viel tausche (und daher auch bevorrate) und Filme tendeniell selten alleine schaue, im Gegensatz zu Serien.

4. Wenn Benedict Cumberbatch zu Höchstform aufläuft spielt er alle an die Wand (außer vielleicht Martin Freeman), allerdings sind viele ihrer/seiner Rollen außerhalb der Genres, die ich typischerweise schaue, z.B. Parade`s End, Dame, König, As, Spion oder – Pile of Shame – Wikileaks, Osage County, 12 Years a slave oder, gerade im Kino, The Imitation Game.

5. Ob Flash, Arrow oder Constantine*, plötzlich bekommen altbekannte Helden allesamt eine Serie spendiert, wohingegen die Größen des Superhelden-Genres ja auch weiterhin im Kino für Recht und Gesetz kämpfen. Ein begrüßenswerter Trend oder reicht es langsam mit der Verwertung altbekannter Comicstoffe? – Ich hab ehrlich gesagt noch keine gesehen, im Prinzip ist es aber gut, wenn es da ein bisschen Auswahl gibt. Solche Serien können im Prinzip viel Potential haben, aber auch enttäuschend gleichförmig sein. Auf The Flash bin ich auf jeden Fall gespannt. Außerdem gibt es außerhalb des Superheldengenres ganz wunderbare Comics, die absolut eine Fernsehaaption verdient hätten. Ich erinnere hier an Walking Dead (trotz meiner Probleme damit), 300, Sin City, Jonah Hex, Blueberry, Blade oder Snowpiercer.

*Gotham fehlt übrigens.

6. Und anschließend an die vorherige Frage: welcher (Super)Held eurer Kindheit wurde bisher schmählich vernachlässigt und könnte eine Frischzellenkur vertragen? – Ich hab sie neulich erst erwähnt, aber nutze die Gelegenheit gerne erneut: He-Man und die Masters of the Universe. An altem Stoff finde ich ja nur die Hörspielreihe von Europa und die neuere Anime-Serie großartig, die alte Cartoonserie (und den unsäglichen Film) nicht. Die neue DC-Comicreihe ist schon ne ordentliche Frischzellenkur: Ausgangspunkt dort: Skeletor hat gewonnen. Die Masters haben ihr Gedächnis verloren und Prinz Adam ist Holzfäller im Wald… Sehr geil. Aber auch als Teela im späteren Verlauf He-Man fragt, ob er schon immer so arrogant war – grandios-köstlich!

Noch cooler wäre natürlich ein Redesign von Marko Djurjevic (der vom Rollenspielzeichner zum Marvel-Comic-Illustrator aufgestiegen ist und der schonmal He-Man revitalisierte). Auch Odimoir auf Deviantart gefällt mir, z.B. sein Hordak.

(c) Marko Djurjevic

7. Zuletzt gesehen habe ich das Finale von Breaking Bad und das war ein großartiger Abschluß der Serie, weil es ein echtes Finale war, viele Fäden aufgegriffen hat und einige gelungene Kunstgriffe, Ideen und Kniffe enthielt. Sehr sehenswert, die ganze Serie!

[PF] Smaragdspitze – Megadungeon (deutschspr.)

Januar 25, 2015

Eigentlich dachte ich ja immer, ich bin gut vernetzt, aber als ich so Anfang letzter Woche beim Rollenspielhändler meines Vertrauens so über die Buchrücken schweifte, dachte ich erst ein DSA-Band sei zwischen die deutschen Pathfinderpublikationen geraten.Um diesen Umstand Abhilfe zu tun, zog ich es heraus und hielt Die Smaragdspitze in Händen. Der Flyer (statt des Buchrückens) offerierte einen Megadungeon mit 16 Ebenen für Level 1-13 für Pathfinder. Auf Deutsch. Das war natürlich schnell gekauft.

Im Original gibt es auch eine normale Edition, das ganze ist im Rahmen des Pathfinder online-RPGs entstanden und 16 mehr oder minder bekannte Autoren haben je eine Ebene beigesteuert, z.B. Ed Greenwood, Michael A. Stackpole, Richard Baker , Nicolas Logue, Erik Mona etc. pp. Auf deutsch gibt es „nur“ die limitierte Sonderedition inkl. .pdf-Gutschein für knapp 50 Euro oder nur als .pdf,  da kostet es etwa 23 Dollar.

Ich werd mir wohl noch das Flipmatset leisten sowie die Karten und es dann bespielen … und dann auch mehr berichten können!

Warchef hört Ohrhammer #1 – die Ohrhammer-Minis

Januar 23, 2015

Warchief Andi hört nicht nur Ohrhammer, er bemalt auch unsere Ohrhammer-Minis und präsentiert daher sowohl unsere Ohrhammer-Zwerge (und Co) wie auch unsere Ohrhammer 40k-Halblinge.

D&D5-Charaktererstellung in 20 Minuten

Januar 22, 2015

Tim Charzinski, bekannt durch DS-X, fühlte sich von unserem D&D 5-Charaktererschaffungspodcast herausgefordert und hat versucht, einen D&D 5-Charakter in 20 Minuten zu erstellt. Naja, hat ja fast geklappt:

Warhammer 40k – fiktiver Trailer

Januar 21, 2015

Da hat jemand einen netten Trailer gebastelt für einen Film, der nie kommen wird. Aber sechs Minuten Warhammer 40k-Stimmung satt bietet.

Danke Maschinengeist, dass Du diese Botschaft weiterverbreitest!