Media Monday #195

1. Doom ist wirklich ein Film gewordenes Computerspiel, schließlich … basiert der Film auf dem Computerspiel. Aber gut, Silent Hill ist da der beeindruckenste, da hab ich mir mal Teil 2 hingestellt, aber noch nicht gesehen.

2. Die Figur des Profion wird in Dungeons & Dragons gnadenlos verheizt und das, obwohl Jeremy Irons dahintersteckt! Jeremy Irons!!!

3. In Eva Green bin ich regelrecht vernarrt, denn in jedem Film find ich sie knallegeil, also, ähh, richtig gut. Sin City 2, 300 2 und The Salvation sind nur die letzten Filme, die mir ziemlich gut gefielen.

4. Mit einer der besten Sprüche kommt aus From Dusk till Dawn: “Was gibt es in Mexiko?” – “Mexikaner.” Der hat es mir irgendwie angetan. Einerseits wunderbar um Offensichtliches auszudrücken, andererseits um zu sagen, dass alles zu einem Thema gesagt wurde.

5. The Team ist in meinen Augen die meiste Zeit völlig spannungsarm, weil … es zwar eine gute Krimiminiserie ist, aber zuviel von Die Brücke abguckt (wo beide Ministaffeln stärker sind), aber durch die drei Ermittlerteams personell zu überfrachtet ist und recht früh klar wird, dass der, der dahintersteckt über logistische Dienstleistungen Zugriff haben muss, über die Hartmut Mehdorn und Zumwinkel nicht verfügt hätten. Gerade läuft das Finale in Wiederholung … Also, wenn ich im Laufe des Tages das hier noch revidiere …

6. Erwartet hatte ich mir von Dungeons & Dragons III wirklich nicht viel und jetzt ist es einer meiner liebsten Filme, denn freillige Komik trifft auf unfreiliige, Ex-Paladin trifft auf böse Gruppe. Wäre auch ein Kandidat für #4. „Was ist Dein liebstes Waldtier?“ – Kind: „Zombies!“. Und davon gibt es noch mehr …

7. Zuletzt gesehen habe ich Kingsman – The Secret Service und das war ein echtes Überraschungsei, weil es Spaß, guten Plot und massiv Gewalt gab. Agentenfilm, überraschend ernst, überraschend lustig, überraschend sehr gut. Ich hab dabei irgendwie auch gemerkt, dass ich mal nen Zombiefilm weniger gucken könnte, als ich im Kino lachen musste, als jemand mit einem Aufgespießten zwei weitere Personen aufspießte … Das war aber so herrlich persifliert-überzeichnet in der ziemlich genialen Szene. Auch die Assistentin dürfte bei Quentin Tarantino auslösen. Nur Samuel L. Jackson – der seine Rolle sicher gut spielt – fand ich etwas unpassend, da hätte ich mir ein anderes Rollenkonzept gewünscht. Trotzdem 5 von 5 Doppeldeckerbusslides durch … ähh, 5 von 5 Gehstöcken.  Achso, die Comicvorlage muss ich mir mal angucken.

Die Fragen des Media Monday und andere Beiträge bei Wulf im Medien-Journal.

Advertisements

6 Kommentare zu „Media Monday #195

  1. Profion wurde wirklich grausam entstellt – was ich ebenso schade finde. Aber hey, der ganze Film war Mist, da kann man nicht erwarten, dass Jeremy Irons es alleine rausreisst … und Eva Green mag ich seit Casino Royale schon sehr 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s