Media Monday #209

Nach einem Wochenende voller Ohrhammer, Warhammer und Papageidämonen und den tollen Brett- bzw. Kartenspielen Runebound und Das ältere Zeichen nun also der 209. Media Monday, dessen Fragen (und weitere Antworten) man bei Wulf im Medienjournal-Blog findet.

1. Auffälligstes/ärgerlichstes Product-Placement der letzten Zeit war Mercedes in Jurassic World. Wo ich drüber nachdenke, hat der Mercedeshändlers in der Nähe meines Parkplatzes an meiner Arbeitsstelle auch schon nen Jahr Mercedes-Dinodsaurier-Werbung hängen ohne direkten Hinweis auf Jurassic World.

2. Abenteuerpfade bei Pathfinder wurden ja im Laufe der Jahre immer abgedrehter, schließlich wurde anfangs klassische Fantasy bedient, dann ging es bei der Winterkönigin gegen Baba Yaga und animierte russische Panzer oder in Iron Gods gegen allerlei Technologiekram. Aber da man ehh nie wird alle spielen können, ist doch schön, wenn unterschiedliche Geschmäcker bedient werden … Aber ich geb es zu: auch Winterkönigin macht Spaß …


3. Man hat mich ja schon oft an Tabletop heranzuführen gesucht, aber bisher ist das nicht mein Ding. Meine Brett- und Rollenspiele brauchen Hexes oder Rasterfelder …

4. Frodo & Bilbo sind Ist für mich DIE Verkörperung einer Heldin/eines Helden, denn allein in ihrer Größe spiegelt sich die Heldenreise wieder: From Zero to Hero. Anfangs nicht gewappnet, am Ende gewachsen und gereift, selbstlos, aufopfernd, mutig, kreativ, sich Herausaforderungen stellen. Zwar liegen mir literarisch momentan mehr Sword&Sorcery-Helden wie Conan, Cugel oder Fafhrd und der Graue Mausling. Aber für all die gilt, dass sie eben nicht nur Helden sind und alles andere als selbstlos. Neudeutsch Antihelden, die ihr Gold versaufen und verhuren.

5. HBO scheint mir derzeit die besten/lohnenswertesten Serien zu produzieren, weil mich nahezu jede, die ich kenne, von ihnen fesseln kann.

6. Open Air Kinos sind wie eine Flugreise nach Neu-Mexiko: Mir nur in der Theorie bekannt…

7. Zuletzt habe ich Savages und das war ein „wunderbarer“ Drogenthriller, weil er alle Seiten in mir ansprach. Spannendes Geiseldrama, wunderbar ekelhafter und unsymphatischer Benicio del Toro, durchaus Humor, der einen durchatmen lässt, fiese Szenen, Gewalt und eine Art asymmetrischer Gangauseinandersetzung. In etwas länger:

„Savages ist ein US-amerikanischer Thriller des Regisseurs Oliver Stone aus dem Jahr 2012, der auf Don Winslows Roman Zeit des Zorns basiert“ (Wiki)

Ein mexikanisches Drogenkartell breitet sich nach Kalifornien aus und setzt die örtlichen Drogenhändler unter Druck, so auch ein Grüppchen Cannabis-Farmer, die hoch durchorganisiert sind und das beste Cannabis ever anbauen.

Das „Übernahmeangebot“ lehnen die beiden Chefs ab und wollen abhauen, das Kartell entführt aber ihre Freundin und Geliebte O (durch einen brillianten Benicio del Toro). So müssen sie irgendwie zurückschlagen, ohne dabei in den Fokus zu geraten …

Spannend gemacher Drogenthriller, durchaus brutal und handfest, als „Extended“ (aka Neuschnitt) zurecht FSK 18, ein begeisterter Leser des Originals war auch sehr angetan, kurzum ziemlich gut!

5 von 5 Kettensägenmassakern.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Antworten to “Media Monday #209”

  1. Wortman Says:

    Raumflotte Gothic war als Tabletop einfach geil.🙂 Ansonsten nehme ich auch lieber richtige Felder auf dem Spielbrett😉
    Die meisten scheinen kein Open-Air-Kino zu kennen. Liegt bestimmt daran, dass da meist so ein Fussballquark gezeigt wird😉

    Gefällt mir

  2. Mondbuchstaben Says:

    Ich kenne Open-Air-Kino auch nur vom Autokino meiner Kindheit und von dem Ufer-Pavillon zwischen dem Hyatt und dem Fluss (Milwaukee), wo während des Gen Cons immer (ältere) Blockbuster gezeigt wurden. Da wurde selbst Emmerich-Käse (Stargate) wegen der Picknick-Atmosphäre erträglich.

    Gefällt mir

  3. bullion Says:

    „Savages“ fand ich auch ziemlich gut. Allerdings hat er nicht lange nachgewirkt, d.h. ich habe ihn jetzt schon beinahe wieder vergessen. Ich glaube da bleibe ich lieber bei „True Romance“, an den mich der Film teils erinnert hat…

    Gefällt mir

  4. greifenklaue Says:

    Open Air beim GenCon, da kommt neid auf.

    Unser Nachbardorf macht Open Air-Kino, aber eher alte Filme. Und vom Open Air-Fußball gucken weiß ich, wie sehr die Sonne blendet. Da war das gucken unterm Phaeno in Wolfsburg immer gut.

    True Romance. Müsst ich auch mal gucken …

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: