#RPGaDay 2015: Tag 7 – Welches ist dein bevorzugtes, freies Rollenspiel?

Während andernblogs noch diskutiert wird, was eigentlich frei heißt, kann ich hier ganz locker sagen: frei, freier, Dungeonslayers. Dank der CC-Lizenz kann man damit vieles machen, wie Fanwerk erstellt wird, ist auch klar. Vor allem aber: Es wird in Massen und das in meist wirklich guter Qualität erstellt.

Welches deutschesprachige Rollenspiel haut jedes Jahr einen Adventskalender mit neuen Spielmaterialien jeden Tag (!) raus? DSA, Cthulhu, Pathfinder, D&D? Nein, Dungeonslayers! Und das komplett Fanmade.

Welches aus deutschen Landen stammende Rollenspiel wurde schon in Englisch, Polnisch, Ungarisch, Italienisch und Spanisch übersetzt? DSA? Midgard? Arcane Codex? Nein, Dungeonslayers! Und auch hier oft auf Initative einzelner Fans. Und erschafft in diesen Sprachen eigene Inhalte wie Zombieslayers, CorpseslayersCaveslayers, Slayersmag oder Apocalypse Slayers? Dungeonslayers!

Und ebenfalls Fanmade: Die Slayvention auf Burg Breuberg. In diesem Jahr dann zum dritten Mal. Das letzte Jahr war mein Jahreshighlight.

Ich selbst hab auch schon bei einigen Sachen mitgearbeitet: Zombieslayers (als Übersetzer und Lektor), Old Slayerhand (als Lektor), Slay #1 und #2 (als Redakteur, Autor, Lektor und – Achtung – Fotograph), diversen OnePages (als Lektor), Teufelsgedärm (Übersetzung und DS-Anpassung) und Schattenmantler (Autor).

Ein Blick in die Downloads sollte das Potential zeigen – und die Fanwerk-Sachen unter Fanwerk sind nicht die einzigen, unter Abenteuer sind zahlreiche weitere Fanwerke. Wahnsinn!

Und als Hinweis: So ein Dungeon-2-Go lässt sich ganz hervorragend in anderen Systemen verwenden …

Auch die Blogger-Kollegen sind wieder mit von der Partie. Nerds-gegen-Stephan hat alle in einem Rutsch beantwortet, ansonsten gibt es hier weitere Antworten: Richtig Spielleiten, Jaeger, Clawdeen, MondbuchstabenLe joueur de Prusse en exil, Sprawldogs und last but not least In the shadow of a die.

 

 

Advertisements

5 Comments

  1. Da müssten ja zumindest interessante OnePages abfallen. M20 fand (und find) ich auch toll, ich mag interassanterweise die ganze Palette von D&D 3/PF über D&D 5 bis hin zu cD&D/LL oder auch M20. M20 hat ja auf Englisch auch viele, viele tolle Microsysteme und -settings. Wird interessanterweise auch auf dem DinG öfter gespielt, zuletzt am Rollenspiel-Kennenlerntag.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s