#RPGaDAY2015 Tag 16 – Deine längste Sitzung?

Ich berichtete ja schon von meiner D&D-Runde zu Studienzeiten, das war auch die Zeit, wo es richtig lang wurde. Neben der recht langen D&D-Kampagne wurde alles mögliche nächtelang gespielt: AD&D Drachenlanze, Shadowrun, Elfquest, Vampire fallen mir noch ein. Üblicherweise führ um 5 Uhr wieder die Straßenbahn, was dann eine gute Zeit zum Aufhören war … Nicht jedes Mal, Magdeburg hatte einen relativ guten Nacht-Öffi mit Bussen. Aber ab und an ging es dann um 14 Uhr los bis in die Morgenstunden, also ca. 17, im Ausnahmefall auch mal 20 Stunden Bruttospielzeit …

Zu Schulzeiten hatte ich auch eine Runde, was eigentlich ganz cool war, weil die von vornerein jahrgangsübergreifend war. Da spielten wir auch viel AD&D in unterschiedlichsten Besetzungen. Ein Wochenende in der Angelhütte an einem familieneigenen Teich weitab des nächsten Dorfes. Da wurde dann die Nacht durchgezockt, jeder fütterte irgendwann mal die Fische (im übertragenden Sinne) und die Erkenntnis reifte, dass Alkohol und Rollenspiel nicht zwangsläufig zusammengehören … Mit den Leuten hatte ich in jedem Fall viel Spaß … und wohl auch die kürzeste Session: 0 Minuten (für mich). Ich war bei den Pfadis und kam nach zwei Stunden zur Runde und stieß auf bedröppelte Gesichter. Alle SC tot, gegenseitig umgebracht. Kurzum, die geplante böse Gruppe ist durcheskaliert und ist sich gegenseitig an den Kragen gegangen …

Außerdem mit dabei sind u.a. Richtig Spielleiten! (21 Stunden mit einmal Schlafen),Jägers (15 Stunden am Stück SLt), Malspöler (ca. 8 1/2 h), Hofrat (komplettes Wochenende), In the shadow of a die (24+ h), Adrian (12-16 h), Mondbuchstaben (14 h), W6 vs W12 (19 h) und Edieh (27 Stunden).

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten to “#RPGaDAY2015 Tag 16 – Deine längste Sitzung?”

  1. Argamae Says:

    Hör‘ mir auf mit „bösen Runden“. Kann ich auch ein Lied von singen. Äußerst spaßig war mal eine Runde mit „Superschurken“ bei Heroes Unlimited (Palladium Books). Das war schon spaßig, aber ich glaube, da sind sie dann auch irgendwann drauf gegangen, als sie eine Tankstelle in die Luft gesprengt haben.
    Aber sowas eignet sich imho nie für Kampagnen, wenn nicht der Rahmen entsprechend gestaltet ist. Ich bin trotzdem lieber der „Gute“.

    Gefällt mir

  2. greifenklaue Says:

    Ja. Bei „bösen Gruppen“ eskalert man sich gegenseitig schnell hoch, weil niemand auf niemanden hören will und böse mit skrupellos und chaotisch gleichgesetzt wird … Deswegen gefällt mir D&D 3 der Film so gut … (Paladin in böser Gruppe, die ebenfalls durcheskaliert, für Mitleser, Argamae kennt ihn natürlich.)

    Gefällt mir

  3. Media Monday #221 – RPG-Edition | Greifenklaue's Blog Says:

    […] Classics auf Deutsch geben, werd ich wohl ein neues Hauptsystem, bei dem ich einen neuen Rekord bei der längsten Spielsitzung und der längsten Kampagne […]

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: