#RPGaDAY2015 Tag 21 – Deine Lieblingssetting?

Ich schrieb schon mal bei den längsten Kampagnen, dass wir demnächst mit Sundered Skies durch sind – innerhalb eines Jahres, daher zwar intensiv, aber kein Kandidat für die längste Kampagne. Das Setting hingegen ist hier gut aufgehoben.

Eigentlich in seiner Basis klassische High Fantasy, dreht das Setting doch vieles auf den Kopf. Die Welt besteht aus einzelnen Inseln, die im Glühen schweben. Das Glühen ist eine Art Strahlung, die nach und nach wahnsinnig macht, weswegen man sich davor möglichst gut schützt. Gold ist nahezu nix mehr wert, alte Goldmünzen – von der Zeit davor – werden noch zu Münzhemden zusammengeklöppelt, primitive Rüstungen. Es gibt Drachlinge, Zwerge, Elfen, Goblins, Wildlinge, Menschen, Orks, viele mit nem Twist. Drachlinge können nach und nach zu Drachen auswachsen, SC-Elfen sind Astbrecher, die dem faschistoiden System der Elfenkönigin entkommen sind und tragen eine dornenverschießende Rüstung, Wildlinge kleine, von Elfen unterdrückte Kreaturen, die teils Eigenschaften von Tieren haben. Die SC können ihr Glück versuchen, Handel von Insel und Insel zu treiben und mit schwebenen Schiffen die Routen zu fliegen. Da im orangenen Glühen Navigation schwierig ist (und sich die Inseln auch bewegen), braucht man Heimaterde seines Ziels, um seinen Kompass darauf einzustimmen. Auch als Pirat – oder Piratenjäger – lässt sich Geld machen oder auf der Suche nach Artefakten in den alten Ruinen verschiedener Inseln – vielleicht entdeckt man sogar neue.

Die Plot-Point-Kampagne ist worldshaken, aber baut sich schön nach und nach auf, auch sandboxig. Undser SL hatte da einen Riesenplan, was sich wann wo anschließen kann, aber im Prinzip bestimmt die Reiseroute der SC auch vieles der potentiellen Geschehnisse.

Ursprünglich war es wohl für D&D 3.x, wurde dann aber für das recht frische Savage Worlds aufgelegt (Hörensagen). Dank kürzlicher Preisreduzierung kostet das Setting nur noch sendationelle 20 Euro, das Kompendoium obendrauf für 10. Und wer SaWo noch nicht hat, kriegt es für 20 komplett oder für 10 die Taschenbuchausgabe. Die Produktseite von Prometheus findet sich hier.

Mit dabei sind heute u.a. In the shadow of a die (Greyhawk & Mystara), Richtig Spielleiten! (die Erde), Jaegers.net (Cthulhu), Adrian (Mittelerde, Star Wars), Malspöler (Dark Sun, Conan, Shadowrun),  Edieh (Star Trek) und Mondbuchstaben (eigene bzw. Lüdinn).

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “#RPGaDAY2015 Tag 21 – Deine Lieblingssetting?”

  1. Argamae Says:

    Gefällt mir bislang auch recht gut, das Setting. Bin trotzdem überrascht, daß es Deine erste Wahl geworden ist. Hätte wohl mit Caera, Warhammer oder deinem eigenen Nordana gerechnet.

    Gefällt mir

  2. greifenklaue Says:

    Hmm, sind jetzt alle drei nicht so weit vorne.

    Caera find ich schon gut gemacht, funtional und mit genug interessanten Andsatzpunkten, um nicht im Schwall der EDO-Fantasywelten unterzugehen.

    Nordana ist ja selbst erschaffen als From-Bottom-to-Top, aber da hab ich nur die notwendigsten Infos, soviel wie ich eben brauche. Sicher kein vollständiges Setting, auch wenn ich es mag.

    Warhammer ist in der Tat interessant, mir aber zu sehr Lowfantasy

    Kingdoms of Kalamar fand ich immer sehr gut, habs aber halt nur gelesen. Ich glaub in Verbindung mit Hackmaster ist das nen tolles Teil..

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: