Media Monday #217

Bin immer noch fleißig bei #RPGaDay beschäftigt, aber dem Media Monday verpasse ich natürlich nicht. Alle Fragen im Media-Journal.

1. Lost Island (? – evtl. auch leicht anders) musste ich abbrechen, denn es war eine kostenlose Dreingabe der Videothek, aber ich bin einfach nicht zu gekommen … Hätte mir vielleicht gefallen können … Trash mit Dinosauriern.

2. Wenn ich doch nur bedeutend mehr Zeit hätte, würde ich deutlich mehr lesen. Selbst im Urlaub viel zu wenig zum Lesen gekommen.

3. Die Synchronstimme von Jeremy Irons (Thomas Fritsch) finde ich richtig charakteristisch. Synchronisiert ebenfalls Russell Crowe oder James Olmos – und ist seit der Hundertundknipps Erzähler bei den Drei Fragezeichen. Da war ja Peter Pasetti der erste Sprecher, dem ein oder anderen als Skeletor von den Masters-Hörspielen, als Sherlock Holmes oder eben auch als Alfred Hitchcock bekannt.

4. Fragt man mich nach meiner/meinem derzeitigen LieblingsdarstellerIn, landet man bei Guy Pearce.

5. Die Vorlage zum 2:3 hat mir mal überhaupt nicht gefallen, obwohl ich dem VfB doch ganz feste die Dauen gedrückt habe und nur noch ein Minütchen zu spielen war. Aber Zorninger ist geil! Drei Stürmer auswärts und es wird wieder geschwäbelt im Schwabenland!

6. Wenn das deutsche Fernsehen versucht, amerikanische TV-Formate zu adaptieren, geht das selten gut. Bestes Beispiel *halb-geschummelt* ist Crossing Lines. Ist eine deutsch-amerikanisch-französische Koproduktion, aber wie hier geile Schauspieler wie Donald Sutherland, William Fichtner (Prison Break) und Thomas Wlaschiha (Game of Thrones) verheizt ist echt … unschön.

7. Zuletzt habe ich The Americans gesehen und das war aufregende Spionageaction zur Reagan-Zeit aus KGB-Sicht, weil eigentlich jede Folge (der ersten Staffel) die Serie weiterentwickelt und rockt. Wunderbar spannend – wer mal mit dem KGB mitfiebern will – und auch in der Ausstattung genial!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

7 Antworten to “Media Monday #217”

  1. BetteBookshop Says:

    Peter Pasetti, das waren noch Zeiten. Aber Thomas Fritsch als ???-Erzähler macht seine Sache auch sehr gut.

    Gefällt mir

  2. ginadieuarmstark Says:

    Die Stimme von Thomas Fritsch gefällt mir auch richtig gut🙂 Unverkennbar^^

    Gefällt mir

  3. bullion Says:

    Guy Pearce ist eine interessante Wahl. Dachte immer der startet stärker durch, doch er fliegt immer noch ein wenig unter dem Radar.

    Gefällt mir

  4. Waylander Says:

    Thomas Fritsch kennt man auch als Stimme der Disney-Schurken Dschafar und Scar.

    Guy Pearce fand ich in Memento und L.A. Confidential grandios. Ansonsten ist er mir aber in keinem anderem Film aufgefallen.

    Gefällt mir

  5. Wortman Says:

    Crossing Lines? Krimiserie?

    Gefällt mir

  6. greifenklaue Says:

    Crossing Lines ist eine Krimiserie im Prinzip.

    @Guy Pearce: Look out for Lockout ..

    Gefällt mir

  7. Wortman Says:

    Muss ich mal googlen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: