Media Monday #221 – RPG-Edition

Nachdem Mondbuchstaben zum letzten Rollenspiel seine RPG-Edition gebracht hat, Würfelheld es ihm mit einer Shadowrun-Edition nachmacht und das Medien-Journal seine Lückentexte so offen gestellt hat, dass dies problemlos möglich ist, bitte schön, auch hier eine RPG-Edition …

1. Als ich vor etwa 27 Jahren zum ersten Mal Das Schwarze Auge (DSA) spielte, wuchs eine Hassliebe. Schade, dass ich ausgerechnet die Edition, die meinem heutigem Geschmack am meisten entgegenkommt (die erste), nicht aktiv kennenlernen durfte.

2. Sollte es jemals Dungeon Crawl Classics auf Deutsch geben, werd ich wohl ein neues Hauptsystem, bei dem ich einen neuen Rekord bei der längsten Spielsitzung und der längsten Kampagne anpeile.


3. Bei Cthulhu 7 bleibt zumindest alles beim Alten, schließlich setzt man weiter auf die bewährte BRP-Mechanik, die schon die letzten sechs Editionen nicht geändert wurde (Es ist nicht tot, was ewig liegt …). Immerhin gibt es erstmal leichte Überarbeitungen – ich hoffe Fans des Systems kommen gut damit klar. Für mich sind Trail of Cthulhu und Realms of Cthulu klar die stärkeren Alternativen – je nachdem, was ich gerade machen will. Ich hoffe ja darauf, bei Achtung, Cthulhu! (Cthulhu-Mythos meets 2. Weltkrieg) nochmal mit Savage Worlds zum Zuge komme …

4. Die Slayvention (Bericht) war eine unglaubliche Erfahrung, einfach weil 30 Slayer auf einem Haufen, die einfach nur Dungeonslayers & Co spielen wollen. Auch dieses Jahr geht es wieder hin und ich werde eine Runde Old Slayerhand anbieten und Gammaslayers im Metro 2033-Setting spielen. Und die 50. Episode des Greifenklaue-Podcast wird dort vor Ort oder kurz danach als Nachlese aufgenommen (oder beides).

5. Obwohl viele die Splittung der Regelwerke bei Star Wars für reine Geldmacherei halten, bin ich ja der Meinung, dass man auch einiges für sein Geld bekommt. Und ob man letztlich drei Quellenbuchlinien macht oder gleich drei Produktlinien, dass man mit der Star Wars-Lizenz auch Geld verdienen will, ist ja kein Geheimnis. So hat man tatsächlich die Möglichkeit einzelne Linien auszulassen – und letztlich bestimmen die Käufer den Erfolg eines solchen Konzepts. Wunderbar finde ich übrigens die Einsteigerboxen für ca. 25 Euro, zwei davon auch auf Deutsch, mit allem, was man zum ersten Spielen braucht! Probiert es mal aus. Gibt es beim Sphärenmeister hier und dort portofrei. (Und nein, ich krieg dafür kein Geld, ich freu mich über jeden Neu-Rollenspieler und Wiedereinsteiger – übrigens auch ein Siperweihnachtsgeschenk für den Sohnemann … Werbung aus!)

6. Alles in allem gefällt mir D&D 5 richtig gut, denn immerhin ging man ein Stück in Richtung OSR und weg von D&D 4, D&D 3.x und dem sehr erfolgreichen Pathfinder und machte kein D&D 3.875. Das Einstiegsabenteuer Lost Mine of Phandelver ist eine tolle Sandbox an der Schwertküste, die bisher für großartige Momente sorgte. Vor allem taugt die Box für einige Sitzungen, die auch alten Recken den Glanz in die Augen treiben. Mein SL berichtete hier.

7. Zuletzt habe ich am 1. Oebisfelder spielt! teilgenommen und das war ein wunderbarer Samstag, weil wir viel gespielt haben, Glorian sein X-Wing-Turnierdurchgezogen hat, ich es gewinnen konnte und es eine tolle Location war. Kurzbericht hier.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Media Monday #221 – RPG-Edition”

  1. wuerfelheld Says:

    Ja wenn DCC auf DE kommt bin ich auch dabei…
    Bin mal gespannt.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: