[Kickstarter] Dragonlock – Dungeons zum 3-D-Drucken

Ein Traum wird wahr – und der 3-D-Drucker muss her. Der recht namhafte Fat Dragon Games Verlag krautfundet 3-D-Dungeonelemente zum Ausdrucken mit dem 3-D-Drucker. Soviele wie man will und braucht, modular, mit Clips verbindbar. Heißer Scheiß!

Advertisements

4 Kommentare zu „[Kickstarter] Dragonlock – Dungeons zum 3-D-Drucken

  1. Soll das wirklich preisgünstig werden? Bei den Preisen für die 3d-Drucker selbst, die teuren Verbrauschmaterialien, die langen Druckzeiten und danach noch die Nachbearbeitung und das bemalen, ist es da nicht viel günstiger, ein massengefertigtes Produkt in Sets zu kaufen???

    Gefällt mir

  2. 202 Euro Mini Fabrikator Tiny Boy. 390 Euro CTC Makerbot Clone in der Bucht. 500 € I3 Prusa Hephestos (Kit) bei Otto (Neukundennachlass oder ggf auch beim Cybermonday Prozente möglich). Die Kombination macht’s meiner Meinung nach: Grundstock aus gekauften Modellen und dann halt weiter drucken. Wenn man sich die Kit’s bei DF anschaut oder die Arbeitszeit bei HirstArts, ist das eben eine weitere Möglichkeit. http://www.Printablescenery.com hat zB Gebäude im Angebot. 15€ für die Dateien, vermutlich 5-10 Euro Druckkosten. Da sin die Beschaffungs und Druckkosten für ein Gebäude schon günstiger, als ein Haus von Ziterdes oder monsterminis.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s