Media Monday #238

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv. Bin gespannt was Euer ungewöhnlichster Film der letzten Jahre ist – haut es in die Kommentare!

1. Der wohl ungewöhnlichste Film der letzten Jahre war Memento. Der hat mich nachhaltig beeindruckt und einer der ganz wenigen Filme, die ich sofort nochmal sehen wollte. Es gibt natürlich noch andere tolle Mindfucking-Filme, aber dieser hat mich total begeistert und auch für Guy Pearce eingenommen.


2. Filmpreise im Allgemeinen und der Oscar im Besonderen können ein Rat- oder Ideengeber sein, wenn man mal nix zum Filmabend hat oder mal über den Tellerrand schauen will. Bei diesen kleinen Indypendentfilmen, wo vorne die Filmfestivals genannt werden, wo se gezeigt oder ausgezeichnet wurde, wecken eigentlich immer Interesse bei mir, gerade wenn sie in der heimischen Videothek für 3 Euro zum Verkauf stehen.

3. Das Fanhörbuch zu Darth Bane hätte ja jeden Preis der Welt verdient, schließlichwurde es oscarverdächtig vertont. Kann ich jedem an Herz legen, der Hörbücher mag und auf Star Wars steht …

4. Das letzte Mal richtig laut lachen musste ich bei Mord mit Aussicht. Imho eine ganz starke deutsche, humorige Krimiserie. Das können wir. Gerade mit der zweiten Staffel komplett durch, kannte vorher nur einzelne Folgen.

5. Star Wars – Imperial Assault hatte für mich schnell seinen Reiz verloren, denn irgendwie war die Trainingsmission eher schwach und langweilig. Dabei sagen viele, die die Kampagne spielen, dass es Bock macht. Wir starten jetzt nochmal einen Anlauf! Vielleicht erkaltet diesmal die Liebe nicht so schnell!

6. Als RegisseurIn war George Lucas wohl nicht die Granate. Gerade im Umgang mit Schauspielern. Ich sag nur „schneller“ und „intensiver“. Aber er war ein verdammter Visionär und dazu noch sehr weitsichtig, Stichwort Merchandise. Insofern, danke George für das tolle Universum.

7. Zuletzt habe ich Die 5. Welle gesehen und das war eine überraschend gute Teenie-Dystopie, weil der Trailer doch eher mau war. Aber es ging überraschend blutig zur Sache, die Spoiler des Trailers beschränkten sich auf die erste halbe Stunde und Chloë Grace Moretz spielt (das war dann aber weniger überraschend) ihre Rolle stark, höchstens dass sie so im Fokus steht überrascht. Er hat auch die üblichen Schwächen einer Teenieschmonzette (seit Outer Limits scheint es keine neuen Ideen zu geben …), teils vorhersehbar, teils schnulzig und wenn man die Idee dahinter durchdenkt, naja … Aber doch, das Gesamtbild hatte schon was.

Wiki fasst es aktuell sehr kurz zusammen und spoilert nicht mehr als der Trailer: „Aliens versuchen die Erde zu erobern. In der ersten Welle wurde den Menschen der Strom abgestellt. In der zweiten Welle wurde alles durch Naturkatastrophen zerstört. Die dritte Welle kam in Form einer Seuche, die die meisten Menschen tötete. In der vierten Welle versteckten sich die Aliens in Menschenkörpern. Nun bereiten sich alle für die fünfte Welle vor. Cassie Sullivan sucht währenddessen ihren verschwundenen Bruder Sammy.“

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

9 Antworten to “Media Monday #238”

  1. bullion Says:

    Ja, „Memento“ war toll! Ist aber auch schon ein wenig her, der Film. Ich erinnere mich noch gut an den Kinobesuch. Das waren noch Zeiten!

    Gefällt 1 Person

  2. wuerfelheld Says:

    Memento muss ich mir nochmals geben…

    Imperial Assault ist für den nächsten Spieleabend geplant… Ocj nom gespannt.

    Gefällt 1 Person

    • greifenklaue Says:

      IA – ja, vielleicht gefällt es ja auch, aber wie gesagt: Trainingsmission halbe Stunde Aufbau, Viertelstunde Spiel – aber die normalen Missionen haben etwas mehr Fleisch. Bloß wollte ich noch SoB zeigen und davon waren dann die Mitspieler deutlich mehr begeistert.

      Gefällt mir

  3. Media Monday #238 | filmexe Says:

    […] Greifenklaue […]

    Gefällt mir

  4. jacker Says:

    Stark bei MEMENTO ist vor allem, dass der (für mich zumindest) nie seinen Reiz verliert. Über die Jahre sicher 6-7 Mal geschaut und immer wieder voll drin – Lieblingsfilm-Material!

    Und ich finde MORD MIT AUSSICHT ebenfalls absolut köstlich. „Schäffer!“. Da kringele ich mich regelmäßig, wenn Bärbelchen und „die Haas“ von einer skurrilen Situation in die nächste purzeln🙂

    Gefällt 1 Person

    • greifenklaue Says:

      Hab mich für Memento tatsächlich wegen des lohnenswerten Wiederguckens entschieden, der Ausgespielt-Podcast hatte nämlich neulich die Frage zur 200. Folge, welche DVD man auf ne einsame Insel mitnehmen würde für 200 Tage. Neben konventinellen Filmen (Beverly Hills Cop, Zurück in die Zukunft), Lieblingsfilmen (Die Zeitritter, Pakt der Wölfe, From Dusk till dawn) wäre Memento (der auch zur zweiten Kategorie gehört) ein heißer Kandidat.

      Gefällt 1 Person

  5. Wortman Says:

    Auf die 5. Welle freu ich mich auch🙂

    Gefällt mir

  6. Gnislew Says:

    Memento hätte ich natürlich auch bei Frage 1 nennen können. Den habe ich wenigstens gesehen.

    Gefällt mir

  7. Argamae Says:

    Dringende Empfehlung: PREDESTINATION von 2014 mit Ethan Hawke. Meiner Meinung nach so großartig wie Memento.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 98 Followern an

%d Bloggern gefällt das: