[Pro Indie] The Sprawl und Durance/Gefangen!

Pro Indie hat zwei neue Rollenspiele angekündigt: The Sprawl ist dabei ein Cyberpunk-RPG, welches auf der Apokalypse World-Engine beruht (auch als PbtA gekennzeichnet – „Powered by the Apokalypse“). Ich selbst hab schon Dungeonworld gespielt und mir gefiel daran doch einiges. Der Podcast Ausgespielt! bietet eine kleine, tolle Reihe dazu, in dem Fall zu Monster Hearts (PtbA).

Dazu heißt es im Detail:

Der Sprawl ist die deutsche Fassung von Hamish Cameron’s The Sprawl: Die Großkonzerne. Ihre Arkologien glänzen im grau-braunen urbanen Dschungel wie Diamanten, ihre Finanzmuskeln pumpen Menschen durch den Sprawl wie Blut. Eine klebrige Schicht von Informationen bedeckt alles und jeden, eine vernetzte Datensphäre im Dienste der Großkonzerne. Kauf das. Tu das. Gehorche. Kauf mehr. Die Konzerne geben sich nicht damit zufrieden, dass sie schon alles haben. Sie wollen immer noch mehr, und der einzige Weg dahin ist Kannibalismus. Für die Großkonzerne sind Spionage, Diebstahl, Entführungen und Mord nur schnöde Dateiordner in der Systemarchitektur des Erfolgs. Für euch allerdings sind sie rutschige Sprossen auf der wackeligen Leiter raus aus der ätzenden Industrieluft die wir alle atmen müssen. Der Sprawl steht für missionsbasierte Cyberpunk-Action in einer dreckigen Zukunft voller Neon und Chrom. Ihr seid die verlängerte Hand der gewaltigen multinationalen Großkonzerne im kriminellen Untergrund. Ihr tut das was die Konzerne nicht dürfen—und nicht zugeben wollen. Ihr seid Werkzeuge, ableugbar, professionell, frei verfügbar—und letztlich—entbehrlich.

Desweiteren Endurance / Gefangen!, zu dem es heißt:

Gefangen! ist die deutsche Übersetzung von Jason Morningstar’s Durance: Auf einem fernen Planeten, fern jeglicher Zivilisation, wird der schlimmste kriminelle Abschaum aus dutzenden Sternensystemen deponiert. Sie werden gezwungen, unter den wachsamen Augen der Obrigkeit ein neues Leben zu führen. Eine brutale Herrschaft, bestehend aus Wildheit und Unterwürfigkeit, zwingt die Sträflinge, als auch deren Bewacher, zu schweren Entscheidungen. Jeder Kolonist hat seinen eigenen Verhaltenskodex und seine eigenen Bestrebungen. Bestrebungen, die unweigerlich mit denen der anderen kollidieren. Es ist eine gefährliche neue Welt, zu klein, damit jeder erfolgreich sein kann. Vielleicht sogar zu klein, damit überhaupt jemand Erfolg hat. Einzig die Klügsten, Stärksten und Glücklichsten werden eine Chance haben, es herauszufinden. Wirst du einer von ihnen sein?

Gefangen! hofft man noch dieses Jahr fertig zu kriegen, Der Sprawl dann 2017. Klingt beides hochspannend und die Vorstellung machen Lust auf beide Settings! Gute Elevator-Pitches!!!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “[Pro Indie] The Sprawl und Durance/Gefangen!”

  1. wuerfelheld Says:

    „The Sprawl“ könnte was für mich sein. Muss ich mal die Augen aufhalten…

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: