[Karneval] Rote Drachen (WdcD 7/7)

Spiele im Kopf lädt ein zum RSP-Blog-Karneval (Diskussion) rund ums Thema Drachen. Die „Woche der chromatischen Drachen“ von Bruder Grimm für Dungeonslayers, welches aber auch für andere Fantasysysteme interessant sein dürfte, endet mit den Roten Drachen.

7c93c-logo_rspkarneval_drachen

Rote Drachen sind große und relativ schlank im Vergleich zu anderen Drachen. Jüngere Drachen sind ziemlich grell orangerot bis zinnoberrot gefärbt. Im Alter dunkelt die Farbe der Schuppen nach, über karmin- und kirschrot bis zu einem dunklen blutrot. Außerdem bleiben im Laufe der Zeit immer mehr Äderungen aus geschmolzenem und erstarrten Gestein und Metall an den Schuppen haften, so dass der Drache immer mehr wie schwarz, silbern und golden marmoriert wirkt.
Ein beißender Geruch nach Rauch und Schwefel ist typisch für rote Drachen.

Lebensraum
Rote Drachen suchen sich am liebsten Orte mit starker vulkanischer Aktivität als Territorium, Kraterfelder, Magmahöhlen und Lavaseen. Dass solche Areale selten anderen Wesen als Heimstatt dienen, ist ein willkommener Bonus, denn Fremdlinge sind in ihrem Revier nicht willkommen und werden oft ohne Vorwarnung angegriffen. Daher leben rote Drachen in der Regel alleine, und das ist ihnen auch lieber so.
Große Ansprüche auf Einrichtung legen sie auch nicht – eine einfache Vulkanhöhle reicht. Eventuell formen sie sich ihre Behausung mit erkaltender Lava zurecht, und auch eine Badegelegenheit ist willkommen, zum Beispiel ein Magmasee oder eine Kuhle, in der sie Edelmetall aus ihrem Schatzhort schmelzen können für ein erfrischendes Bad in flüssigem Gold.

Persönlichkeit

(c) William McAusland used with permission

(c) William McAusland used with permission

Zum einen verlassen rote Drachen ihren Unterschlupf nur ungern, aus Sorge, irgendjemand könnte ihn trotz dessen Abgeschiedenheit zufällig finden und etwas von den dort gelagerten Schätzen stehlen. Andererseits drängt es einen roten Drachen auch immer wieder auf Beutezug, um Nahrung und weitere Schätze zu sammeln, idealerweise das eine mit dem anderen verbindend. Niemand weiß, warum rote Drachen so versessen auf Gold, Juwelen und Reichtümer sind, da sie ja doch kaum etwas anderes damit zu tun, als sie zu lagern. Bisher konnte noch keiner einem roten Drachen diese Frage erfolgreich stellen.

Der einzige Grund, warum ein roter Drache sich auch nur von dem geringsten Teil seiner Reichtümer trennen könnte (oder auch nur sein absolutes Misstrauen gegenüber anderen Kreaturen für einen kurzen Moment auszusetzen) ist die Aussicht auf noch mehr Schätze. Ebenso ist es möglich, durch das Anbieten von (viel!) Gold und Edelsteinen, den Zorn eines roten Drachen zu besänftigen, so dass er einen seiner Gnade ausgelieferten lebendig ziehen lassen könnte.

Besondere Fähigkeiten
Rote Drachen sind zu Recht als einer der mächtigsten Drachentypen gefürchtet und erhalten je +3 auf ihren Schlagen-, Schießen- und Abwehr-Wert. Sie sind immun gegen Feuer und Hitze und können in Lava schwimmen. Durch Kälteangriffe erhalten sie allerdings doppelten Schaden.
Bereits rote Drachenwelpen haben ein unheimliches Gespür für ihren Besitz und merken mit einem GEI+VE-Wurf, wenn auch nur eine einzige Münze davon fehlt. Ein Beutestück, dass sie als abhanden bemerkt haben, können sie zielsicher innerhalb von VE x 100 Metern aufspüren.
Junge rote Drachen können mit ihrer Odemwaffe pro Anwendung HÄ x 1 Kubikmeter Metall und sogar Stein schmelzen, und so langsam Tunnel in Felsen brennen oder Fallgruben mit Lava oder geschmolzenem Metall anlegen. In der Regel bleibt geschmolzene Substanz für HÄ Stunden flüssig und macht Schaden wie ein Flammeninferno (siehe GRW, S. 84). Kurz bevor das Material erstarrt, kann der Drache es handwerklich in Form modellieren.
Erwachsene rote Drachen können sich einmal pro Tag für VE Kampfrunden mit einer Aura sengender Hitze GEI Meter um sich herum umgeben. Jedes Wesen in diesem Bereich erhält Schaden, als würde es in einem brennenden Haus stehen (siehe GRW, S. 84).

(c) William McAusland used with permission

(c) William McAusland used with permission

Odemwaffe
Ein roter Drache atmet sengende Flammen als Odemwaffe auf seine Opfer, schlicht und einfach.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “[Karneval] Rote Drachen (WdcD 7/7)”

  1. portapatetcormagis Says:

    Haha! Da kann ich mir unsere elfische Waldläuferin lebhaft vorstellen! Ich komm als Heilerin schon kaum hinterher, wenn sie sich mit Goblins anlegt. Das hält den Spieler aber von nichts ab! „Wir werden alle sterben!“ *lol*

    Gefällt mir

  2. [Karneval] Gestaltwandel & Drachen | Greifenklaue's Blog Says:

    […] machen, um einen zu engen Tunnel zu passieren oder zu vergrößern. Allerdings reicht das einigen. Rote Drachen sehen etwas mehr Nutzen im Gestaltwandeln. Verlorenen Schätzen nachzuspüren ist in humanoider […]

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: