RPG-Blog-O-Quest #015 – Bestarium

(c) William McAusland used with permission
ein Drachenkopf – die ultimative Trophäe – (c) William McAusland used with permission

Kollege Würfelheld stellt die Fragen, ich wünsch Euch guten Rutsch … am besten auf dem nicht-außschließlich-roten Blut einer Herrschar von Monsten …

1. Welches Monster ist Dein Favorit und warum?
Eindeutig der Eulenbär, den kenn ich in so vielen liebenswerten und heldenzermalmenden Versionen … Meine wichtigsten Erlebnisse mit ihm.

2. Dein bisher prägendes Monster-Erlebnis war?
Zu Schulzeiten hatte ich auch eine Runde, was eigentlich ganz cool war, weil die von vornerein jahrgangsübergreifend war. Da spielten wir auch viel AD&D in unterschiedlichsten Besetzungen. In einer Runde fuhren wir mit einem Floss durch einen überfluteten Elfendungeon und als wir festen Boden unter den Füßen hatten, forderte ein Pilz von uns als Zoll einen magischen Gegenstand. Erste Impuls war natürlich nicht-zahlen, ein Licht glimmte auf, ein Drache war zu sehen … Zwar waren wir so vollgestopft, dass wir uns vermutlich auch eine Pfeifenpause inkl. doppelter Verzollung hätten leisten können. Aber irgendwer meinte dann „Den packen wir.“ … Ja, das Abenteuer sah im Original ein Bezahlen vor, aber wir feuerten alles, was ADnD 2 so hergibt auf das Viech inkl antimagischer Sphäre im hinteren Teil, wo sich die Fernkämpfer retteten … Das gab richtig Dresche, das Viech schaffte es, in seine Höhle zu entkommen und sich aufzuheilen, aber wir waren siegreich und durften einen fetten Drachenschatz aufteilen. Geil. Sehr herausfordernd. Später starben noch einige im Dungeon, aber den Sieg gegen den Drachen, den konnte uns keiner mehr nehmen … {Später starben einige ist gut, der fiese Feenkobold wollte den Drachenschatz für sich und versuchte den Rest zu killen. das gelang ihm auch mit zweien, dann zersäbelte ihn mein Regenbogenstrahl … Daraufhin zog er eine Schicksalskarte und machte die letzten 24h rückgängig … Argl.}

(c) William McAusland, used with permission
Ein Drachenhort … (c) William McAusland, used with permission

3. Wenn ich ein/e Greif wäre, würde ich zuerst einen Probeflug machen und mir dann einen leckeren Happen besorgen. Steh ja total auf den Greifenrundflug beim WoW-Film

4. Wie findest Du in Deinem Lieblingssystem die gebotenen Monster?
Wie in der 5. Blog-O-Quest und einem Stöckchen geklärt, hab ich gleich mehrere davon {also Lieblingssysteme} … Aber gut, gucken wir drauf: Star Wars – Monster sind toll, häufig aber etwas schwach auf der Brust und ggf. aus der Entfernung zu erledigen. Beyond the wall. Bei DCC, Beyond the wall und Dungeonslayers bestehen Monster oft nur aus kurzen WEerten, es hängt am SL. DS behersch ich eigentlich so gut, dass es mir nicht schwer fällt, Monster leicht anzupassen und zu individualisieren. Auch gibt es tolles Fanmaterial, die Goblins aus der ersten Slay liebe ich z.B.. Beyond the Wall und DCC stehen auf individualisierte Monster, bei ersteren kann man sich aus der breiten Palette von DnD bedienen, während die DCC-Abenteuer von zu Hause aus tolle Monsterideen bietet.

(c) William McAusland used with permission
Yummy adventurers … – (c) William McAusland used with permission

5. Ich wünsche mir, das Monstern ordentlich herausfordernd zu bekämpfen° sind, gute Ideen Vorteile bieten und wenn der Kampf auf Messers Schneide steht dahinscheiden…

°das soll nicht zwingend Kampf bedeuten, eine Rätselschlacht z.B. kann auch toll sein.

Als Bonusfrage schiebe ich einfach mal folgende  hinterher.

6. Monsterjäger sind eine klasse Optionalklasse in einigen Systemen. Lets slay …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s