Media Monday #345

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv.

1. Am Wochenende habe ich ja im GW-Laden gearbeitet {naja, am Samstag halt} und mich dazu entschlossen am Malwettbewerb Malign Portents teilzunehmen. Kleiner Wettbewerb mit dem Ziel schnell zu einer spielbaren Armee für Warhammer – Age of Sigmar zu kommen.


Im ersten Monat schnappt man sich eine Startcollection, bemalt im zweiten den passenden Sendboten und im dritten eine von drei dazu passenden Einheiten.


Ich bin mal mit Daemons of Nurgle eingestiegen, weil … Tzeench gerade ausverkauft war und fast alles bei Warhammer Quest einsetzbar ist. Ja, Doppelnutzung, im Fall der Dämonen auch Dreifachnutzung {denn Dämonen sind auch bei Warhammer 40k einsetzbar}. Wenn was fertig ist, wird man es bestimmt auch im MM sehen ;)

2. The Mentalist hat nach dem Weggang von Red John doch enorm an Qualität eingebüßt, schließlich war das der eigentliche Aufhänger. Dass er gefasst/getötet wurde innerhalb der Serie fand ich hingegen gut, nur hätte ich danach das Format nicht versucht so radikal zu ändern.

3. Von all den Serien, die in diesem Quartal starten, scheint mir Dark die vielversprechenste. Nachdem wir kürzlich Stranger Things durch hatten – großartige Serie – wäre der Platz frei

4. Ein gutes Buch zeichnet sich für mich ja dadurch aus, dass es zum Pageturner wird und ich es weiterlesen will. Ich hoffe mal, der Deadlands-Roman des Lesezirkels entwickelt sich zu einem.

5. Die Buchempfehlungen der Spektrum der Wissenschaft lässt mich ja schon extrem neugierig werden, da werd ich wohl zweimal zuschlagen… Gesagt, getan:
Mathe to go: Magische Tricks für schnelles Kopfrechnen und Methodisch korrektes Biertrinken.

6. Kaum zu glauben, aber ich habe doch tatsächlich Siedler von Catan: A Game of Thrones getestet. Relativ teuer, aber eine sinnige, spaßige Variante. Neben Straßen, Städten und Siedlungen gilt es Wächter an der Mauer zu stellen, den sonst droht ein Durchbruch, besetzt die Felder und nix ist mit Ernte. Kniff ist, dass es ein gutes Dutzend Berater gibt, von denen man sich einen aussucht und die einen Sondereffekt generieren können: das Umlegen einer eigenen Straße, einen Wildling wegschicken, jemanden zum Tauschen zwingen oder ein Rohstoff kriegen, wenn man leer ausgeht. Nach Anwendung darf man dann einen neuen nehmen oder dreht ihn auf die Rückseite für eine zweite Anwendung, um ihn dann nach Nutzung aber zwingend abzulegen – was aber immer nur nach Nutzung geht. Wer nicht aufpasst, blockiert sich selbst, weil er den Berater nicht nutzen kann – oder behält ihn, damit der Gegner ihn nicht bekommt – z.B. wenn dessen Gebiete von Wildlingen überrannt wurden.

7. Zuletzt habe ich Walulis sieht fern via Youtube gesehen und das warein schönes Stück Fernsehkritik, weil das Format gut gemacht ist – vor allem gut beobachtet.

 

Advertisements

9 Kommentare

  1. Ich habe es früher geliebt, die Miniaturen anzumalen. Irgendwo steht noch eine halbfertige Armee rum 😅

    Nachdem Red John weg war, habe ich die Serie „The Mentalist“ nur noch unregelmäßig gesehen. Das Ende hatte früher kommen können, aber es war trotzdem schön 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s