Media Monday #382

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. 

1. Am kommenden Wochenende ist wieder die Messe SPIEL in Essen und das Mekka für alle Brett-, Gesellschafts-, Karten-, Rollenspieler usw. öffnet wieder seine Pforten. Ich für meinen Teil halte im GW die Schotten dicht. Wäre gern einen Tag hingefahren, aber solo fahr ich nicht mehr und die möglichen Kombos passen zeitlich nicht. Egal, die heißen News der Messe gibt es recht schnell bei mir im Shop.

2. The Wire ist und bleibt für mich unerreicht, einfach weil es so großartig innerhalb und über die Staffeln hinweg erzählt. Abhören wurde noch nie so spannend interessiert.

3. Das letzte Mal so richtig geärgert bei einem Film, Buch, einer Serie oder sonst was habe ich mich beim GCT-Band von Deadpool. Ich hab schon viel Deadpol gelesen und fand es eigentlich immer gut oder zumindest unterhaltsam, aber das war ein Schuß in den Ofen und wohl der schlechteste Band vom diesjährigen GCT.

4. Fällt es dir leichter, ein Werk in den Himmel zu loben oder genüsslich zu verreißen? – Tatsächlich zu loben. Auch weil ich mittlerweile oft genug auf der Macherseite war und die Gründe für so manchen doofen Fehler kenne. [Eyy, das Lektorat war scheiße … – Nee, der Layouter hat versehentlich die unlektorierte Datei genutzt. War nur 80 h Arbeit. Neben der Arbeit. Lalala …] Außerdem konsumiere ich im wesentlichen Sachen, die mir gefallen. Alles andere fliegt schon vorher raus.

5. Die Absetzung der beiden Marvel-Netflix-Serien „Iron Fist“ und „Luke Cage ist einerseits schade, aber die Restserien reichen mir auch.

6. Gerade jetzt, wo es dann doch langsam wirklich herbstlich wird und die Temperaturen zu sinken beginnen genieße ich das wunderbare Wetter. So soll es sein und nicht 35° im Schatten. Bitte mehr davon.

7. Zuletzt habe ich auf dem RollenspieldinG das Kartenrollenspiel Expedition ausprobiert und das war ein cooles Einsteiger-RPG mit gelungenem Schwierigkeitgrad, weil A) unsere erste Gruppe einen TPK erlitt {und alle das unbedingt schaffen wollten}, B) die Mechanik interessant ist – einfach, aber ausgefuchst und C) hier der App-Einsatz sinnvoll integriert wurde. Es gibt übrigens auch eine kostenlose Plug&Play-Variante zum Selberdrucken – sogar auf Deutsch.

-> https://expeditiongame.com/

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s