Media Monday #421

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv.

1. Von all den Ankündigungen auf der San Diego Comic Con hab ich nur den Witcher-Trailer mitbekommen. Der Witcher selbst sieht gut aus, der Trailer rockt imho aber nicht.

2. Ich persönlich hätte mich ja darüber gefreut, wenn es bei der RPC geblieben wäre. Das Crossover mir der CCXP verlief wohl enttäuschend und es ist stark davon auszugehen, dass die RPG-Verlage nicht nochmal wiederkehren. Nachzuhören z.B. im DORPcast.

3. Schön/schlimm, wie sich alle immer aufregen, wenn etwas nicht nach ihrer Nase läuft .

4. UltraQuest war wohl die mitunter beste Anschaffung, die ich je getätigt habe, schließlich spiele ich das immer mal wieder und hab viel Freude dran. Heute gerade erstmals in einem sehr gefährlichen Verlies gewesen – und überlebt.

5. Unverzichtbar für den Filmgenuss daheim ist ein Mitgucker. Filme genieße ich lieber in Gesellschaft.

6. Würde man in diesem Sommer nur ein Buch lesen, ich würde Cugels Irrfahrten von Jack Vance empfehlen, denndas beste Buch ist das beste Buch ist das beste Buch ….

7. Zuletzt habe ich auf dem Brot und Spiele einen Stand gehabt und dahinter ordentlich Brettspiele gezockt und das war tödlich, weil die ersten beiden Runden tödlich ausgingen …

Getestet wurde das kürzlich erschienene Set a Watch, bei dem einer Wache hält und die anderen drei Helden die Monster abwehren. Während beim Probespiel am Vortag recht leicht von den Hand ging und erst am Ende knapp wurde, hatten wir eine schlechte Entscheidung zu Beginn (Feuer zu klein gehalten), die dann unsere Fähigkeiten zu schnell erschöpfte und schließlich am vierten Ort einknicken und sterben ließ. Trotzdem mag ich es, im Gegenteil, ich hatte nach dem Probespiel schon das Gefühl, zu leicht – das wurde jetzt korrigiert, danke ihr beide …

Dann kam ein Klassiker auf den Tisch, nämlich Drachenhort (englisch: Dungeon Quest, siehe Thread), wo der Crawl klassisch verlief: alle verstarben im Dungeon … Argamae machte da kürzlich ein Vorstellungsvideo.

Zuguterletzt stieß menemen dazu und es wurde ge-Ultraquest-et. Argamae und ich konnten unsere alten Helden spielen, fnord und menemen bauten neue. Für letzteren gab es direkt im ersten Zug einen Insta-Kill durch 7 Zombies (7W6+14 vs 4W6+7) … Konnte dann direkt seine Gruppe umbenennen (und den Titel II verpassen). Ansonsten spaßig, fnord hat reichlich Gold gefunden, ich bin mit meiner Gruppe (Ehre 14 auf 18 erhöht) einer Queste in den Ödlanden uffs Fressbrett gekriegt mit einer Differenz von knapp 10 und hatte Glück, dass es nur den ersten Kämpfer erwischte mit einer Verletzung. Nach Ruhephase und Ruhm-Ausgabe (zweimal die Helden gestärkt) wäre fast mein zweiter Held in der Reihe vergiftet worden, ich hatte aber glücklicherweise ein Gegengift griffbereit … Dann ging es erstmal zurück in die Ebene …

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s