[#RPGaDay2019] #5 – Zehn SciFi-Universen

Es ist August und damit #RPGaDay2019 – diesmal ist es jedoch anders: ein Stichwort wird vorgegeben (hier), Michael Jaegers hat es übersetzt (dort) und dazu soll man was schreiben. Es geht um Space, Raum, Weltraum, unendliche Weiten … da haben wir bestimmt 10 SciFi-Universen im Gepäck.

Space – Raum -> Weltraum -> SciFi
Zehn Brands rund um den Weltraum

(1.) Perry Rhodan als größtes, deutsches SciFi-Universum (ca. 3000 Hefte mit rund 160.000 Seiten) muss natürlich ganz vorne stehen (Wiki). In meiner Jugend hab ich die ersten 42 Dickbände gelesen … Es gab ja auch gleich zwei deutsche Rollenspiele zu Perry Rhodan. Neben einigen Charakteren, der fortschreitenden Antriebstechnik, Mary Sue Gucky sind mir hauptsächlich die coolen Kugelraumern.
(2.) Mark Brandis umfasst 31 Bände und ist eine SciFi-Abenteuerserie für Jugendliche, die erstaunlich erwachsen ist. Mein Zugang war allerdings die großartige Hörspielserie, die ich gelegentlich auch rezensiert habe (meine Rezi I/II/Rezis beim Würfelheld/Wiki). Am besten gefiel mir hier das Worldbuilding (z.B. mit den Fraktionen EAAU – Europäisch-Amerikanisch-Afrikanische Union oder der VOR – Vereinigte Orientalische Republiken oder Organisationen wie der VEGA – Venus-Erde Gesellschaft für Astronautik oder der UGzRR – Unabhängige Gesellschaft zur Rettung Raumschiffbrüchiger) und die ungewöhnlichen, untypischen, teils zukunftsweisenden Probleme (Rassismus, Umweltverschmutzung). Zwar existiert eine Blockbildung, trotzdem wird diese nicht schwarz-weiß dargestellt. Nur die 12-teilige Reihe um den jungen Mark Brandis wusste mir nicht zu gefallen.
(3.) Raumhafen Adamant ist ein Actionrollenspiel (meine Rezi) vom leider verstorbenen Andre Wiesler zu dem es auch ein Roman (meine Rezi) erschienen ist und ein kostenloses Hörspiel (hier zu hören). Erschienen ist es 2010 in der Ulisses-Fanware-Reihe (lang lang lang ist es her) und es geht um einen ehemaligen Bergbauplaneten, der zum Urlaubsplaneten umfunktioniert wird und eine Raumstation im Orbit darüber … Mehr in den Rezis bzw. auf der Blogseite, wo sich auch noch das Light-Regelwerk findet.
(4.) Another World ist ein freies Mystery-Science-Fiction-Hörspiel in fünf Teilen (hier zum Download) von den Mindcrusher Studios. Es geht um eine Raumstation im Mars-Orbit, der plötzlich der Kontakt zur Erde abbricht und sich zugleich mysteriöse Ereignisse mehren.
(5.) Das dunkle Meer der Sterne von Dane Rahlmeyer erschienen bei Pandoras Play, 8 Folgen sind es geworden (siehe Danes Blog). Vor 1000 Jahre ging die galaxisweite Zivilisation der Menschheit unter, jetzt – 4038 – macht man sich daran, den Weltraum zurückzuerobern. Dazu gilt es auch Sprungtore wieder in Gang zu setzen, quasi eine Art Weltraumautobahn. Das Hörspiel hatte immer einen hohen Explorationsanteil und wusste auch dadurch zu gefallen.


(6.) Defiance ist eine Serie von SyFy-Channel in 3 Staffeln und 38 Episoden (Wiki) und ein Crossover von Western und SciFi – dabei aber ganz anders als Firefly. Die Erde steht im Zentrum der Serie, welche von einem Krieg zwischen Menschen und verschiedenen Alienvölkern verwüstet wurde. Keine Seite hat gewonnen und auf der postapokalyptischen Erde raufen sich beide Seiten zusammen. Nolan führt es in seine alte Heimat St. Louis, was man nur noch durch den den Gateway-Torbogen erkennt, jetzt steht hier eine westernartige Siedlung namens Defiance, die ein Zufluchtsort für Aliens und Menschen gleichermaßen ist, die nun lernen müssen, neben- und miteinander zu leben – ein alles andere als leichtes Unterfangen.
(7.) Rick Future (Homepage) ist ein freies Hörspiel in 18 Episoden und 3 Staffeln, wobei 15 Folgen bisher eine 2. Edition erfahren, quasi eine komplette Neuaufnahme. Außerdem gibt es Soundtracks, Bücher, Hörbücher und einen Podcast mit über 40 Folgen. Rick Future ist eine klassisch-pulpige Hörspiel-Space Opera, erdacht von Sven Matthias und Dane Rahlmeyer. 2385. Die Erde ist tot, die wenigen überlebenden Menschen quer durch ein oftmals feindseliges Universum verstreut. Rick Future ist einer dieser heimatlosen Terraner – ein Sternenvagabund und Abenteurer. Im Auftrag des intergalaktischen Sicherheitsdienstes unterwegs, für den Rick als Freelancer arbeitet, führt ihn und seine Crew zu allerlei Abenteuern.
(8.) Die Serie Killjoys (Wiki) dreht sich um drei interstellare Kopfgeldjäger, die für die RAC arbeiten, der Reklamation Apprehension Coalition, die im Quad (im Prinzip der Planet Qresh und seine drei Monde Arkyn, Westerley und Leith) nach Verbrechern suchen. Allerdings sickert nach und nach ein ganz gelungener Metaplot ein. Mittlerweile sind es schon 42 Folgen in 5 Staffeln und soll damit abgeschlossenh werden … Durch die Beschränktheit des Kosmos und die Kopfgeldjägerthematik hat man auch ein wenig Firefly-Feeling …
(9.) Justifiers von Markus Heitz und Friends brachte es auf 12 Romane, 3 Graphic Novels (Just-Wiki) und ein Rollenspiel-GRW samt Erweiterungsband (Just-Wiki) – es gab 2018 von Uhrwerk eine Ankündigung Justifiers nochmal auf der Splittermond-Engine aufziehen zu wollen. Justifiers sind Beta-Humanoide (Menschen mit Tieren gekreuzt), die in der Regel mittels TransMatt-Geräten zu entlegenen Planeten entsandt werden, um dort die lokalen Gegebenheiten zu untersuchen und eine eventuelle Besiedelung vorzubereiten. Die Motivation der Justifiers ist das Überleben in der feindlichen Umgebung und der Aufbau des neuen Portals, da ansonsten gibt es keine Rückkehr zu ihrer Heimat möglich ist. Es gibt ein recht aktuelles Wiki sowie eine Fanwebsite mit einigem an Material.
(10.) Das Frontiersman-Universum von Bernd Perplies (hier unter dem Alias Wes Andrews) besteht aus zwei Romanen und einer sechsteiligen eBook-Serie, alles liegt auch als Audiobook vor. Hier sind die Anleihen an Firefly am stärksten, aber es hat auch eine gewisse Eigenständigkeit – z.B. gibt es „Indianer“ in Form einer ausgebeuteten außerirdischen Rasse. Held der Serie ist John Donovan, Frontiersman – einer jener furchtlosen Frachterkapitäne, die ihren nicht immer ganz legalen Geschäften dort nachgehen, wo der Weltraum noch frei und wild ist.

Welches SciFi-Universum abseits des Mainstreams wollt ihr nochmal bereisen? Welche der hier genannten Welten kanntet ihr noch nicht, aber interessieren Euch vielleicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s