Media Monday #437

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer vom Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv.

1. Film-Genres gibt es wie Sand am Meer. Was aber meine persönliche Erwartungshaltung bezüglich einer bestimmten Art Film angeht ist die bei meinem Lieblingsgenre Fantasy schon sehr niedrig. Klar gab es seit Herr der Ringe einige tolle Filme, aber auch echt fieser Trash. Da darf man gespannt sein, wie The Witcher, der GoT-Drachenableger und die Herr der Ringe-Serie wird.

2. Was ich dieses Jahr definitiv viel zu selten getan habe ist zu spielen… Gut, dass es auf der Hankau spielt III gute Gelegenheit gab und ich immerhin fünf Brett- und Kartenspiele antesten durfte. Sehr schöne Veranstaltung, aber neben dem Jahrestermin gibt es ja auch das dort die wöchentliche Spielrunde. Einfach mal bei den Spielkameraden vorbeischauen.

3. Mitunter meistgesehener Film müsste bei mir Beverly Hills Cop I/II sein, denn den guck ich immer, wenn er im Fernsehen läuft. Obwohl ich jetzt schon länger kein klassisches Fernsehen mehr gucke. Generell guck ich Filme ungern doppelt, davon gibt es nur wenige Ausnahmen …

4. Warum hat mir eigentlich niemand früher gesagt, wie großartig Tales from the loop ist. Nicht nur, dass ich am Samstag das Rollenspiel verkauft habe, hatte ich am Sonntag Gelegenheit in den ersten Kunstband/Artbook selben Namens reinzulesen. Die Graphic ist ähnlich Gung Ho photorealitisch und zeichnet einen fiktiven Teil Schwedens in den 80ern nach, wo ein riesiger Beschleuniger namens The Loop steht und das Zeitgefüge durcheinander gebracht hat (und die Russen zudem in den 60ern eine Schwebetechnologie erfunden haben): überall verschiedenste Mechs, Wracks und Dinosaurier. Und das ganze aus der Sicht eines Jun gen, für den das Alltag ist, als Tagebuch geschildert. Soll übrigens als Amazon-Serie rauskommen …


5. Manchmal träume ich ja schon davon, einmal den roten Planeten zu besuchen, denn irdische Ziele sind so … Nee, ehrlich, Fernweh hab ich derzeit gar nicht und auch große Veranstaltungen wie der GenCon werden von der Messe Essen getoppt und reizen mich letztlich nicht.

6. Fernab derzeit gehypter Werke habe ich jüngst still und heimlich das Brettspiel Rollplayer für mich entdeckt und einen Charakter gebaut – das ist nämlich ziel dieses Würfelsammelspiels. So war es bei mir Xorlosch, der Zwergen-Illusionisten-Verbrecher mit verlorener Seele (klingt ein wenig nach Herzblatt), der „nachzubauen“ war – nachzubauen, dass es Siegpunkte brachte (quasi Powergaming Charakterbau gegen andere … ein Traum) die Zielwerte zusammenzuschrauben, z.B. KON 14-15 oder INT 16-17, außerdem gab es Punkte für möglichst viele Farbwürfel der eigenen Farbe einbauen, bestimmte Farben an bestimmte Plätze einbauen etc. Jeder Wert besteht aus 3W6 und aus Anfangs acht W6 kommt jede Runde ein weiterer dazu, bis es 18 sind. Die Erweiterung war auch schon dabei, da kann man Monster und einen Endboss bekämpfen … ich hab mich aber auf die korrekten Werte konzentriert (und hatte ein Merkmal gekauft, welches mir dafür zusätzliche Siegpunkte gab) und im letzten Zug noch die letzten drei Werte hingedreht als auch die Farben der Hintergrundgeschichte richtig eingetauscht, so dass der Sieg gegen einen Demonslayer davongetragen werden konnte. Hinterher kann man die auf kleine im Prinzip D&D-kompatible Notizblöcke übertragen und zoggen – reizt mich tatsächlich, weil das Charakterkonzept ganz nett geworden ist.


7. Zuletzt habe ich Star Trek – Next Generation als Nebenbei-Serie begonnen und das war ein herrlicher Retrospaß, weil die Serie teils gut, teils schlecht gealtert ist, aber in jedem Fall riesigen Spaß macht!.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s