Media Monday #457

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer vom Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. Diesmal in Corona-Selbstisolation Tag 12 …

1. Um sich Zeit und Langeweile zu vertreiben, taugt meiner Meinung nach Bloggen immer gut, denn es gibt viele tolle Aktionen, an denen man teilnehmen kann: Media MondayRPG-Karneval (nächste Monat: Endzeit/Apokalypse), RPG-Blog-O-Quest etc. pp. Vielleicht mögt ihr mir noch ne Aktion empfehlen?

2. Bei Jung & Naiv (Linkkann man sich übrigens Jung & Live (Linkansehen. Das lohnt sich, weil mit Hans ein guter Sidekick zum Format hinzugekommen ist, wirklich mal gefragt und sich für die Antworten interessiert wird und Politiker abseits von ihren Phrasen antworten und zudem interessante andere Persönlichkeiten auch zu Wort kommen – und das nicht zu wenig.

3. Sonst kommt man ja auch viel zu selten dazu, mal in Ruhe ein Buch oder ein Comic zu lesen. Bin gerade gut dabei …

4. Wenn es einfach nur um ein wenig Beschallung / Berieselung geht dann sind die DC-Serien Arrow, Flash und Supergirl eine gute Wahl. Schließe bei Arrow gerade die zweite Staffel ab, wo Deathstroke und die Suicide Squad eingeführt wurde, das konnte mich echt begeistern.

5. Was man daheim mindestens so gut genießen kann wie auswärts ist ein unbekannter Metalklassiker: Lake of Tears – Headstones. Hat mir mehr als einen Frühling versüsst.

 

6. Ranger des Shadow Deep ist vielleicht etwas, dem man sich auch mal widmen könnte, schließlich ist dieses kooperative Tabletop auch Solo spielbar. Der Bericht von Nerdanien hat mich so begeistert, dass ich es mir gleich gekauft – als .pdf wie auch als Hardcopy (Link). Ich hoffe auch nach der Coronakrise den ein oder anderen Kumpel damit sein erstes Tabletop erleben lassen zu können. Da man es theoretisch auch mit Klötzchen und Pöppeln spielen kann, traut Euch, Leute!!!

 

7. Zuletzt habe ich mich darum gekümmert, Onlinenachhilfe geben zu können und das war eher nervig, weil alles mit heißer Nadel gestrickt wurde. Allein, dass es unmöglich ist, die von oben angeordneten eMail-Adresse anmelden zu können (den die hat eine Zeichenbeschränkung – und dafür ist selbst der Name „Jan Witt“ zu lang …) zeigt mir, dass das nicht unbedingt getestetwurde – der Fehler ist immerhin auf Seite 2 von 26 … Aber, dank des Online-RPGs, hab ich ein tatsächlich tolles, funktionales Tool gefunden: A web whiteboard. Kann man beschreiben, bemalen, teilen, speichern.

8 Kommentare

    1. Gibt es irgend ein System oder Abenteuer in einem System, das auch mit Sl+ein Spieler funktioniert. Wir haben tatsächlich versucht unsere dungeonslayer Runde zu zweit zu spielen aber nach etwa 10 Minuten haben wir festgestellt, dass es so keinen Spass macht und zu online Tools können wir unsere Runde maximal in Teilen bewegen.

      Liken

      1. Schwierig: Gute Klassensysteme sind so designt, dass die Klasse eine Lücke füllt. Ich hab DS mal längere Zeit 1:1 gespielt, dabei aber mehrere SC geführt – ähnlich DCC, wo im Trichter ja auch 4 SC geführt werden.Oder Du nimmst eine eher erzählerische Geschichte, das sollte systemunabhängig funktionieren. D&D hat im Essential Kit übrigens Tipps für 1:1-Kampagnen, auch wenn ich die nicht so finde.

        Liken

        1. Vielen Dank, wir werden wohl heute Abend mal eine online Runde ausprobieren.

          Ansonsten denke ich gerade über eine Art Solo Detektiv Abenteuer nach, wenig Kämpfe, viel Rätsel lösen und NSCs befragen. Vielleicht klappt das ja.

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s