Media Monday #470

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer vom Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos nun schon über 300 mal seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. 

1. Die besondere Faszination von Animationsfilmen ist ja, dass alte Figuren fortgesetzt werden können, auch ewenn Jahre vergangen sind, tausend Dinge explodieren können, ohne je existiert zu haben und Stories fortgesetzt werden können, die fortgesetzt gehören. Ich freu mich gerade sehr über die siebte Staffel von Clone Wars..

2. Der Unterschied zwischen einem guten Buch und einem guten Film ist Tempo und Rezeptionsdauer. Emotional fühltes sich gleich an, obwohl es beim Buch oft länger vorhält!

3. Der Hype um Produktionen wie Rezos Politik– oder zuletzt Pressevideos besteht zurecht. Klar ist auch Kritik angebracht an der ein oder anderen Stellen, aber er macht das schon ziemlich gut und löst eine Diskussion um die Sache aus. Klasse, so kann man Reichweite für die Sache nutzen.

4. Abenteuer gestalten von Andreas Melhorn wäre mal eine lohnende Investition, denn es hält wirklich einige gute Ideen und Handwerkzeuge bereit, um eben selber Abenteuer zu schreiben. Auch für Grognards wie mich noch lesens- wie lernenswert!

5. Normalerweise ist es ja selten von Erfolg gekrönt, wenn man nach erfolgreichen neun bzw. elf Filmen noch eine Serie dranhängt , aber The Mandalorian atmet Star Wars. Dabei bleibt es eigenständig und hat andererseits genug typische Star Wars-Momente. Vermutlich darf sich die Serie mehr trauen als die Filme, aber das nutzt sie ganz hervorragend, ich bin nach drei Folgen und einem halb zerstörten Laptop absolut begeistert!

6. Mein ausgewiesenes Steckenpferd ist es ja seit einiger ZeitKarten fürs Rollenspiel zu sammeln. Zwischenstand 150 Links. Sind tolle Sachen dabei.

7. Zuletzt habe ich Gotham Staffel 5 angefangen und das war eine schöne Anlehnung an No Mans Land, also Batman in der Apokalypse , weil Gotham zerstört, von der Außenwelt abgeschnitten und in einzelne, von Banden und Gruppierungen beherrschten Gegenden unterteilt ist. Das ganze sehr dynamisch ungesetzt mit vielen Ideen, wenn man das mal als RPG-Setting machn will.

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s