Media Monday #483

Neue Woche, neuer Media Monday, endlich wieder vom Medien-Journal präsentiert und von mir beantwortet – lückenlos nun schon über 320 mal seit Folge #162. Die dortigen Vorgaben wie gewohnt in kursiv. Beide Bilder stammen aus dem ZoHA. Ach ja, und wer beim Goldenen Stephan mitwählen will, die Vorrunde hat begonnen!

All artwork copyright Daniel F. Walthall, used with permission

1. So dramatisch wie Gewalt, Nazis und Rockerkriminalität dargestellt werden in Filmen ist es selten in der Realität. Auf dem Kanal von Philip Schlaffer (Link) kann man sich seine Lebensbeichte darüber angucken, sehr spannend, sehr ehrlich und oft sehr interessante Gäste. Erst Nazi, dann Rocker, nebenbei schwerstkriminell, nun glaubhaft geläutert und in der Anti-Gewalt-Prävention tätig. Ob es was für Euch ist, kennengelernt hab ich im bei Leeroy: „Wie ist es, ein Nazi zu sein?„.

2. Eine Serienfigur, die mir richtiggehend ans Herz gewachsen ist oder der ich mich besonders verbunden fühle ist Frank Wagner aka Joel Kinnaman, V-Mann in GSI – Spezialeinheit Göteburg (Link). Seine Rolle hat immer besonders dramatische Entscheidungen zu treffen und schwebt in ständiger Gefahr.

3. Wenn ein*e Schauspieler*in nach Jahren wieder in einer „alten“ Rolle zu sehen ist kann es gut sein (Harrison Ford als Han Solo) oder schlecht (Harrison Ford als Indiana Jones).

4. Ich weiß noch genau, wie ich es einordnen muss, dass meine Mutter fast drei Wochen ins Krankenhaus muss und auf Demenz untersucht wird. In zwei Wochen hätte sie so oder so beim Neurologen einen Termin gehabt, jetzt wird das ultragründlich gecheckt. Ich hab sie heute besucht und das schlimmste ist – imho – dass der Mensch selber nicht mehr recht versteht, was mit ihm geschieht.

5. Nachdem ich mich vor kurzem erst mit Blitz Bowl angefangen habe, haben weitere Freunde auch angefangen. Hallo Colgrevance und hoffentlich bald hallo Christophorus !!!

6. Der letzte Flug der Challenger hat mich richtiggehend berührt, als das es ein gutes Beispiel menschlichen Versagens ist. Die Ingenieure haben vor Kaltstarts und dem Versagen des O-Rings gewarnt, wirtschaftlicher Druck lässt die Leute drüber hinweggehen und schon sind 7 Menschen tot. Tolle Miniserie bei Netflix.

7. Zuletzt habe ich am Zine of High Adventure gesessen und das war eine ordentliche Plackerei, weil die letzten fehlenden Komponenten hinzugefügt wurden, die besonders arbeitsintensiv und unpassig sind wie z.B. das Impressum. Aber es ist geschafft! Ihr könnt gerne einen Blick aufs Cover werfen (Link)! Morgen früh wird gedruckt …

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s