[Sammelbestellung] Der Heilige von Bruckstadt – deutsches OSR/LotfP-Modul

Neulich auf Facebook gesehen und für interessant befunden. Ein historisches Dungeoncrawlmodul mit Werten für OSR und speziell LotfP. Ich hab mit dem Macher aus Österreich gesprochen und ihm eine Sammelbestellung aus Deutschland zugesagt. Zu dem Modul heißt es hier:

„Um was geht’s?

Herbst 1632. Der Dreißigjährige Krieg verwüstet Deutschland. Heere und ihre Trosse fressen die Kornkammern leer und rauben das Vieh der Bauern. Zurück bleiben niedergebrannte Städte, Hunger und Pest, die ganze Landstriche in Friedhöfe verwandelt.

Bruckstadt blieb bisher vom Weltuntergang verschont. Die Bewohner führen das auf den Schutz des Heiligen Jakobus zurück. Doch das traditionelle Fest zu Ehren des Heiligen konnte in diesem Jahr nicht gefeiert werden. Die Explosion des städtischen Pulverlagers verschüttete den Zugang zur Gruft des Stadtpatrons. Der Pakt zwischen Jakobus und den Bürgern Bruckstadts droht zu brechen, falls nicht bis Ende des Monats ein anderer Weg zur Heiligengruft gefunden wird.

Dungeon-Crawl im Dreißigjährigen Krieg?!

Ja, das Abenteuer hat eine historische Kulisse: Dreißigjähriger Krieg, Feuerwaffen und katholische Heiligenverehrung. Aber dabei bleibt es nicht, denn die Grenze zum Übernatürlichem ist dünn und je tiefer die Figuren in die Katakomben unterhalb Bruckstadts vordringen, desto durchlässiger wird sie.

Wie die Testspiele zeigten, ist der Dungeon ein gefährlicher Ort. Auf den Unvorsichtigen warten Flüche von jenseits des Grabes und Fallen, die qualvolle Tode bereiten. Uralte Geheimnisse versprechen Macht und stürzen denjenigen in den Wahnsinn, der zu schwach ist, den Blick hinter die Schatten zu ertragen. Und ganz unten in der Gruft, wo die Verdammten ihren Schmerz mit Blut an die Wände schmieren, lauert ER: Seit einem halben Jahrtausend tot, zurückgekommen, um zu strafen.

That’s all?

Bei Weitem nicht. Da wäre noch Bruckstadt, das Örtchen am Katzbach, dessen Einwohner nicht so fromm sind, wie sie sich geben. Die Ruine Aarhorst, wo sich kürzlich ein Söldnerhaufen unter Führung einer Kreolen-Prinzessin eingenistet hat und ein einsames Hügelgrab, von dem die Bauern sagen, dass nachts die Geister der Toten um das Steinkreuz auf seiner Kuppe tanzen. Und dann gibt es noch das Wolfsmoor. Ein einsamer Landstrich, der im Mittelalter Rückzugsort eines Kultes war, von dem es heißt, dass seine Anhänger bis heute der alten Kröte in unsagbaren Ritualen huldigen.“

  • 103 Seiten Dark-Fantasy zwischen zwei harte A4-Buchdeckel gepackt.
  • 50 Illustrationen und 10 Karten im Old School-Stil.
  • Die vergessene Grafschaft Grenzland mit 3 zu erforschenden Schauplätzen: Das Wolfsmoor, die Grabhügel und Ruine Aarhorst.
  • Detaillierte Beschreibung der (bizarren) Bewohner des Örtchens Bruckstadt.
  • Ein Dungeon mit 150 Kammern, verteilt auf 5 Areale.
  • Weiters: Ein Sack neuer magischer Gegenstände, verheerende Grabesflüche, wirkmächtige Musikstücke eines uralten Krötenkultes, tödliche Fallen und jede Menge Gold.

Das ganze gibt es auf Lulu und hat dann relativ hohe Portokosten, deshalb habe ich mich mit den Machern aus Österreich in Verbindung gesetzt für eine Sammelbestellung, da gibt es das Buch dann für 26 Euro inkl. PV, zahlbar per Paypal (Mein Konto) oder Überweisung. Wenn jemand noch einen Artikel von meinem Constand vom GKshop findet (z.B. eine Corona-Lootbox), fällt das Porto weg und der Preis liegt bei 23,50 Euro. Zeitplan: etwa zwei Wochen bis 23.3. sammeln, bestellen und dann sollte es spätestens Mitte April bei Euch sein.

 

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s