Media Monday #528

Auf in den Montag … mit den Fragen vom Medien-Journal.

1. Einfach mal wieder die Würfel rollen lassen. Das ging am Samstag auf dem Kessel Würfel, wo ich gleich an zwei Runden D&D teilnahm. Nach Aufbau des Händlerstandes, den Sven mit überwacht hat, der eine locker dreimal so große Menge an Gebrauchtkrams mit hatte, stieg ich sozusagen ne Stunde nach Beginn ein. Die Gruppe war dabei, drei Dorfbewohner zu suchen in einem alten Turm. Die wurden im Kellergeschoss gefunden, längst in Gharste verwandelt. Der Rest des Turms entpuppte sich als ehemaliges HQ einer Gruppe Vampirjäger, die den mächtigsten Vampir hier eingesperrt hatte. Der Wächter, ein Oni-Geist wurde im Laufe der Zeit wahnsinnig und wollte nun selbst vom Vampir profitieren. Naja, wir haben ihn und seinen Schergen den Garaus gemacht. Der Geist des letzten Wächters informierte uns, der Vampir hielt dagegen. Trotzdem entschieden wir uns, auf den Geist zu hören und ein mächtigs Schwert zu suchen, eine Klinge des Lichts, genau das richtige für meinen Lathander-Kleriker Metira. In Teil 2 wurde dann das Schwert aus einer Gruft besorgt und der wehrlose Vampir damit erledigt. Sachen gepackt und ab … Achso, und in der Spielpause einiges verkauft, auch das hat sich für ein kleines Treff gelohnt.

2. Nach all den Verschiebungen und Absagen freu ich mich auf die Hallunkencon als erste Großcon, die ich besuche. Thema dort wird Space Odyssey sein, ich bin gespannt!

3. Maßlos unterschätzt und leider auch wieder im Bundestag vertreten (voraussichtlich), sind die Rechtsextremen in der AfD. Auch wenn ich da keinen symphatisch finde, nicht jeder ist da ein Nazi, mittlerweile haben die aber fast alles unterwandert. Wie das funktioniert hat, schildert Aussteiger Alexander Leschik bei Philip Schlaffer: LINK.

4. Wenn es nur eine Alternative gäbe, um Poilitiker zu Wort kommen zu lassen, als die Öffis. Die machen ja echt nur noch Horserace, schön nochmal im Sommerinterview mit Robert Habeck zu sehen. Ganz schlimmes Interview, Holger macht es mit Martin Sonneborn deutlich besser.

5. Dead Pixels (ZDF) macht ja immer wieder richtig Lust, wenn es um Nerdkultur geht. Auf die Schippe genommen werden Online-Rollenspieler, wir sehen ein 4er-Grüppchen. Zwei davon wohnen in einer WG mit einer normalen Mitbewohnerin, was immer wieder mal zu Problemen führt. Der dritte ist Flugkapitän und verheiratet und seine Kinder … haben viel Freiraum. Der vierte ist der Newbie, der seine Freude an allem hat und gern mal Geld in sinnlose Dinge investiert. Über zwei Staffeln unterhält die britische Serie bisher gut, ist auch über die Mediathek abzurufen.

6. Es ist schon einige Zeit her, aber ich habe ja mal im Games Workshop gearbeitet. Am Samstag war ich mal wieder da, um mit der ehemaligen Chefin ein bißchen zu quatschen und mir mal die neuesten GW-Produkte anzuschauen. die neue AoS-Startbox groß enthält nun Gelände, welches eine Baustelle darstellt, ziemlich geiler Scheiß …

7. Zuletzt habe ich an der Rezi zu Durance – Gefangen (News) geschrieben und das war eine gute Möglichkeit sich nochmal intensiv mit dem Werk zu befassen, weil es doch einiges anders macht als klassische Systeme. Reiner Oneshot auf einer Gefangenenkolonie, bei der man zwei Charaktere spielt.

Auch wird das Setting erstmal gemeinsam Erschaffen:
Schon die Erschaffung des Settings ist Teil des Spiels. Als erstes folgt die Planetare Einstufung (ATE) mit den Kategorien Atmosphäre, Klima, Geotechnik, Wasservorkommen, Flora und Fauna sowie Intelligentes Leben. Dazu wird ein Bogen reihum gereicht und der erste Spieler wählt eine Kategorie aus und streicht eine andere, entsprechend die nächsten zwei Spieler. Dadurch entsteht ein Profil, welche 3 Kategorien funktionieren und welche drei Probleme bereiten – 20 unterschiedliche Profile sind möglich – und für alle ein Beispiel eingeführt.

Zwei Beispiele: Jorca Ten hat die Kategorien Atmosphäre, Flora und Fauna sowie Intelligentes Leben, daher sagt das Gutachten: „… fast perfekte Stickstoff-Sauerstoff-Mischung. Endemische Arten … noch nicht über Mehrzeller.“ Doch das alsbald revidierte Gutachten macht darauf aufmerksam: „Kern aus Nickel sorgt für erdrückende Schwerkraft … Wasser gibt es nur an Äquator in schwer erreichbaren Gebiete … von Zeit zu Zeit fegen unberechenbare, kontinentumspannende Megastürme über die Welt.“ Außerdem werden sechs Details geliefert um die Welt zu beschreiben, z.B. ein perfekter Monolith aus Nickel oder elektrische Stürme.

Marker 4407 3 ist hingegen eine Wasserwelt mit einigen Inselsprengeln ohne vulkanische Aktivität und intelligentes Leben (gewählt: Geotechnik, Wasservorkommen und Intelligentes Leben). Jedoch hat sich eine schwüle Daueratmosphäre mit infektiösen Mikroorganismen etabliert.

Cover

Danach erfolgt die Koloniale Klassifizierung (AKK) mit Infrastruktur, Bevölkerungsdichte, Arbeitskraft, Konjunktur, Ordnug und Justiz, auch hier zwei Beispiele:

Harmony (Infrastruktur, Arbeitskraft, Konjunktur) wird offiziell modern geführt und organisiert, Essensrationen gibt es nach Arbeitsleistung, die Marines unterdrücken kleinere Proteste, die in der Vergangenheit schonmal zu Ausfällen und Verknappung führte. Inoffiziell ist wenig Platz zum Leben da und die Herrscher spielen sich wie Götter auf, selbst kleinere Disziplinlosigkeiten werden hart bestraft. Bei den Details: Ein Galgen überschattet den Paradeplatz und Leute, die in die Käfige gesperrt werden, überleben die erste Nacht …

New Launceton (Bevölkerungsdichte, Arbeitskraft, Justiz) hingegen hat keine Platzprobleme, über viele Quadratkilometer verteilen sich die Hütten der Gefangenen, die in Heimarbeit ihr Bestes tun. Die Obrigkeit ist immer in Bewegung und nur in ihrer Sichtweite gilt das Gesetz … Die Gefangenen selber erfreuen sich an der Freiheit, die ihnen diese Kolonie bietet, wisen aber auch, dass der kleinste Reichtum bei einer Inspektion unter den Stiefeln der Marines zertreten werden kann … Details: Der Routenplan der Obrigkeit ist verschwunden und eine armlange Plastikröhre mit Sprengstoff entdeckt worden.

Soweit der Einblick ins Spiel, wer mehr will, lese die in kürze erscheinende Rezi beim Würfelheld.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s