Archive for the ‘Wünsch Dir was, Blogger! (Secret Santicore)’ Category

[Secret Santicore] Downloads des Originals – ein Akt in fünf Teilen

März 21, 2015

Da mich der Rorschachhamster gerade an den Original Secret Santicore erinnert, quasi die Vorlage zu Wünsch Dir was, Blogger!, dessen Jahreszusammenfassung ja auch schon einige Zeit steht, will ich den tollen Download niemanden vorenthalten:

Adventures – Monsters – People – Places – Things

(Achtung, fünf seperate Links, erst klicken, dann kann man sie bei Google Docs runterladen. Oder oben den Übersichtslink nutzen.)

 

Wünsch Dir was, Blogger! 2014 – Die Zusammenfassung

Februar 14, 2015

Dieses Jahr habe ich mich mit Würfelheld und dem Malspöler zusammengetan, um Wünsch Dir was-Blogger! 2014 zum dritten Mal auszurichten, eine Idee fussend auf dem Secret Santicore. Und erstmals konnten alle Wünsche erfüllt werden – toll! Jan hat dankenswerterweise eine Zusammenfassung geschrieben, die ich hier nun gerne mit leichter Anpassung wiedergebe.

Vorweg aber noch ein Danke an meine beiden Mitveranstalter, die fleißigen Teilnehmer und den Lesern. Kommentiert die Wunscherfüllungen, gebt den Leuten Feedback, nutzt ihr Materisl und sagt es ihnen! Nun aber!

Spätestens seit D&D weiß man, dass Begegnungen mit Tieren eine lockere Sache sind. Sind sie wirklich? Weit gefehlt, denn Doctore Domani hetzt seine Gnagse gleich zu Hunderten durch die Wildnis! Er erfüllt damit den Wunsch des Rorschachhamsters.

Keinen Bock mehr die Einkaufstour der Helden zu hartwursten? Schaut Euch vorher die Wunscherfüllung von Mad-Kyndalanth an Niniane an. Dieses Möbelhaus macht aus dem Einkauf ein Abenteuer.

Meisterperson hat die „freudlose Allianz“ beschrieben und damit den Wunsch von d6ideas erfüllt. Die Allianz ist eine Bewegung, die in einer völlig freudigen Ecke startet, nämlich mit der Priesterin einer Liebesgöttin. Wie man von Sex zu Freudlosigkeit kommt? Vielleicht muss man es nur etwas mit deutschem Pflichtbewusstsein sehen. Cooler Ansatz, der eine interessante Entwicklung nimmt.

Niniane greift auf Stories and Characters ein eigentlich bekanntes Schema auf, um ein Horror-Kurzabenteuer in drei Teilen für Andreas zu schreiben (Teil 2, Teil 3). Sie bedient sich der Idee eines abgeschnittenen Orts, an dem man auf Gedeih und Verderb etwas Mysteriös-Bösem ausgeliefert ist und natürlich ist es am Ende mehr Verderb als Gedeih. So ein Setting kann sehr gerne einmal Tendenzen gen Railroading ausweisen, aber so wie Niniane es aufbaut, funktioniert es super. Sehr cool gemacht.

Der Rorschachhamster hat bei seiner Erfüllung gleich wieder eine Möglichkeit gefunden ein paar Zufallstabellen aufzuschreiben. Doctore Domani hatte sich Ereignisse für eine Passüberquerung im Winter gewünscht und herausgekommen ist ein System, mit dem man die komplette Reise über den Pass zusammenwürfeln kann. Wenn’s an Tabellen geht, dann macht dem Hamster so schnell keiner was vor.

„Scusi, aber isch habe gar keine Badehaus.“ “Die Bader“ sind ein mafiöser Haufen, der viel mit Wasser und Thermen zu tun hat. In dieser bunten Beschreibung von Andreas findet sich so manch gute Ploidee.

Neues aus den wilden Westen. d6ideas hat für Greifenklaue 40 (!) Plotideen für die gesetzlosen Steppen zusammen getragen. Einige davon kann auch prima kombinieren. Ein guter Baukasten!

Gibt es Gespenster wirklich? In dem Spukabenteuer von d6ideas für Moritz gibt es sie nicht! Ungewöhnlich, aber auch diese Erfüllung ist voll von Ideen, die nur auf ihre Entführung warten.

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk für seinen steampunkigen oder barocken Charakter sucht, der wird Jans Artikel zu Meisterpersons Wunsch vielleicht fündig.

Ich hab mir die Schattenmantler ausgedacht, eine Alienrasse mit Mystery-Potential für DS-X. Der Wunsch war von Malspöler-Jan und er kann dieses Werk glücklicherweise direkt eins-zu-eins in seiner Contact-Kampagne benutzen. Das dürfte eine tolle Abwechslung zu den anderen Aliens geben. Vielen Dank!

 

Greifenklaue Podcast #36 – Tiere im RPG

Dezember 30, 2014

Im 36. Podcast analysieren Glorian, Christophorus und Greifenklaue die Funktionen von Tieren in Rollenspiel, dem RSP-Blog-Karnevalsthema des Dezembers, hier organisiert von Malfeas und dort diskutiert im Forum.

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Außerdem verlosen wir die Schnellstartpreise des WOPC, aus Wünsch Dir was, Blogger! stellen wir den Gnag vor und Glorian berichtet von seiner neuen Ohrhammer 40k-Runde.

Bisherige Artikel des Karnevals:

[WdW,B] Gegnerdossier – Schattenmantler (DS-X & Co)

Dezember 29, 2014

Nachdem ich auch wunderbar mit 40 Plotideen für Wild West bewichtelt wurde, folgt nun endlich die Erfüllung des Wunsches an mich: das Gegnerdossier – Schattenmantler. (als .pdf-Download)

Eine Alienrasse für DS-X, dem Mystery-X-Com-Ableger von Dungeonslayers und die Erfüllung des Wunsches von Jan „Malspöler“: Mein Wunsch ist eine Alienrasse, die man für eine Kampagne wie X-Com oder Contact verwenden könnte.“. Inhaltlich sollte es problemlos auch für Contact oder selbstausgedachte X-Com-Kampagnen geeignet sein, DS-X habe ich im wesentlichen genutzt, da ich so unter freie Lizenz stellen konnte – und es vorher schon etwas kannte und gern noch mehr kennengelernt habe.

Feedback gerne hier oder im DS-Forum. Viel Spass damit (insbesondere Jan) und guten Rutsch!

Meine Rollenspielhighlights 2014

Dezember 27, 2014

Die Umfrage geht im Tanelorn rum, da streng ich doch gern mal mein Köpfchen an.

1.) Die Slayvention. Was für ein großartiger Con. 30 unterschiedliche Leute, aber mit jedem hat es Spaß gemacht zu zocken, zu reden oder eines der DS-Derivate zu spielen. Großartiger Haufen – und ich freu mich jetzt schon, nächstes Jahr dabei zu sein!

2.) Der Grenzlandthing. Dieses Jahr haben wir den DS-Club Grenzlandslayers gegründet und das war quasi unser Jahreshighlight, quasi eine Mini-Slayvention.

3.) Old Slayerhand. Quasi mein Lieblingslektorat dieses Jahr. Im Ernst, das wird ne tolles freies System für 2015 und macht so richtig Westernlaune. Und das Forenspiel macht auch nen Heidenspass.

Burg Breustedt, auch 2015 Schauplatz der Slayvention

4.) Savage Worlds – Sundered Skies. Wir haben in unserer Dienstags-Feierabendrunde von Dungeonslayers auf Savage Worlds umgesattelt und (auch) richtig viel Spaß mit dem System, insbesondere unser Spielleiter, der zeitgleich mit DSA aufgehört hat, ist hier richtig aufgeblüht. Wir spielen jetzt fast wöchentlich die SuSk-Plot Point-Kampagne und sind durch die Hölle gegangen … Wer es schon gespielt hat, wird wissen, was ich meine 😉 Kurzum ein rundum wunderbares System.

Natürlich hatte ich auch dieses Jahr noch viele tolle Einzel- und Kampagnenrunden, Pathfinder Kingmaker, Ohrhammer oder die Star Wars-Sessions will ich hier jurz erwähnen, aber SaWo als System-Entdeckung, SuSk als Kampagne und Konstanz sind schon etwas besonderes!

5.) Die Winteraktionen Winter-OPC und Wünsch Dir was, Blogger! Beide bereiten mir – und hoffentlich nicht nur mir – viel Spaß.  Erstere ist ja gerade mittendrin, zweitere fast durch – beides bietet wieder tolles, freies, originelles Rollenspielmaterial!

In Summe: Geht ein Riesendank an meine Mitspieler, meine Spielleiter, meine Leser, meine Hörer, die Leute, die sich die Mühe machen, mir Feedback zu hinterlassen, meine Mitgrenzer, meine Mitslayer, meine Mitsavages, meine Mitblogger, an Würfelheld und Maelspöler (für WOPC bzw. Wünsch Dir was), an Glorian, Christoph und Bangrimm (für Podcasten), den Podcasts Ausgespielt!, System matters und dem DORPcast für die unterhaltsamen stunden und und und – allen einen guten Würfelwurf und einen hohen Bonus in 2015, nice dice, Ingo

[Preview] Schattenmantler (Wünsch Dir was, Blogger!)

Dezember 21, 2014

Ich bin gerade dran an meinem Wunsch und auf gutem Wege. Aber ganz fertig werde ich heute nicht. Aber es gibt schonmal ein bisschen Fluff. Der Wunsch von Jan „Malspöler“: Mein Wunsch ist eine Alienrasse, die man für eine Kampagne wie X-Com oder Contact verwenden könnte.

Den Heimatplaneten der Schattenmantler kennt niemand, auch ist zu vermuten, dass sie ihren Ursprung nicht in unserer Galaxis haben, sondern irgendwo aus den tiefsten Schwärzen des Alls kommen.Wie sonst, wäre es zu erklären, dass sie auf verschiedensten Planeten existieren, ohne jemals den Weltraumflug selbst beherrscht zu haben. Andere Theorien der Grey gehen von einem vorzeitlichen Volk unserer Galaxis aus, die von den Schattenmantlern gestürzt wurden und deren Kenntnisse im Laufe der Zeit auch für die Schattenwandler verloren gingen. Dabei handelt es sich um eine reine Hybridrasse, die auf die Erde von den Grauen eingeschleppt wurde, mit denen sie eine Symbiose eingehen und Kontrolle über diese übernehmen. Seitdem hat sich eine relativ große Splittergruppe unter den Greys entwickelt, welche fremdkontroliert werden. Dies ist den Grey selbst erst seit kurzem bekannt, was zu internen Auseinandersetzung und der Jagd auf übernommene Grey mündete – allerdings haben sie noch keine sichere Erkennungsform bei lebenden Grey gefunden.

Schattenmantler bevorzugen es, sich von oben auf andere Wesen fallenlassen und diese zu assimilieren. Noch bevor der Mantler sein Opfer umklammert, verwirrt er es, indem er es mit Dunkelheit umschleiert, dann legt es sich um den gesamten Körper des Opfers und erstickt es. Im Falle minder-intelligenter Lebewesen werden diese schlicht verzehrt, ein Prozess, der bei den noch mit tierischen Instinkten wandelnden Mantiden durchaus einige Tage dauern kann. Sätigen kann es sie für Monate oder gar Jahre, weswegen sie oft geduldig in dunklen Ecken auf Opfern lauern. Ihre Tentakeln bohren sich in das Opfer und geben eine Sustanz von sich, welche das Opfer nach und nach verflüssigt, so dass nichteinmal Knochen übrig bleiben. Jedoch erst wenn sich Mantiden mit intelligenten Wesen verbinden können, entwickeln sie selbst eine höhere Intelligenz, oft jedoch ist diese Verbindung nicht stabil und die entwickelte Intelligenz zerfällt nach und nach und hinterlässt ein Wesen ohne Intellekt, welches auf seine Urinstinkte wie Hunger reduziert ist. Findet der Mantler ein intelligentes Gehirn, welches er kontrollieren kann, beginnt stattdessen ein Verschmelzungsprozess, bei dem sich der Körper des Mantlers nach und nach wie eine zweite Haut über das Opfer legt, was etwa 24 Stunden dauert. Danach sind alle Extremitäten wieder benutzbar und das Opfer steht unter der geistigen Kontrolle des Mantlers.

So, ich geh jetzt noch ein wenig mit den Statblöcken kämpfen … ^^

Drei Wünsche bei Wünsch Dir was, Blogger! erfüllt

Dezember 7, 2014

Drei Wünsche wurden schon bei Wünsch Dir was, Blogger! erfüllt, geht mal selber die Erfüllungen entdecken:

Erste Wunscherfüllung ist eingegangen: Doctor Domani stellt uns den Gnag vor. Mit Werten für Labyrinth Lord, Pathfinder und für Dungeonslayers.

Unmagische, aber hochnützliche Gegenstände beim Malspöler: Die Wunderwerke von Professor Tausendsassa.

Mad-Kyndalanth erfüllt Ninianes Wunsch, die sich fragte, welche geheimnisvollen Gestalten und Artefakte wohl in einem Großstadtmöbelhaus zu finden seien.

[Karneval + Wünsch Dir was, Blogger!] Fünf erwünschte Lokations

Oktober 25, 2014

In unserer Wünsch Dir was, Blogger!-Weihnachtswichtelaktion kamen schon einige interessante Wunscherfüllungen zustande – gleich einiges davon betraf Orte & Lokations. So ist der diesmonatliche Karneval eine gute Möglichkeiten, davon einige vorzustellen, quasi also „erwünschte“ Lokations. Mehr zum Karneval Orte & Lokations hier bei Karsten oderdort im RSP-Blog-Forum.

Fast schon als Klassiker ist die Wunscherfüllung vom Rorschachhamster, der mysteriösen und ungewöhnlichen Wildnisschauplätzen mit min. einem Plothook erstellen sollte und das ganze gleich für die Geländearten  Wald, Hügel, Gebirge,Sumpf/Moor und Grasland gemacht hat mit je einer W12-Tabelle und dazu je 4 Plothooks. Wahnsinn! Manche Ideen sind echt weird, aber immer kreativ und haben echtes Sword & Sorcery-Feeling. Später hat er noch Wüste und Dschungel gebaut! Pflichtprogramm in der SL-Mappe.

Zornhau hingegen gibt die Antwort auf die Frage: Was liegt hinter dem großen Portal im Keller des Tempels? in Form eines kartengesteuerten Generators, der es in sich hat. Weniger zum spontanen Ziehen während der Session, sondern wegen der Mehrstufigkeit ideal zum Nutzen beim Vorbereiten. Und generell sollte es mehr Portale in dunklen Kellern geben … Hiermit kein Problem.

Wenn es stattdessen ein Urban Fantasy-Schauplatz sein darf: Neuenvallstett von Droemte Mig war die Antwort auf einen urbanen “Dungeon”, sprich eine Stadtbeschreibung einer heutigen Stadt (gerne auch Urban Fantasy) im Stil eines “Old-School”-Dungeons.

Bei Falschspiel ging es ab in den Weltraum mit der Raumstation Himeropa, wo Menschen ein seltsames Weltraumartefakt entdeckten und darum ein Raumschiff bauten.

Beim Malspoeler ging es hingegen nach unten – ab in die Kanalisation. Und was man dort so alles treffen kann.

Zuguterletzt sei noch Stadtgespräche von d6ideas erwähnt, weniger ein Generator für Stadtgespräche noch dafür eine Stadt zu erschaffen. Aber ideal, um einer Stadt ein wenig Farbe zu verpassen und einige NSCs bereitzustellen, mit denen man es zu tun bekommen kann.

Ein Hinweis noch: Solche tollen Artikel leben von Feedback – also wenn Euch gefällt, was ihr dort lest oder es gar im Spiel nutzt, dann belohnlohnt die Leute mit der kostbarsten Währung: Feedback.

_______________________________________________________

Übersicht über die bisherigen Artikel des  Karneval:

GKpod #32 – Wünsch Dir was, Blogger! 2014

Oktober 14, 2014

In der 32. Ausgabe des Greifenklaue Podcast losen wir die elf Wünsche des diesjährigen Wünsch Dir was, Blogger! zu, stellen die Wünsche vor und werfen spontan einige Ideen ein. Abgerundet mit einigen News und Aktivitäten der letzten Zeit.

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören.

Inhaltsverzeichnis
0:01 Slayvention
0:08 Humans & Households
0:09 Kinder des Blutmeers via Pfad der Legenden
(bis 31.10. für 99 cent im Google-Playstore)
0:15 Rollenspielkarneval „Orte & Legenden“ inkl. Starttabelle Zombieslayers Über 400 Meter.
0:16 Wünsch Dir was, Blogger! 2014
0:40 SLAY #3 und Artikel, die ich plane

Erwähnte Medien und weiterführende Links
Grenzlandthing im GKpod #30 (0:03)
Teufelsgedärm (0:04)
Zombieslayers Second Shot (0:05)
Starslayers (0:05)
Journey Quest (0:08)
Pfad der Legenden und Labyrinth Worlds, Marcs Blogs (0:11)
DS-X (0:19)
Contact (0:21)
Leonardo von Havena (0:25)
Pathfinder-Ausrüstungskompendium (0:26)
Dungeon Crawl Classics (0:31)
Warehouse 13 (0:33)

GKpodcast demnächst mit der Slayvention und eine weitere Folge mit DSA 4 – beides mit steff

Wünsch Dir was, Blogger! – Letzter Tag

Oktober 3, 2014

Heute (Freitag) ist ja Feiertag und damit letzter Tag zur Wuscheinreichung, nicht der Donnerstag … Also, heute noch brainstormen und ab mit dem Postboten.

Elf Wünsche sind schon beisammen, das Dutzend wird voll, oder!?! Alle Infos hier.