Posts Tagged ‘Christian Löwenthal’

Keine neuen Crowdfundings mehr bei Prometheus Games

März 3, 2017

Keine Crowdfundings mehr bei PG. Abarbeitung der aktuellen Crowdfundings, dann voraussichtlich umstellen aufs klassische Verlagsmodell. Das ist die kurze Zusammenfassung dieses Statement von Christian Löwenthal:

Wir werden also in absehbarer Zeit keine Crowdfundings mehr veranstalten und auch keine neuen Produkte bringen. Man soll niemals nie sagen aber bei allen Vorteilen ist uns die Lust daran vergangen und der Ertrag ist den Stress nicht wert. Offenbar ja auch für euch nicht. Laufende Projekte im Hintergrund haben wir eingestellt, die Teams sind bereits informiert. In den nächsten Wochen und Monaten werden wir weiterhin unseren Fokus auf die noch offenen Projekte legen und diese abarbeiten. Wie es danach weitergeht, entscheiden wir zu einem späteren Zeitpunkt aber derzeit spricht alles für ein klassisches Verlagsmodell. In den nächsten Tagen werden wir euch nach und nach für noch offene Projekte eine Roadmap vorlegen. Diese wird zentral zu erreichen sein.

Ich werde das mit dem nächsten Rundumschlag auch nochmal auf der Website und Facebook bekannt geben.

Ich halte das für einen guten Schritt.

 

Auflagezahlen – Update – neue Beispielrechnung

Mai 23, 2014

Christian Löwenthal von Prometheus blickte vor einiger Zeit hinter die Kulissen und nannte Beispielzahlen u.a. zu Sundered Skies und neulich wieder zum Elyrion-Kickstarter.

Nun rechnet er ein RPG-Buch einer etablierten Serie beispielhaft durch und spricht über Print on Demand, schaut mal bei seinem Update vorbei.

Auflagezahlen

März 27, 2014

Christian Löwenthal von Prometheus Games bloggt, hat eine neue Artikelreihe Hinter den Kulissen eröffnet und nennt Auflagezahlen. Die dürften für den ein oder anderen ernüchternd sein, aber sind in jedem Fall hochinteressant.

Diskutiert wird es u.a. im Tanelorn.

Edit: Umso lobenswerter, dass sie ein Projekt wie Spielkinder durchziehen!

Achso, hier wird ein klassisches Buch aus einem Kleinverlag durchkalkuliert, auch sehr interessant1

[3. WOPC] Preisvorstellung Prometheus

Dezember 18, 2013


Prometheus
zeigt sich nach dem Hammerpreis im letzten Jahr auch dieses Jahr wieder mit etwas limitiertem spendabel: dem limitierten Ausgabe von Rassilion, der Welt von Hellfrost.

Das stylische Teil ist bei dem ersten Kickstart von Prometheus entstanden, bei dem das Savage Worlds-Setting Hellfrost wieder reaktiviert und in A5 verkleinert wurde. Und diesmal mit allen drei benötigten Grundbänden, um es zu spielen, nämlich Hellfrost-Settingband, Rassilion-Hintergrundwelt und dem Monsterbuch, was noch erscheint.

Auch ein zweiter Kickstarter ist schon gelaufen, um das deutsche Savage Worlds-Regelwerk in einer neuen Edition verfügbar zu machen, der SW:GER.

Auf der Messe Essen hatte ich ein kurzes Gespräch mit Christian Löwenthal, der echt erfreut war über die Beteiligung an den Kickstartern – und vor allem diesen direkten Draht zu den Wünschen der Fans. Es sieht so, als würde man sowas wiederholen wollen – neben den Vorteilen für den Verlag (eine sicher verkaufte Mindestmenge) hat ja auch der Käufer einige Vorteile (gesichertes Erscheinen bestimmter Bände wie bei Hellfrost, Gimmicks, ein kleines Mitspracherecht). Ich jedenfalls find es symphatisch, auch dass man es im Eigenverlag kickstartet und nicht auf große Plattformen zurückgreift.

Als Must have für alle, die SaWo mal ausprobieren und antesten wollen, sei übrigens die GERTA empfohlen, die Taschenbuchedition für knallharte 10 Euro. Das gibt’s hier. Ideales Weihnachtsgeschenk, um Leute mit SaWo anzufixen …

Viel Erfolg beim WOPC!

Fotogalerie zur RPC 2009

Juni 21, 2009

Seit der RPC bin ich ohne DSL-Anschluß, aber dank Surfstick und eines Samstag nachmittags in Gifhorn (ja, da ist das Ding richtig fix) hab ich mal die Bildgalerien zur RPC (Kurzbericht hier), zur Nordcon und zur DIE HÖRSPIEL hochgeladen, die dank Schedule-Funktion dann nach und nach geladen werden.

(Zum Vergrößern draufklicken.)

free image host

Scorp und Ralf von DorpTV bei der Arbeit

free image host

Eva-Maria von Erdenstern

free image host

Pascal Kamp, David Grashoff alias Grasi und Andreas Melhorn alias Amel in Diskussion am Fanzinestand. Es ging um den neuen Chefredakteur bei Unknown Armies…

 free image host

Q-Workshops: lecker Würfel! Ich hab mir da gleich den Satz zum zweiten Pathfinder-Path gesichert.

free image host free image host free image host free image host free image host free image host free image host free image host free image host

Labyrinth Lord-Turnier mit Diceseeker als SL. Mein Magier überlebte gefühlte minus 3-Runden. Zum Glück führte jeder zwei Charaktere…

 free image host

DORP TV gibt der Szene ein Gesicht. Wir geben das Gesicht  der DORP der Szene… Thomas Michalski in persona am Fanzinestand.

free image host free image host

Besser als jeder Playboy: Dunkelstadt – nicht ohne Grund im Glaskasten…

 free image host

DorpTV zu Besuch am Fanzinestand.

free image host

Andreas Melhorn besetzte neben mir den Fanzinestand – besonders heißen Dank, da er auch ein fähiger Verkäufer war.

 free image host

Blick auf den Fanzinestand

 free image host free image host free image host

Unsere Schlafgelegenheit: Peter Schlauch aka Gottkaiser Ripley. Daneben Mitfahrer KULTist, der sich und Peter ein nettes Shirt gekauft hat. An der Stelle ein dickes Danke an Peter für`s Übernachten lassen und für´s Füttern… Und dem KULTisten ebenfalls für die Aushilfe am Stand!

free image host

Ja, auch ich fanboyte bei Larry Elmore und holte mir n schönes Bild, um endlich diesen verstaubten Holländer von der Wand zu holen. Seine blaue Phase hat einfach keine Chance gegen grüne Drachen…

  free image host free image hostfree image host

Weitere Impressionen vom kombinierten Labyrinth Lord- und Fanzinestand, links LL, mittig Fanzines, rechts der Anduin.

free image host free image host

Impressionen vom Fanzinestand aus und unsere Kollegen vom Zunftblatt schräg gegenüber.

  free image host free image host free image host  free image host  free image host

  free image host free image host 

Kunden am Fanzinestand: erst traut sich Cutter nicht (1), dann doch (2). Daniel Nathmann aka Skar fischt sich das beste am Fanzinestand heraus (3). Ulrike Pelchen hingegen weiß, was sie am Trodox hat – nämlich ein Abenteuer zu ihrem System (Private Eye, 4). Ach ja, oben erwähnter Übernachtungsgastgeber ist übrigens Mitregelschreiber bei PE. Jörg Dünne aka Jörg D. von Western City und Alex von Spherechild verbrüdern sich (5). Der mischt auch mit, wenn Verlagsbesuch kommt: Christian Löwenthal und Marina Fahrenbach von Prometheus (6). Florian Berger aka Nebelland und Kinshasa Beatboy beim Fanzinekauf (7).

An der Stelle auch Grüße an die vielen anderen Besucher unseres Standes, einiges an bekannten Gesichtern war ja noch dabei. Andre Skora aka Würfelheld, Boba Fett vom Tanelorn, Dominik Dießlin aka Rollenspielalmanach, 8t88, Zornhau,Per von Erdenstern, Patrick von Ulisses und noch einige mehr! Es hat mich bei jedem einzelnen gefreut.

  free image host free image host free image host  free image host free image host free image host

Der Fanzine- und LL-Stand hat keine Werbung gescheut und gar ein exklusives DnD-Modul für etwas aufgetrieben, was so ähnlich wie ein Computer aussah…

 free image host free image host 
Mr. Labyrinth Lord Moritz Mehlem mit persönlichen Empfehlungen bei einem englischen Händler, der gar die White Box hatte sowie Diceseeker – Chefeditor der LL-Sachen – bei Larry Elmore.

free image host free image host

Ehrenparade. Oder Erschießungskommando?

free image host free image host

Besagtes Shirt. Fast so schön wie „Heul nicht, optimiere!“

free image host

Ein letzter Kunde bei LL, bevor ich mit den Heften nochmasl rumging und einige unters Volk brachte (die Ulisses-Chefetage ist jetzt vollversorgt. Ob Verzögerungen bei Pathfinder damit zusammenhängen, ist ausschließlich ein Gerpücht…)

 Dank an free image host fürs Hosten.

Nice dice und grüße an alle, die da waren!!!