Posts Tagged ‘Comics’

[FF-34] Follow Friday ~ heiße Herbsttitel

Mai 19, 2017

Beim Follow Friday von Fiktive Welten geht es diesmal um die ersehnten VÖs im Literaturmarkt. Die Frage und die Aktionsregeln finden sich hier.

Die Frage: Eure Tipps aus den Herbstprogrammen der Verlage – worauf freut ihr euch schon?

Ich beantworte das mal für die Bereiche Literatur/Rollenspiel und Comics.

Literatur. Ich lese gerade mit Begeisterung den ersten Pathfinder-Roman Prinz der Wölfe von Davis Gross. Grossartig, aber leider schlecht für Einsteiger geeignet – Golarionkenner hingegen werden jubeln. Jedenfalls erscheint in Bälde Die Winterhexe von Elaine Cunningham {Link}, die eine excellente Autorin ist und vielleicht ist der Roman auch leichter zugänglich für Einsteiger. Ansonsten freu ich mich nach Conan und Kull auf das nächste Original von Robert E. Howard. Ich bin besonders auf Solomon Kane gespannt, aber auch seine Western. Zuguterletzt freu ich mich auf Aetheragenten 3 {Meldung}, eine Reihe, die ich für den Würfelhelden betreue {Band 1/ Band 2}.

(more…)

Pathfinder Humble Bundle: Iron Gods, Comics, Karten

Januar 12, 2017

Wiedereinmal in drei Preisstufen reichlich Pathfindermaterial im Humble Bundle. Schon für einn Dollar gibt es die Grundregeln, die ersten beiden Teile der Iron Gods und die ersten zwölf normalen Comics und die ersten fünf Goblin-Teile …  (more…)

Media Monday #273

September 19, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. Die drei Fragezeichen ist mir ja irgendwann zu lahm geworden, da konnten Point Whitmark, die Alster-Detektive, Drei Fragezeichen Kids und die Drei Ausrufezeichen mehr. Nicht zu vergessen die Ferienbande, dessen Regisseur mir aber mit dem Liveevent zu die Drei Fragezeichen und der seltsame Wecker ein letztes tolles Erlebnis verschafften.

{C} Panini

{C} Panini

2. Zuletzt gekauft habe ich die Star Wars Comic Collection … naja Band 1 und 2, aber im Abo {Link}. Da meine SW-Comicsammlung bisher recht überschaubar war, lohnt es sich für mich. Band 1 – Im Schatten von Yavin spielt direkt nach der Schlacht von Yavin, daher nach der Zerstörung des ersten Todessterns. Die Rebellen suchen eine neue Basis – Yavin ist ja gerade enttarnt worden, auch wenn die Siegesfeierlichkeiten noch da stattgefunden haben dürften. Darth Vader wird auf die Baustelle des zweiten Todessterns versetzt und trifft einige wegweisende Entscheidungen. Guter Comic, bin gespannt, wie es weitergeht.
(more…)

Media Monday #251

April 18, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. Enttäuschung drückt nicht annähernd aus, was ich empfand, als ich mal wieder den Bayern-Radiotatort hörte. Die Kernstory war ja nicht schlecht, aber diese Dialektik und die völlig übertriebene Geräuschkulisse. Da stand auch mir das Wasser bis zum Hals. Aber immerhin kostenlos in der Mediathek (oder direkt) und es gibt auch gute Radiotatorte …

(more…)

GKpod #49 – Ein Kessel Buntes

September 22, 2015

Wir – Christophorus und Greifenklaue – arbeiten uns erneut durch einen Wust angefallener Themen in der 49. Episode.

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Inhaltsverzeichnis
0:02 Earthdawn 4
0:11 Symbaroum / Dresden Files auf Deutsch
0:17 Eisengötter / Iron Gods (Pathfinder)
0:22 Pathfinder Society
0:25 Conan
0:30 Feüerbäll und Übersetzer Szymon Piecha im Kamingespräch
0:35 Terminator Genesys
0:38 Red Star (Comic)
0:44 DSA-Inrah-Kartenspiel (auch für Boltan) und Münzen
0:48 All-rolled-up-Maps (via Sphärenmeister)
0:50 Rollenspiel-Wichteln – Die Rollenspiel-Kiste und Christophorus Gruppe wechselt von DSA auf Pathfinder
1:00 Deadlands: Reloaded

(more…)

Media Monday #220

September 14, 2015

Auf zum 220. Media Monday via Medien-Journal.

1. Die Serienepisode #1 von Spooks wird mich vermutlich noch lange beschäftigen, denn in der Agentenserie wird ein eigeschleuster Spion dermaßen brutal gefoltert, dass Jason Bourne James Bond im Kindergarten (Gruppe OSS 117) besuchen kann. Heiliges Blechle, das hat wirklich, wirklich reingehauen bei mir. Dabei ist weniger das Bild schlimm, sondern die hilflose Lage und die einfache, aber nachvollziehbare Art der Folter und des Schmerzes.

2. Arnie kann ja wirklich nicht gerade herausragend schauspielern, aber ist körperlich präsent: In seinen Paraderollen bei Conan, Total Recall oder insbesondere Terminator hat das wunderbar gepasst.

3. Als Fan der ersten Stunde von Dungeonslayers freu ich mich ziemlich auf die Slayvention. Drei Tage Dungeonslayers & Co satt, zugleich die Jubiläumsaufnahme zum Greifenklaue-Podcast, viel Inspration und Motivation. Und gerade heute hab ich das Old Slayerhand-Abenteuer, welches ich dort leiten will, probegespielt. Dazu bei #7 mehr.

(more…)

[RSP-Blog-Karneval] Zusammenfassung der 1. Woche

Februar 8, 2015

Wowww, eine Woche „10 Dinge“ hat zu deutlich mehr Artikeln geführt, als ich erwartet habe. Schön, dass die Idee ankommt!

Nerd-Gedanken empfiehlt 10 Dinge, die jeder Held dabei haben sollte. Ein eher amüsanter Blick auf Dinge, die manchmal fehlen und andere Sachen, die vermutlich noch auf keinem Charakterbogen stehen.

Teilzeithelden hat es ähnlich gehalten speziell für Pathfinder: Zehn Dinge, die in keiner Pathfinder-Runde fehlen sollten . 10 erstaunlich nützliche und relativ günstige magische Gegenstände, die jeder Gruppe nützlich sein könnten.

Daniel vom Podcast System matters versucht 10 interessante 1W10-Listen vorzulegen und hat schon 7 beisammen:
1W10 Dinge die man in einem Drachenhort findet
1W10 Dinge die man bei einem zügigen Aufbruch vergessen kann
1W10 Dinge die man auf dem Grund des alten Sees findet
1W10 Dinge die in einem Zauberbuch stehen
1W10 Dinge die ein Tempel für einen Dienst erwartet
1W10 Dinge in einem Trollhort
1W10 Dinge welche die Toten anzubieten haben

Tarin vom Goblinbau nutzt den Karneval, um seine Hauskampagne Arn vorzustellen – und ich muss sagen, die klingt nach verdammt guter weird Sword & Sorcery!
10 Dinge über Arn
10 Dinge über Zwerge
10 Dinge über Elfen
10 Dinge über Halblinge
10 Hintergründe für die Elfen Arns
10 Hintergründe für die Zwerge Arns

JC Games kann auch W10-Zufallstabellen und bietet W10 Eigenschaften von KIs sowie W10 Fehlfunktionen von Geräten.

Chaotisch Neutral erzählt von 1W10 Cthuloide Widrigkeiten für wahnwitzige Wendungen und widerliche Willensanstrengungen, deren Ursprung bestimmt in erzählenswerten Anekdoten liegt.

Würfelheld empfiehlt 10 Short Films, der Eisenhofer hingegen verrät, welche 10 Bücher er auf dem Nachttisch liegen hat.

Antariuk von Fallschaden baut Komplikationslisten, wenn die SC auf NSC-Dienste zurückgreifen wollen – sehr coole Idee!
10 NSC-Komplikationen: Magier
10 NSC-Komplikationen: Krieger
10 NSC-Komplikationen: Priester
Schurken sollen noch folgen!

Der Ghoultunnel bietet 10 Fakten über Thri-kreen, die spielbare Insekten aus Dark Sun.

Tentakel Spiele sinniert über 10 Dinge, die ihn nerven (beim Rollenspiel), Christoph Daether schließt sich dem an: 10 Dinge, die im Rollenspiel nerven.

Bei mir vor Ort, der Greifenklaue, gibt es dann noch 10 Vignetten für Lokale Helden speziell für Pathfinder – Rise of the Runelords, die aber auch anderweitig einsetzbar sein sollten.

Das sind 27 Artikel, die mir überwiegend gefallen haben und erstaunlich viel Spielmaterial dabei! Da freu ich mich doch mal auf Woche 2! Natürlich gibt es auch wieder 10 neue Inspirationen:

  • 10 elegante Regeln
  • 10 interessante Welten, in denen man sofort losspielen will
  • 10 Links, wo man hervorragendes Rollenspielmaterial findet
  • 10 Zufallstabellen, die in meiner Kampagne Anwendung finden
  • 10 Musikstücke, die meine Rollenspielrunden begleiten
  • 10 Rätsel,die gelöst werden wollen
  • 10 Fahrzeuge, die ein Charakter besitzen will
  • 10 außergewöhnliche Waffen
  • 10 Dinge, die sich hinter einer Tür verbergen
  • 10 Gerüche, nach denen ein Gang riechen kann

[RSP-Blog-Karneval] 10 Dinge – Eröffnung und Einladung

Februar 1, 2015

Im RSP-Blog-Karneval widmen sich die unterschiedlichsten Rollenspielblogs einem gemeinsamen Thema und ich habe zum zweiten Mal nach Zufallstabellen die Ehre und das Vergnügen, ein solches zu organisieren, zu eröffnen und natürlich dazu einzuladen mitzumachen!!! Die Themenidee stammt von bombshell, ich fand das Thema 10 Dinge so interessant, dass ich es gern organisieren wollte. Mitmachen kann man natürlich nicht nur als Blogger, auch Inhalte in Foren oder bei G+ greife ich gerne auf!

10 Dinge bietet die Möglichkeit relativ frei von der Leber weg sich eines Themas zu widmen, welchem man sich schon immer mal widmen wollte. Allerdings … muss man erstmal zehn Punkte zu diesem Thema finden. Nur mit Rollenspiel sollte es – logischerweise – zu tun haben.

Da es dem ein oder anderen sicherlich leichter fällt, wenn er was konkretes zur Hand hat, gibt es – natürlich passenderweise zehn – Vorschläge und Inspirationen im Wochentakt (insgesamt also 50). Hier die ersten zehn:

  • 10 Abenteuer, die Du schon immer mal spielen / leiten wolltest.
  • 10 Systeme, die Du schon immer mal leiten / lesen / testen / spielen wolltest.
  • 10 Monster, denen Du lieber nie begegnen willst
  • 10 außergewöhnliche Begegnungen
  • 10 Charakterkonzepte, die Du schon immer mal spielen wolltest
  • 10 Wesenszüge, die einen Charakter interessant machen
  • 10 Plothooks für Fantasy / SciFi / Western / Horror / DSA / …
  • 10 Vignetten, die einen Ort / Schauplatz individualisieren und markant machen
  • 10 Effekte kritischer Treffer, die man nicht erleiden will
  • 10 Bücher / Filme / Comics / Hörspiele, die ideale Inspiration fürs Rollenspiel bieten

Die Diskussion im RSP-Blog-Forum findet ihr dort und hier gibt es in einer Woche 10 neue Inspirationsvorschläge und einen Rückblick auf die Woche.

Ich freue mich auf Eure Beiträge, nice dice, Ingo

[Stöckchen] 11 Lese- und Buchfragen

Juni 8, 2014

Im letzten Monat bekam ich von Gloria Manderfeld von Nerd-Gedanken ein Stöckchen, den ich jetzt mal durchgearbeitet habe.

1.) Liest Du auch anderes außer Büchern – zum Beispiel Comics oder Graphic Novels?
Ja, allerdings erst seit letztem Jahr. Da hab ich u.a. mit der Marvel Ultimate Collection angefangen, habe Walking Dead und Mouse Guard gelesen. Aktuell gerade Demon Knights von DC – quasi 7 Samurai trifft auf Superhrelden in einem (recht typischen) Fantasy Universum.

2.) In welchem Lese-Genre fühlst Du Dich am meisten zuhause?
Natürlich in der Phantastik, dort in der Fantasy und dort wiederum bei Sword & Sorcery.

3.) Welche Bücher interessieren Dich überhaupt nicht?
Das Forgotten Zine nannte es einmal despektierlich Frauenfantasy und meinte damit alls von Erdsee bis Nebel von Avalon. Das trifft den Bereich des Nicht-Interesses innerhalb meines Interessensgebietes ganz gut. Außerhalb gibt es da einiges – von Handwerkbüchern, Populärliteratur oder Frauenzeitschrifen …

4.) Hast Du in Deiner Kindheit schon gelesen und wenn ja, was mochtest Du am liebsten?
Tatsächlich hab ich als Kind viel gelesen, sogar deutlich mehr. In der ersten Phase waren das Jugendkrimis a la Drei Fragezeichen, TKKG, Funkfüchse – meine Vorliebe für die Hörspiele, von denen ich – außer Masters – nur wenige hatte, kam erst im Erwachsenenalter. In der zweiten Lesephase war es dann Stephen King, der dann mit Die Augen des Drachen mein Interesse an Fantasy erweckte – wobei das auch nicht ganz richtig ist, bei den Pfadfindern gab es zweimal Gelegenheit den Kleinen Hobbit am Lagerfeuer vorgelesen zu bekommen, was auch Eindruck hinterließ.

5.) Wie hältst Du es mit Weltliteratur wie zB „Krieg und Frieden“ von Tolstoi – liest Du derartiges oder interessiert es Dich gar nicht?
Hmm, eher nein. Ich hab mir stattdessen vor etwa drei Jahren vorgenommen die Klassiker der Fantasy-Literatur (und auch SciFi) zu lesen und ja, diese alten Autoren haben was – insbesondere diese Knackigkeit, verrückte Ideen und Kompaktheit. Heute hat man eine Idee und macht zehn Bücher drauß. Früher hatte man zehn Ideen und macht ein Buch drauß … Jack Vance liegt da ganz hoch im Kurs, aber auch Robert E. Howard, Fritz Leiber, natürlich Lovecraft, Robert Heinlein oder Frank Herbert. Und natürlich Burroughs.

6.) Liest Du auch die Rezensionen anderer Blogger gerne?
Jain.
Wenn ich selber was rezensieren will / darf / muss, dann lese ich gern nach meiner Rezi andere Rezis, um zu sehen, wie meine Rezi ins Meinungsbild passt. Vorher meide ich das, um mir nicht schon vorab eine Meinung gebildet zu haben.
Wenn ich weiß, ich will diesen Film sehen oder jenes Buch lesen, dann lese ich vorab keine Rezis, um mich nicht zu spoilern.
Wenn ich etwas sehe, was mich anfixt, z.B. durch ein Cover, welches mich anmacht, dann schau ich mir dazu was an, also z.B. ne Rezi von anderen Bloggern.
Seh ich umgekehrt eine Rezi, lese ich sie, wenn mein Interesse an dem Produkt geweckt wird.

7.) Gibt es einen unbekannten Autor/eine unbekannte Autorin, den/die Du anderen gerne ans Herz legen würdest? – Unbekannt? Nein. Zu unbekannt? Ja. Jeder, der noch kein Buch von Jack Vance gelesen hat, sollte das schleunigst nachholen! Ich empfehle Cugels Irrfahrten!!!

8.) Welches Buch hat Dir im Jahr 2014 bislang am besten gefallen? – Ich muss mich schämen, aber ich hab 2014 erst zwei normale Bücher gelesen, was daran liegt, dass ich auch Rollenspielwerke lese sowie in letzter Zeit vermehrt Comics.
Bei den Büchern ist es Aetherherz von Anja Bagus, ein echt gelungener Steampunkroman mit Krimi- und Romantik-Elementen. Mir gefiel darin besonders gut, dass die Autorin das Phänomen Aether weiterentwickelt und ihr gelingt es, eine sehr dichte Atmosphäre zu schaffen, was sowohl den Handlungsort als auch die Handlungszeit betrifft. Rezi folgt in Bälde …

Bei den Comics ist es Gung Ho, da hab ich das Teaserheft vom Gratiscomictag. Das war so eins, was vorab gar nicht interessierte, dann aber etwas vällig anderes bot, als man von Namen und Cover her erwarten konnte. Hier wird eine postapokalyptische Welt angeteasert, die in opulenten Bildern geschildert wird. Los geht es aber erst im Juni in 5 Bänden, die innerhalb von anderthalb Jahren erscheinen sollen. Ich bin sehr gespannt drauf!

9.) Was hältst Du von öffentlichen Bücherschränken, in denen man gebrauchte Bücher einstellen und sich selbst ein neues gebrauchtes Buch holen kann? – Gab bisher keine in der Nähe, aber in Kürze soll die englische Telefonzelle auf dem Marktplatz dazu ausgebaut werden, mal sehen. Meine Schwester nutzt das öfter, ich bin bisher eher ein virtueller Tauscher.

10.) Was verlockt Dich bei einem Buch am ehesten zum Zugreifen – Titel? Autor? Cover? Klappentext? Rezensionen? Oder etwas ganz andere?
Das kann alles sein. Ein tolles Cover animiert dazu, erstmal den Klappentext oder eine Rezi zu lesen, und die dann wiederum, zuzugreifen. Bei Namen guck ich gern nach klassischen Autoren, habe vor drei, vier Jahren mal vorgenommen einige Fantasy- und SciFi-Klassiker nachzuholen, die Autoren han ich ja schon bei 5.) verraten. Vance? KAUFEN! Meine letzte Kaufaktion war folgende: Auf dem Rollenspielding, unserem regelmäßigen Rollenspieltreffen, bekam ich den Tipp, dass ein Copyshop alte Bücher verkauft und auch eine ansehnliche Phantastik-Auswahl hat. Also am nächsten Tag hin und sie hatten – mich also mit Vance, Herbert & Co eingedeckt.

11.) Auf welches noch nicht erschienene Buch bist Du besonders gespannt?
Da der dritte Teil von Anja Bagus (Aethersymphonie) schon erschienen ist und ich Lied von Eis und Feuer immer erst lese und dann schaue, wäre ich dort auf den neuen Teil gespannt!

So, ich hoffe, ihr habt den ein oder anderen Tipp mitnehmen können!

Media Monday #153

Juni 2, 2014

Im aktuellen Media Monday, organisiert vom Medienjournal, wo sich auch die anderen Teilnhmer finden, verrate ich, welcher Freundes-Clique ich mich anschließen würde, werfe ein Blick ins heimische Kino und hoffe auf eine baldige Veröffentlichung von Wikinger & Aliens.

1. Eine Freundes-Clique, mit der ich gerne auch einmal abhängen würde, ist ganz klar die Runde von Big Bang Theorie, weil ich da gut reinpassen würde und abhängen könnte. Und ich würde sie natürlich animieren, öfter dem Nerd-Hobby #1 nachzugehen: Rollenspiel!

2. Bei den zahllosen Literatur-Verfilmungen frage ich mich ja ein wenig, warum sich noch keiner auf Dying Earth gestürzt hat, denn Cugels Irrfahrten sind ein echtes Highlight der Fantasy-Literatur, dagegen stinken Narnia oder Legend of the seeker ab.

3. Die Grundidee von Chronicle fand ich ja ziemlich genial, wohingegen mich das Gesamtwerk kaum zu überzeugen wusste, weil die Charakterentwicklung viel zu rasant war. Etwas bodenständiger und Wasckelbildkamera + Superhelden ergäben eine tolle Mischung.

4. Vampire und Werwölfe, Cowboys und Aliens, Roboter und Aliens, schön und gut, aber Wikinger & Aliens wäre doch mal eine richtig coole Combo, denn das Rollenspiel dazu kommt bald raus und ich durfte es schon probespielen.

5. Wenn es mich ins Kino verschlägt, erwarte ich mir Unterhaltung. Hier in Helmstedt nehm ich eigentlich alles an Filmen mit, die mich auch nur ein bißchen ansprechen. Bei einem Eintrittspreis von 6 Euro und urgemütlicher Atmo kann man das schonmal machen, da kann man im Cinemaxx nichtmal nen Eiswürfel für lutschen …

Insofern brauch ich mich nicht ärgern, wenn der Film mal nicht so gut ist, ich musste ja nicht ein halbes Monatsgehalt dafür investieren …

6. Von Jack Vance würde ich ja gerne mal eine Lesung besuchen, weil er einfach ein großer der Fantasyliteratur ist, aber leider ist er letztes Jahr verstorben.

7. Meine zuletzt gelesenes Buch waren die Comics vom Gratiscomictag und das war unterhaltsam, weil das einfach eine sehr sehr bunte Mischung ist. Von banaler Unterhaltung wie Donald Duck über komplexe Fantasy (Elfen) und knallharter 80er-Jahre Agentenaction (Bruno Brazil) bis zu einem vergessenen Kapitel der jüdischen Geschichte: Der Stern-Bande. Bin sehr froh, dass unser Comichändler da mitgemacht hat! Hier übrigens die Übersicht über die Bände!