Posts Tagged ‘Cyberpunk’

Media Monday #267

August 8, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. John Nettles werde ich wohl immer mit Inspektor Barnaby verbinden, denn die knapp 40 Filme haben sich in mein Gedächnis gebrannt und sind originelle und skurille Krimikost. Momentan hab ich aber Bergerac geschaut, die Serie aus den 80ern, die ihn bekannt gemacht hat, immerhin neun Staffeln lang. Gerade Staffel eins durch. Die Besonderheiten: Bergerac ist frisch geschieden und kämpft sich im ersten Fall wieder zurück in den Polizeidienst, genauer der Ausländerpolizei, einer speziellen Truppe, die sich um alle Fälle auf der Kanalinsel Jersey, die mit Touristen sowie den vielen ausländischen Besitzern und Millionären) vor Ort zu tun haben. Bunte Mischung an Fällen, interessanter Ermittler, kleiner Gag am Rande: er trifft immer sein Ex-Schwiegervater, die sich beide mögen und hassen und mal Geplänkel und mal Spitzen austauschen.
(more…)

RPG-Blog-O-Quest #009 – Science Fiction

Juni 30, 2016

rpg-blog-o-quest_logo3Die Fragen zur neunten Blog-O-Quest kamen vom Würfelhelden und bevor ich morgen die Fragen (bzw. Lückentexte!) zur #10 raushaue, will ich die auch beantworten.

1. Wie bist du zur Science Fiction gekommen?
Gute Frage, ehrlich gesagt, bin ich mir nicht sicher, ob ich zuerst Star Trek, Star Wars oder die alte Battlestar Galactica-Serie konsumiert habe. Vielleicht auch Spielzeugtechnisch, aber ich weiß gar nicht mehr, wie die Konkurrenzserie zu MASK hieß, die im Weltraum spielte. Ohh, Dino Riders war es nicht … StarCom. Natürlich. Ansonsten hatte ich davor Masters, die endeten ja mit Space-Skeletor …

Außerdem hab ich in recht jungen Jahren schon populärwissenschaftliche Literatur über den Weltraum gelesen (siehe 2), dass bekam in einem Urlaub der Vermieter des Ferienhauses mit und lieh mir einen Haufen Perry Rhodan-Bände, weswegen ich die ersten 42 Silberbände gelesen habe.

(more…)

[Pro Indie] The Sprawl und Durance/Gefangen!

Juni 10, 2016

Pro Indie hat zwei neue Rollenspiele angekündigt: The Sprawl ist dabei ein Cyberpunk-RPG, welches auf der Apokalypse World-Engine beruht (auch als PbtA gekennzeichnet – „Powered by the Apokalypse“). Ich selbst hab schon Dungeonworld gespielt und mir gefiel daran doch einiges. Der Podcast Ausgespielt! bietet eine kleine, tolle Reihe dazu, in dem Fall zu Monster Hearts (PtbA).

Dazu heißt es im Detail:

Der Sprawl ist die deutsche Fassung von Hamish Cameron’s The Sprawl: Die Großkonzerne. Ihre Arkologien glänzen im grau-braunen urbanen Dschungel wie Diamanten, ihre Finanzmuskeln pumpen Menschen durch den Sprawl wie Blut. Eine klebrige Schicht von Informationen bedeckt alles und jeden, eine vernetzte Datensphäre im Dienste der Großkonzerne. Kauf das. Tu das. Gehorche. Kauf mehr. Die Konzerne geben sich nicht damit zufrieden, dass sie schon alles haben. Sie wollen immer noch mehr, und der einzige Weg dahin ist Kannibalismus. Für die Großkonzerne sind Spionage, Diebstahl, Entführungen und Mord nur schnöde Dateiordner in der Systemarchitektur des Erfolgs. Für euch allerdings sind sie rutschige Sprossen auf der wackeligen Leiter raus aus der ätzenden Industrieluft die wir alle atmen müssen. Der Sprawl steht für missionsbasierte Cyberpunk-Action in einer dreckigen Zukunft voller Neon und Chrom. Ihr seid die verlängerte Hand der gewaltigen multinationalen Großkonzerne im kriminellen Untergrund. Ihr tut das was die Konzerne nicht dürfen—und nicht zugeben wollen. Ihr seid Werkzeuge, ableugbar, professionell, frei verfügbar—und letztlich—entbehrlich.

Desweiteren Endurance / Gefangen!, zu dem es heißt:

Gefangen! ist die deutsche Übersetzung von Jason Morningstar’s Durance: Auf einem fernen Planeten, fern jeglicher Zivilisation, wird der schlimmste kriminelle Abschaum aus dutzenden Sternensystemen deponiert. Sie werden gezwungen, unter den wachsamen Augen der Obrigkeit ein neues Leben zu führen. Eine brutale Herrschaft, bestehend aus Wildheit und Unterwürfigkeit, zwingt die Sträflinge, als auch deren Bewacher, zu schweren Entscheidungen. Jeder Kolonist hat seinen eigenen Verhaltenskodex und seine eigenen Bestrebungen. Bestrebungen, die unweigerlich mit denen der anderen kollidieren. Es ist eine gefährliche neue Welt, zu klein, damit jeder erfolgreich sein kann. Vielleicht sogar zu klein, damit überhaupt jemand Erfolg hat. Einzig die Klügsten, Stärksten und Glücklichsten werden eine Chance haben, es herauszufinden. Wirst du einer von ihnen sein?

Gefangen! hofft man noch dieses Jahr fertig zu kriegen, Der Sprawl dann 2017. Klingt beides hochspannend und die Vorstellung machen Lust auf beide Settings! Gute Elevator-Pitches!!!

Kamingespräch mit Benjamin von Ausgespielt!

Dezember 25, 2015

Der Ausgespielt!-Podcast hat eine neue Stimme. Nachdem Roland kürzlich seinen Hut nahm, vervollständigt Benjamin (BvA) nun das Quartett. Grund genug in Erfahrung zu bringen, wie er so tickt!

GK: „Hallo Benjamin! Du bist die neue Stimme beim Ausgespielt!-Podcast. Wie kam es dazu? Musstest Du durchs Casting …?“

BvA: „Man könnte sagen, dass das Casting unsere gemeinsame Rollenspielvergangenheit war. Roland stieg aus, ich wurde gefragt und sagte: „Warum nicht“. Ich kenne die Ausgespielt-Leute seit einer Nordcon vor zwei oder drei Jahren und Ron fragte mich damals (nach einer Partie „Don’t Rest your Head“), ob ich Lust hätte einen Platz zu füllen, den Ro… Roland hinterlassen hatte … Ich habe gerade gezögert, weil mir hier gerade ein Muster auffällt.“

(more…)

[RPG Now] Interface Zero 2.0 (SaWo) als Deal of the Day

Dezember 13, 2015

RPG Now hat mit dem Deal of the Day seit kurzem (etwa zwei Monaten) ein neues Angebotsformat, bei dem es ab und an mal ein Schnäppchen gibt, was auch in meinem Korb landet – oder landen würde, wenn ich es nicht schon habe.

Das Full Metal Cyberpunk-Setting Interface Zero 2.0* in der Savage Worlds-Variante für 8 statt 20 Dollar gehört in jedem Fall dazu, da war unsere SaWo-Runde (die gerade allerdings begeistert SW spielt) sehr angetan.

*Es handelt sich um einen Affiliate-Link, der etwas Geld in unsere Portokasse, was wir für den WOPC, den Starslayers-Versand oder in ein neues Mikro beim GK-Podcast investieren.

[Bundle of Holding] Shadowrun 4E

Mai 26, 2015

Noch etwas mehr als ein Tag gibt es beim Bundle of Holding ein dickes Shadowrun-Paket. Allerdings nach 4er-Regeln, trotzdem mutmaßlich insbesondere als Quellen- und Abenteuermaterial interessant.

Das Basispaket für 13 Dollar:

Shadowrun Fourth Edition 20th Anniversary Core Rulebook (retail $15)
Runner’s Companion (retail $12)
Arsenal (retail $12)
Safehouses (retail $5)

Und für knapp über 30 Dollar gibt es obendrauf:

Runner’s Toolkit (retail $25)
Augmentation (retail $12)
Street Magic (retail $12)
Unwired (retail $12)
Gun Heaven 2 (retail $12)
Digital Grimoire (retail $4)
10 Gangs (retail $7)

Ein Teil des Geldes (10%) kommt wieder sozialen Einrichtungen, diesmal der Electronic Frontier Foundation zugute.

[Osterquiz] Volldampf und Fieberglasträume zu gewinnen

April 3, 2015

Wer zu Ostern Zeit hat, gerne quizzt und chattet, kann beim Moritz aka Glgnfz aka dem Steher auf der Seifenkiste zwei Ausgaben der Steampunkanthologie Volldampf gewinnen. Außerdem zwei Ausgaben der Cyberpunkanthologie Fieberglasträume, wo ich fleißig mitlektoriert habe und eine Geschichte beigesteuert habe. Zuguterletzt gibt es noch Tiefraumphasen (SciFi-Cyberpunk-Anthologie) zu gewinnen, aber da hab ich mal nix gemacht. Lesen macht trotzdem Spaß (hab*s gerade durch)😉

Alles weitere zu dem Quiz in der Seifenkiste.

Media Monday #194

März 16, 2015

1. Abgesehen von den reinen Schauwerten ist Pathfinder ein großartiges Rollenspielsystem. Die Schauwerte, die wiederkehrenden Iconics (wiederkehrende Charaktere) im Kampf gegen fantastische Kreaturen, geprägt von Wayne Reynolds-Stil, sind aber auch nicht ohne.

Merisiel und Ezren heizen einer Blauschuppe ein

2. Journey Quest ist mal eine richtig gelungene Parodie, denn nicht nur, dass es Rollenspiel hervorragend aufs Korn nimmt („Onward!!!“), es hat mittlerweile auch eine supertolle Ausstattung. Wunderbare Webserie! Ich zeig Euch mal die deutsche  Fanübersetzung, mehr gibt’s hier.

3. Es muss ja nicht immer wahnsinnig innovativ sein, aber an DS-X ist ja wirklich alles zusammengeklaut, schließlich basiert das Regelwerk aus dem Knaller Dungeonslayers und inhaltlich orientiert man sich an dem UFO – Enemy Unknown-Computerspiel und Contact. Trotzdem gelingt es, aus dem Schatten der Originale zu treten und das Slayversum zu bereichern. Hier eine Materialübersicht – alles für lau!

4. Wenn auch eigentlich unnötig, war es doch schon toller Fanservice, als es auf der letzten Slayvention ein Supportpaket von Uhrwerk gab. Warum ich gerade daran denke? Ich habe kürzlich die nächste Slayvention bezahlt und schon richtig Bock drauf!!!

5. Die Botschaft/Aussage von Folge 2 von The Pacific hat mich noch lange nach dem Film beschäftigt, denn zum einen fand ich die Wertschätzung einfacher Güter (wie einer Tasse Kaffee) interessant, andererseits die Aussage, die sich unterschiedlich auslegen lässt. Das Helden manchmal nicht wissen, dass sie welche sind. Das Helden von außen gemacht werden. Oder, um auf den Beginn der Folge einzugehen, dass Helden einfache Strauchdiebe sein können. Bisher fand ich die Serie schwächer als Band of Brothers, dass die Navy der Army den Whiskey unter der Nase wegklaut (bei einem japanischen Luftangriff), das hat mich schon sehr an unsere Ohrhammer 40k-Halblingsrunde erinnert. Und nach der Folge, die mich am Ende dann doch zum Grübeln genracht hat, bin ich halbwegs gespannt auf die weitere Entwicklung.

6. Über neue Filme/Bücher/Serien informiere ich mich am ehesten/liebsten über andere Blogs, aber auch Freunde, Kumpels und Mitspieler. Besonders wenn ich den Mensch dahinter einschätzen kann, weiß ich, ob mich das auch interessiert – oder besser nicht in meinen Einkaufswagen wandert.

7. Zuletzt gelesen habe ich Tiefraumphasen und das war insgesamt ein Lesevergnügen, weil es sehr verschiedene SciFi-Geschichten waren, die als verbindenes Element den Cyberpunk etwas mehr in der Zukunft hat. Quasi Cyberspace …

Die Fragen des Media Monday und andere Beiträge bei Wulf im Medien-Journal.

Natural One – The Gamers goes Cyberpunk

Oktober 18, 2014

Leser DrMcCoy machte bei Humans & Households darauf aufmerksam, dass wir Natural One noch gar nicht vrlinkt haben, eine weitere Miniserie der Macher von The Gamers und Journey Quest, Dabei wird diesmal gecyberpunkt, oder genauer geshadowrunt. Wir wünschen einen beschaulichen Sonntag!

[WOB] Cyberding am 31.8. und Sundered Skies am 3.9.

August 30, 2014

Am Sonntag findet im Wolfburger Kulturzentrum Hallenbad das Rollenspielding in Form des Cyberdings statt, schließlich wird der genreprägende Roman Neuromancer 30 Jahre alt.

An Runden werden angeboten Shadowrun (auf Savage Worlds-Basis), GURPS Cyberpunk, World of Darkness: Demon Hunter X sowie als cyberlose Alternative Teufelsgedärm mit Dungeonslayers.

Diesmal wieder mit Flohmarkt. Infos gibt es hier im GK-Forum.

Desweiteren gibt es am 3.9. eine Proberunde Savage World – Sundered Skies bei Kai im Laden, etwa 16 Uhr geht es los. Infos hier.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 97 Followern an