Posts Tagged ‘Deadlands’

#RPGaDAY2015 Tag 20 – Deine Lieblings-Horror-RPG?

August 20, 2015

Na klar hab ich einiges gespielt wie Deadlands, Vampire, Werewolf, Cthulhu oder KULT. Gerade an letzteres hab ich auch gute Erinnerungen, aber … wir haben es häufiger als Mystery-Thriller-RPG gespielt, hatte ich das Gefühl. Der Hintergrund quasi nur angekratzt.

Was ich tatsächlich gern geleitet habe, wenn ich auch nicht bis in die letzte Zelle davon überzeugt bin, ist Unknown Armies. Das konnte mich sowohl mechanisch als auch inhaltlich ansprechen, einige der Abenteuer aus dem Band One Shots hab ich geleitet.

Das Subgenre Zombies ist eher mein Ding, hier bin ich vom leistungsstarken Zombieslayers sehr begeistert. Hiermit klappt Survivalhorror ganz hervorragend, aber zum einen ist es eben nur ein Subgenre, zum anderen hab ich es mitübersetzt (und nicht nur lektoriert). Wer mag, erfährt hier mehr. In Slay #3 kommt mehr Material für Zombieslayers, aber auch der Mod Slayerzombies – also ein Spiel, wo man Zombies spielt – gefällt mir auch überraschend gut.

Für Horror, da bin ich mir sicher, da braucht man kein kompliziertes System, da würde Stein-Schere-Papier-Echse-Spock reichen – theoretisch, da dabei vielleicht nicht jeder ernst bleiben. Apropos, das ist oft das Haupthindernis – auch wenn ich normalerweise einen lustigen Spruch und eine Auflockerung sehr zu schätzen weiß.

Was ich mir sehr gut vorstellen kann, was gut funktioniert, ist Nipajin (Niemand ist perfekt, aber jeder ist nützlich), das hab ich aber erst mit 111 Jahren ausprobiert, wo man die Rolle alten, belebten Spielzeugs übernimmt. Aber es gibt ja auch ein Cthulhu-Schrebergartenszenario.

Das beste Horrorerlebnis hatte ich mit Dread, da hab ich unter Leitung von Amel eine alienartige Mission gespielt, sprich ein Notruf eines Raumschiffs, welches sich alsbald von Aliens verseucht entpuppte. Das System funktioniert nicht mit Würfeln, sonfdern mit einem Jengaturm. Immer wenn man etwas entscheidendes macht, zieht man einen Stein. Und irgendwann kracht der zusammen und der SC verstirbt. Die Kunst des SL ist es, den Turm zum Finale hin wackelig zu machen. Ist der nämlich erstmal zusammengebrochen, ist die Spannung erstmal raus, weil man wieder relativ sicher ziehen kann. In jedem Fall ein cooler Oneshot und genau dafür gut geeignet. Hier Amels Rezi zum System.

Außerdem bloggen bei #RPGaDay z.B. In the shadow of a die (u.a. Delta Green, Cthulhu, AFMBE, Kult und Bloodshadows), Malspöler (Lost: The Changeling),Tagschatten (keins), Jaegers.net (Cthulhu), Adrian (Cold City, Hot War, Fear itself, Book od Unremiiting Horror), Sprawldogs (keins), Edieh (Unknown Armies) und Mondbuchstaben (Tribe 8) mit.

SaWo-Spieletag – Was könnte man leiten!?!

Juli 24, 2015

Ich habe mir zum zwecke des Savage Worlds-Spieltages einiges an Onesheets durchgelesen, die drei besten derjenigen, die ich gelesen habe und für ne kurze Einsteigertestrunde taugen, stell ich kurz vor:

1. Der Pakt von Mirsheim (Wildes Rakshazar / Fantasy)

Mein Favorit, den ich nun tatsächlich leiten werde, wenn morgen mehr als eine Runde zusammenkommt. Ist ein schönes kleines Abenteuer mit einem Entscheidungen, potentiellem Twist, ausgearbeiteten Karten und insgesamt ne gute Mischung auch neben dem Kampf. Zudem ist es gut generell auf Fantasy übertragbar und ich denke auch ein, zwei der Vignetten für Lokale Helden wird beim Ehrenfest zum Einsatz kommen. Hier geht es zum Download. Leider sind dort nicht mehr alle runterladbar, sowohl Die Rolle von Namarkari (Dungeoncrawl) und Im Netz des Spinnenvolkes (tolle Sandbox) lohnen definitiv als Anschlußabenteuer.

2. Die Bestie (Deadlands: Hölle auf Erden Reloaded)

Zweiter Favorit ist Die Bestie. Ist ggf. etwas kampflastig, wenn man mit dem Hinterhalt anfängt, andererseits ist man mittendrin. Auch hier gibt es eine Art Twist beim “Endkampf”, Charaktere und minis sind dabei. Kann theoretisch auf andere Endzeitsettings übertragen werden ud man kann trotzdem die Charaktere beibehalten. Gibt es in der Savagepedia.

3. Der längste Tag (Rippers)

Ein Onepage aus dem 4. WOPC. Erstaunlich, da wurden 8 SaWo-Sachen eingesendet, 5 davon für Rippers. Der längste Tag gefiel mir für eine Einstiegsthematik am Besten: man rutscht als Dorfbewohner in den Karpaten direkt in die Handlung, als es kurz vor Mitternacht knallt und die Durchreisenden (eine Gruppe Ripper …) verschwunden sind, aber vielleicht auch der Sohn, die Ehefrau oder der Nachbar. Der mutige Trupp Dorfler, der nachschauen geht, stößt auf die Überreste der Rippers und wird in die Geschehnisse eingeweiht. Find ich nen nicht uneleganten Einstieg, über die toten Rippers kann man auch schon an ordentlich Startausrüstung kommen. Einzig Charaktere müsste man selber machen. Die Downloads zum WOPC finden sich hier.

Außer Konkurrenz läuft die Socanth-Einsteiger-Kampagne (hier) Die hatte ich schonmal gelesen und auch für OKay befunden, aber die leitet morgen Kollege Kai – und wenn es nur zu einer Gruppe reicht, zocke ich da mit.

Ich wünsche allen viel Spaß am SaWo-Spieletag, wer mag schaut in Wolfsburg vorbei, alle anderen Orte hier!

 

Uhrwerk-Magazin #6 – Luft

Juni 25, 2015

Ich könnte mal wieder in die Luft gehen. Mach doch! Mit der sechsten Ausgabe des Uhrwerkmagazins … Mit Material zu Deadlands (Szenario), Space 1889 (Frauen im Weltraum), Tharun, Splittermond und Myranor.

Deutsches Deadlands reloaded !!!

April 2, 2015

Was gestern noch ein Scherz war, ist heute schon blutiger Ernst. Prometheus macht es tatsächlich – wenn auch ohne die skurillen Übersetzungen des Aprilscherzes.

Ende gut, alles gut?

[WOB] Rollenspielding am 21.9.

September 17, 2014

Am Sonntag findet im Wolfburger Kulturzentrum Hallenbad das Rollenspielding  statt mit einer bunten Rundenauswahl.

An Runden werden Savage Worlds – Sundered Skies, Deadlands sowie Edge of the old world (ein Star Wars-Fantasy-Hack – werden ewir in einer eigen GKpod-Episode beleuchten) unter dem Motto Oldschool trifft Newschool angeboten.

Infos gibt es hier im GK-Forum, los geht es um 14 Uhr.

Deadlands im TV – doch noch möglich

August 24, 2014

Nachdem es das Produktionsstudio zerlegt hatte, wurden nicht alle Projekte eingestellt. Neben Steven Spielbergs HALO-Serie wird auch weiter an Deadlands gearbeitet, berichtete Shane Hensley kürzlich via Facebook. Es arbeiten die selben Leute weiterhin dran, aber das ganze wird jetzt auch anderen Networks angeboten. Wir drücken die Daumen!

Deadlands kommt nicht ins TV

August 14, 2014

Im April gab es die News, dass Microsoft einige exklusive Inhalte für seinen X-Box-Kanal plant und unter anderem eine Deadlands-Serie stand in Aussicht.

Allerdings hat es jetzt das Studio aufgeraucht.

Schade eigentlich!

Deadlands im Bundle of Holding

Mai 24, 2014

Für US$10.95 gibt es:

Weird West Player’s Guide
Marshal’s Handbook
Rascals, Varmints, & Critters 
Smith & Robards Catalog 

Für aktuell 19$ obendrauf:

The Agency: Men in Black Dusters 
Book o’ the Dead 
Canyon o’ Doom
The Collegium
Fire & Brimstone

Hier gibt`s das Bundle.

Media Monday #149

Mai 5, 2014

Wieder ein Media Monday vom Medienjournal mit 7 Fragen.

1. Könnte ich die Filmfigur Riddick im wahren Leben einmal treffen, müsste ich sie unbedingt einmal fragen wie das mit der Teetasse funktioniert...

2. Das Franchise von Matrix möge man bitte schnellstmöglich beerdigen, weil das so ziemlich das letzte war, was ich selbstständig im Garten vergraben würde… Aber ich glaub, da hat nicht viel überlebt …

3. Wenn die Zeit nicht immer so knapp wäre, hätte ich schon längst einen Blick auf das Rollenspiel zu Game of Thrones geworfen, aber die liebe Zeit. Ich bin aber guter Hoffnung, dass mein Podcastpartner Christophorus  so angefixt wird, dass er auch ne Runde leiten wird …

4. Am meisten in Filmen nervt mich ja die Klischeefigur des Scherzbolds wie zum Beispiel Snails in Dungeons & Dragons, weil zwar der ganze Film schlecht war, aber das dem ganzen die Krone aufsetzte. Und der Aufpumpbeholder. Jetzt muss ich weinen …

5. Flashpoint hat mich tief bewegt, weil die wirklich einige emotionale Momente in ihre Serie eingebaut haben, die man in den flachgebügelten US-Krimis nicht hat. Einige Male hat es mich durchaus berührt – vielleicht auch, weil ich das so nicht erwartet habe. Tiefer bewegt von einem Film war ich nur einmal von Methode Hill, die ein vermeintlich entführtes Kind etwa 90 Minuten suchen und die übel zugerichtete und zum Zeitpunkt der Suche schon tote Leiche finden – und das ziemlich unerwartet …

6. Hätte man mich bei X-Box-TV ein Wörtchen mitreden lassen, hätte ich vermutlich auch nix cooleres vorschlagen können, als eine Deadlandsserie! Wenn die halbwegs umgesetzt wird, wird das ultracool!

Western meets Horror meets Fantasy, aber als wirklich schmackhaftes, eigenständiges Crossover.

7. Zuletzt gelesen habe ich den Spielerteil von Sundered Skies und das war wie Schmetterlinge im Bauch, weil ich von den Rollenspiel einfach angeflasht bin. Ich liebe es, ein neues Spiel zu entdecken, welches nach meinem Geschmack ist – da tanzen die Glückshormone wochenlang Samba. Ich muss dann einfach alles lesen, was geht, insofern hab ich alles rausgeholt, was ich zu Savage Worlds besitze, neben den Grundregeln z.B. Hellfrost oder Necropolis 2350.

Dabei kam dieser Flash ganz unerwartet, da ich es Sundered Skies vor etwa drei Jahren schon gelesen hab und vom Metaplot gar nicht mal so angetan war – und eine Proberunde Savage Worlds (zur Erklärung: das ist der universelle Regelkern der unterschiedlichen Settings) fand auch nicht meine Begeisterung.

Aber in unserer Feierabendslayerrunde ging der Spielleiter mit Begeisterung ran – und konnte auch mich anstecken. Yeha!

So, was flasht Euch den gerade?

Deadlands goes TV – Microsoft macht`s!

April 29, 2014

Microsoft will mit seiner neuen X-Box auch exklusiven Content für sein dortiges Programmm erschaffen und arbeitet an eigenen Serien. So weit, so uninteressant. Was einem dem Holster jucken lässt, ist vielmehr, dass Deadlands eine dieser Serien werden soll! Wenn die Umsetzung brauchbar ist, wäre das ja arschgeil!


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 80 Followern an