Posts Tagged ‘Der Hobbit’

Media Monday #294

Februar 13, 2017

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. Film gewordene Theaterstücke sind meist nicht so mein Ding, umgekehrt hab ich mir ein Theaterstück zu Im Namen der Rose angesehen. War gut.
(more…)

Lost Stöckchen I

Mai 19, 2016

Vor einiger Zeit wurden mir Stöckchen zugeworfen, hab aber keine Zeit gefunden, die zu beantworten. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und dank eines aktuellen Stöckchens reiche ich am Ende auch eines weiter mit einem Best-of der gestellten Fragen.

So, los geht es mit dem Stöckchen von Teylen.

1. Was hälst du von der OSR (Old School Revival)?

(c) William McAusland, used with permission

(c) William McAusland, used with permission

Ich mag OSR. Das Spielgefühl kommt meinem Geschmack häufig entgegen. Deutlich mehr mag ich aber OSR 2.0-Produkte, z.B. Lamentations of the Flame Princess,Dungeon Crawl Classics sowie und gerade auch Dungeonslayers. Allen drei gemein ist, dass sie nicht klonen, sondern ihr Vorbild weiterentwickeln. Dungeonslayers hat ja so gesehen kein direktes, einzelnes Vorbild, sondern das wollte (und will) das altmodische Spielgefühl herstellen. Die OnePages hab ich im wesentlichen dort schätzen gelernt, ebenso schätze ich das „Do-it-yourself“. Auch das Stichwort Herausforderung an den Spieler spricht mich an, Rätsel mag ich sowieso, auch Tödlichkeit genieße ich, wohlgemerkt als Spieler. Insgesamt kann oft oldschooliges bei mir punkten, wenn es etwas modern angemacht ist. Dungeonworld hat ja durchaus seine interessanten Seiten, Beyond the wall könnte mir gefallen.

(more…)

GKpod #47 – Beziehungskisten

Juni 26, 2015

Beziehungskiste …

Glorian und Greifenklaue legen ein buntes Programm hin: ein Rückblick auf den Mai-Karneval Beziehungskisten(ab 0:02), ein Ausblick auf den (auf) Juli (verschobenen)-Karneval Engel & Dämonen (ab 0:32) und viel Warhammer- und Zwergen-News (ab 0:45).

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Media Monday #185

Januar 12, 2015

True Detectives ist nicht nur KULT, sondern ist auch damit spielbar. Woody Harrelson hat sein Breaking Bad und Kenau Reeves spielt bald D&D 5? Das alles im 185. Media Monday, wie immer vom Medien-Journal.

Das neue Jahr fing ja schon mal gut (alternativ: schlecht) an in punkto Medien, schließlich suchte ich gerade Breaking Bad weg. Wirklich ein ganz hervorragendes Stück Serienkultur.
2. Keanu Reeves hat zwar nur immer ein und denselben Gesichtsausdruck im Repertoire, aber ich finde ihn trotzdem gut.

3. Keine zwei Stunden, nachdem dieser Media Monday online gegangen ist, beginnen die Golden Globe Verleihungen. Spannend, uninteressant, schlicht egal? Wie ist deine Meinung zu derartigen bzw. speziell dieser Veranstaltung(en)? – Nicht im aktuellen Sinne interessant, manchmal stößt man darüber auf interessante Namen von Serien – oder Filmen.

4. Ein Buch oder Film, das oder den ich nicht bis zum Ende durchgehalten habe, war Das Simarillion.
Ist zwar schon zwanzig Jahre her, aber das war mal wirklich zäh. Trotzdem erinnert das wenig an der Genialität von Der Herr der Ringe oder Der Hobbit (na, zumindest das Buch).

5. Woody Harrelson ist sicherlich prädestiniert, den Bösewicht zu spielen, schließlich ist er nicht erst seit True Detectives ein großer Schauspieler. In 7 Psychos lässt er ja schon wunderbar den durchgeknallten Gangsterboss von der Leine.

6. Wenn nicht D&D 5 ihren/seinen großen Durchbruch feiert, dann weiß ich auch nicht, denn das System ist überraschend und überraschend gut geworden. Schade, dass es auf eine Übersetzung wenig Chancen gibt.

7. Zuletzt gelesen habe ich neben Breaking Bad noch True Detektives und das war zwar deutlich langsamer, aber ebenfalls ein Meilenstein, weil Carcosa. Der König in Gelb. So könnte ein dezentes Cthulhu Now, Unknown Armies oder – (imho) das stärkste im Bunde – KULT* aussehen. Sehr geiler Kriminalfall, ein ganz langsames Tempo, drei Zeitebenen, viele Verknüpfungen, eine wahnsinnsgroßartige Musik und eine Doommetalkneipe.

*Wer sich nicht sicher ist, ja, das sind drei – sehr tolle – Rollenspiele.

Edit: Gelesen, nicht gesehen … Ja, ich lese gerade einiges parallel. Zum einen für unsere Warhammer Ohrhammer 40k-Runde den Imperialen Codex um in den Fluff reinzukommen, für Pathfinder, wo unsere neue Kampagne Rise of the Runelords startet, lese ich u.a. den alten Golarion-Band, den neuen (Innere See), Varisia, Die Elfen, Cheliax … und freu mich schon auf den eigentlichen Abenteuerdickband. Dazu noch vom österreichischen Steamrollenspiel Finsterland Curioses Cabinett (hab gerade den Titel nicht 100%ig im Kopf). Das ist wahnsinnstoll, so viele ausgearbeitete Miniabenteuer und dann nochmal richtig viele Plothooks. Find ich richtig, richtig gut und las sich schnell weg.

Mephisto #56 erschienen

April 28, 2013

Letzte Woche kam die Mephisto #56 an, gucken wir mal rein, was drin ist:

  • 2 Szenarien für Arkham Horror
  • Cthulhu – Hexenjagd (Abenteuer, 8 Seiten)
  • Shadowrun – Mikrokosmos der Verwahrlosung (Schauplatz, 5 Seiten)
  • Degenesis – Nullpelia (Abenteuer, 6 Seiten)
  • DSA – Nachts, wenn der Schlitzer kommt (Abenteuer, 5 Seiten)
  • Finsterlande – Bahöstren (2 Monster)
  • Die Steinzeit im Rollenspiel (2 Seiten-Artikel)
  • Private Eye – Der mysteriöse Diebstahl (Abenteuer, 5 Seiten)

Dazu News, Rezis und Interviews, die für mich gerade bei den Nicht-RPG-Sachen eine ganz interessanten Blick über den Tellerrand ermöglichen. Dazu ein Special zu Der Hobbit, naja.

Insgesamt besser durchmischt als die letzten Ausgaben und einige Sachen konnte ich schon auf meiner Unbedingt Anschauen-Liste notieren.