Posts Tagged ‘Descent’

RPG-Blog-O-Quest #20: RollenBrettSpiel Teil 2/2

Mai 4, 2017

Spiele im Kopf übernimmt in diesem Monat die Fragerunde zur Blog-O-Quest und geht in die zwanzigste Runde. Da die Antwort auf erste Frage echt lang war, hab ich es zweigeteilt. Hier die restlichen Antworten.

2. Brettspiele buhlen gerade auf Kickstarter mit opulenter Ausstattung wie Miniaturen, Spielbrettern und Markern. Hast Du schon ein Brettspiel für Komponenten ausgeschlachtet, die Du dann im Rollenspiel eingesetzt hast?
Klaro. Wir waren gerade bei Shadow of Brimstone? Für Old Slayerhand nehm ich da gern einige Figuren oder die Dollar eines Kartenspiels, die ich in SoB benutze, nutz ich auch für OS. Bei Star Wars kommen schonmal X-Wing-Minis auf den Tisch. Ein Descent-Dungeon wird gern mal fürs RPG genommen genauso wie HeroQuest-Gobbos. Aber nie so, dass ich das Brettspiel nicht mehr spielen konnte {außer bei dem Kartenspiel, das wurde aufgelöst und die edle Holzkiste dient nun den SoB-Minis als Heimat}.

(more…)

RPG-Blog-O-Quest #20: RollenBrettSpiel Teil 1/2

Mai 2, 2017

Spiele im Kopf übernimmt in diesem Monat die Fragerunde zur Blog-O-Quest und geht in die zwanzigste Runde. Da die Antwort auf die erste Frage echt lang wird – und hoffentlich interessant, habe ich mich zur Zweiteilung entschieden.

1. Hast Du bereits ein Brettspiel gespielt, dass Dir ein vergleichbares Erlebnis wie ein Rollenspiel vermittelt hat?

Ja, z.B. bei Shadows of Brimstone. Elf Punkte hab ich für mich identifiziert, die Spaßquellen beim Rollenspiel {für mich} sind und vergleiche mal mit einigen meiner typischen Runde Online-DnD/Dungeonslayers/Fiasko/Fate Mindjammer. Als Ausgang: Shadows of Brimstone ist in kooperativer Dungeoncrawler in einem Horror-Westernsetting mit Charakteren für die man einen Namen wählt, sie über Personal Items und einer Subklasse individualisiert, man rollenspieltypische Werte wie Attribute, Wunden, Verteidigung hat und mit Stufenentwicklung auch Langzeitentwicklung verspricht.

Geselligkeit. Das Zusammensitzen mit Freunden, quasi die Motivation für Casual Gamer, klappt bei beiden gleich gut. Zudem ein Grund warum ich mich noch nicht wirklich für das Spielen über Netz begeistern kann – mit vier Freunden am Tisch ist für mich immer noch das nonplusultra. {SoB 1/ Online DnD 0/DS 1/Fiasko 1/ Fate 1} (more…)

Greifenklaue Podcast #13 – Weihnachtspreis beim Winter-OPC

Januar 7, 2013

Ha, wir können es doch: Unter einer Stunde podcasten. Christophorus und ich losen den Weihnachtspreis beim 2. Winter-OPC aus, stellen das Abenteuer kurz vor und reden außerdem über Descent 2! Gratulation von uns beiden an den glücklichen Gewinner!!!

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören

Inhalt:
0:01 Winter-OPC
0:09 Verlosung Weihhnachtspreis 2. Winter-OPC
0:10 Descent 2
0:32 Vorstellung des Weihhnachtspreis-Abenteuers
0:35 Hinweis neues Podcast-Konzept

Shownotes:
Download 1. Winter-OPC (23 winterliche Abenteuer)
Link Weihnachtspreis
Link Aufruf 2. Winter-OPC – auch beim Würfelheld
Rezi Descent 2 bei Aktion Abenteuer (Achtung, mit Fehlern, siehe Kommentare)

Hinweis Descent: Man kriegt auch das Gold, wenn man die Tränke aufbraucht!

Hinweis Thunderstone: Hatten wir drüber gepodcastet, aber das Gespräch zählt zu den verlorenen Episoden …

Hinweis Weihhnachtspreis-Abenteuers: Nach Descent haben wir eine Pause eingelegt, in der ich das Abenteuer gelesen habe. Eigentlich sollte es Christophorus auch lesen, aber der muss es nun spielen 😉

Das gab es zu gewinnen!

[WOB] Weihnachts-Ding mit Wichteln am Sonntag & [BS] Winterliche Brot und Spiele

Dezember 13, 2012

Diesen Samstag findet in der Mühle in Braunschweig das neue Spieltreffen Brot & Spiele statt. Ab 14 Uhr soll es losgehen, bisher sind Deadlands und Descent 2 im Rennen. Hier ggf. mehr.

Am Sonntag (16.12.12) dann das Rollenspielding in seiner Weihnachtsausgabe im Kulturzentrum Hallenbad in Wolfsburg, diesmal mit Arcane Codex und Dungeonslayers, diesmal übrigens eine Art hochstufiger Nordana-Oneshot und eine DSA-Reminizenz. Außerdem wird gewichtelt. Spielregeln und Orga hier.

Kurzer Spielbericht zu Deadlands: Hell on Earth beim 12-12

Juli 27, 2012

Da ich drum gebeten wurde, hab ich kurz zu unserer Deadlands: Hell on Earth auf dem 12-12 einen Spielbericht getippt. Ich hoffe dann ja, selbst bald mal mit der deutschen Übersetzung leiten zu können 😉

Nach der kompletten Umfahrung der Braunschweiger Innenstadt kam ich ca. 19:30 an und es wurde gerade Descent gespielt – die Helden standen 3 Nagas gegenüber.

Bangrim war schon da und Hoarfrost kam pünktlich um 20:00. Da wir nur zu zweit waren, aber einige Descent-Spieler mitspielen wollten, bekamen wir eine ausführliche einweisung. Ich habe Deadlands: Hell on earth zwar lektoriert und gar zweimal gründlich gelesen, aber es war auch schon wieder einen Moment her und ich konnte noch keine Spielregeln durch aktives Spiel verfestigen. Danach wurde noch nett über dies und das geschnackt … Um 21:30 musste ich dann zufällig zur Toilette und ich schwöre, da standen immer noch diese drei Naga. Oh Mann, Descent 2 ist aber sowas von nötig!

Um 22 Uhr ging es jedenfalls los, ich hab einen Templer gewählt, Bangrim einen Psi-Soldaten, außerdem war noch ein Roadwarrior mit Pick Up, einen Doc mit scharfen Krallen (Biest), einen Gunslinger und einen Bibliothekar.  Zu sechst fuhren wir durch die Gegend, um die Schergen der Abrechner aufzuhalten und Deadlands einzudämmen.

Zu Beginn erreichten wir eine unscheinbare Siedlung, in der allerdings noch die Ampel flackerte (Strom) und wir eine Bewegung wahrnahm. Da niemand auf unser Rufen reagierte (Wir vermuteten eine kleine Restgemeinschaft Dörfler, die sich vor Plünderern fürchteten.), begannen wir die Stadthalle zu erkunden. Wir liessen unvorsichtigerweise niemanden zurück und konnten durch die Fenster der Stadthalle sehen, wie zwei kleine Plünderer den hinteren Teil durchwühlten. Der Roadwarrior nahm den direkten Weg durchs Fenster und stellte eine der Plünderer, einen drei Käse-hoch. Ich blieb dem Roadwarrior auf den Fersen, um zu verhindern, dass der Heißsporn ein Blutbad anrichtete und tatsächlich konnten wir zusammen auch seine ältere Schwester aus der Tankstelle herauslocken.

Beide erzählten, dass sie hier mit ihren blinden Großvater lebten und der nicht hier wegwolle, wie sie uns auf ein Angebot unsererseits versicherten. Seltsam ausgemergelt und mit blauen Flecken übersäht waren sie, aber so recht wollten sie nicht mit der Sache rausrücken. Also erstmal zum Grandpa, ein ziemlicher Harley-Opa und Pumper, der in einem Sturmkeller sitzt. Er besteht auf Gastfreundschaft, aber so recht will keiner von uns etwas essen in Anbetracht der abgemagerten Kinder. Einige bieten ihnen etwas an, aber die wollen nicht, andere halten draußen die Gegend im Auge und wir bohren drinnen mit Fragen weiter. Plötzlich klappt dann die Kellertür zu und die Hölle bricht los. Ein roter Strahl purer Energie will dem Templer den Kopf wegsprengen – augehend vom Augenverband des Opas. Das Gegenfeuer wird aus allen Rohren (Schwertern und Geisteskräften). Zwar wurde er schwer verwundet, aber die Wunden regenerierten recht schnell, aber der überlegenden Feuerkraft und dem Schwert war er letztlich nicht gewachsen.

Die Kinder berichteten dann endlich: ihre Eltern wurden entführt und falls sie nicht täten, was der Dämon sagte, dann würden die Eltern sterben. Und so müssen sie Reisende diesem Dämon zuführen und eine größere Bande holt die dann ab. Der Bibliothekar hatte den Dämon mittlerweile als einen niederen Diener eines der Abrechner identifiziert. Kurzum, der nächste abholtermin stand in Kürze bevor.

Also in bester A-Team-Manier alles durchsucht, Fallen und gemeinheiten organisiert und die Bande aufgemischt.

Das gelang auch, aber es war dann auch 2 Uhr … So wurde die Sitzung beendet.

Das System aber mal im Zusammenspiel zu sehen, war toll und hat viel Spaß gemacht. Gerade die Initative-Karten bringen auch das gewisse Flair, ein paar taktische Optionen hat man und auch mit Ideen konnte man einiges ausrichten.

Descent – Reise ins Dunkel – Zweite Edition

August 13, 2011

Auf dem GenCon gab FFG bekannt, dass ihr gut ausgestattetes Dungeon-Crawl-Brettspiel Descent eine Neuauflage erfährt. In der Ankündigung von Fantasy Flight Games wird von neuen Helden und Monstern gesprochen, aber auch von gestreamlinten Regeln – das macht Hoffnung. In jedem Fall neu und bunter werden die Dungeon Tiles, die man schon auf einem ersten Foto bewundern kann (siehe unten!). Außerdem werden Kampagnensystem und ein Klassensystem für die Helden angepriesen.

In meinen Ohren klingt das sehr gut, weil es genau darauf eingeht, was mir an Descent mißfiel: zu komplexe, langwierige Regeln und ein fehlender Kampagnenmodus bzw. der in der ersten erweiterung nachgelieferte völlig untauglich (man konnte nix behalten, bekamm irgendwann über geschaffte Abenteuer eine Art Trainingsbonus). Ich weiß, dass es in einer späteren Box nochmal aufgegriffen wurde, die hab ich dann aber nichtmehr probiert.

Acht neue Helden, „wie man sie niemals zuvor gesehen hat“, alle 40 Monster in neun unterschiedlichen Ausprägungen. Mit dem neuen Erfahrungspunktesystem kann man von Zeit zu Zeit neue Fähigkeiten dazulernen. Die Regeln sind gestreamlined, die Dungeons kürzer und es gibt „natürliche Punkte“, wo man speich… ähh unterbrechen kann. Mit dem Conversion Kit (Extra-Produkt?) kann man alle alten Helden und Monster aller bisherigen Erscheinungen konvertieren.

Zur Meldung.

Greifenklaue Podcast #3 – Zurück zu den Wurzeln!

Oktober 11, 2010

…  oder Im Dungeon ist die Hölle los! Dungeonslayers und HeroQuest stehen im Fokus. Außerdem klären wir offiziell, warum dieser Podcast eigentlich der 4te podcast, nun aber der dritte ist – oder: Christophorus und die 1.000 Splitterdateien …

Direktdownload (Rechtsklick, speichern unter) oder.

Online hören (Linksklick)

Aber nun zum Inhalt: Ab Minute 2:30 geht es um neue Computerspiele zur GamesCom in Köln, insbesondere The Witcher II und Dragonage II. System matters bietet hier übrigens ein ganzes Special zu. Auch über die WoD online wird gesprochen.

In Minute 20 wird zum Schwerpunkt geschwenkt: HeroQuest macht den Anfang, aber auch andere Rollenspieleinstiegsmedien kommen zur Sprache ebenso wie unsere ersten Schritte im Rollenspiel. auch ´machen wir einen intensiveren Blick auf die gerade abgeschlossene Karak Varn-Kampagne, welche Boxen es gab und welche anderen Quest-spiele es noch gibt, konkret das (neue) DnD-Brettspiel, Advanced HeroQuest / Herr des Schwertes, Descent, Castle Ravenloft und Quest (mittlerweile angekommen, hier der Ersteindruck). Zu meinem Eindruck, Descent dauert zu lange, hat der PiCast eine tolle Folge gemacht, wie man bei Descent Zeit spart Ab Minute 40 schwenken wir zu den SciFi-Varianten von HeroQuest: StarQuest und Doom.

„Seit Dungeonslayers bin ich ein glücklicherer Mensch!“

Um Dungeonslayers (3.5) geht es ab Minute 41:30. Wir stellen kurz vor, was man spielen kann, wie man spielt, welche Attribute es gibt etc. pp. Dazu dann unsere Erfahrungen der bisherigen Runden. Die offizielle Ankündigung, wo Dungeonslayers 4 erscheint, kam übrigens ein Tag nach dem Aufnehmen – wir gratulieren dem Uhrwerk-Verlag. Auf der Homepage gibt es übrigens reichlich Previews. Nicht unerwähnt bleiben die vielen Zusatzmaterialien, die man im Downloadbereich findet. Das Forum als brodelnder Quell von Ideen findet auch Erwähnung.

„Warum eine Welt simulieren, wenn man auch Spaß haben kann?“

Nach 57 Minuten kommen wir dann auf Solo-Abenteuerbücher zu sprechen wie Einsamer Wolf, dessen Neuauflage sich hier findet. Auch die Varianten von Pegasus, Dungeons & Dragons und Sherlock Holmes werden angesprochen.

Die Stunde ist um, wir kommen zu einem Hörspiel, in den regulären Episoden wollen wir immer eine vorstellen. Diesmal ist es Sacred II – Der Schattenkrieger, die fünfteilige Hörspiel-Serie mit Titeltrack von Blind Guardian.  Unsere Rezis findet man hier. Desweiteren erwähnen wir auch Raumzeit, ein kostenloses iPod-Hörspiel, welches Assasino hier rezensiert hat.

Ab 1:07 dann noch ein paar Interna, wo wir klären, wo die eigentliche #3 von der DIE HÖRSPIEL bleibt, wieviele Einzelteile es nun genau sind und wer oder was eigentlich analog-spieler.de ist.

Direktdownload (Rechtsklick, speichern unter)-  Online hören GK-Podcast #3