Posts Tagged ‘Dungeonslayers’

GKpod #41 – Auf`s Auge I

März 27, 2015

Willkommen zum GPW … Den dieses Wochenende ist nicht nur GRT und Con Leo, nein, auch das Greifenklaue-Podcast-Wochenende … insgesamt drei Podcastes sollen am Wochenende hochgehen – alle drei mit Karnevalsthemen – den Start macht: GKpod #41 – Auf’s Auge I.

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Zusammen mit Glorian gehe ich die ersten vier Themenpunkte des März-Karnevals durch, hier die Einladung aus der Zauberferne, dort die Diskussion im rsp-blogs-Forum.

Konkret diskutieren wir an:

Illustrationen in Publikationen: Das Pro- und Kontra bezüglich Schwarz-Weiß gegen Farbe; Lob oder Abgesang auf bestimmte Künstler, Rollenspiellinien; Von der Macht der Bilder im Produkt; Haben die Spieler was von den Illus?
Visualisierung im Kopf: Gute Beschreibungen; Gemeinsamer Vorstellungsraum; Persönlichkeitsmerkmale für Elfen, etc.; Vorlesetexte; Musik und Kopfkino.
Bilder am Spieltisch: Was macht gute (Land-)Karten aus? Der Kartograph in Dungeons; Grundrisszeichnungen? Helfen NSC-Charakterportraits dem Spiel? Vom Wert selbstgezeichneter SC-Portraits; Wozu Handouts? Pappaufsteller, bzw. Miniaturen? Gegenstandskarten? Charaktererschaffung mittels Bildern (vgl. Everway)?
Machs selbst: Eigene Charakterbögen, Übersichten, SL-Schirme, Talentkarten, Zauberbücher, oder Handouts. Tipps für die Erstellung; Präsentation eigener Werke; Auf was würdest du nicht verzichten wollen? Aufgabe für SL oder doch auch mal Spieler?

Außerdem ist Glorian mit dem fünften Teil der Zwerge-Reihe von Markus Heitz durch.

Links:

PS.: Anekdote zur Episode: Glorian hat so gnadenlos die Zeit überzogen, dass sein Auto fast im Parkhaus geblieben wäre …

Polnischer Indy auf Deutsch: Feüerbäll

März 19, 2015

Auch wenn es anders aussieht: es sind im Original nur 13 Seiten …

Feuerball? *bämm* Feüerbäll! Der polnische Übersetzer Szymon Piecha hat schon einiges von Deutsch auf Polnisch übersetzt (u.a. Dungeonslayers und Nip’ajin), jetzt macht er es umgekehrt und übersetzt den polnischen Indy Feüerbäll auf Deutsch!

Hier mehr dazu!

Media Monday #194

März 16, 2015

1. Abgesehen von den reinen Schauwerten ist Pathfinder ein großartiges Rollenspielsystem. Die Schauwerte, die wiederkehrenden Iconics (wiederkehrende Charaktere) im Kampf gegen fantastische Kreaturen, geprägt von Wayne Reynolds-Stil, sind aber auch nicht ohne.

Merisiel und Ezren heizen einer Blauschuppe ein

2. Journey Quest ist mal eine richtig gelungene Parodie, denn nicht nur, dass es Rollenspiel hervorragend aufs Korn nimmt (“Onward!!!”), es hat mittlerweile auch eine supertolle Ausstattung. Wunderbare Webserie! Ich zeig Euch mal die deutsche  Fanübersetzung, mehr gibt’s hier.

3. Es muss ja nicht immer wahnsinnig innovativ sein, aber an DS-X ist ja wirklich alles zusammengeklaut, schließlich basiert das Regelwerk aus dem Knaller Dungeonslayers und inhaltlich orientiert man sich an dem UFO – Enemy Unknown-Computerspiel und Contact. Trotzdem gelingt es, aus dem Schatten der Originale zu treten und das Slayversum zu bereichern. Hier eine Materialübersicht – alles für lau!

4. Wenn auch eigentlich unnötig, war es doch schon toller Fanservice, als es auf der letzten Slayvention ein Supportpaket von Uhrwerk gab. Warum ich gerade daran denke? Ich habe kürzlich die nächste Slayvention bezahlt und schon richtig Bock drauf!!!

5. Die Botschaft/Aussage von Folge 2 von The Pacific hat mich noch lange nach dem Film beschäftigt, denn zum einen fand ich die Wertschätzung einfacher Güter (wie einer Tasse Kaffee) interessant, andererseits die Aussage, die sich unterschiedlich auslegen lässt. Das Helden manchmal nicht wissen, dass sie welche sind. Das Helden von außen gemacht werden. Oder, um auf den Beginn der Folge einzugehen, dass Helden einfache Strauchdiebe sein können. Bisher fand ich die Serie schwächer als Band of Brothers, dass die Navy der Army den Whiskey unter der Nase wegklaut (bei einem japanischen Luftangriff), das hat mich schon sehr an unsere Ohrhammer 40k-Halblingsrunde erinnert. Und nach der Folge, die mich am Ende dann doch zum Grübeln genracht hat, bin ich halbwegs gespannt auf die weitere Entwicklung.

6. Über neue Filme/Bücher/Serien informiere ich mich am ehesten/liebsten über andere Blogs, aber auch Freunde, Kumpels und Mitspieler. Besonders wenn ich den Mensch dahinter einschätzen kann, weiß ich, ob mich das auch interessiert – oder besser nicht in meinen Einkaufswagen wandert.

7. Zuletzt gelesen habe ich Tiefraumphasen und das war insgesamt ein Lesevergnügen, weil es sehr verschiedene SciFi-Geschichten waren, die als verbindenes Element den Cyberpunk etwas mehr in der Zukunft hat. Quasi Cyberspace …

Die Fragen des Media Monday und andere Beiträge bei Wulf im Medien-Journal.

GKpod #40 – 10 Dinge (Woche 2) + WOPC-Verlosung

März 10, 2015

In der 40. Ausgabe des Greifenklaue-Podcasts kümmern wir – Glorian und Greifenklaue – uns um die zweite Woche des 10 Dinge-Karnevals (0:02) und Glorian darf Glücksfee für die Winter-OPC-Verlosung (0:33) spielen.

Hier zum Download oder dort zum direkt anhören.

Außerdem versorgt uns Glorian mit News zu Warhammer, Vermintide, Ohrhammer und Ohrhammer 40k.

Hinweis: Alle Verläge mit Ausnahme von Ulisses und Mantikore sind angeschrieben, ich hoffe die Gewinner freuen sich. Bei den beiden Verlagen fragen wir noch die Gewinner, ewas sie haben möchten, da es ja z.T. .pdf-Gutscheine gab. (Ihr dürftet heute eMail erhalten)

 

[Karneval] 10 Magiergilden “aufgecruncht” für Dungeonslayers

März 1, 2015

Ich hab mich mal drangesetzt und die 10 Magiergilden von d6ideas für Dungeonslayers aus dem 10 Dinge-Karneval “aufgecruncht”. Den Fluff muss man entsprechend an seine Kampagnenwelt anpassen, bei DS z.B. in Bezug auf weiße Magie (DS: Heiler). Ansonsten hoffe ich, dass jede Magiergilde auch regeltechnisch interessant geworden ist. Ggf. kann man sich aussuchen, welcher Magiergilde man beitreten will (Zugangsbeschränkung beachten) oder man würfelt es aus (W20). Erfüllt man die Zugangsbedingung nicht, würfelt man erneut. Sollte dabei direkt danach die gleiche Gilde herauskommen, darfst Du die Zugangsbeschränkung ignorieren, musst Dir natürlich aber überlegen, warum. Z.B. ein Schwarzmagier, der bei den Grauen spionieren will oder ein Gnom, der unter Zwergen großgeworden ist vielleicht?

1-2 Die Grauen
Nur Zauberer können beitreten, Du erhälst einen grauen Mantel, einen grauen Hut sowie einige Schriftrollen Deiner Wahl mit einer Stufensumme grauer Zauber von 15 (z.B. Tarnender Nebel, Schweben und Wandöffnung) als zusätzliche Startausrüstung (ersetzt ggf. Kulturausrüstung). Als Mitglied der Grauen kannst Du innerhalb der Organisation alle (grauen) Zauber zur Hälfte des angegebenen Preises erwerben.

3-4 Die königlichen Drachen von Bellivar
Du erhälst eine bronzende Drachenbrosche sowie ein Zauberstab mit einem beliebigen Stufe 1-Zauberspruch als zusätzliche Startausrüstung (ersetzt ggf. Kulturausrüstung). Auf Stufe 11 wird Dir eine silberne und auf Stufe 16 eine goldene Brosche verliehen.
(Die regionalen Gegebenheiten sind anzupassen.)

5-6 Die Ritter der Feder
Du hast eine adelige Herkunft, verfügst über Ausrüstung im Wert von 450 GM (z.B. Zauberstab, Tränke, etc.) und hast eine Reiherfeder an Deinem Hut (ersetzt ggf. Kulturausrüstung). Du verfügst zudem über eine Nahkampfwaffe Deiner Wahl und hast Zugriff auf das Talent Rüstzauberer (ZAW1 (I), Hei1 (II) bzw. als Kulturtalent für 2 Punkte (bis zu I bzw. II)). Auch Mischklassen mit einem Anteil ZAW sind Mitglieder dieser Gilde.

7-8 Die Magier des gleißenden Brillianten
Du besitzt einen besonderen magischen Diamantring mit Brillianten am Finger, als Zeichen Deiner Gilde. Auf ihm liegt ein Lichtzauber der ersten Stufe (Licht, Blenden) oder ein Licht- oder Schattenzauber bis zur 5ten Stufe mit fünfmaliger Anwendung (z.B. Lichtpfeil, Schatten, Schattenpfeil) (ersetzt ggf. Kulturausrüstung). Außerdem erhälst Du Zugriff auf die neuen Talente Lichtmagier (Hei1 (III), Zau1 (II), Sch1 (I), ZAW 4 (III))  und Schattenmagier (Hei1 (I), Zau1 (II), Sch1 (III), ZAW 4 (III)). Mitglieder dieser Gilde sind nahezu die einzigen, die sowohl über Licht- und Schattenmagie zugleich verfügen. Sie können den Zauber auf der jeweils günstigsten Stufe erlernen (z.B. könnte ein Heiler Schattenpfeil auf Stufe 2 erlernen oder ein Schwarzmagier Blenden auf Stufe 1).

9-10 Die Kinder des Sturms
Du hast Zugriff auf das Talent Blitzmacher (ZAW1 (III) bzw. als Kulturtalent für 2 Punkte (III)) und Elementen trotzen (ZAW1 (I) bzw. als Kulturtalent für 2 Punkte (I)). Außerdem kannst Du den Zauber Blitzstrahl (wie Feuerstrahl, nur mit Blitz- statt Feuerschaden) auf Stufe 1 lernen.
Hinweis zu Caera: Typisch für Fjordinger und Wyndländer.


11-12 Ordo Draconis
Mitglieder des Ordo Draconis erhalten Zugriff auf das neue Talent Selbstverwandler(ZAW1 (III) bzw. als Kulturtalent für 2 Punkte (III)) und sind ausgerüstet mit Transformationsmagie-Schriftrollen mit der Stufensumme 15+W20 (aus Sicht ihrer Schule: eine Liste von möglichen Sprüchen siehe Selbstverwandler) (ersetzt ggf. Kulturausrüstung). Auf Stufe 20 können sie den Zauber Große Volksgestalt erlernen. Ob es sich bei diesem Zauber um eine tatsächliche Transformation in einen Drachen handelt oder “nur” um den großen Bruder des Zaubers Volksgestalt ist nicht bekannt (bzw. Sache des SL).

13-14 Die Wächter der Heimatebene
Wächter der Heimatebene können nicht die Heldenklasse Elementarist, Dämonologe oder Nekromant annehmen. Den Zauber Bannen können sie schon auf der halben Zugangsstufe lernen: Hei4, Zau9, Sch7. Sie haben Zugriff auf das Talent Bannmagier(s.u.) mit Hei1 (III), ZAW4 (III), ZAW12 (V) bzw. als Kulturtalent für 2 Punkte, jeder Rang darin senkt zusätzlich den Zugang zu dem Zauber um 1 Stufe. Ein Wächter der Heimatebene ist im Besitz von drei Schriftrollen mit dem Zauber Bannen und kann diese innerhalb der Gilde für 100 GM bekommen (ersetzt ggf. Kulturausrüstung).

15-16 Die Windsinger
Nur Elfen können den Windsängern beitreten. Windsänger erhalten Zugriff auf das TalentLuftmagier (Hei1 (V), ZAW1 (III), bzw. als Kulturtalent für 2 Punkte) und erhalten einen magischen Gegenstand der Beutetabelle G mit einem eingebetteten Zauber: (1W20) 1-2 Balancieren, 3-4 Duftnote, 5-6 Einschläfern, Elementar herbeirufen (nur Luft), 7-8 Federgleich, 9-10 Gasgestalt, 11-12 Lauschen, 13-14 Niesanfall, 15-16 Schweben, 17-18 Tarnender Nebel, 19-20 Versetzte Stimme (ersetzt ggf. Kulturausrüstung).

17-18 Schüler des Steins
Nur Zwerge können den Schüler des Steins beitreten. Schüler des Steins erhalten Zugriff auf das Talent Erdmagier (ZAW1 (III) bzw. als Kulturtalent für 2 Punkte) und erhalten einen magischen Gegenstand der Beutetabelle G mit einem eingebetteten Zauber: (1W20) 1-3 Durchsicht, 4-6 Halt, 7-9 Reinigen, 10-12 Rost, 13-15 Stolpern, 16-18 Verlangsamen, 19-20 Zauberleiter (ersetzt ggf. Kulturausrüstung).

19-20 Die Weißhüte
Hauptsächlich Halblinge. Weißhüte erhalten Zugriff auf das Talent Nährer (ZAW1 (III) bzw. als Kulturtalent für 2 Punkte) und besitzen einen weißen Hut und erhalten einen magischen Gegenstand der Beutetabelle G mit einem eingebetteten Zauber: (1W20) 1-4 Duftnote, 5-8 Manabrot, 9-12 Nahrung zaubern, 13-16 Putzteufel, 17-20 Reinigen. Sie haben außerdem die Fähigkeit selbstzubereitetes Essen so zu verfeinern, zu strecken und aufzuwerten, dass jede einfache Mahlzeit regeltechnisch als 2 Mahlzeiten zählt.

Neue Talente:

Lichtmagier (Hei1 (III), Zau4 (III), PAL10 (III), KLE10 (V))
Der Charakter ist geübt mit Lichtmagie (alle Zauber, die das Wort “Licht” beinhalten sowie Blenden).
Er erhält auf alle Lichtzauber +1 pro Talentrang.

Schattenmagier (Sch1 (III), Zau4 (III), DÄM (V), NEK (V))
Der Charakter ist geübt mit Schattenmagie (alle Zauber, die das Wort “Schatten” beinhalten sowie Blenden).
Er erhält auf alle Schattenzauber +1 pro Talentrang.

Selbstverwandler (Sch4 (III), Zau4 (III), Hei8 (III) )
Der Charakter ist geübt mit Tranformationsmagie (alle Zauber, die ihn verändern oder verbessern), im GRW können folgende Zauber als Tranformationszauber ausgeführt werden: Balancieren, Duftnote, Durchlässig, Federgleich, Feueratem, Flackern, Fliegen, Gasgestalt, Magische Rüstung, Schweben, Springen, Unsichtbarkeit, Vergrößern, Verkleinern, Verteidigung, Verwandung, Volksgestalt.
Er erhält auf alle Tranformationszauber +1 pro Talentrang.

Bannmagier (Hei4 (III), ZAW8 (III))
Der Charakter ist geübt mit den Zaubern Bannen sowie Magie bannen.
Er erhält auf beide Bannzauber +2 pro Talentrang.

Luftmagier (Hei1 (III), Sch4 (III), Zau4 (III), ELE10 (V))
Der Charakter ist geübt mit Luftmagie. Folgende Zauber des GRW können als Luftmagie ausgeführt werden: Balancieren, Duftnote, Durchlässig, Ebenentor (Luftebene), Einschläfern, Elementar herbeirufen (nur Luft), Federgleich, Fliegen, Gasgestalt, Lauschen, Niesanfall, Schleudern, Schweben, Tarnender Nebel, Versetzte Stimme, Wolke der Reue, Wolke des Todes).
Er erhält auf alle Luftzauber +1 pro Talentrang.

Erdmagier (ZAW4 (III), ELE10 (V))
Der Charakter ist geübt mit Erdmagie. Folgende Zauber des GRW können als Erdmagie ausgeführt werden: Durchlässig, Durchsicht, Ebenentor (Erdebene), Elementar herbeirufen (nur Erde), Erdspalt, Halt, Magische Barriere, Reinigen, Rost, Steinwand, Stolpern, , Verlangsamen, Wandöffnung Zauberleiter.
Er erhält auf alle Erdzauber +1 pro Talentrang.

Nährer (ZAW4 (III))
Der Charakter ist geübt mit den Zaubern Manabrot sowie Nahrung zaubern. Die Abklingzeit wird pro Rang halbiert. Die Zahl der max. Mahlzeiten wird pro Talentrang um 2 angehoben.
Er erhält auf beide Nahrungszauber +2 pro Talentrang.

Neben den 10 Magierorden von d6ideas gibt es von Bruder Grimm noch: 10 Paladinorden10 Kriegerschulen10 Assassinengilden10 Orkstämm1o Druidenzirkel und 10 Kampfmöchschulen.Alles im Rahmen des 10 Dinge-Karnevals (hier diskutierbar), bei der sich in Woche 1Woche 2 und Woche 3 schon einiges an interessanten Artikeln angesammelt haben.

Rollenspiele, die ich gern mal leiten würde

Januar 1, 2015

Durch einen DVPK (einen Dreiviertelpartykill … – Bericht in GKpod #38 übrigens) bei Kingmaker musste ich mir Gedanken machen, worauf ich eigentlich noch Lust hätte – wenn wir nicht weiter spielen sollten, was durchaus auch eine Option ist (ich bin aber mit einigen Aspekten von Kingmaker eher unzufrieden, gerade vom Verwaltungsspiel hätte ich mit mehr Spaß erhofft und weniger -akt …). Also dann, das was ich meiner Gruppe anbiete:

Pathfinder – Rise of the Runelords – Erwachen der Runenherrscher
Ich habe damit meine ersten Schritte in PF gemacht und die Kampagne zur Hälfte (als Spieler) durchgespielt, mir gefiel sie sehr gut. Nun liegt sie ja auch auf Deutsch vor und ist komplett auf PF umgesetzt (damals noch auf D&D 3.5). Auch eine Kampagne, die den Fokus der Helden nach und nach erweitert (erst Dorf, dann Stadt, dann …). Neben Fantasyanteilen gibt es auch dezente Horror- und Splatterelemente.

Savage Worlds
Vorteil des Systems: Kurz und knackig, gut skalierbar, wenig Vorbereitungsaufwand. Und die Kampagnen sind auch nicht ultralang! Und durch Bennies wird aktives Spiel und Nachteile ausspielen belohnt. Da dann:

Sundered Skies-Plotpointkampagne
Die “Welt” besteht aus dutzenden schwebener Inseln, die innerhalb eines seltsamen Glühens existieren. Mutige Schifffahrer stellen mit Luftschiffen den Handel zwischen den Inseln sicher, Forscher und Glücksritter durchsuchen die Inseln nach Artefakten aus der “Vorwelt” und Piraten leben davon, ab und an eines der Schiffe aufzubringen.

SaWo-Plotpointkampagnen haben die SC im Fokus, die während der Kampagne das Angesicht der Welt erschüttern und neu formen können  so auch hier.

Recht taugliches Schiffsverwaltungs- und Handelssystem.

Miniproblem hier: Ich bin gerade noch (als Spieler) in der Kampagne, die zu 3/4teln durch ist und da wir wöchentlich spielen auch bald durch sind. Aber erst dann habe ich “vollen Zugriff”. Andererseits braucht es ehh erstmal ein paar davon unabhängige Einstiegsabenteuer, so dass es eigentlich in einem Guss funktionieren sollte.

Rippers-Plotpointkampagne
Ihr seid Monsterjäger im viktorianischen England (oder auch wilhelminischen Deutschland). Überall auf der Welt gibt es Logen, die die Wesen der Nacht – Werwölfe, Vampire, Dr. Frankensteine und Mr Hydes jagen. Das beste, aus den wirklich fetten Viechern kann man eine Art “Cyberware” herstellen, sprich sich auch mit Werwolfkrallen etc. ausrüsten. Die Loge, für die man arbeitet, wächst mit den eigenen Erfolgen mit.

Hellfrost
Leider keine PP-Kampagne, aber es gibt eine Abenteuerreihe. Wenn ihr Euch schon immer mal gefragt habt, wie es bei Game of Thrones hinter der Mauer aussehen könnte, ist Hellfrost die Antwort … Fantasyspielt im kalten Norden.

Das Lied von Eis und Feuer – Game of Thrones
Bekannt aus Funk Buch und Fernsehen. Man spielt z.B. eines der unterstützenden Häuser der großen 7, z.B. den jungen Prinzen des Hauses, seinen Leibwächter, den Maester etc.. Man kann alternativ aber auch eine Gruppe Grenzer und Nachtwächter spielen.

Star Wars – Am Rande des Imperiums
Ein schönes System mit tollem Würfelsystem. Das deutsche Abenteuer liegt mir vor und würde ich gern bespielen. Und mit Star Wars VII hab ich durchaus auch Star Wars-Bock. Wäre wohl erstmal auf 6-10 Sessions begrenzt, aber gut, das füllt auch ein Jahr.

Dungeonslayers oder DS-Derivat
System allen bekannt, System halt auch schnell und knackig. Da dann:

Die Crimlak-Trilogie. Schöne “kleine” Trilogie mit dem einzigen deutschen Mini-Mega-Dungeon. Klassische Fantasy.

Eine Wüstenkampagne. Das Folgethema in der Slay ist “Wüste”, DS hat zwei offizielle Wüstenabenteuer (inkl. Minikampagne) und einige Downloads – auch ich hätte noch Material. Da könnte ich mir durchaus auch was vorstellen, zumal Caera da auch viel an Ideen bietet.

Old Slayerhand. Gerade von mir lektoriert – DS in good old west. Slay west halt … Auf Western hätte ich schon Bock. Wäre vermutlich auch nicht ins unendliche ausufernd, aber bestimmt was, mit dem man 6-12 Sessions füllt. Außerdem haben die Granzlandslayer noch eine Grenzlandsandbox im Hinterkopf, die könnte ich dann mit Euch vorantreiben.

Zombieslayers. Eine etwas längere Survival-Kampagne.

Numenera
Gut, dass erscheint realisischerweise erst etwa zur Spiel 2015 – aber ich hätte Bock drauf und man kann vorher ja diverse andere, kürzere Optionen ziehen.  Grundsätzlich kann ich mir da aber auch _mal_ ein Cthulhu, Private Eye, 1W6 Freunde, ein PF-Einzelabenteuer etc. vorstellen.

Wechselndes
Einfach mal ein paar Systeme kennenzulernen, für einzelne Abenteuer kann ich durchaus einiges anbieten.

[WdW,B] Gegnerdossier – Schattenmantler (DS-X & Co)

Dezember 29, 2014

Nachdem ich auch wunderbar mit 40 Plotideen für Wild West bewichtelt wurde, folgt nun endlich die Erfüllung des Wunsches an mich: das Gegnerdossier – Schattenmantler. (als .pdf-Download)

Eine Alienrasse für DS-X, dem Mystery-X-Com-Ableger von Dungeonslayers und die Erfüllung des Wunsches von Jan „Malspöler“: Mein Wunsch ist eine Alienrasse, die man für eine Kampagne wie X-Com oder Contact verwenden könnte.“. Inhaltlich sollte es problemlos auch für Contact oder selbstausgedachte X-Com-Kampagnen geeignet sein, DS-X habe ich im wesentlichen genutzt, da ich so unter freie Lizenz stellen konnte – und es vorher schon etwas kannte und gern noch mehr kennengelernt habe.

Feedback gerne hier oder im DS-Forum. Viel Spass damit (insbesondere Jan) und guten Rutsch!

Nach dem Kalender ist vor der SLAY

Dezember 26, 2014

Der phantastische Dungeonslayers-Weihnachtskalender ist durch, jetzt wird es Zeit die SLAY #3 in heiße Bahnen. Und heiß wird es, schließlich ist der Schwerpunkt Wüste – und Untote. Das potentielle Abenteuer habem wir unter Leitung von SiCo schon ausgetestet – wobei es nicht das einzige sein muss. Wer sich also beteiligen mag, schreibe mich direkt oder schaue im DS-Forum vorbei.

Drei Wünsche bei Wünsch Dir was, Blogger! erfüllt

Dezember 7, 2014

Drei Wünsche wurden schon bei Wünsch Dir was, Blogger! erfüllt, geht mal selber die Erfüllungen entdecken:

Erste Wunscherfüllung ist eingegangen: Doctor Domani stellt uns den Gnag vor. Mit Werten für Labyrinth Lord, Pathfinder und für Dungeonslayers.

Unmagische, aber hochnützliche Gegenstände beim Malspöler: Die Wunderwerke von Professor Tausendsassa.

Mad-Kyndalanth erfüllt Ninianes Wunsch, die sich fragte, welche geheimnisvollen Gestalten und Artefakte wohl in einem Großstadtmöbelhaus zu finden seien.

Greifenklaue Podcast #34 – Mauern I

November 22, 2014

Wir präsentieren – überpünktlich – die 34. Ausgabe des Greifenklaue-Podcasts mit unseren Beiträgen zum November-Karneval mit dem Thema Mauern, organisiert von Spiele im Kopf und im RSP-Blog-Forum diskutiert. Christophorus und Greifenklaue widmen sich drei Teilthemen und haben einige News und Updates auf Lager. Das ganze in knapp einer Stunde, wir wünschen viel Spaß!

Hier zum Runterladen oder dort zum direkt anhören.

Inhalt:
0:02 Update 4. WOPC
0:03 Update Wünsch Dir was, Blogger!

0:04 Faszination (Mega-) Dungeons
“Mauern engen nicht die Kreativität ein” – Christophorus

Unsere Sandbox bei World largest Dungeon

0:16 Feedback zu GKpod #31 via Söhne Sigmars
0:22 D&D 5 angespielt

0:30 Sinn und Unsinn von Spielleiterschirmen

0:41 Unsere Wahrnehmung des Mauerfalls

0:47 D&D Attack Wing
0:50 Shadow of Brimstone
0:53 Interstellar (hart ausgefochten im Tanelorn und gut aufgenommen im GK-Forum, rezensiert bei Moviescape oder geposcastet bei Second Unit)

0:59 Historisches – Die Maueröffnung – Ein Irrtum?
(Artikel in der Braunschweiger Zeitung, leider gegen Geld)

1:02 Update zur 3. Slayvention

Links zum Thema Mauern
Blogbeitrag von Gegen Stephan / Halunkencon
DS-Forum mit “Beschränkter Vorstellungsraum”
Teufelgedärm V1
Metro 2033
DCC #1  – Die Idyllen des Rattenkönigs
Sandbox bei World largest Dungeon via Seelemer Tagebücher
Grimmzahns Fallen
Schummelnder SL wird als Spieler vom SL beschummelt via GK-Forum

Bespielte Mega-Dungeons
Grimmstein (DS)
Unterberg (AD&D 2nd)
World largest Dungeon
Castle Whiterock (DCC – D&D 3.x)
Falkengrund-Zyklus (Pathfinder)

Sonstige Links
Second Unit – Inglourious Basterds

Ausblick
Episode #35 dann nochmal zum Thema Mauer, dann mt Glorian

Weitere Artikel zum RSP-Karneval Mauern

  • Ein glatter Durchschuss, ein Vergleich der Regeln zu Barrieren in Shadowrun 4 und 5 von Markus auf Sprawldogs.
  • Rote Mauern, die Überlegungen von blut_und_glas auf d6ideas zur Umsetzung des Karnevalsthemas für das The Red Star-Kampagnensetting, die schließlich in den Regeln für zwei Protokolle zum Durchbrechen magischer Barrieren münden.
  • Eine Mauer durch Berlin, eine Kulisse für Fiasko im Sommer 1961 während des Mauerbaus von mir auf Spiele Im Kopf.
  • Der Hadrianswall, in dem Kaid vom Pendragon-Blog die Historie dieses Schutzwalls erläutert und auch ein sehr hübsches Szenario über eine Wachgarnison mitliefert, die den Zerfall des römischen Reiches nicht mitbekommen hat.
  • Mauern in DSA beim Sternenwanderer, der berühmte Bollwerke auf Aventurien und Myranor samt Abenteueraufhänger betrachtet.

__________________________________________________________


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 74 Followern an