Posts Tagged ‘Fantasy’

Ork-Sachbuch bei Truant plus Soloabenteuer

Februar 16, 2017

Bei Mario Truant gibt es neues. Zum einen ein Sachbuch über Orks von Chris Pramas: Ork – Kriegskunst {Link}. Im Original ist das Buch bei Osprey erschienen, welche für ihre Sachbücher zu fiktiven Inhalten bekannt sind.

Desweiteren kommt ein Fantasy Spielbuch aka Soloabenteuer unter dem Namen Monsterpark von Jens Schumacher heraus {Link}, beide sind jetzt im Vertrieb.

GKpod #61 – #RPGaDAY2016 Tag 17-31

September 4, 2016
(c) William McAusland, used with permission

(c) William McAusland, used with permission

Und Teil 2 der Fragen vom #RPGaDAY2016, inkl. der Bonusfragen. Christophorus und Greifenklaue bearbeiten den zweiten Block der von Jaeger.net übersetzten Fragen.

Hier zum Download (Rechtsklick) oder dort zum direkt anhören.

Den ersten Teil gibt es hier: GKpod #60 – #RPGaDAY2016 Teil 1. Schon im letzten Jahr haben wir die Fragen in zwei Schüben abgearbeitet: GKpod #51 – #RPGaDay 1-15 und GKpod #54 – RPGaDay 2/2.

Media Monday #267

August 8, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. John Nettles werde ich wohl immer mit Inspektor Barnaby verbinden, denn die knapp 40 Filme haben sich in mein Gedächnis gebrannt und sind originelle und skurille Krimikost. Momentan hab ich aber Bergerac geschaut, die Serie aus den 80ern, die ihn bekannt gemacht hat, immerhin neun Staffeln lang. Gerade Staffel eins durch. Die Besonderheiten: Bergerac ist frisch geschieden und kämpft sich im ersten Fall wieder zurück in den Polizeidienst, genauer der Ausländerpolizei, einer speziellen Truppe, die sich um alle Fälle auf der Kanalinsel Jersey, die mit Touristen sowie den vielen ausländischen Besitzern und Millionären) vor Ort zu tun haben. Bunte Mischung an Fällen, interessanter Ermittler, kleiner Gag am Rande: er trifft immer sein Ex-Schwiegervater, die sich beide mögen und hassen und mal Geplänkel und mal Spitzen austauschen.
(more…)

[Karneval] Geld, Gold und Schätze – Einladung & Aufruf

Juli 31, 2016

Geld, Gold und Schätze sind der typischste Fundstück in einem Dungeon neben magischen Gegenständen, welche ja selbst wiederum wertvolle Verkaufsgüter sind in einigen Systemen. Aber auch in ferne Zukunft erfreut sich der Spieler an einem Credstick oder einem Haufen Knarren, die er verkaufen kann. Kaum ein System kommt mit ohne diese Art Ingamebelohnung aus.

Beim monatlichen Karneval der Rollenspielblogs kann sich jeder beteiligen mit Artikeln in seinem Blog, als Gastartikel auf einem Blog, genauso mit Artikeln oder Diskussionsbeiträgen in Foren oder sozialen Medien, auch Podcast, Youtubes etc. sind sehr gern gesehen, schickt mir einfach einen Link – gesammelt werden sie hier im Startbeitrag des Blogs und im RSP-Blog-Forum. Bei Fragen einfach fragen.

Im folgenden einige Anregungen rund um das Karnevalsthema Geld, Gold und Schätze, wobei meine weiteren Punkte in Kürze folgen. Man kann sie sich aber auch anhören im GKpod #59.

1.) Systemisches

Wie behandeln die Systeme das Thema Geld? Während die Goldmünze in vielen Systemen Standard ist, setzen andere auf die Silbermünze (Lamentations of the flame princess), manche haben obskure (evtl. historisch orientierte) Wechselkurse (Warhammer) oder kennen gar nur ein abstraktes System zur Geldverwaltung. Welche Alternativen zu Münz- und Scheingeld gibt es in der Historie (Tauschsysteme), in der Zukunft (Credsticks) und in anderen Genres (Kronkorken, Patronen, Knöpfe)? Welches andere Gefühl ergibt sich daraus für das System?
(more…)

GKpod #59 – Geld, Gold & Schätze

Juli 30, 2016

Im August startet der Karneval Geld, Gold & Schätze. Wer am Wochenende mein Brainstorming zum Einladungsartikel verfolgen will und schonmal etwas Inspiration sammeln will, kann reinhören!

Hier zum Download (Rechtsklick) oder dort zum direkt anhören.

(c) William McAusland, used with permission

(c) William McAusland, used with permission

[Karneval] Frühlingsgefühle – 5 liebenswerte Einseiter vom 2. WOPC

Juli 21, 2016

Einige Jahre liegt der zweite Winter-OPC schon zurück, damals galt es zu einigen Begriffen rund um den Frühling einen Onepage zu schreiben – einer davon war Frühlingsgefühle. Der Karneval Romantik & Liebe (Einladung und Diskussion) ist Grund genug, mal die 5 zu entstauben und sich genauer anzuschauen. Neben den Einzellinks unten gibt es hier den Gesamtdownload des 2. WOPC (oder hier alle WOPCs), wer nur die  in einem Schwung haben will, drucke die Seiten: 1, 8, 17, 20, 32.

1. Die schlafende Schöne (Pendragon) (Einzellink)
Das Siegerabenteuer für Pendragon nimmt sich der Ritterromantik an und vermischt das Märchen um Dornrösschen mit eigenen Elementen. Die Ritter ziehen auf eine Queste aus, um die schlafende Schöne aus ihrem ewigen Schlaf zu befreien und erleben dabei noch manche Überraschung, bevor die wahre Liebe möglicherweise gefunden werden kann. Autor Daniel Neugebauer von System matters hat später auch den Pendragon-Blog aufgemacht und ist im neuen System matters-Verlag verantwortlich für Beyond the wall. Das erwähne ich, weil ich es mir hierfür gut als Fortführung des Feenabenteuers vorstellen kann, zum anderen ist es bemerkenswert, dass die Zwischenelemente des Abenteuers im Prinzip schon wie bei Beyond the wall funktionieren …
(more…)

RPG-Blog-O-Quest #010 – Fantasy (Fragen)

Juli 1, 2016

rpg-blog-o-quest_logo1Nachdem Würfelheld mit SciFi vorlegte, musste ich mit Fantasy nachlegen – aber keine Sorge, wir haben nicht vor quer durch die Genres zu wandern und einige der Fragen bzw. Lückentexte hier muss man ja nicht mit Fantasy füllen. Also, auffi:

1. Lieber Low- oder Highfantasy? Warum?

2. Mein liebstes Crossover mit Fantasy ist __________, weil _________________ .

3. An Oldschool gefällt mir ______________________.

4. Im ausgelaufenen Monat war Drachen das Thema des Karnevals. Meine liebste RPG-Anekdote mit Drachen _____________________________.

5. Welches ist Dein favorisiertes Fantasyvolk? Warum?

(c) William McAusland, used with permission

(c) William McAusland, used with permission

(more…)

[RSP-Blog-Karneval] Zusammenfassung der 1. Woche

Februar 8, 2015

Wowww, eine Woche „10 Dinge“ hat zu deutlich mehr Artikeln geführt, als ich erwartet habe. Schön, dass die Idee ankommt!

Nerd-Gedanken empfiehlt 10 Dinge, die jeder Held dabei haben sollte. Ein eher amüsanter Blick auf Dinge, die manchmal fehlen und andere Sachen, die vermutlich noch auf keinem Charakterbogen stehen.

Teilzeithelden hat es ähnlich gehalten speziell für Pathfinder: Zehn Dinge, die in keiner Pathfinder-Runde fehlen sollten . 10 erstaunlich nützliche und relativ günstige magische Gegenstände, die jeder Gruppe nützlich sein könnten.

Daniel vom Podcast System matters versucht 10 interessante 1W10-Listen vorzulegen und hat schon 7 beisammen:
1W10 Dinge die man in einem Drachenhort findet
1W10 Dinge die man bei einem zügigen Aufbruch vergessen kann
1W10 Dinge die man auf dem Grund des alten Sees findet
1W10 Dinge die in einem Zauberbuch stehen
1W10 Dinge die ein Tempel für einen Dienst erwartet
1W10 Dinge in einem Trollhort
1W10 Dinge welche die Toten anzubieten haben

Tarin vom Goblinbau nutzt den Karneval, um seine Hauskampagne Arn vorzustellen – und ich muss sagen, die klingt nach verdammt guter weird Sword & Sorcery!
10 Dinge über Arn
10 Dinge über Zwerge
10 Dinge über Elfen
10 Dinge über Halblinge
10 Hintergründe für die Elfen Arns
10 Hintergründe für die Zwerge Arns

JC Games kann auch W10-Zufallstabellen und bietet W10 Eigenschaften von KIs sowie W10 Fehlfunktionen von Geräten.

Chaotisch Neutral erzählt von 1W10 Cthuloide Widrigkeiten für wahnwitzige Wendungen und widerliche Willensanstrengungen, deren Ursprung bestimmt in erzählenswerten Anekdoten liegt.

Würfelheld empfiehlt 10 Short Films, der Eisenhofer hingegen verrät, welche 10 Bücher er auf dem Nachttisch liegen hat.

Antariuk von Fallschaden baut Komplikationslisten, wenn die SC auf NSC-Dienste zurückgreifen wollen – sehr coole Idee!
10 NSC-Komplikationen: Magier
10 NSC-Komplikationen: Krieger
10 NSC-Komplikationen: Priester
Schurken sollen noch folgen!

Der Ghoultunnel bietet 10 Fakten über Thri-kreen, die spielbare Insekten aus Dark Sun.

Tentakel Spiele sinniert über 10 Dinge, die ihn nerven (beim Rollenspiel), Christoph Daether schließt sich dem an: 10 Dinge, die im Rollenspiel nerven.

Bei mir vor Ort, der Greifenklaue, gibt es dann noch 10 Vignetten für Lokale Helden speziell für Pathfinder – Rise of the Runelords, die aber auch anderweitig einsetzbar sein sollten.

Das sind 27 Artikel, die mir überwiegend gefallen haben und erstaunlich viel Spielmaterial dabei! Da freu ich mich doch mal auf Woche 2! Natürlich gibt es auch wieder 10 neue Inspirationen:

  • 10 elegante Regeln
  • 10 interessante Welten, in denen man sofort losspielen will
  • 10 Links, wo man hervorragendes Rollenspielmaterial findet
  • 10 Zufallstabellen, die in meiner Kampagne Anwendung finden
  • 10 Musikstücke, die meine Rollenspielrunden begleiten
  • 10 Rätsel,die gelöst werden wollen
  • 10 Fahrzeuge, die ein Charakter besitzen will
  • 10 außergewöhnliche Waffen
  • 10 Dinge, die sich hinter einer Tür verbergen
  • 10 Gerüche, nach denen ein Gang riechen kann

[RSP-Blog-Karneval] 10 Dinge – Eröffnung und Einladung

Februar 1, 2015

Im RSP-Blog-Karneval widmen sich die unterschiedlichsten Rollenspielblogs einem gemeinsamen Thema und ich habe zum zweiten Mal nach Zufallstabellen die Ehre und das Vergnügen, ein solches zu organisieren, zu eröffnen und natürlich dazu einzuladen mitzumachen!!! Die Themenidee stammt von bombshell, ich fand das Thema 10 Dinge so interessant, dass ich es gern organisieren wollte. Mitmachen kann man natürlich nicht nur als Blogger, auch Inhalte in Foren oder bei G+ greife ich gerne auf!

10 Dinge bietet die Möglichkeit relativ frei von der Leber weg sich eines Themas zu widmen, welchem man sich schon immer mal widmen wollte. Allerdings … muss man erstmal zehn Punkte zu diesem Thema finden. Nur mit Rollenspiel sollte es – logischerweise – zu tun haben.

Da es dem ein oder anderen sicherlich leichter fällt, wenn er was konkretes zur Hand hat, gibt es – natürlich passenderweise zehn – Vorschläge und Inspirationen im Wochentakt (insgesamt also 50). Hier die ersten zehn:

  • 10 Abenteuer, die Du schon immer mal spielen / leiten wolltest.
  • 10 Systeme, die Du schon immer mal leiten / lesen / testen / spielen wolltest.
  • 10 Monster, denen Du lieber nie begegnen willst
  • 10 außergewöhnliche Begegnungen
  • 10 Charakterkonzepte, die Du schon immer mal spielen wolltest
  • 10 Wesenszüge, die einen Charakter interessant machen
  • 10 Plothooks für Fantasy / SciFi / Western / Horror / DSA / …
  • 10 Vignetten, die einen Ort / Schauplatz individualisieren und markant machen
  • 10 Effekte kritischer Treffer, die man nicht erleiden will
  • 10 Bücher / Filme / Comics / Hörspiele, die ideale Inspiration fürs Rollenspiel bieten

Die Diskussion im RSP-Blog-Forum findet ihr dort und hier gibt es in einer Woche 10 neue Inspirationsvorschläge und einen Rückblick auf die Woche.

Ich freue mich auf Eure Beiträge, nice dice, Ingo

Media Monday #170

September 29, 2014

Der Media Monday diesmal mit Old Slayerhand, der Slayvention, Forsaken Colony, Spiderman Blue, DSA 4, Justified und dem infernalischen Zombie-Spinnen-Massaker. Die Originalfragen im Medien-Journal ebenso wie die Links zu weiteren Teilnehmern.

1. DSA 4 hat mit seinem Talentsystem sämtliche Sympathien bei mir verspielt, weil zu redundant. Ja, ich kenne den Unterschied zwischen Überreden und Überzeugen. Ein spielrelevantes Praxisbeispiel, wo dies einen Unterschied macht, hab ich hingegen noch nicht gefunden.

2. Das infernalische Zombie-Spinnen-Massaker war mir einfach zu abstrus, so dass ich das Hörbuch nach gut nem Zehntel Hörzeit ausgemacht habe.

3. Niemals könnte ich ein schlechtes Wort über die Slayvention verlieren, schließlich war das ein supergeiler Con mit allem, was so ein Rollenspielcon braucht. Inkl. einer Burg als Location.

Burg Breuberg, Ort der Slyvention – (c) SirDenderan via DS-Forum

4. Spiderman – Blue hat mich schon vom (Schreib)Stil her nicht begeistern können, denn Mary Jane wird völlig überdreht dargestellt als männerfressender Supervamp. Das scheint mir irgendwie doch meilnweit an dem vorbeizugehen, wie sie sonst dargestellt wird. Der Plot selber ist aber ganz rund…

5. Von Forsaken Colony hört man auch nichts mehr. Schade, schließlich war das eine recht coole Kombination narrativer und gamistischhaptischer Elemente und das unter offener Lizenz. Schade drum!

6. Old Slayerhand habe ich ganz frisch für mich entdeckt und muss sagen, dass diese Mischung aus Karl May, Western, Dungeonslayers, Blueberry, Cowboy & Aliens, Fantasy, Horror, Dämonen, Manitou und der Schnelligkeit und Einfachheit der DS-Engine ziemlich rockt! Da ich das ganze gerade lektoriere, dauert es noch einen Moment, bis es Otto-Normal-Slayer lesen kann, andererseits startet Autor Waylander eine Forenrunde. Nutzt die Chance!!!

7. Zuletzt gelesen habe ich Justified und das war eine gelungene Serie, weil Timothy Olyphant die Serie allein tragen könnte. Es geht um den U.S. Marshal Raylan Givens, der nach einer gerechtfertigten (engl: „justified“) Notwehr jemanden erschießt und in seine Heimat zurückversetzt wird, wo er es mit den hinterwäldlerischen Familienclans zu tun kriegt – inkl. seines Vaters. Hat zudem recht viel roten Metaplotfaden – gefällt!