Posts Tagged ‘HeroQuest’

RPG-Blog-O-Quest #20: RollenBrettSpiel Teil 2/2

Mai 4, 2017

Spiele im Kopf übernimmt in diesem Monat die Fragerunde zur Blog-O-Quest und geht in die zwanzigste Runde. Da die Antwort auf erste Frage echt lang war, hab ich es zweigeteilt. Hier die restlichen Antworten.

2. Brettspiele buhlen gerade auf Kickstarter mit opulenter Ausstattung wie Miniaturen, Spielbrettern und Markern. Hast Du schon ein Brettspiel für Komponenten ausgeschlachtet, die Du dann im Rollenspiel eingesetzt hast?
Klaro. Wir waren gerade bei Shadow of Brimstone? Für Old Slayerhand nehm ich da gern einige Figuren oder die Dollar eines Kartenspiels, die ich in SoB benutze, nutz ich auch für OS. Bei Star Wars kommen schonmal X-Wing-Minis auf den Tisch. Ein Descent-Dungeon wird gern mal fürs RPG genommen genauso wie HeroQuest-Gobbos. Aber nie so, dass ich das Brettspiel nicht mehr spielen konnte {außer bei dem Kartenspiel, das wurde aufgelöst und die edle Holzkiste dient nun den SoB-Minis als Heimat}.

(more…)

Media Monday #262

Juli 4, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. Die deutsche Nationalmannschaft hat mich nach langer Zeit mit/in den Leistungen dieser EM mal wieder richtig überzeugt, nachdem nun auch Italien geschlagen wurde. Seit Mario Gomez im dritten Spiel dabei ist, läuft es rund. Schade, dass die Stuttgarter Achse wohl erstmal ausfällt, trotzdem, olé …


2. Einer gepflegten Partie Dungeoncrawl bin ich ja selten abgeneigt, denn egal ob im Rollen- oder Brettspiel, hier liegt der Fokus auf Abenteuer, Kampf, Exploration und Herausforderung – Punkte, bei denen ich immer voll dabei bin.
(more…)

Blogstöckchen via d6 Ideen

Juni 4, 2016

Bevor aus dem Stöckchen Lost Stöckchen III wird, nun die Antworten auf d6ideas Stöckchen:

1.) Habt ihr schon einmal das antike Rom als Rollenspielsetting genutzt? Wenn ja: Optimaten oder Populares?
Nein, obwohl es Versuche gab, Romeslayers zu entwickeln (hier) und ich mir recht interessiert Ante Portas angeguckt habe (dort). Hätte ich eigentlich mal Bock drauf …
(more…)

Lost Stöckchen II

Mai 22, 2016

Neben dem ersten Stöckchen gab es noch ein zweites, welches sogar doppelt anflog aus Richtung Buch Eibon und Talasu.

1. Welches Rollenspielprodukt hat dich persönlich am meisten geprägt?
Das war vermutlich das Fanzine „Der Letzte Held„, deren Phasen ich im Rahmen des Fanzinekarnevals schonmal vorstellte.

(more…)

Media Monday #255

Mai 16, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. So ein langes Pfingstwochenende verleitet ja regelrecht dazu bei einem Brettspiel zu entspannen. Bei mir war das Shadows of Brimstone. Großartiges, großflächiges Spiel, welches mir den Sense of Wonder vom einstigen HeroQuest wiedergibt, welches dieses längst verloren hat und keines außer einer selbstaufgebohrten Version von Advanced HeroQuest / Warhammer Quest wiedergeben konnte – und das Sense of wonder hält nun schon lange an …


Vom Hintergrund her geht es um Dunkelstein (Darkstone), welches in den Minen rund um Brimstone, ein typisches Goldgräberdorf in den USA 1880, gefunden wurde, ein sehr wertvolles Metall, welches mit ihm geschmiedete Produkte verbessert. So sammelte man das Metall in großen Lagern rund um Brimstone, dummerweise hat dieses Material aber eine Art kritische Masse und explodierte. Dies reißt Löcher in die Dimensionen und lockt fremdartige Wesen an … Shadows of Brimstone mischt Horror mit Western-Themen zu einem (voll-) kooperativen Dungeoncrawler mit weirden Tabellen und hoher Langzeitmotivation. Das ganze ist schon sehr, sehr RPG-nahe, läuft komplett zufallsorientiert ab und geht sehr, sehr schnell. Ein Kritiker sagte mal sinngemäß: „Ich kenne kein Spiel, bei dem man so vielen Monstern gegenübersteht und man glaubt, dass man tot ist. Und keines, wo die Viecher so schnell wieder vom Brett genommen werden können …“. Dem schließe ich mich an, ist für mich eine wunderbare Mischung aus allem, was ich mag!

(more…)

Media Monday #205

Juni 1, 2015

1. Nicht erst seit gestern habe ich ein regelrechtes Faible für den Münsteraner Tatort, denn hier gelingt mal die Kombination aus Humor und Krimi – in Deutschland. Eigentlich unfassbar. Heute gelungene neue Folge, bei der Börne und Thiel ein homosexuelles Ehepaar geben müssen, weil der reiche Schwippschwager aus Amerika vorbei guckt.

2. The Following ist in seiner Ausgestaltung doch recht heftig, was bei mir für eine Überraschung sorgte. Bisher durchaus interessant und spannend, andererseits ist mein Dispension of believe leider von Minute 30 an übersprapaziert. Welch logistische Meisterleistung das denn wäre … Irgendwer fragte in der Serie (zurecht), „wie lange er das geplant hätte“. Ja, leider unglaubwürdig. Genau daran ist auch schon Gesetz der Rache gescheitert.

3. Das Erjagen eines Titanen bei Attack on titans war meines Erachtens von vornherein zum Scheitern verurteilt, schließlich laufen die selten alleine rum…

(more…)

Media Monday #203

Mai 18, 2015

1. Eine der häufigsten Übertreibungen ist „Das wird schon wieder!“. Wird es selten. Im Fall des VfB Stuttgart sieht es aber so aus, als könnte es klappen!


2. El Mercenario empfand ich als sehr künstlerisch, so dass ich von den tollen Ölbildern (in einem Comic) ziemlich geflasht war. Meisterlich!

(more…)

D&D 40th Anniversary Blog Hop Challenge – Teil 4 (Frage 22-28)

März 2, 2014

Und der abschließende Teil der D&D 40th Anniversary Blog Hop Challenge!

22. First D&D-based novel you ever read (Dragonlance Trilogy, Realms novels, etc.)? – Das erste D&D-basierte Buch, welches Du gelesen hast (Drachenlanze, Vergessene Reiche, etc.)? – Das dürfte die Chroniken der Drachenlanze sein. Fand ich sehr gut, würde mir auch heute noch gefallen, fand die Folgebänder aber schwächer.

23. First song that comes to mind that you associate with D&D. Why? – Welcher Song kommt Dir zuerst in den Sinn, den Du mit D&D assozieren würdest? Warum? Hmm. Mittlerweile würde ich zu Never split the party oder dem Ohrwurm Roll a d6 tendieren. Das sind so die Ohrwürmer, die kleben geblieben sind. Zwar höre ich auch viel Doom Metal und anderen Kram, welches auch phantastische Elemente beinhalten, aber das assoziere ich nicht in erster Linie mit D&D.

24.) First movie that comes to mind that you associate with D&D. Why? – Der erste Film, der Dir in den Sinn kommt, welchen Du mit D&D assozierst? Warum? Leider nicht Dungeon & Dragons … Obwohl der dritte kultige Elemente enthält. Es ist, denk ich, Herr der Ringe – Die Gefährten. Er ist zwar nicht D&D-typisch, aber ein wichtiges Kernelement, die Gruppenbildung – die Party – ist dort erfasst und ebenso das Exploring, das Reisen durch die Wildnis. Oder Astropia, auch wenn es da eher der liebevolle Blick von außen ist. Oder The Gamers …

25.) Longest running campaign/gaming group you’ve been in? – Welches war die längste Kampagne, an der Du beteiligt warst? – Das dürfte unsere Dungeon Crawl Classics-Kampagne sein, in der wir einige größere und einige kleinere Abenteuer der DCC-Reihe gespielt haben und die im TPK endete – großartiges Erlebnis! Es begann in Greyhawk (Oerth), wir kamen nach Aereth (der DCC-Welt) und haben dort viele großartige Abende und Abenteuer erlebt – etwa über drei Jahre, aber sehr regelmäßig.

26.) Do you still game with the people who introduced you to the hobby? – Spielst Du noch mit den Leuten, die Dich zum Hobby gebracht haben? – Ein klares Jain … Ich hab mich selbst zu diesem Hobby gebracht, was vermutlich gar nicht so oft vorkommt. Mir zur Seite Stand Basti, wir haben fanatisch Einsamer Wolf und HeroQuest gespielt und staunend vor den DSA-Boxen gestanden und schließlich eine gekauft – und im HeroQuest-Style das Orkland erforscht. Wie herrlich war das, ein Kästchen nach dem anderen zu erforschen. Leider beim Nachlesen Jahre später eine echte Enttäuschung, was hat man da für Chancen vergeben? Basti jedenfalls ist irgenwann vom Hobby abgesprungen. Bei der Versetzung zur neunten (kennengelernt hatte ich ihn in der 5ten) ist er leider sitzengeblieben und der Kontakt hielt zwar noch ne Weile, wurde dann aber vom Schulalltag dahingerafft. Jahre später hab ich ihn nochmal getroffen und weiß daher, dass er Chucks sammelt (diese Schuhe), aber kein RPG mehr spielt.

27.) If you had to do it all over again, would you do anything different when you first started gaming? – Wenn Du es Dir in der Summe anguckst, würdest Du etwas anders machen, wenn Du nocheinmal neu mit RPG starten würdest? Gleich mit D&D beginnen. Battlemap und Minis nicht verteufeln … Aber ernsthaft: Nein. Rollenspiel besteht vel aus Prägung und auch Prägung überwinden. Ich schätze auch meine negativen Erfahrungen.

28.) What is the single most important lesson you’ve learned from playing Dungeons & Dragons? – Welches ist die wichtigste Lektion fürs Leben, die Du von D&D gelernt hast? Freunde bereichern das Leben ungemein – und Freunde fürs Leben hab ich durch D&D (und Co.) viele gefunden. Wem das zu meta ist: Auch verlieren kann unheimlich Spaß machen – also: der Weg ist das Ziel? Lebe Dein Leben? Vielleicht auch: Manchmal ist ein Spiel einfach nur ein Spiel … Ein Phrasenschwein hätte sich gerade ziemlich bezahlt gemacht …

Media Monday #127

Dezember 2, 2013

Und wieder ist Media Monday, hier findet ihr den Ausgangsbeitrag, die Regeln und die anderen Teilnehmer. Bin gespannt über Eure Ansichten!

1. Meinen Artikel zum HeroQuest-Kickstarter würde ich aus heutiger Sicht ganz anders schreiben, denn das Ding ist ja schon wieder offline. Erstaunlich, die Spanier waren noch blauaugiger als gedacht. Schade!

2. Mich wundert es, dass in der Blogosphäre so wenig über den Dungeonslayers-Adventskalender geschrieben worden ist, denn das Ding war im letzten Jahr ein Highlight des Rollenspieljahres – und wird es wohl dieses Jahr wieder sein. 24 Beiträge aus der Community, dieses Jahr auch von soviel unterschiedlichen Personen. Auftakt macht übrigens Die Schatzinsel, eine Umsetzung des Literaturklassikers für Dungeonslayers!

3. Eine Blog-Aktion, bei der ich mich unbedingt auch mal beteiligen durchführen möchte, ist der Karneval von RSP-Blogs, denn da gibt.Im Februar hab ich Premiere mit dem Thema Zufallstabellen.

4. Zuletzt zum Kauf des entsprechenden Films/Buches/etc. inspiriert hat mich der Artikel zu Peter Hohmanns Magier des dunklen Pfades auf Würfelheld.

5. Der eine Artikel auf meinem Blog, der mich im vergangenen Jahr am meisten mit Stolz erfüllt hat, ist die Übersicht zu Wunsch ist Wunsch, Blogger vom 2012. 20 ganz, ganz tolle, freie und extrem liebevoll ausgearbeitete Artikel aus der bunten Welt des Rollenspiels, ich bin durchaus stolz auf die Leistungen der einzelnen Autoren und find es toll, dass die Übertragung des Secret Santicores geklappt hat! Und dieses Jahr können es noch mehr werden!

6. Der meistgelesene Artikel wiederum war übers Jahr betrachtet der alte Newsartikel zu Pathfinder Charakterbögen online (von 2009), gefolgt vom Fernsehtipp zu Parade’s End mit Benedict Cumberbatch. Der erste Artikel führt auch die Gesamtcharts an mit mittlerweile fast 6.000 Clicks.

7. Mein zuletzt gelesener Artikel war auf dem Blog der Seifenkiste und handelte von dritten Winter-OPC. Ja, Moritz, verdammt – es ist der dritte! Das ganze scheint eine Art Running Gag zu werden, jedesmal gerät da irgendwie ein Fehler rein … Aber ich freu mich über jeden der das Thema aufgreift und aufmerksam macht. Ein bisschen zittere ich nämlich, dass wir unsere 55 Preise loswerden – im letzten Jahr gab es 32 Beiträge …

[Kickstarter] HeroQuest 25th-Anniversary-Edition

November 26, 2013

Pünktlich zum 25. Geburtstag von HeroQuest wird eine neue Edition gekickstarted. Mit 94 Dollar ist man dabei … Nicht gerade günstig – und auch rechtemäßig wohl nicht ganz unproblematisch. Trotzdem natürlich ist HeroQuest der Vorreiter eines ganzen Batallions von Brettrollenspielen, den QuestGames.