Posts Tagged ‘LARP’

Lost Stöckchen I

Mai 19, 2016

Vor einiger Zeit wurden mir Stöckchen zugeworfen, hab aber keine Zeit gefunden, die zu beantworten. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und dank eines aktuellen Stöckchens reiche ich am Ende auch eines weiter mit einem Best-of der gestellten Fragen.

So, los geht es mit dem Stöckchen von Teylen.

1. Was hälst du von der OSR (Old School Revival)?

(c) William McAusland, used with permission

(c) William McAusland, used with permission

Ich mag OSR. Das Spielgefühl kommt meinem Geschmack häufig entgegen. Deutlich mehr mag ich aber OSR 2.0-Produkte, z.B. Lamentations of the Flame Princess,Dungeon Crawl Classics sowie und gerade auch Dungeonslayers. Allen drei gemein ist, dass sie nicht klonen, sondern ihr Vorbild weiterentwickeln. Dungeonslayers hat ja so gesehen kein direktes, einzelnes Vorbild, sondern das wollte (und will) das altmodische Spielgefühl herstellen. Die OnePages hab ich im wesentlichen dort schätzen gelernt, ebenso schätze ich das „Do-it-yourself“. Auch das Stichwort Herausforderung an den Spieler spricht mich an, Rätsel mag ich sowieso, auch Tödlichkeit genieße ich, wohlgemerkt als Spieler. Insgesamt kann oft oldschooliges bei mir punkten, wenn es etwas modern angemacht ist. Dungeonworld hat ja durchaus seine interessanten Seiten, Beyond the wall könnte mir gefallen.

(more…)

[Fernsehtipp] Man vs. Fly – Liverollenspieler

April 21, 2016

Heute abend gibt es in der Reihe Man vs Fly („Mann gegen Fliege“) die Folge Live-Rollen-Spieler. In dem 60-Sekunden-Clips treten einzelne Personen gegen eine Fliege an, das ganze vor dem Hauptfilm um 20:15 auf Tele 5, also ca. 20:11. Diesmal also ein LARPer … Na mal sehen, was das wird …

Media Monday #251

April 18, 2016

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv.

1. Enttäuschung drückt nicht annähernd aus, was ich empfand, als ich mal wieder den Bayern-Radiotatort hörte. Die Kernstory war ja nicht schlecht, aber diese Dialektik und die völlig übertriebene Geräuschkulisse. Da stand auch mir das Wasser bis zum Hals. Aber immerhin kostenlos in der Mediathek (oder direkt) und es gibt auch gute Radiotatorte …

(more…)

[Filmtipp] Knights of Badassdom

April 5, 2016

Der nerdige LARP-Film Knights of Badassdom mit Peter Dinklage und Summer Glau läuft heute abend um 20:15 auf Tele 5.

(more…)

Das ultimative Nerdstöckchen

Dezember 4, 2015

Nerd-Wiki wirft ein Nerdstöckchen, genau das richtige für die besinnliche Adventszeit.

1. Ein gelangweilter Krösus steckt Dir einen 500€ Schein zu mit den Worten „Kauf Dir was Schönes, Nerd.“ Was kaufst Du Dir?
Hmm, ich hätte einige Anschaffungen:
– 100 Euro für LARPstiefel
– 100 Euro für ne Conkarte für die Heinzcon (und nen Schlafplatz)
Dann hat mir jemand von einem LARP-Laserschwert bei Kickstarter erzählt, da könnt ich nicht widerstehen … Ich vermute, er meinte das hier.

2. Der Film Dungeons & Dragons 3 ist für die meisten vermutlich eine üble Gurke, doch ich liebe ihn trotzdem, weil… es endlich, endlich ein D&D-Film ist denn man lieben kann. Hab ja auch ein Exemplar an den Ausgespielt!-Podcast geschickt, die zum Urteil „überraschenderweise guckbar“ kamen.

3. Du hast im Suff eine Wette verloren und MUSST Dir ein mindestens faustgroßes Superheldenzeichen tätowieren. Welches wählst Du und wo kommt es hin? Deadpool. Den find ich durchgehend unterhaltsam. Vermutlich würde ich mir aber eher eine Greifenklaue tätowieren lassen. Oder den Punisher-Totenschädel. Der sieht schick aus und ist auch unterhaltsam. Trotzdem würde ich wohl ein eher selten gezeigtes Körperteil wählen. Oberarm? Bauch? Rücken?

4. Nenne 3 nerdige Dinge, die jetzt gerade auf Deinem Schreibtisch (oder in der Nähe) stehen/liegen/hängen/schweben.
– Star Wars-Am Rande des Imperiums-Grundregelwerk sowie meine doppelten ReWe-Star Wars Comicshells. Letztere will ich teilweise als Tokens im RPG nutzen.
– Iron Kingdoms Entfesselt-Abenteuerset mit den Minis obendrauf. Tolles RPG-Tabletop-Crossover. Rezi folgt.
– Störtebeckers Logbuch #17. Altes Fanzine. Zur Recherche im Fanzine-Karneval.

5. Mit welchem noch lebenden Star (Schauspieler, Musiker, Cosplayer, Schriftsteller, you name it) würdest Du gerne mal einen ganzen Tag verbringen? Und was würdet ihr an diesem Tag zusammen tun?
Ich glaub, Nathan Fillion wäre cool. Ich würd dann mit ihm ein Old Slayerhand-Starslayers-Crossover zoggen und Firefly so fortsetzen mit dem originalen Captain Reynolds.

6. In welcher fiktionalen Welt (Roman, Film oder Game) würdest Du gerne leben? Warum?
Unsere Welt ist eigentlich ein schöner Ort und trotz meiner Faszination für (post-)apokalyptische Settings würde man sich dort eher nicht hinwünschen. Mittelerde ist definitiv ein schönes Fleckchen.

7. Du hast wahnsinniges Glück und ziehst einen uralten, vergessenen Wunschring aus einem Kaugummiautomaten. Was wünschst Du Dir mit dem einen verbliebenen Wunsch, wenn „mehr Wünsche“ und „Weltfrieden“ nicht zählen?
Ein Besuch des Todessterns. Vorzugsweise lange vor der Schlacht von Yavin …

8. Was würdest Du bei einem Ausflug in die Natur lieber finden, ein magisches Schwert oder eine Alienwaffe? Warum? Hat beides seinen Reiz. Als Ingenieur ist die Alienwaffe vermutlich das technisch reizvollere, aber je nach Fähigkeit des Schwertes ist das auch nicht auszuschlagen. Wenn es ein intelligenter mag. Gegenstand ist hat man gleich einen immer verfügbaren Mitspieler für seine Rollenspielrunden mit viel Erfahrung im Fantasygenre … Und wenn er (oder sie) einen guten SL abgibt, sind lange 1:1-Runden garantiert …

9. Welches Buch, Computerspiel oder Comic würdest Du gerne ENDLICH mal verfilmt sehen und von welchem Regisseur? Standardmäßig Cugel und die Dying Earth von Jack Vance. Aktuell frage ich mich aber gerade, warum die Metro 2033-Reihe noch keine Umsetzung gefunden hat. Als Regisseur würde ich Christopher Nolan wählen.

10. Was lässt Dich zum Hulk mutieren? Welches Thema kann eine „Nerd Rage“ in Dir auslösen?
Die Themen DSA und Würfel drehen sind höchstgeeignet, um mich in Nerdrage zu versetzen …

 

Media Monday #227

November 2, 2015

Neue Woche, neuer Media Monday, wie immer via Medien-Journal präsentiert. Die dortigen Vorgaben in kursiv. Wer nicht nur Filme schaut, sondern auch Rollenspiele spielt, kann auch an der RPG-Blog-O-Quest teilnehmen, die am Sonntag zur 2. Ausgabe gestartet wurde.

1. Mad Max – Fury Road bräuchte ich persönlich mir jetzt nicht noch mal ansehen, aber der Film ist echt gut gelungene, moderne Action und endlich mal ein Refresh, was sich lohnt. Ursprünglich sollte ja wohl auch Mel Gibson die Rolle wieder spielen, erst nach erneuten Verzögerung (Stichwort: Irakkrieg) gab es die endgültige Absage. Kurze Meinung zum Film.

2. Der Hype um Er ist wieder da hat mich nun auch angesteckt. Ein sehr unterhaltsamer, witziger und irrwitziger Film. Der Halb-Doku-Charakter ist einerseits kritisch zu beäugen, andererseits passend. Man muss halt erstmal einordnen, dass der NPD-Vorsitzende eigentlich „Apfel“ und nicht „Birne“ heißt und diese Szene gefakt ist (nichtsdestotrotz großartig!), während in der Szene(n) mit der Fanmeile nur der Schauspieler Oliver Masucci und der linke Provokateur. Die Hitler-Darstellung ist in jedem Fall sehr überzeugend und beeindruckend. Und viel entlarvende „Ich bin ja nicht rechts, aber …“-Aussagen kommen natürlich auch und lassen aufhorchen. Interessant ist natürlich die Medienkritik Hitlers im Buch/Film, insbesondere am Verblödungs-TV. Aber auch der Film greift es an anderer Stelle auf, wenn sie Ausländerwitze für Hitlers Comedy-Auftritt schreiben sollen. Da bleibt den Autoren (und Zuschauern) das Lachen im Halse stecken – und beim souveränen Auftritt in der Show übrigens auch. Kurzum, sehenswert. Zum Lachen (, zum Lachen im Halse stecken bleiben) und zum Drübernachdenken.

(more…)

[Youtube] Faktenflut über Rollenspiele

August 27, 2015

Schönes, schnelles Youtube-Fundstück mit 33 Fakten zu Rollenspiel, Computer-Rollenspiel und LARP. Das Fallout ursprünglich auf GURPS laufen sollte, war mir tatsächlich auch neu – gefunden via BDSA.

[LARP] Die Erstellung eines Morrs-Priesters – Teil II

Juni 6, 2015

Unser LARP-Profi besserwisserboy  hat schon mehr als einen Charakter gebastelt. Wie er dabei vorgeht, stellte er hier kurz vor, es wird ein Morrpriester aus Warhammer. Weiter geht es:

Von Rückschlägen und Fehlkäufen

Tja, selbst bei einem alten Larp-Fuchs wie mir geht selten alles ganz glatt und auch so mancher Fehlschlag ist zu verbuchen. So auch bei diesem Konzept.

(more…)

Media Monday #204

Mai 25, 2015

1. Ein Extended oder Director’s Cut, der einen Film gehörig aufgewertet hat, war der zu Königreich der Himmel, denn der macht den Film gehörig besser.

2. Das beste Film-Musical ist 300. Oder 300 II. Epic! Manche mögen dazu ja Manowar anmachen, aber ich tendiere da eher zu Heavy Metal. Atlantean Kodex vielleicht? Nein, das ist ein Fall für Doomsword!

3. Ganz viele mögen ja Vampire: Die Maskerade, wobei mir schon beinahe die Galle hochkommt, weil ich das Thema Vampire endgültig für mich abgehakt habe – nicht erst seit die zu funkeln begonnen haben. Trotzdem freut es mich für die Fans, dass der deutsche Kickstart durchgegangen ist.

(more…)

[LARP] Die Erstellung eines Morrs-Priesters – Teil I

Mai 22, 2015

Unser LARP-Profi besserwisserboy  hat schon mehr als einen Charakter gebastelt. Wie er dabei vorgeht, stellt er hier kurz vor, es wird ein Morrpriester aus Warhammer.

Also da ich ganz gerne Priester spiele und zudem Warhammer mag, habe ich mir für meine nächste Rolle einen Morrpriester ausgesucht. Das sind Totenpriester aus der Warhammerwelt.

1. Schritt: Zeitrahmen setzen!

Der Charakter soll bis spätestens zum Epic Empires 2015 (August) fertig werden. Sollte machbar sein. Wichtig ist aber die Dinge die ich nicht selber bastle und anfertigen lassen will, möglichst schnell in Auftrag zu geben und eine Deadline zu setzen.
Habe ich gemacht.

2. Schritt: Geldlimit setzen

Bei mir eine etwas schwierige Sache, da sich immer wieder Dinge einschleichen, die ich nicht brauche, aber die trotzdem super dazu passen. Daher setze ich das Budget meist schon sehr flexibel an und versuche es nicht zu weit zu übertreffen. Für „Projekt Morrpriester“ veranschlage ich 1000 bis 1500 Euro insgesamt. Bin selber gespannt, ob das klappt…

3. Schritt Nachforschungen zum Konzept und schauen, was ich benötige

Morrpriester sind in den Regelwerken des Fantasyrollenspiels recht genau beschrieben und dazu noch recht einfach und langweilig. Schwarze Robe und das war es fast schon…
Mir zu langweilig, daher entscheide ich mich eher für die Versionen und Artworks des Computerrollenspiels.

Wichtige Fakten:
Totengott mit Affinität zu Schlaf, Visionen/Prophezeiungen, Feind der Untoten
Symbole: Rabe, Rose, Sanduhr, Portal, Schädel
Farbe: Schwarz. Ich entscheide mich noch für Violett als Zweitfarbe.
Waffen/Rüstungen: Eher wenig. ich entscheide mich vorerst für einen Rabenschnabel (wie bei Boron dem Totengott von DSA) einem Stab aus Knochen und evtl. einem Dolch.

4. Schritt: Basisgewandung

Da schaue ich erst einmal was ich bereits habe. Schwarze Robe mit Goldborte, Gürtel, schwarze Schnabelschuhe, schwarzer Umhang, mehrere schwarze Mittelalterhemden. Als Hose werde ich wohl eine ebenfalls Schwarze Stoffhose oder eine unbedruckte Jogginghose verwenden, eigentlich recht egal, da man davon eh fast nichts sehen wird. Alles da und kostet kein Geld.
Als Kopfbedeckung finde ich eine Gelehrtenkappe aus schwarzem Leder und eine Hirnkappe aus schwarzem Filz.

Für eine Art offene ärmellose Überrobe und ein Schulerteil mit Kragen bestelle ich violetten und schwarzen Baumwollsamt. Kostenpunkt knappe 100 Euro.

Um den Rabenaspekt zu betonen und einen Eyecatcher zu haben lasse ich mir Schultern in Form von Rabenköpfen aus GFK-Harz basteln. Eigentlich sollten noch kleine Kammern rein in denen ich Räucherwerk abbrenne, aber das würde zu heiss werden. Daher dann doch ohne viel Schnickschnack.
Ich habe auch einen richtig geilen Bastler gefunden, der mir die Teile innerhalb weniger Wochen gebastelt hat. Bin sehr zufrieden. Kostenpunkt 310 Euro.

Waffe bestellt. Mein Waffenbastler hat aber eher wenig Zeit. Sollte erst was ab Mitte Mai werden. Geplant ist ein langer Stab, der aus Oberschenkelknochen zusammengesetzt ist dann ein kleiner Schädel und darauf eine Sanduhr als Kopfteil.  Alles kampftauglich, dient aber wohl eher zum Posen. Kostenpunkt liegt wohl bei 160-180 Euro. Als Handwaffe habe ich einen 08/15 Rabenschnabel von der Stange gekauft.  Preis:35 Euro.

Da mich gewurmt hat, daß ich in meinen Schultern keine Weihrauch verbrennen kann, suche ich nach einer Alternative. Auf ebay finde ich einen sehr schönen Holzstab mit Rabenkopf (65 Euro) Da ich noch einen Gutschein für PayPal habe(40 Euro) kaufe ich das Teil. In den Schnabel will ich ein Loch bohren durch die ich die Kette eines Weihrauchschwenkers ziehe. Dann kann ich für Zeremonien den Stab wechseln und habe meinen Weihrauch. Bisher habe ich noch keinen schönen Weihrauchschwenker gefunden, aber das wird schon…
Der Stab gefällt mir sehr gut.

Als kleines Gimmick habe ich in meinem Fundus einen Raben in einem Käfig gefunden. Der wird in der freien Hand mitgeschleppt oder irgendwo hingehängt. Muss mir noch einen Namen für das Tier ausdenken und Stroh mit Heisskleber in den Käfig kleben…

Auf einigen Bildern tragen Morrpriester oder deren Tempelritter Umhänge aus Oberschenkelknochen. Das will ich auch. Anständige Knochen gießen zu lassen ist recht teuer (Form 100 Euro plus 10-12 Euro pro Knochen). Da wird gespart. 6 Halloween Knochensets bei Amazon gekauft. Kosten etwa 60 Euro. Bin mit dem Aussehen ganz zufrieden und habe 24 Knochen zum verbasteln, sollte reichen.

Zusätzlich habe ich noch 5 gegossene Rabenschädel aus Hartgummi und einen Menschenschädel aus extrem weichen Schaumstoff gekauft um die Gewandung zu pimpen. Kosten 70 Euro

Federn. Diverse schwarze Federketten aus China und gefärbte einzelne große Federn gekauft. Waren billig (um die 20 Euro). Federketten dienen als Verzeihung für die Klamotten und eine geplante Rabenmaske! Die großen Federn will ich an Gläubige verschenken.

Maske. Ich hatte an eine Art Ritualmaske gedacht und habe mir drei billige venezianische Masken mit langen Schnäbeln gekauft (kosten 10 Euro), die habe ich schwarz/matt angesprüht und will ich entweder mit Leder bekleben oder mit Federn.

Wird in Kürze fortgesetzt.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 93 Followern an